Sammelbestellung Kabel und Adapter

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von LuckyLuke » 20. Aug 2013, 16:42

Ok, I will continue in English, is easier for me as well. :) You can reply in German though since I can understand it very well (grew up 1km from border).

From order until delivery here is about 3 weeks. I am located really close to NRW area so it could be possible to bring the cables to a central location for a meeting or such.
You can also order the plugs and/or cables separate if you wish to use them for your own evse box or make your own cable etc. Or choose a ready to use cable, which is easiest of course.
I forgot to mention that any orders from ouside NL (like DE) can have the tax (21%) deducted if you have a valid company registration and DE steuer nummer.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 20. Aug 2013, 14:56
Wohnort: Niederlande (Eindhoven)

von Talkredius » 20. Aug 2013, 18:23

LuckyLuke hat geschrieben:Ok, I will continue in English, is easier for me as well. :) You can reply in German though since I can understand it very well (grew up 1km from border).

From order until delivery here is about 3 weeks. I am located really close to NRW area so it could be possible to bring the cables to a central location for a meeting or such.
You can also order the plugs and/or cables separate if you wish to use them for your own evse box or make your own cable etc. Or choose a ready to use cable, which is easiest of course.
I forgot to mention that any orders from ouside NL (like DE) can have the tax (21%) deducted if you have a valid company registration and DE steuer nummer.


could you send me or post here a CE conformation declaration ?
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3784
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von LuckyLuke » 20. Aug 2013, 20:58

I have asked the supplier if they can provide a CE certificate, will post when I receive an answer.
For the cables the TUV certificate is 50259533 , for the plugs it is 50214683
I can provide a print/scan of the plug certificate, will attach to this message. You can also look up the numbers/validity of above TUV numbers on http://certipedia.com/?locale=de

Edit: Some months ago (when I first ordered my own sample of this cable) I made some close up pictures from the plugs also from the inside, you can see them on TMC forum:
http://www.teslamotorsclub.com/showthread.php/13012-Belgium-and-the-Netherlands-Charging-infrastructure?p=353599&viewfull=1#post353599
Dateianhänge
TUV15042031 001.pdf
(48.48 KiB) 39-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 20. Aug 2013, 14:56
Wohnort: Niederlande (Eindhoven)

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von Eberhard » 21. Aug 2013, 11:36

brauche nur ein typ 2 kabel, 6-8m.

für zu hause 2-3 wallboxen mit pv-ansteuerung, d.h. 0-10V?

lg

eberhard
seit 8/13 P85+ 444.600 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 19.12.19 Model 3 LR rot ohne erkennbare Mängel
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5463
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von Saftwerk » 21. Aug 2013, 23:00

Bei all dem CE hin und her ist mir eine Kleinigkeit aufgefallen:
Das echte CE Zeichen auf Wikimedia :
Bild

Das CE auf dem Dostar Typ2 Stecker sieht wie das gefälschte CE oder auch "China Export":
zu erkennen am geringeren Abstand zwischen C + E
CE ChinaExport.png
CE ChinaExport.png (79.55 KiB) 553-mal betrachtet
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2097
Registriert: 26. Aug 2012, 18:27
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Roadster

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von Beatbuzzer » 22. Aug 2013, 05:02

Ein Erkennungsmerkmal von gefälschten CE-Zeichen ist auch der mittlere Strich vom E. Beim Original ist dieser kürzer als die äußeren Striche. Schön an dem Beispiel auf kariertem Papier zu erkennen. Auf dem Foto hingegen sieht es schon sehr stark nach gleicher Länge aller Striche aus, was wiederum typich für das "China-Export"-CE ist.

Allerdings soll es auch Firmen geben (selbst erlebt), die das gar nicht so genau wissen und deshalb wohlmöglich ein nicht ganz korretes Zeichen aufdrucken.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4477
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von MichaRZ » 22. Aug 2013, 08:22

Ich halte ja von dem albernen CE-Zeichen nicht allzu viel. Ein CE-Aufkleber muss von dem Hersteller oder Inverkehrbringer selbst an die Ware angebracht werden - er bestätigt damit, dass die Ware den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. Geprüft wird das nicht!

Wikipedia sagt: "Die CE-Kennzeichnung ist kein (Prüf-) „Siegel“, sondern ein Verwaltungszeichen, das die Freiverkehrsfähigkeit entsprechend gekennzeichneter Industrieerzeugnisse im Europäischen Binnenmarkt zum Ausdruck bringt."

Kaum ein Inverkehrbringer wird eine umfassende Überprüfung des Gerätes durchführen lassen (muss er ja auch nicht), sondern sich durch ebensolche Bestätigungen seines asiatischen Vorlieferanten rückversichern. Defacto findet also keinerlei Prüfung statt und es wird darauf vertraut, dass die ursprünglichen Entwickler der einzelnen Plastik- oder Metallteile unsere großartigen Vorschriften schon einhalten werden.

Die Aufkleber werden übrigens nicht von irgendeiner Stelle zugeteilt, sondern sind frei verkäuflich. Dementsprechend ist der Begriff "gefälschtes Zeichen" in meinen Augen nicht ganz richtig.

Ein bösartiger Inverkehrbringer wird also sowieso ein CE-Zeichen auf seine Ware kleben. Im Fehlerfall haftet er zwar dafür - das nützt mir als Verbraucher dann aber im Regelfall auch nichts: Der Inverkehrbringer wird dann sicherlich nicht mehr greifbar sein - und schon gar keinen Schadensersatz zahlen können.

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1268
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von Talkredius » 22. Aug 2013, 09:15

MichaRZ hat geschrieben:Ich halte ja von dem albernen CE-Zeichen nicht allzu viel. Ein CE-Aufkleber muss von dem Hersteller oder Inverkehrbringer selbst an die Ware angebracht werden - er bestätigt damit, dass die Ware den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. Geprüft wird das nicht!

Wikipedia sagt: "Die CE-Kennzeichnung ist kein (Prüf-) „Siegel“, sondern ein Verwaltungszeichen, das die Freiverkehrsfähigkeit entsprechend gekennzeichneter Industrieerzeugnisse im Europäischen Binnenmarkt zum Ausdruck bringt."

Kaum ein Inverkehrbringer wird eine umfassende Überprüfung des Gerätes durchführen lassen (muss er ja auch nicht), sondern sich durch ebensolche Bestätigungen seines asiatischen Vorlieferanten rückversichern. Defacto findet also keinerlei Prüfung statt und es wird darauf vertraut, dass die ursprünglichen Entwickler der einzelnen Plastik- oder Metallteile unsere großartigen Vorschriften schon einhalten werden.

Die Aufkleber werden übrigens nicht von irgendeiner Stelle zugeteilt, sondern sind frei verkäuflich. Dementsprechend ist der Begriff "gefälschtes Zeichen" in meinen Augen nicht ganz richtig.

Ein bösartiger Inverkehrbringer wird also sowieso ein CE-Zeichen auf seine Ware kleben. Im Fehlerfall haftet er zwar dafür - das nützt mir als Verbraucher dann aber im Regelfall auch nichts: Der Inverkehrbringer wird dann sicherlich nicht mehr greifbar sein - und schon gar keinen Schadensersatz zahlen können.

Viele Grüße
Michael


Da muss ich Dir in allen Punkten widersprechen und Dir ziemliche Ahnungslosigkeit in Bezug auf das CE Zeichen unterstellen was die Umsetzung bei Europäischen Firmen. angeht. Ich lade Dich gerne zu meinem Arbeitgeber ein, wo Du Dir gerne anschauen kannst, welcher Aufwand dort wg. CE getrieben wird.

Bezüglich Bösartigkeit hast Du natürlich vollkommen recht, deswegen prüfe ich in solchen Fällen immer, wer hat unterschrieben und kann man den im Zweifelsfalle greifen und wie solvent ist das Unternehmen, dass da hinter steht. Auch eine TÜV Bescheinigung ist keine Garantie, denn wer sagt mir, dass die an mich gelieferten Teile auch wirklich so gebaut wurden, wie die für das TüV Gutachten.
Auch ein Deutscher Hersteller kann diesbezüglich Schrott liefern, aber das überlebt er nicht sehr lange => es besteht eine hohe Motivation CE gerecht zu liefern. Aber die Existenz eines TüV Gutachtens lässt zu mindestens mal vermuten, dass der Hersteller längerfristig in die EU liefern will, ein Betrüger würde sich gar nicht solche Mühe machen

Und gerade aus Maschinenbaubereich weiß ich wie schnell der Konstrukteur auf einmal in der persönlichen Haftung stehen kann, wenn er nicht bei der Konstruktion korrekt vorgegangen ist und es ist z.B. eine Person verletzt worden ist. So schnell hast Du noch nie einen Staatsanwalt zu Gesicht bekommen. Das im Detail auszuführen wäre jetzt aber zu off topic.

Und dann kommt noch die Sache mit dem Wettbewerb : Es gibt nichts schöneres als einem Wettbewerber fehlende Konformität nachzuweisen, weil er z.B. mit ein paar Tricks versucht sich bei der Energiesparrichtlinie Preisvorteile zu verschaffen, das ist noch schöner als "Mensch Ärger Dich nicht" zu spielen. :mrgreen:

Und noch ein Punkt, wenn die Konformitätserklärung glaubhaft erscheint, befreit das den Inverkehrbringer aller Wahrscheinlichkeit nach von der persönlichen Haftung. Bei einem TüV Gutachten würde ich so eine Glaubhaftigkeit erst einmal unterstellen.
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3784
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von MichaRZ » 22. Aug 2013, 11:51

Hi,

ich sehe da ja gar nichts widersprüchliches... natürlich wird jeder, der sich der Haftung bewusst ist, seine Produkte prüfen - soweit möglich und betriebswirtschaftlich darstellbar. Und nur wenn er überzeugt ist, das das Gerät CE-konform ist, klebt er den Aufkleber drauf.

Das Problem ist aber doch, das das CE-Zeichen sehr stark abgewertet wird, durch all diejenigen, die eben nicht so sorgfältig und verantwortungsbewusst damit umgehen. Und das sind nicht nur die bösen Buben, sondern häufig eben auch der kleine Ebay-Händler, der seine Ware selbst importiert, oder der PC-Schrauber, der einen Rechner selbst assembliert, ....

Diese meinte ich mit meinem Post - sorry, wenn ich dir da auf die Füsse getreten bin...

Weil eben keine Instanz die Vergabe des CE-Zeichens überwacht, gibt es auch niemanden, der gegen eine leichtfertige CE-Kennzeichnung vorgeht (ausser eventuell der Wettbewerb).

Ich kann mir also durch das bloße Vorhandensein eines CE-Zeichens nicht sicher sein, ob die Ware wirklich den Vorschriften entspricht. Nur durch weitere Informationen über das Produkt, den Hersteller, TÜV-Gutachten, Konformitätserklärungen,... kann ich mir eine verlässlichere Meinung bilden. Dem Verbraucher wird in meinen Augen durch das Vorhandensein des CE-Zeichens vorgegaukelt, er hätte ein seriöses, geprüftes Produkt vor sich. Und das kann eigentlich auch nicht im Sinne des verantwortungsbewussten europäischen Herstellers sein, der einen Haufen Geld und Zeit investiert, um seinen eigenen Ansprüchen zu entsprechen.

Ich hoffe, wir sprechen da doch irgendwie eine Sprache...
Michael
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1268
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Sammelbestellung Kabel und Adapter

von Talkredius » 22. Aug 2013, 20:23

MichaRZ hat geschrieben:Hi,

Diese meinte ich mit meinem Post - sorry, wenn ich dir da auf die Füsse getreten bin...


Keine Angst, ich bin immer für eine robuste Diskussion zu haben, wobei ich dann auch mal zurückholze, aber nur auf die Argumente einschlage nie den von mit geschätzten Diskussionspartner :D

MichaRZ hat geschrieben:Ich hoffe, wir sprechen da doch irgendwie eine Sprache...
Michael

gleiche Sprache, leicht unterschiedliche Dialekt, verstehen tun wir uns aber trotzdem :D
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3784
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste