Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von velociped77 » 21. Feb 2016, 00:04

einstern hat geschrieben:Mit der Spule allein ist es ja nicht getan. Ich frage mich, wo im MS dies angeschlossen wird?


Mir kommt da der hintere, letzte Kunststoffteil im Unterboden in den Sinn. Da könnte der Fahrzeugadapter mit einem baugleichen Teil integriert werden.
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1235
Registriert: 6. Okt 2015, 16:30
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von reniswiss » 21. Feb 2016, 00:17

Destination Charging, das die meisten Fahrzeuge in ihrem Leben nur wenige Male nutzen. Dafür extra Hardware mitschleppen? Ich weiss nicht.

Es mag Leute geben, die zu Hause gerne induktiv Laden möchten. Viele Leute werden dafür aber wahrscheinlich keinen vierstelligen Betrag hinlegen wollen.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von tripleP » 21. Feb 2016, 00:21

reniswiss hat geschrieben:
Es mag Leute geben, die zu Hause gerne induktiv Laden möchten. Viele Leute werden dafür aber wahrscheinlich keinen vierstelligen Betrag hinlegen wollen.


Du meinst dieselben 4stelligen Beträge wie bei der Induktionplatte in der Küche? Wieso nicht?
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4260
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von Helmut1 » 21. Feb 2016, 00:24

Boris hat geschrieben:Die Ladeschlange enthält Mechanik und dürfte damit anfälliger sein was Defekte, versehentliche Beschädigungen (Gegengefahren), Vandalismus etc. angeht. Jedenfalls im öffentlichen Straßenraum sehe ich die Ladeschlange gar nicht.

Warum sollte die anfälliger für Vandalismus und Gegenfahren sein als ganz normale Ladeinfrastruktur?
Wichtig ist halt nur, dass es nicht abartig teuer ist und zuverlässig funktioniert.
Und die Superchargerstationen sehe ich als erstes Testfeld und danach eine Heimversion für Teslafahrer und dann Ladeschlange für alle sowohl privat als auch öffentlich auch mit Chademo und CCS Stecker neben Typ 2 für AC.

Erfreulich ist, wie ich neulich hier im Forum erfahren habe, dass alle e-autospezifischen Stecker sehr leichtgängig sind. Das erleichtert sehr die mechanische Konstruktion der Schlange und es ergeben sich keine Sicherheitsprobleme weil die Kraft der Schlange klein bleiben kann.

Ladeschlange ist bestimmt auch viel sicherer als Induktion. Es ist schwer vorstellbar, dass die Schlange jemanden aus versehen erwürgt. ;)
Bei Induktion kann dagegen einiges schief gehen.
Psycholgisch wirkt eine Schlange für den Laien leider etwas bedrohlich. Induktionsadapter dagegen völlig harmlos obwohl sie sau gefährlich sein könnten.
Aber das ist nur eine Frage des Designs. Die "Schlange" darf halt nicht wie eine Schlange oder nach Terminator aussehen sondern irgendwie putzig, niedlich. ;)
Vielleicht wie ein Schweinchen wobei die Nase dann der Stecker ist. :idea:
Ist dann halt das Ladeschweinchen und nicht mehr die Schlange. ;)
Ich selbst hätte für mich zuhause allerdings doch lieber das "Terminatordesign". 8-)
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3758
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von reniswiss » 21. Feb 2016, 00:39

tripleP hat geschrieben:
reniswiss hat geschrieben:
Es mag Leute geben, die zu Hause gerne induktiv Laden möchten. Viele Leute werden dafür aber wahrscheinlich keinen vierstelligen Betrag hinlegen wollen.


Du meinst dieselben 4stelligen Beträge wie bei der Induktionplatte in der Küche? Wieso nicht?


Mit einem Induktionsherd ist es nicht getan, sorry. Es soll ja nicht die Karre abgefackelt werden, sondern der Akku geladen. Es braucht also zusätzlich zur Herdplatte noch den Empfänger und eine fähige Steuerung, die Fremdkörper zuverlässig erkennt. Das ganze ist ein System, das tiptop abgestimmt sein muss.
Da stecke ich lieber ein Kabel ein. Auf diese Lademöglichkeit kann nämlich auch bei idealer Verbreitung induktiver Ladeplätze nicht verzichtet werden.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von Helmut1 » 21. Feb 2016, 00:54

reniswiss hat geschrieben:Da stecke ich lieber ein Kabel ein. Auf diese Lademöglichkeit kann nämlich auch bei idealer Verbreitung induktiver Ladeplätze nicht verzichtet werden.

Bei der Frage ob Induktion oder "Ladeschlange" die Zukunft gehört ist das ein sehr wichtiges Argument.
Ladeschlange und konventionell ergänzen sich: Man braucht keine Technik doppelt und kann doch beides nutzen.
Induktion und konventionell stehen dagegen in Konkurrenz: Entweder oder, oder halt teure Technik doppelt in Fahrzeug und Infrastruktur.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3758
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von tripleP » 21. Feb 2016, 00:54

@reniswiss:
Wie Du meinst. ;)

Ich sehe in ein paar Jahren erprobte Induktionstechniken und danach Normen.
Die Hardware wird dann (optional) im Fahrzeug eingebaut mit dem Zubehör für verschiedene Einbaumöglichkeiten (Unterputz,Aufputz, etc). Das ganze mit der Zeit absolut bezahlbar.

Und unterschätze das Handling der Kabel und Stecker nicht.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4260
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von reniswiss » 21. Feb 2016, 01:28

Dass ein genormtes und funktionierendes System, das einigermassen bezahlbar ist, verfügbar sein wird, bestreite ich auf keinen Fall. Wie du sagst, sowas wird es als Option vermutlich geben. Aber ich bleibe dabei, dass die meisten Käufer auf den Kram verzichten werden.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von einstern » 21. Feb 2016, 09:50

Korrekt, der UMC kostet 700 Euro?
Dafür hätte ein 7kW Wireless Charger auf jeden Fall eine Chance. Der UMC würde dann in das Auto wandern.

Alternative Typ2 ab 1000 Euro. Dann wären 22 vs. 7 kW abzuwägen. Meine Garage ist bereits 22 kW ready. Die Entscheidung wrd nicht leicht, es sei denn wireless kostet so viel, wie ich denke.
1000 € AC/AC Kiste an der Wand
1000 € Bodenschleife
1000 € Schleife im MS mit Wandler
1000 € Einbau in MS inkl. SW abgestimmt auf Summon.

Preise nur so daher gesagt. Aber ich habe mal versucht, über ein Kostengerüst nachzudenken.

Wenn das Alles in Großserie hergestellt wird, dann können die Preise drastisch schmelzen.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5079
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland

Re: Wireless Charging / Induktives Laden mit 7,2kW für US

von volker » 22. Feb 2016, 11:24

E-Autos werden in Zukunft autonom parken und laden. In solchen Abstellräumen werden Menschen bald keinen Fuß mehr setzen. Vandalismus reduziert sich dadurch auch.

Bei der Konstruktion muss keine Rücksicht auf die bisherigen E-Autos genommen werden, da sie eine verschwindend kleine Zahl darstellen gemessen an der Gesamtzahl aller Fahrzeuge. Ausnahme mag vielleicht Norwegen sein.

Induktiv laden ist dabei nur eine Möglichkeit. Da Menschen zukünftig damit kaum in Berührung kommen werden, ist die Ausgestaltung aber letztlich egal. Das preiswerteste und robusteste System wird sich durchsetzen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10827
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste