Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

kleiner 10 Cent
1
1%
10 bis 15 Cent
20
12%
15 bis 20 Cent
20
12%
20 bis 25 Cent
27
16%
25 bis 30 Cent
36
22%
30 bis 50 Cent
19
12%
über 50 Cent
9
5%
variabel je nach Auslastung oder Tageszeit aber unter 30 Cent
15
9%
variabel je nach Auslastung/Zeit, in der Spitze auch über 30 Cent
18
11%
 
Abstimmungen insgesamt : 165

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von Peter_67 » 1. Dez 2016, 10:54

Ich habe nochmal hier
https://www.tesla.com/de_DE/blog/update ... ng-program
nachgeschaut. Da steht:
"...Für Tesla Fahrzeuge die nach dem 1. Januar 2017 bestellt werden, sind 400 kWh freie Supercharger Credits (über 1.600 km) jährlich inkludiert, so dass alle Kunden weiterhin die Vorteile des kostenfreien Superchargings auf Reisen genießen können. Bei Nutzung darüber hinaus wird eine kleine Gebühr beim superchargen anfallen, die stufenweise berechnet- und weniger kosten wird, als das Auftanken eines vergleichbaren Verbrennerfahrzeugs..."

Da war meine Erinnerung
Peter_67 hat geschrieben:Tesla hat gesagt, dass die Kosten der Ladung vergleichbar mit einem Verbrenner sein werden....

wohl nicht richtig :o .
Ich korrigiere meinen Tipp für den Strompreis am SuC daher von >50 ct/kWh auf 30-50 ct/kWh.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von AliQuelle » 1. Dez 2016, 11:06

Wenn ich mir das Auto, das ich bezogen auf die Funktion am liebsten hätte, konfiguriere, komme ich mit allem Schnickschnak auf 50000 Eur (Ford Galaxy). Für mein Model S habe ich 120000 Eur gezahlt. Demnach sind 70000 Eur Spende für die richtige Idee, die ich als Earlyadopter und Fanboy zu zahlen bereit war. Nach ca 100000 km würde ich das Model S verkaufen, weil es vermutlich dann hoffentlich den vollständigen Autopiloten gibt und einen wesentlch größeren Akku. Bei einer Quote von 30% supercharging und meinem Hausstrompreis hat mir also Tesla ca. 2000 Eur Strom zurückgezahlt. Das ist nicht wirklich relevant. Der Strompreis, den Tesla aufrufen wird, ist mir also schnurzpiepegal. Viel wesentlicher ist es, dass es die Supercharger überhaupt gibt. Wegen des kostenlosen superchargens jetzt übereilt ein Model X zu kaufen, wäre Blödsinn. Entweder es gibt in drei Jahren das Model X in einer Ausführung, wie ich es wirklich will, oder es gibt den Ford Galaxy elektrisch zusammen mit einer Super-Ladeninfrastruktur (!). Das Gefühl "kostenlos" zu superchargen ist trotzdem irgendwie geil. Meine Schätzung: Tesla wird 30ct/kWh aufrufen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 25
Registriert: 17. Mai 2015, 11:56
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von jekruege » 1. Dez 2016, 12:08

Ich glaube es wird eher zeitgesteuert um schneller Platz zu schaffen und um den Problemen mit den Eichämtern zu umgehen.
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1488
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von segwayi2 » 1. Dez 2016, 12:13

Tendenziell ist das zeitgesteuerte ja schon smart, nur wie schon erwähnt steht dagegen das es ein ewiger Quell der Unzufriedenheit sein wird wenn man als zweiter sich einen Lader teilen muss und erst mal in die Schnarchladung geht. Selbst wenn es nur kurz ist und monitär sich nicht viel auswirken sollte, das würde die Unzufriedenheit schon sehr schüren. Deshalb glaube ich nicht an diese Konstruktion. Wenn dann schon ein Unterteilung nach der Lade Uhrzeit und Auslastung, auch wenn hier die fehlende von Tesla geliebte Einfachheit die Wahrscheinlichkeit der Realisierung schmälert.
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8902
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von mkk73 » 1. Dez 2016, 12:27

Bin schon neugierig ob Tesla bei uns in Österreich den gezogenen Strom in xx ct/kWh verrechnet. Laut einem österr. Betreiber von Ladestationen, dürfen bei uns nur EVU's Strom verkaufen. Daher wurde die Abrechnung von xx ct/kWh auf xx ct/Min. umgestellt. Ob das so stimmt kann ich nicht sagen. Könnte auch nur eine Ausrede gewesen sein. Hatte nachgefragt warum zeitabhängig abgerechnet wird...
Akkukapazität und Ladegeschwindigkeit sind durch nichts zu ersetzen. Beides gabs früher mal bei TESLA. ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. Jan 2016, 10:09
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von Leto » 1. Dez 2016, 12:31

teslator hat geschrieben:Ich habe mal von einem Verantwortlichen von TESLA die Information bekommen, dass Tesla pro 100 verkaufte Fahrzeuge/Land 1 SC Standort errichtet. Dies sei in der Fahrzeugpreis Kalkulation eingerechnet. Fahrzeug und Ladeinfrastruktur sind ja eine Einheit. So betrachtet müsste eigentlich die Kalkulation auf der Basis des bezogenen Stroms ohne Infrastrukturkosten (da diese ja im Fahrzeug einkalkuliert sind) erfolgen.


Vielleicht beim MS, sicher nicht beim M III, das muss einen niedrigen Preis haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von Leto » 1. Dez 2016, 12:34

Peter_67 hat geschrieben:Ich habe nochmal hier
https://www.tesla.com/de_DE/blog/update ... ng-program
nachgeschaut. Da steht:
"...Für Tesla Fahrzeuge die nach dem 1. Januar 2017 bestellt werden, sind 400 kWh freie Supercharger Credits (über 1.600 km) jährlich inkludiert, so dass alle Kunden weiterhin die Vorteile des kostenfreien Superchargings auf Reisen genießen können. Bei Nutzung darüber hinaus wird eine kleine Gebühr beim superchargen anfallen, die stufenweise berechnet- und weniger kosten wird, als das Auftanken eines vergleichbaren Verbrennerfahrzeugs..."

Da war meine Erinnerung
Peter_67 hat geschrieben:Tesla hat gesagt, dass die Kosten der Ladung vergleichbar mit einem Verbrenner sein werden....

wohl nicht richtig :o .
Ich korrigiere meinen Tipp für den Strompreis am SuC daher von >50 ct/kWh auf 30-50 ct/kWh.


Damit das da "weniger als bei einem vergleichbaren Verbrenner" steht werden doch die Preise verglichen. Meine Interpretation ist eben das sie nur ganz wenig weniger kosten wird. Aber wir werden sehen, zwischen 30 und 50 Cent mein Tipp.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von Naheris » 1. Dez 2016, 12:49

Ein Zeit-Tarif ist doch wie hier schon aufgezeigt nicht praktikabel, solange man als Zweiter an einer SuC-Ladegruppe eine wesentlich geringere Ladegeschwindigkeit erhält als der Erste, der nur kurz vorher ankam. Da ist Ärger vorprogrammiert, vor allem an SuCs, die überbelegt sind und nicht einfach ausgebaut werden können. Oder Tesla korrigiert das dann wieder, was letztendlich dann doch wieder auf einen kWh-Preis heraus laufen dürfte.

teslator hat geschrieben:Ich habe mal von einem Verantwortlichen von TESLA die Information bekommen, dass Tesla pro 100 verkaufte Fahrzeuge/Land 1 SC Standort errichtet.

Diese Information ist aber nicht korrekt. Tatsächlich ist das Verhältnis besser, sinkt aber kontinuierlich. In Q3 2016 war das globale Verhältnis 36,4 Teslas je SuC-Stall. Ein Jahr davor war es allerdings 29,5 je Stall (+23,4%). Das beste Verhältnis war Q1 2015 mit 28,1 je Stall.

Hier mal die gesammelten Daten:
https://teslamotorsclub.com/tmc/threads/tesla-supercharger-stats.75640/
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von egn » 1. Dez 2016, 13:34

Naheris hat geschrieben:Ein Zeit-Tarif ist doch wie hier schon aufgezeigt nicht praktikabel, solange man als Zweiter an einer SuC-Ladegruppe eine wesentlich geringere Ladegeschwindigkeit erhält als der Erste, der nur kurz vorher ankam. Da ist Ärger vorprogrammiert, vor allem an SuCs, die überbelegt sind und nicht einfach ausgebaut werden können.


Aber genau das regelt auch die Auslastung, was ja auch Zweck der Maßnahme ist. Und letztlich ist jeder über einen längeren Zeitraum betrachtet gleichermaßen belastet. Manchmal steht man alleine, manchmal zu Zweit und muss sich die Leistung teilen. Ich sehe nicht warum hier Ärger vorprogrammiert sein soll. Bei einem 100.000 Euro Auto sollte es normal nicht um die paar Euro beim Laden gehen.

Man lädt halt dann nur genauso viel dass man zum nächsten SuC kommt. Das ist genauso wie heute, wenn das Laden wegen zu vieler Fahrzeuge zu lange dauert und man es eilig hat.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von Naheris » 1. Dez 2016, 14:05

Betrachte es doch bitte einmal praktikabel. Denkst Du, eine Firma wird damit durch kommen grundlos und vom Kunden nicht zu beeinflussende und vom Wetter nicht bedingte Leistungsunterschiede in Kauf nehmen zu müssen, welche massive (Zeit-)Nachteile und gleichzeitig höhere Kosten mit sich bringen? Die Betroffenen zahlen ja nicht nur mehr, sie zahlen mehr und müssen dafür auch noch länger warten, ggf. weil Tesla einen zentralen Lader nicht ausbaut?

Es wird sich doch 100%-ig irgend jemand oder eine Institution finden, welche dann klagt und Recht bekommt.

Abgesehen wird Tesla doch viel schlauer sein als sich so den Ärger vieler Kunden zuzuziehen. Dafür sind sie zu gut in PR. Und bisher gab es noch keine wirklich dumme Lösung von Tesla. Warum sollten sie jetzt so ein Fass aufmachen? Glaube ich nicht.

Der Preis kommt meiner Meinung nach in Verbindung mit kWh, km (rated) oder %SoC (ggf. gestaffelt nach SoC und nach Batterietyp).
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste