Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Mathie » 15. Jan 2017, 16:50

TeslaHolic hat geschrieben:Schraubklemmen sind mit den vom Hersteller vorgeschriebenen Anzugsdrehmomenten anzuziehen.
Wenn man das vorgegebene Fenster einhält, sind keinerlei Probleme zu erwarten.
Allerdings darf man die Klemmen auch nicht zu feste anziehen, weil dann der Lockerungsschutz nicht mehr funktioniert

Interessanter Hinweis, Als unsere Ladedose gesetzt wurde hat der Elektriker alles von Hand mit einem normalen Schraubendreher festgezogen. Kriegt man das richtige Anzugsmoment mit ausreichend Übung auch nach Gefühl passend hin?

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9383
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von TeslaHolic » 15. Jan 2017, 18:46

Kriegt man das richtige Anzugsmoment mit ausreichend Übung auch nach Gefühl passend hin?

Die Erfahrung sagt "Nein".

Die Klemmen werden in der Regel zu feste angezogen.

Wenn natürlich der Draht falsch montiert wird, wie in dem Bild in dem Beitrag vorher zu sehen, hilft das richtige Drehmoment auch nicht. Hier hilft nur eine visuelle Kontrolle, und der Versuch die frisch angeklemmte Ader wieder aus der Klemme zu ziehen.
 
Beiträge: 76
Registriert: 24. Okt 2016, 20:19
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von velociped77 » 15. Jan 2017, 20:59

Was wäre der richtige Drehmoment für die Schraubklemmen?
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1242
Registriert: 6. Okt 2015, 16:30
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von einstern » 15. Jan 2017, 21:06

Was ist das denn für ein Werkzeug? Wie sieht das aus?
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5355
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von steuerzahler » 15. Jan 2017, 21:10

Hallo
Ich hab bis heute noch keinen Elektriker getroffen, der die Schraubklemmen mit Klingen, Pozidrive oder Philips mit Drehmoment angezogen hat!
Bin aber auch nur fürs gröbere spezialisiert und da wird jede Verbindung mit Drehmoment angezogen und markiert!
Wahrscheinlich ist da in Zukunft noch Handlungsbedarf.
Gruss Urs
PMT-Driver
 
Beiträge: 111
Registriert: 5. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Bern
Land: Schweiz

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Eike » 15. Jan 2017, 21:30

Was wäre der richtige Drehmoment für die Schraubklemmen?


so um die 3Nm steht im Datenblatt des entsprechenden Automaten. Gibt von Wera ( und anderen) Schraubendreher wo man Drehmomente einstellen kann.

Das mit dem Drehmoment war mir aber auch komplett neu. Ich sehe ehrlich gesagt auch kein Problem, wenn man mit 5Nm anzieht. Solange man den Sicherungsautomaten nicht sprengt, der ja das Gegendrehmoment aufbringen muss. Auch ein leicht gequetschtes Kabel hat ja immer noch den gleichen Durchmesser. Man möge mich korrigieren wenn ich komplett auf dem Holzweg bin ;)

Ich bin ausgebildete Elektrofachkraft, aber übe den Beruf nicht mehr aus. Ich höre das auch zum ersten mal mit dem Drehmoment. Bei uns war die "Regel" beim verdrahten von Unterverteilungen, dass man immer ALLE Schrauben in der entsprechenden UV nachzieht, wenn man sie schon mal offen hat. Egal was man dort dann genau getan hat. Dementsprechend die Neuinstallation doppelt ;) Nur bei den ganz großen gab es 1-2 Jährige Intervalle, da hat das Nachziehen auch schonmal ein wenig gedauert :roll:

Kommt aber oft vor, dass in Elektroinstallationen mal was schmort :oops: Ich denke in so gut wie jedem älteren Einfamilienhaus wo noch mit Lüsterklemmen gearbeitet wurde, finden sich 1-2 Unterputzdosen in denen es zumindest mal ein wenig geschmort hat.
 
Beiträge: 310
Registriert: 11. Nov 2015, 23:42
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von egn » 15. Jan 2017, 21:41

Ich kenne auch keinen "normalen" Elektriker der jemals ein Klemme mit einem Drehmomentschlüssel angezogen hat. Habe auch meinen Elektriker gefragt warum er due Klemmen nicht mit Drehmomentschraubendreher anzieht. Er meinte dass es bei diesen Stromstärken reicht die Federklemmen mit dem passenden Schraubendreher so fest anzuziehen wie es geht. Im Normalfall gibt es damit überhaupt keine Probleme, denn es geht nur um 32 A.

Ich habe in meinem Wohnmobil eine Li Energieversorgungsanlage (früher Blei) mit einer Belastbarkeit bis zu 600 A bei 24 V ADC. Ich habe alle Anschlussstellen mit Kontaktfett von Druseidt mit Metallpartikeln versehen und mit dem passenden Dehmoment angezogen und ich ziehe sie jedes Jahr nach. In den letzten 10 Jahren konnte ich weder eine Wärmeentwicklung noch einen erhöhten Übergangswiderstand bei voller Last feststellen.

Ich denke dass für Ladestationen tatsächlich eine regelmäßige Kontrolle alle paar Jahre erfolgen muss. Vor allem kann es nicht sein dass Ladestationen an Anlagen angeschlossen werden die nicht dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von elrond » 15. Jan 2017, 22:14

Bei mir ist Ende letzten Jahres im Hausanschlusskasten eine Phase durchgeschmort. Zum Glück aber nur geschmort - gebrannt hat es nicht.

War insofern doof, weil der Hausanschluss ja mit Siegel verschlossen ist - da konnte man vorher auch nicht einfach mal nachsehen und prüfen. Inzwischen hat unser Stromanschlussbetreiber den Hausanschluss ausgetauscht.

Ich vermute schon, dass das letztlich am Tesla lag - denn damit sind es schon erheblich höhere Ströme, die da immer mal wieder durchgehen. Immerhin hat es aber fast eineinhalb Jahre Tesla durchgehalten.

Aber einen Schreck habe ich schon bekommen, wie unbemerkt so etwas passieren kann! In diesem Fall waren die Auswirkungen auch deswegen so irritierend, weil ja in ganz vielen Räumen noch alles ging - da ja nur eine Phase betroffen war.

Ciao,
Gerhard
Model S 85 D
 
Beiträge: 823
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von TeslaHolic » 15. Jan 2017, 22:30

Wenn der Hersteller ein min. Drehmoment von 3 Nm und ein max. Drehmoment von 4 Nm angibt, sehe ich keinen Grund die Klemme mit 5 Nm anzuziehen.
Man muss davon ausgehen, dass der Hersteller sich etwas dabei gedacht hat.

So verhält es sich z.B. so, dass sich Metalle in der Regel bei Wärme ausdehnen. Der Leiter darf z.B bei Nennlast 70 Grad Celsius warm werden, somit wird die Klemme auf Dauer dieselbe Temperatur annehmen. Da Kupfer einen um 50% größeren Ausdehnungkoeffizienten hat als Stahl, kann die mit der Temperaturerhöhung zusammenstehende Längenausdehnung der Schraube zu einer mechan. Überlastung der Verbindung führen.

Die Sorgfalt der Schrauverbindung von der Stromstärke abhängig zu machen ist eher suboptimal. Auch bei nur 4 Ampere kann es zum Brand kommen ( P=I^2 x R), wenn auch zugegebenerweise weniger wahrscheinlich.

Da es heutzutage gute und bezahlbare Werkzeuge gibt, die den korrekten Anzug der Klemmen ermöglichen, ist es, nach meiner Meinung, fahrlässig diese nicht zu nutzen.
Noch dazu kommt, dass man mit solch einem Werkzeug wesentlich schneller und somit effektiver arbeiten.
Zuletzt geändert von TeslaHolic am 15. Jan 2017, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 76
Registriert: 24. Okt 2016, 20:19
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von frank.pigge » 15. Jan 2017, 22:39

Ich finde es so toll wenn solch kompetente Informationen hier im Forum niedergeschrieben werden! Das ist wirklich eine Wohltat hier zu lesen! Danke...!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1839
Registriert: 28. Sep 2014, 00:59
Wohnort: Wehrheim
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste