Seite 2 von 2

Re: Kabel vom UMC für eigene Ladestation verwendbar?

BeitragVerfasst: 21. Dez 2016, 23:15
von nickless
MichaRZ hat geschrieben:Wir verdanken einem großartigen Beitrag von stealth_mode das Wissen über den Kabelquerschnitt im UMC :-)
viewtopic.php?f=55&t=6887&start=20#p125479

Der Leiterquerschnitt von 4mm² ist zwar grenzwertig, aber bei der kurzen Länge für 32A zugelassen. Ich meine, es gibt auch Ladekabel von Fahrzeugherstellern, die für 22kW nur 4mm²-Kabel verwenden (Renault?). Insofern hätte ich keine Bedenken gegen eine Belastung mit 32A. Eine Prüfung der entstehenden Wärme bei Dauerlast solltest Du aber vornehmen. Idealerweise begrenzt Du den Strom auf 26A, wenn möglich.

... und ja... das ist nur meine Meinung zu diesem konkreten Anwendungsfall und keine allgemeingültige Handlungsempfehlung.


Danke für die Info, nun ich hab eh nur einen Lader verbaut und kann max. 11kW laden und die neuen können max. 16,5kW - von daher wäre eine Strombegrenzung auf 26A überhaupt kein Problem.

Re: Kabel vom UMC für eigene Ladestation verwendbar?

BeitragVerfasst: 21. Dez 2016, 23:17
von nickless
dan hat geschrieben:Akira hätte sonst einen kaputten UMC abzugeben sobald unsere Rücksendung bei ihm angekommen ist ;)

Soweit ich aber weiss sollte das Kabel tatsächlich mehr Querschnitt haben

Sent from my D5503 using Tapatalk


Na wenn nicht ausgerechnet der Stecker und Chargeportopener kaputt ist, wäre das natürlich super um zu testen ob das geht...