ABRP versus GoogleMaps

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: ABRP versus GoogleMaps

von RalphKA » 12. Mär 2018, 15:04

Wir sind genau diese Strecke letztes Jahr im August gefahren. In unter oder knapp über einer Stunde ist sie nicht zu schaffen. Die Zeit von Google Maps passt da eher.
Gruß Ralph
MODEL S 85D 8/15 in weiß, Pano, Kaltwetter, Doppellader, Luft, AP1
PV-Anlage 9,9kWp Speicher 5kWh mit Cloud
Ladestation Amtron Mennekes Start 22
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 17. Nov 2016, 15:44
Wohnort: Karlsruhe

Re: ABRP versus GoogleMaps

von ferminator » 13. Mär 2018, 23:07

Ich habe mir mal aus aktuellem Anlass die Route Unterägeri - Genf (Palexpo, also Automobilsalon) - Unterägeri in den drei Tools ABRP, Tesla Trips sowie Google Maps ausrechnen lassen.

ABRP:

abrp-genf.jpg


Aufgrund der Verknüpfung mit meinem Tesla Account ist das Fahrzeug bekannt. Den Ladestand habe ich auf 90% korrigiert (würde vermutlich sogar kurz vorher noch auf annhähernd 100% laden). Bei der Hinfahrt werden 15 Minuten fürs Laden in Kriegstetten veranschlagt, und auf der Rückfahrt ein Halt von 23 Minuten in Lully. Zu Hause käme ich dann mit 10% Restreichweite an, total 6:19 Stunden, darin enthalten sind 38 Minuten Ladezeit.

Tesla Trips:

teslatrip-genf.jpg


Leider nicht viel Einstellmöglichkeiten und Angaben, einzig die Batteriegrösse bzw. das Modell konnte ich spezifzieren. Laden ist beide Male in Lully, einmal 5 Minuten auf der Hinfahrt und 30 Minuten auf der Rückfahrt. Total ist 7 Stunden veranschlagt, ich nehme mal an inkl. der 35 Minuten Ladezeit?

Google Maps:

google-genf.jpg


Hier sieht man nur die reine Fahrzeit von 6:14. Rechnet man ca 30 Minuten Ladezeit dazu, landen wir aber auch wieder bei den "offiziellen" Tesla Angaben.

Eigentlich müsste man meinen, dass ABRP am Präzisesten ist. Halt einfach teilweise sicherlich mit sportlichen Angaben, wobei jetzt bei dieser Strecke praktisch alles Autobahn ist. Da könnte das schon so in etwa hinkommen. Aber wie schon weiter oben erwähnt, bei Passfahrten ist ein Durchschnitt über 70 km/h sehr, sehr optimistisch.
--
Tesla Model S100D "Valentina", VIN 229xxx
Bestellt: 08. Oktober 2017, Auslieferung: 14. Februar 2018 10:00

Lust auf einen Tesla? http://ts.la/fermin9027, bis 30.04.2018 gibt's Gratis SuperCharger!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 293
Registriert: 8. Okt 2017, 15:31
Wohnort: Unterägeri, Schweiz

Re: ABRP versus GoogleMaps

von Next EV » 14. Mär 2018, 01:01

Danke für Eure Einschätzungen und Erfahrungen, dann rechnen wir jetzt mal lieber mit Richtung eine Stunde dreißig.
(BTW: in der Größenordnung wird die Route über den Norden, am Vierwaldstädter See vorbei, interessant, da weichen ABRP und GoogleMaps deutlich weniger auseinander).

Ich werde dann mal im August noch etwas mehr probieren und weitere Pass-Straßen "live" analysieren, ob der Unterschied eher an den Höhenmetern oder den Serpentinen liegt.
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jul 2017, 14:46

Re: ABRP versus GoogleMaps

von teslaMS » 18. Mär 2018, 16:51

Next EV hat geschrieben:Da der Tag recht gut ausgebucht ist, macht in Summe über eine Stunde Reisezeit einen empfindlichen Unterschied für die Planung des Gesamttages.
Next EV hat geschrieben:über den Sustenpass in West-Ost bzw Ost-West Richtung, also aus dem Brienzer Tal nach Andermatt bzw zurück.


Der Sustenpass ist landschaftlich zu schön, um die Fahrt unter Zeitdruck abzuspulen, finde ich.
Furka, Grimsel und Susten wird unser Model S dieses Jahr auch wieder unter die Räder kriegen.
Kannst Du den Tag nicht etwas weniger ausbuchen und der Sustenpassfahrt etwas mehr Zeit einräumen?

Zur realen Fahrzeit kann ich leider keine Auskunft geben, da wir bis jetzt bei jeder Teslafahrt über den Sustenpass Zwischenstopps eingelegt haben. Um ein Schneefeld beim Bergsee runter zu rutschen, Erfrischung in einem Felsbadebecken eines Baches ...
Zum Glück mussten wir jeweils weder auf die Uhr gucken, noch uns über langsame Ausflugsfahrer und Campingbusse ärgern.

Nehmt Euch bei gutem Wetter genug Zeit!
Dateianhänge
Bergsee-Sustenpass.jpg
S85 mit Doppellader (Sept. 2013); Zoe Q210 22 kWh (Sept 2016); Model 3 (Anfang 2019?), VW iBuzz (2022?)
Tesla Weiterempfehlungs-Link für kostenlose, unbegrenzte Supercharger-Nutzung: http://ts.la/alex2404
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 27. Dez 2012, 23:11

Re: ABRP versus GoogleMaps

von teslaMS » 18. Mär 2018, 16:59

Für die Zeitberechnung hat sich bei uns google maps
und für die Energieverbrauchsberechnung der EV Trip Planner sehr gut bewährt
S85 mit Doppellader (Sept. 2013); Zoe Q210 22 kWh (Sept 2016); Model 3 (Anfang 2019?), VW iBuzz (2022?)
Tesla Weiterempfehlungs-Link für kostenlose, unbegrenzte Supercharger-Nutzung: http://ts.la/alex2404
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 27. Dez 2012, 23:11

Re: ABRP versus GoogleMaps

von pjw » 18. Mär 2018, 17:46

Dieselbe Route mit demselben Auto unter EV Trip Planner ergibt:

Distance 623.0 km
Driving Time 6:38
Charging Time 0:20 (Archamps Supercharger auf dem Rückweg)
Total Trip Time 6:58
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.21.9 75bdbc11), 100% erneuerbare Energie, 150'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1220
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Zürich

Re: ABRP versus GoogleMaps

von tornado7 » 18. Mär 2018, 18:15

teslaMS hat geschrieben:Der Sustenpass ist landschaftlich zu schön, um die Fahrt unter Zeitdruck abzuspulen, finde ich.

+1

Tipp: Bei der Tällihütte frühstücken / zu Mittag essen und / oder die Gelmerbahn (Tickets vorher buchen!) nicht auslassen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2238
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: ABRP versus GoogleMaps

von Next EV » 19. Mär 2018, 07:36

tornado7 hat geschrieben:
teslaMS hat geschrieben:Der Sustenpass ist landschaftlich zu schön, um die Fahrt unter Zeitdruck abzuspulen, finde ich.

+1

Tipp: Bei der Tällihütte frühstücken / zu Mittag essen und / oder die Gelmerbahn (Tickets vorher buchen!) nicht auslassen.


Dem ist fast nichts hinzuzufügen, außer:
Und weil die Pässe (Gotthard, Susten, Nufenen, Grimsel, große Scheidegg...) sooooo schön sind, fahren wir lieber mit dem Rennrad dort lang...und belächeln etwas müde die Autofahrer und Handgasaffen, die auf der Passhöhe mit stolz geschwellter Brust Selfies machen, weil sie etwas ganz Besonderes erreicht haben.
 
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jul 2017, 14:46

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste