Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von TG42 » 13. Sep 2013, 22:30

Hm, das macht Sinn, hab ich nicht zu Ende gedacht.
Vielen Dank.
 
Beiträge: 19
Registriert: 13. Sep 2013, 10:33
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von Volker.Berlin » 19. Sep 2013, 08:59

electrive.net hat geschrieben:Kooperation für häusliche Ladeinfrastruktur: Der Wechselrichter-Hersteller SMA will gemeinsam mit Belectric, Mennekes, Phoenix Contact und Schletter neue Lösungen für die Verknüpfung privater Photovoltaik-Anlagen mit E-Fahrzeugen entwickeln, um selbst erzeugten Strom besser zu verwerten.
bizzenergytoday.com, emobilserver.de

http://bizzenergytoday.com/sma_startet_kooperation
http://www.emobilserver.de/elektro-maga ... uktur.html
via http://www.electrive.net/
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15558
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von lonestar » 2. Feb 2014, 16:00

Boris hat geschrieben:Ich bin gerade kurz vor Auftragserteilung für eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 12 kWp auf unserem Bürogebäude. Der Installateur hat einen Datenlogger Solar-Log 500 angeboten.
Mir schwebt allerdings eine intelligente Steuerung für das Model S vor, und zwar eine Sun-Watch (werde ich ihm vorschlagen): http://sun-watch.net/index.php/eigenverbrauch/eigenverbrauchauto-laden
Und dann braucht man noch eine Ladestation, die dazu passen muss, z.B. die E.ON BasisBox Kombi mit bis zu 22 kW, siehe hier: https://www.eon.de/de/eonde/pk/produkteUndPreise/E.ON_eMobil/Ladeloesungen/index.htm


Hallo liebes Tesla Forum,
dies ist mein erster Beitrag und warum ausgerechnet hier ?

Ich war an der Realisierung des Projekt Sun-Watch <> E.On Wallbox beteiligt.
Mitgearbeitet habe ich an der Hardware-Koppelung per RS485 und als Ideengeber für die Steuerung des ABL-Sursum Controllers in den
ABL-Sursum/E.ON Wallboxen + abschließende Praxistests zur Optimierung der PV-EV Regelung.
Bei mir läuft die Kombination mittlerweile seit Projektbeginn im Januar 13 ohne Probleme, leider ohne Tesla, nur mit einem ZoE :oops:
Falls Fragen zur E.ON Wallbox und deren Anbindung an den Sun-Watch bestehen, bin ich gerne bereit zu Helfen - natürlich nur da, wo ich kann.
Gruß
lonestar

ZOEist seit 06/13 mit R210
ab 07/17 Q90 Z.E.40 R400
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 2. Feb 2014, 03:40
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von Boris » 2. Feb 2014, 16:50

Hallo Lonestar, prima danke !

Mein Model S wird voraussichtlich am 20.02.2014 geliefert. Die PV-Anlage ist fertig, die E.ON BasisBox Kombi ist bestellt und die Lieferung an mich unterwegs. Mit Sun-Watch Hr. Klatt ist geklärt was wir brauchen.

Ich melde mich !
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4189
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von lonestar » 2. Feb 2014, 17:33

@Boris
o.k. gerne ...

Da ich im Bezug auf Tesla ein "ladetechnischer Vollpfosten" bin, vorher ein paar Fragen an Euch ...

Mit was kann der AC Lader Typ 2 mässig umgehen
Kann Er ein- und/oder dreiphasig laden ?
Lässt Er beim Laden flexible sekundengenaue Ladestromänderungen durch die PWM zu ?
Was ist der mindest- und maximale Ladestrom des Teslaladers (1ph/3ph) ?
Wie reagiert Er auf Ladeunterbrechung / Ladefortsetung ?
Kann mich jemand von Euch schnell, mit wenigen Worten, auf Euren Stand bringen, ohne mich durch die Forensuche quälen zu müssen ?
Denn meine Sicht ist durch die Praxiserfahrung mit ZoE etwas eingeschränkt :mrgreen:
Gruß
lonestar

ZOEist seit 06/13 mit R210
ab 07/17 Q90 Z.E.40 R400
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 2. Feb 2014, 03:40
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von tubist88 » 2. Feb 2014, 18:04

lonestar hat geschrieben:Kann Er ein- und/oder dreiphasig laden ?


Ja.
lonestar hat geschrieben: Lässt Er beim Laden flexible sekundengenaue Ladestromänderungen durch die PWM zu ?


Das schreibt die Norm IEC 62196 vor. Es wird hier allerdings berichtet, daß Model S nicht mehr weiterlädt, wenn der Strom einmal unterschritten wurde. Ich habe nun eine regelbare Keba-Wallbox, kann es allerdings erst in 3 Wochen - wenn mein Model S geliefert wird - testen.
Vielleicht verirrt sich ein Model S Fahrer schon mal vorab an mein DSK, dann können wir schon vorher eine Aussage dazu machen.

lonestar hat geschrieben:Was ist der mindest- und maximale Ladestrom des Teslaladers (1ph/3ph) ?



1ph: 5-32A (die einzig sinnvolle Betriebsart für PV Anlagen <10kWp) 3ph: 5-16A bzw 5-32A bei Doppellader

lonestar hat geschrieben:Wie reagiert Er auf Ladeunterbrechung / Ladefortsetung ?


Fortsetzung wohl nicht möglich. Eventuell mit FW 6 gelöst
Was ich aber nicht als Problem sehe. Beim Ampera mit Bettermannbox, 0-10V Regelung und Powerdog hatte ich seitens der Regelung 6A (weniger geht beim Ampera nicht) als Minimum eingestellt. Wenn also eine Wolke, dann wird eben mal kurz etwas aus dem Netz bezogen. Dauernd den Lader an- und abzuschalten bei Wolkendurchzug oder Heizphasen der Waschmaschine/Herd ist sicher nicht gesund. Ist genug Überschuss da, fährt der Strom hoch. Wird´s draußen dunkel und ich brauche den Wagen nicht, schalte ich manuell ab. Geht beim Model S ja noch eleganter über die App.
http://www.mmbike.de
S85 EZ 04/14 verkauft 12/15 mit 142.000 km; 189 Wh/km LDV
03/16: S85 mit AP 150.000 km
04/12 Ampera 140.000 km; 1,3 l/100km LDV
16,8 kWp PV, intelligente (Loxone) Ladestation 22kW
04/15 LiFeYPo4 Selfmade Heimspeicher 8 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 753
Registriert: 2. Jul 2012, 11:09
Wohnort: Bad Kissingen (LKr.)
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von volker » 2. Feb 2014, 18:16

> Da ich im Bezug auf Tesla ein "ladetechnischer Vollpfosten" bin, vorher ein paar Fragen an Euch ...
>Mit was kann der AC Lader Typ 2 mässig umgehen
>Kann Er ein- und/oder dreiphasig laden ?

ja und ja

> Lässt Er beim Laden flexible sekundengenaue Ladestromänderungen durch die PWM zu ?
begrenzt. Fällt der per PWM signalisierte Ladestrom unter die im Fahrzeug eingestellte Stromstärke, geht das Auto auf Störung.
Abhilfe wäre, einen möglichst niedrigen Ladestrom einzustellen, aber dann kann man unter Umständen nicht den ganzen Solarertrag laden und/oder das Auto lädt nicht bis zum gewünschten Batteriestand.

> Was ist der mindest- und maximale Ladestrom des Teslaladers (1ph/3ph) ?
Aktuell 13A pro Lader und Phase. Die meisten Model S haben Doppellader, dann sind es 26A pro Phase.
Ab März will Tesla ein Problemteil im Lader austauschen, dann sind 16A bzw. 32A bei Doppellader möglich.

> Wie reagiert Er auf Ladeunterbrechung / Ladefortsetung ?
Habe hier keine Erfahrungen, aber dürfte recht zicking sein.

> Kann mich jemand von Euch schnell, mit wenigen Worten, auf Euren Stand bringen, ohne mich durch die Forensuche quälen zu müssen ?
Bitte ergänzen bzw. korrigieren.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11321
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von lonestar » 2. Feb 2014, 19:01

o.k.
Soweit ich das hier lese, kann das der Lade-Controller der Wallbox alles abdecken.
Er regelt die PWM dabei in 0,1% Schritten von 8%(4,8A) bis rauf auf ... :mrgreen: 96%(80A) - gut soweit ...

Sun-Watch bietet im Automatikmode eine einstellbare Mindesstromstärke um Wolkenlöcher zu überbrücken, natürlich dann mit evtl. Netzbezug.
Damit wäre das Problem bei unterschreiten der Ladestromschwelle zu lösen.

Die Frage nach Unterbrechung/Fortsetzung wäre nur interessant, wenn jemand partout NUR Sonnenstrom tanken möchte.
Bei Euren Akkugrössen und einer kleineren PV könnte das dann evtl. tagelang dauern, aber wer will das schon, man will ja fahren nicht nur laden :D

Nee.. was Ihr mir so antwortet - spricht eigentlich nichts gegen eine PV-gesteuerte Ladung mit Sun-Watch und E.ON Wallbox !

Danke Euch für die Aufklärung.
Gruß
lonestar

ZOEist seit 06/13 mit R210
ab 07/17 Q90 Z.E.40 R400
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 2. Feb 2014, 03:40
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von tubist88 » 2. Feb 2014, 19:03

volker hat geschrieben:Abhilfe wäre, einen möglichst niedrigen Ladestrom einzustellen, aber dann kann man unter Umständen nicht den ganzen Solarertrag laden und/oder das Auto lädt nicht bis zum gewünschten Batteriestand.


Bitte erkläre das. Ich plane, es wir folgt zu machen:

Einphasig laden mit 32A (nach dem Hardwareupdate). Im Model S stelle ich als Ladestrom 32A ein. In der Steuerung der Wallbox stelle ich 5A als Minimum und 32 A als Maximum ein. Sobald morgens die Sonne kommt, schalte ich manuell ein.
Dann wird mit 5A geladen, auch wenn der Überschuss noch nicht reicht. Kommt mehr Überschuss, regelt der Strom bis 32A hoch. Den ganzen Solarertrag hätte ich nur dann nicht, wenn ich mehr als (230V x 32A) 4,7 kW Überschuss hätte. Da um die Mittagsspitze aber auch die Waschmaschine/Trockner etc laufen, kommt das nicht oft vor. Bis zum gewünschen Batteriezustand lädt er auch dann, wenn die Sonne untergegangen ist, aber eben nur langsam, mit 5A. Warum sollte er das nicht tun?

Will ich schneller laden, lade ich mit 3 Phasen, dann verschenke ich garantiert keinen Überschuss, nehme aber in Kauf, daß bei Bewölkung mehr aus dem Netz bezogen wird.
http://www.mmbike.de
S85 EZ 04/14 verkauft 12/15 mit 142.000 km; 189 Wh/km LDV
03/16: S85 mit AP 150.000 km
04/12 Ampera 140.000 km; 1,3 l/100km LDV
16,8 kWp PV, intelligente (Loxone) Ladestation 22kW
04/15 LiFeYPo4 Selfmade Heimspeicher 8 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 753
Registriert: 2. Jul 2012, 11:09
Wohnort: Bad Kissingen (LKr.)
Land: Deutschland

Re: Laden über Photovoltaik mit intelligenter Steuerung

von lonestar » 2. Feb 2014, 19:27

Apropos
... Keba-Wallbox ...

Nur zur Info !
Herr Klatt (Sun-Watch) sucht einen Betatester für die Steuerung einer Keba-Wallbox, habe ich mal im PVF gelesen.
Hier der Link dazu.
Gruß
lonestar

ZOEist seit 06/13 mit R210
ab 07/17 Q90 Z.E.40 R400
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 2. Feb 2014, 03:40
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste