Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von p987cs2 » 3. Mai 2016, 07:30

Wir sind ja gerade wieder aus Javea, zwischen Alicante und Valencia, zurück gekommen. Wieder einmal bemerkt, es ist vieles möglich, aber wie vorab gesagt, ich würde es auch nicht auf die Spitze treiben wollen, dauert länger und im worst case richtig viel länger.

Um lange Strecken fahren zu können muss der Wagen voll geladen sein. Das dauert, sofern es nicht zu Reisebeginn ist, schon fast zwei Ladungen bis ca 80% lang.
Zudem muss man auf der Fahrt vorsichtig fahren, sprich langsam, Windschatten ausnutzen etc. Ist es dann auch noch kalt und/oder fängt es plötzlich an zu regnen, dann wird die schönste Kalkulation über den Haufen geworfen.

Vor allem mit einem neuen Wagen würde ich erst einmal vorsichtig sein, damit man den neuen Wagen erst einmal kennenlernt.
Tesla Model S85 silber 19" Doppel/Tec/Luft/AP #56XXX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 621
Registriert: 31. Jul 2013, 11:00
Wohnort: Kreuzau
Land: Deutschland

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von Drdoomguard » 3. Mai 2016, 07:49

Hatte eigentlich Tempo 100 bis maximal 110 geplant, dann ist ja einiges möglich. 350 sollte dann ja kein Problem sein, einen Sc stop mehr kann man zur Sicherheit ja spontan einschieben.
S90D Blau
 
Beiträge: 337
Registriert: 27. Dez 2015, 08:50
Land: Oesterreich

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von Ollinord » 3. Mai 2016, 08:13

Drdoomguard hat geschrieben:Hatte eigentlich Tempo 100 bis maximal 110 geplant, dann ist ja einiges möglich. 350 sollte dann ja kein Problem sein, einen Sc stop mehr kann man zur Sicherheit ja spontan einschieben.


Unser 90D ist auch gerade ein Monat alt und hat 19ner Standart. Wir waren am WE in Amsterdam, 540 Km von Neumünster entfernt. Rückreise mit 4 Personen und Gepäck am Sonntag morgen mit 85% gestartet. Erster Stopp in Löhne nach ca. 280 KM. Ankunft mit 2%. Geladen auf 72% in ca. 45 Minuten, dann weiter und die nächsten 260 KM am Stück. Bin durchaus schnell gefahren, hatte nach 150 Kilometern einen Durschnitt! Von 140 Km/h, das ist schon recht ordentlich. Ich rechne auch oft im Kopf aus das ich gerne 30% für 100 KM übrig habe und vergleiche das mit der offiziellen Trip Restanzeige. Die nervt gerne mal mit ständigem: Um Ziel zu erreichen unter 100 Km/h fahren... Blödsinn.

Wenn ich noch 50 KM bis zum Ziel habe und noch 15% Akku, dann sind das 12 kWh und die reichen immer locker, selbst bei 130 Km/h.
Wenn mehr übrig ist, gebe ich gerne noch ein wenig Strom 8-)
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, B250e alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1822
Registriert: 5. Dez 2015, 08:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von Dazzler » 3. Mai 2016, 19:50

Ollinord hat geschrieben:Trip Restanzeige. Die nervt gerne mal mit ständigem: Um Ziel zu erreichen unter 100 Km/h fahren... Blödsinn.


Wie wahr!!! :roll: Wenn man das doofe Ding doch abschalten könnte.
P85+ sig., 2013, 375 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1139
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von Franko30 » 3. Mai 2016, 19:57

Dazzler hat geschrieben:
Ollinord hat geschrieben:Trip Restanzeige. Die nervt gerne mal mit ständigem: Um Ziel zu erreichen unter 100 Km/h fahren... Blödsinn.

Wie wahr!!! :roll: Wenn man das doofe Ding doch abschalten könnte.


Aber kann man doch: Einstellungen -> Navigation - Tripplanner abschalten. :D
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von Eberhard » 3. Mai 2016, 20:03

Wien/Radisson blue - München/Blumenstr. nonstop und das ganze noch mit dem Roadster.
Wer traut sich das mit seinem Model S60/70 zu toppen?
seit 8/13 P85+ 433.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5378
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von fabbec » 3. Mai 2016, 21:07

440km und 4SuC übersprungen und Durchschnitt 96kmh mit der neuen (richtig neu) Drive Unit sind Traum Verbräuche wieder da!
98% Abfahrt 3% Ankunft

Zu beruhig Navi aus Spotify an und fahren
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2783
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von TinyTiny » 3. Mai 2016, 22:14

Franko30 hat geschrieben:
Dazzler hat geschrieben:
Ollinord hat geschrieben:Trip Restanzeige. Die nervt gerne mal mit ständigem: Um Ziel zu erreichen unter 100 Km/h fahren... Blödsinn.

Wie wahr!!! :roll: Wenn man das doofe Ding doch abschalten könnte.


Aber kann man doch: Einstellungen -> Navigation - Tripplanner abschalten. :D


@Franko30
Das stimmt nicht was du sagst ich habe meinen Tripplaner ausgeschaltet und diese blöde Anzeige kommt trotzdem.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1202
Registriert: 4. Apr 2015, 06:00
Land: Deutschland

Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von EcoCarer » 3. Mai 2016, 22:21

Mit 85D 445 km, Tempomat auf 105 (AP gab's noch nicht). In Baustellen langsamer zum Überholen schneller. Rest 10 km. Alles im recht flachen Deutschland.

Wenn Du von Varazze nach Aix mit 100% losfährst (machst Du automatisch, wenn Du am Jachthafen am WE 'nen Kaffee trinkst, weil die Bedienungen zu dumm-doof sind), stell' dich bis Nizza auf eine fiese Strecke ein und bleib locker!!! Das geht ganz schön rauf und runter sowie durch enge Autobahnkurven. Schmale Spurbreiten, kein Standstreifen, französische Rentner und überladene Marrokaner auf dem Weg nach Spanien und weiter... Diese Küstenautobahn ist absolut keine Strecke um Reichweitenrekorde auf zu stellen. - Es geht, Du solltest aber wirklich mit schlankem Stromfuß fahren. Auf dem besser ausgebauten Stück hinter Nizza werden Dich die beiden Verbrennerjungs gewaltig hänseln, weil man dort automatisch schneller fahren möchte als eigentlich möglich um am SuC/SeC in Aix anzukommen.
Würde ich die Strecke nicht gerade erst in den Osterferien (allerdings in zwei Etappen/Ferienhaus bei Grasse) gefahren sein, würde ich Dir sagen "Echt easy, schaffst Du locker." Bin auch eher der Reichweitenfahrer. Aber genau da? - Geht auch, aber Du musst echt schnecken und die Anzeigen immer im Auge halten, wie von den Kollegen oben beschrieben. Ich bin gespannt. Berichte hier doch mal.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1437
Registriert: 29. Jul 2012, 17:47
Land: Deutschland

Re: Maximale Etappenlänge auf längerer Fahrt

von Peter_67 » 3. Mai 2016, 22:34

Mit meinem 85D war die längste Etappe bisher 280 km, wobei ich bei 99% SoC losgefahren und bei 15% SoC angekommen bin. Geschwindigkeit lag bei max. 130 km/h (v.a. durch die Niederlande gefahren), die Temperatur bei ca. 6 Grad mit heftigem Wind, teilweise von vorne. Dabei viel mit Tempomat gefahren, Heizung lief auf 21-22 Grad. Rechnerisch hätte ich also unter diesen relativ ungünstigen Bedingungen 280 / 84 x 100 = 333 km geschafft.
Auf dem Weg in den Winterurlaub haben wir bei etwa 0 Grad einmal eine bergige Etappe von 290 km bis zum nächsten SuC nicht geschafft und mussten unplanmässig einen SuC vorher nachladen. Geschwindigkeit war da allerdings bis 140 km/h bei voller Beladung mit 4 Personen und Gepäck.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2340
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste