Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

kleiner 10 Cent
1
1%
10 bis 15 Cent
20
12%
15 bis 20 Cent
20
12%
20 bis 25 Cent
27
16%
25 bis 30 Cent
36
22%
30 bis 50 Cent
19
12%
über 50 Cent
9
5%
variabel je nach Auslastung oder Tageszeit aber unter 30 Cent
15
9%
variabel je nach Auslastung/Zeit, in der Spitze auch über 30 Cent
18
11%
 
Abstimmungen insgesamt : 165

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von jonn68 » 30. Nov 2016, 15:57

segwayi2 hat geschrieben:ich habe nie verstanden das sie vertraglich nicht das Gewerbe wie Taxis ausgeschlossen haben. Das hätte ne Menge Druck rausgenommen.
Genauso wie Car Sharer der Killer jeder öffentlichen Ladeinfrastruktur sind, ist es das Gewerbe an vielen Stellen für den SuC


Sehe ich auch so, die gewerblichen sind ein großes Problem in der gesamtem E-Mobilität.

Ich hoffe Tesla kommt bald mit den Preisen, ich werden von vielen Kunden angesprochen ob ich noch umsonst nachladen könnte, das scheint in der Bevölkerung sehr wohl bekannt gewesen zu sein. Als potentieller Käufer wollte ich auch bald wissen, wie hoch die Kosten sind.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2113
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von jonn68 » 30. Nov 2016, 15:58

TeeKay hat geschrieben:@Niev: +1

Eine kWh-Abrechnung würde dem oft vermuteten Zweck der Abrechnung eh nicht gerecht werden: Dauerparker zu verscheuchen. Das braucht einen Zeittarif. Den Zweck könnte man aber auch erreichen, wenn Tesla nach 30min 15 Cent pro Minute berechnet, bis der Stellplatz geräumt ist und eine fair use Klausel in die Verträge einbaut. Wer in 90 Tagen mehr als 750kWh lädt, zahlt ab 750kWh in den ersten 30 Minuten auch 15 Cent pro Minute. Laden ist dann immer noch deutlich günstiger als zuhause, aber eben nicht mehr gratis.

Außerdem sollte Tesla ein auf Hubject aufsetzendes, europaweit gültiges Ladeprodukt anbieten und jedem Tesla beilegen.


+1
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2113
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von AlexDD » 30. Nov 2016, 20:15

Das Stellplatzproblem wird sich auch mit einem Zeittarif nicht lösen lassen. Nofalls stöpselt man remote aus. Ich denke auch generell nicht, dass sich Zeittarife jemals durchsetzen werden, da die Ladeleistung einfach zu variabel ist, als dass das jemals fair werden kann.

Ich gehe von ca. 30ct aus. 7-8l Diesel á 1,20 sind ca. 9€. sind bei 25KWh ca. 36 ct. Halbwegs deutlich drunter sind dann 30ct. Hat auch den psychologischen Vorteil, dass es "nicht teuer als zu Hause" ist.

Alex.
Model S 90D Deep Blue Metallic seit 11/16, Model 3 LR Autumn Fire seit 04/19, 20kWp PV, 50kWh Stromspeicher mit Notstrom
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 142
Registriert: 31. Jul 2016, 15:12
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von inspirED » 30. Nov 2016, 21:17

Da Tesla eigentlich immer logische und simple Lösungen bevorzugt, kann es meiner Meinung nach nur ein reiner Zeittarif sein.
z.B. pro Minute € 0,20
Nur dieses Modell zwingt die Fahrer die Ressource SuC optimal auszunutzen.

Wer gerne spart fährt voll geladen los oder lädt zu Nebenzeiten in denen an den Superchargern nichts los ist und lädt an einem freien Stall unter Ausnutzung der optmalen Ladeleistung mit >90kW
Das ergibt einen effektiven kWh-Preis von ca. €0,13

Derjenige, der zu Hause verpennt hat vollzuladen und dann zu den Zeiten unterwegs lädt an denen die SuC ohnehin chronisch hoch ausgelastet sind muss sich einen Gleichrichter teilen und bekommt velleicht nur 30kW.
Sein (evtl. durch schlechte Planung) verursachter SuC-"Ressourcenverbrauch" wird mit einem kWh Preis von 40ct "bestraft" und er steht dadurch nicht länger als wirklich unbedingt nötig.

Ein weiterer Vorteil eines reinen Zeittarifes ist die einfache Abrechnung. Keine eichpflichtigen Zähler sind nötig.
Man könnte z.B. Zeitkontingente prepaid erweben und diese Zeit würde auf dem Screen (oder App) sichtbar beim Ladevorgang kontinuierlich abgebucht.
smartED - einfach, wie für mich gemacht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 16. Jan 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von r.wagner » 30. Nov 2016, 21:26

Ansich guter Ansatz. Problematisch ist dabei, dass es für jemanden teurer wird, wenn sich ein zweiter Tesla an den Geschwisterstall stellt.
Die Streiterein kann ich mir schon jetzt ausmalen.
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2088
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von ulmerle » 30. Nov 2016, 22:34

segwayi2 hat geschrieben:ich habe nie verstanden das sie vertraglich nicht das Gewerbe wie Taxis ausgeschlossen haben. Das hätte ne Menge Druck rausgenommen.
Genauso wie Car Sharer der Killer jeder öffentlichen Ladeinfrastruktur sind, ist es das Gewerbe an vielen Stellen für den SuC


Warum sollten Tesla Taxen ausgeschlossen werden?
Grüße vom ulmerle!

Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017, verkauft!
Model 3 & Model 3P, seit 15.02.2019
Model Y LR Dual Motor, bestellt am 15.03.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 747
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von UTs » 30. Nov 2016, 23:30

Ich habe noch nie einen Verbrenner gehabt, der so viel verbraucht hat. Ich schätze, das 9l mindestens 30kWh entsprechen. Also höchstens 42ct/km in Deutschland. :(
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5608
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von UTs » 30. Nov 2016, 23:33

segwayi2 hat geschrieben:ich habe nie verstanden das sie vertraglich nicht das Gewerbe wie Taxis ausgeschlossen haben. Das hätte ne Menge Druck rausgenommen.
Genauso wie Car Sharer der Killer jeder öffentlichen Ladeinfrastruktur sind, ist es das Gewerbe an vielen Stellen für den SuC

Ich finde, gerade die Car Sharer haben für viele neue Ladestationen gesorgt!
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5608
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von Cupra » 30. Nov 2016, 23:37

Naheris hat geschrieben:15 cent mag der Stromkostenpreis sein.


Nie im Leben zahlt Tesla so viel für Strom.. bei den Mengen die sie abnehmen wäre ich schon überrascht wenn sie mehr als 8 Cent hinlegen würden... Vor allem Tagsüber ist auch in D der Strom quasi Gratis bzw. Grossverbraucher bekommen noch Geld wenn sie den Solarstrom nehmen. ;) Hier werden ganze Kraftwerke gebaut die mit dem Geld den sie den Strom den sie nehmen bekommen nochmal den Umsatz steigern. :mrgreen: Das ist ja das schöne am deutschen Förderprogramm. Der Markt is komplett am Ar... :D
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4599
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Umfrage: was wird Tesla am SuC pro kwh aufrufen?

von jonn68 » 30. Nov 2016, 23:53

Heute mit einem gewerblichen Kunden gesprochen:
- 3ct + Abgaben

Er sagte reiner Strompreis ist nur max 20%, der Rest sind Steuern etc..
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2113
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Deadpool, RC-TeslaS und 3 Gäste