Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von TeslaHolic » 16. Jan 2017, 05:25

 
Beiträge: 76
Registriert: 24. Okt 2016, 19:19
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Alexandra » 16. Jan 2017, 13:57

Ich bekomme ja nun auch bald meinen Tesla und in die Tiefgarage eine eigene neue Strakstromleitung und eine Box von Meneken. Welche weiß ich noch nicht.

Sind diese beiden Verschmorungen, die hier gezeigt wurden, auch mit einer Box paßiert oder war da jeweils das Ladekabel vom Tesla dirket in der Dose?

Ich bin ja absoluter Laie, aber die Vorstellung, dass so was in einer Tiefgarage passieren kann ist natürlich beängstigend. Ist das Risiko bei einer neuen Starkstromleitung, extra abgesichert und Box geringer ? Ist die Box ein zusätzliches Sicherheitsmedium? Bzw., ist das Risiko höher wenn ich den Tesla direkt an eine Dose hänge?

Da ich gar keine Ahnung habe bitte auch für "Ahnungslose" beantworten. Lieben Dank!!
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 1. Nov 2016, 21:47
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Volker.Berlin » 16. Jan 2017, 14:03

Rein technisch ist das Risiko dasselbe. Es passiert selten und lässt sich, wenn überhaupt, nur durch regelmäßige fachgerechte Überprüfung vermeiden.

Praktisch gesehen ist das Risiko bei einer fest installierten Wallbox geringer, als bei einer CEE-Dose ("Starkstrom"/"Kraftstrom"/"Drehstrom"), an die der Tesla UMC (oder eine andere "mobile Wallbox") angeschlossen wird, einfach deshalb, weil ein Elektriker, der eine CEE-Dose installiert, normalerweise nicht an die ungewöhnliche Dauer-Belastung durch Elektro-Autos denkt; ein Elektriker, der eine Ladestation installiert, hingegen schon.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15526
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von elrond » 16. Jan 2017, 14:15

In jedem Fall dürfte es eine gute Idee sein, den installierenden Elektriker zu bitten, die bestehende Verteilung auch noch mal zu prüfen, ob da alles fest sitzt.

Ich überlege ja gerade, ob ich beim Büro auch eine Ladestation installieren lasse - und darauf speziell würde ich dann noch mal achten bzw. das noch mal weitergeben.

Ciao,
Gerhard
Model S 85 D
 
Beiträge: 823
Registriert: 28. Feb 2015, 01:26
Wohnort: Timmendorfer Strand
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Mathie » 16. Jan 2017, 14:27

Volker.Berlin hat geschrieben:Rein technisch ist das Risiko dasselbe. Es passiert selten und lässt sich, wenn überhaupt, nur durch regelmäßige fachgerechte Überprüfung vermeiden.

Praktisch gesehen ist das Risiko bei einer fest installierten Wallbox geringer, als bei einer CEE-Dose ("Starkstrom"/"Kraftstrom"/"Drehstrom"), an die der Tesla UMC (oder eine andere "mobile Wallbox") angeschlossen wird, einfach deshalb, weil ein Elektriker, der eine CEE-Dose installiert, normalerweise nicht an die ungewöhnliche Dauer-Belastung durch Elektro-Autos denkt; ein Elektriker, der eine Ladestation installiert, hingegen schon.


Man sollte, egal ob man eine Ladestation oder eine CEE installieren lässt, den Elektriker darauf hinweisen, dass die Installation regelmäßig und stundenlang (ein leerer 100er saugt knapp 10h mit 3x16A) mit der vollen Nennbelastung betrieben wird. Darauf müssen zwar alle Installationen sowieso ausgelegt sein, es schadet aber nicht, wenn der Elektriker trotzdem nochmal darauf hingewiesen wird.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9192
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Volker.Berlin » 16. Jan 2017, 15:38

Vielleicht lohnt sich ein Blick auf diese Seite. Hier haben wir einige Elektriker zusammengetragen, die bereits Erfahrung mit Elektromobilität haben und bei mindestens einem Forumsmitglied gute Arbeit geleistet haben:
:arrow: viewtopic.php?f=33&t=5646&p=91326
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15526
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Alexandra » 16. Jan 2017, 15:39

OK vielen Dank für Eure Antworten, dann werde ich nochmals extra darauf hinweisen.
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 1. Nov 2016, 21:47
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von BerlinTesla » 16. Jan 2017, 20:38

Auf unsere Email am Samstag kam übrigens keine Rückmeldung, Anruf heute morgen in der Firma - ja, ähhm wir geben das in die Fachabteilung und dann meldet sich jemand.
Wenn es die Hauptverteilung gewesen wäre, drei Tage im Dunklen - tolle Vorstellung. Werde morgen versuchen müssen die GF von denen an die Strippe zu bekommen und im Idealfall endlich einen Monteur der wenigstens mal einen Moment übrig hat, vorbei zu schauen. Nein, die Firma heisst nicht DGVO oder Basler...

Ich danke euch für eure tollen Beiträge und fachlichen Hinweise. Wenn es dazu führt, dass eine höhere Sensibilität bei der Beauftragung von Experten für Ladeinfrastruktur führt - prima.

Zu Alexandras Frage, die beste Menekes nützt nix, wenn die Kabel zu dünn sind und der Anschluß in der Hausverteilung schlampig verkabelt ist.
Vielleicht kuckst du wer in deiner Gegend öffentliche Ladesäulen betreibt und wendest dich an den Anbieter mit Bitte dir den Elektriker für die Ladesäulen zu nennen, die müssten das notwendige Wissen haben.
Lieber ein paar Euro mehr als mit so einer Unterverteilung wie meiner leben müssen...

PS, Für Berlin ist Paech definitiv zu empfehlen!
Neuer Tesla mit SuC Free gewünscht? - http://ts.la/sylvia7861 p.s. so ganz Free ist es nicht mehr :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 26. Apr 2015, 16:26
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Mathie » 16. Jan 2017, 20:59

BerlinTesla hat geschrieben:Auf unsere Email am Samstag kam übrigens keine Rückmeldung, Anruf heute morgen in der Firma - ja, ähhm wir geben das in die Fachabteilung und dann meldet sich jemand.
Wenn es die Hauptverteilung gewesen wäre, drei Tage im Dunklen - tolle Vorstellung. Werde morgen versuchen müssen die GF von denen an die Strippe zu bekommen und im Idealfall endlich einen Monteur der wenigstens mal einen Moment übrig hat, vorbei zu schauen. Nein, die Firma heisst nicht DGVO oder Basler...

Ich danke euch für eure tollen Beiträge und fachlichen Hinweise. Wenn es dazu führt, dass eine höhere Sensibilität bei der Beauftragung von Experten für Ladeinfrastruktur führt - prima.

Zu Alexandras Frage, die beste Menekes nützt nix, wenn die Kabel zu dünn sind und der Anschluß in der Hausverteilung schlampig verkabelt ist.
Vielleicht kuckst du wer in deiner Gegend öffentliche Ladesäulen betreibt und wendest dich an den Anbieter mit Bitte dir den Elektriker für die Ladesäulen zu nennen, die müssten das notwendige Wissen haben.
Lieber ein paar Euro mehr als mit so einer Unterverteilung wie meiner leben müssen...

PS, Für Berlin ist Paech definitiv zu empfehlen!

Wie, die standen nicht heute bei Dir auf der Matte, um den Schaden zu beheben?

Kannst Du mir bitte die Firma (gerne per PN) nennen, damit ich den Laden auf meine schwarze Liste setze?

Werde demnächst ein Neubauprojekt mit einer Garage ausschreiben, in der alle Stellplätze die Verkabelung für Ladestationen vorgerüstet werden sollen und da möchte ich nicht, dass unser Haustechnik-Ingenieur den Laden in unsere Ausschreibungsliste aufnimmt.

Hoffe, dass dein Anruf beim GF dazu führt, dass morgen jemand den Schaden beseitigt!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9192
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von einstern » 16. Jan 2017, 21:06

Danke für die Hinweise.

Eine Sache noch: Ich werde mich demnächst um Brandmelder kümmern. Einer wird dann im Sicherungsraum installiert.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5292
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: mmm, TESLars-Berlin, Thatsokay und 9 Gäste