Model S Akkumodule

Angebot und Nachfrage...

Re: Model S Akkumodule

von grizzzly » 26. Dez 2019, 11:52

Servus Thomas,
Naja das ist ja auch schon eine ganz andere Preisklasse. Mittlere 10k für 16 Module
Zerlegen wenn ich mir so ansehe dauert 2h
Da gibt es einige Videos. Länger kann das nicht dauern oder????
Transport zerlegen etc nen 1000er.
11k/16. dann sind wir in Bereichen die ich durchaus verstehen kann. Aber eben nicht das doppelte.
Nundenn ich will euch euren Spaß daran ja auch nicht nehmen.

lg und frohe Weihnachten weiterhin
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1982
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S Akkumodule

von Becc » 26. Dez 2019, 11:59

Wenn alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, dann dauert das Zerlegen über 8 h. Außerdem darf so ein Akku nur von
ausgebildetem Personal zerlegt werden. Ohne das nötige Wissen geht man ein sehr hohes Risiko ein. Es kann zu einem Stromschlag, Kurzschluss oder sogar zu einem Brand kommen. Das solltest du bedenken. Ein Verkauf eines kompletten Akkus ist klar günstiger, weil er auch viel leichter zu handhaben ist.
S70D seit 09.2019
S85D 04.2018 - 10.2019
P85+ BJ Mitte 2014, 09.2017 - 02.2018
S85 BJ Anfang 2014, 02.2017 bis 02.2018
bis 11.2016 Zero SR ZF11.4 (15500 km)
 
Beiträge: 630
Registriert: 20. Sep 2016, 06:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S Akkumodule

von Webwanze » 26. Dez 2019, 12:09

Zerlegen kriegt man nicht ordentlich in 2h hin. Am wichtigsten ist es, die Kühlflüssigkeit rauszukriegen, sonst läuft dir die in die Wanne und die Module kannst du dann stundenlang waschen oder direkt in die Batteriebox beim Rewe stellen.

Mit etwas Routine, einem Stapler, 2 Personen und bereitliegendem Werkzeug würde ich etwa 3-4 h veranschlagen bis alles erledigt und wieder aufgeräumt ist. Dann muss noch der ganze Schrott entsorgt werden.

Transport ist auch immer so eine Sache. Kann teuer werden. Die kleineren Packs 70/75er haben zudem nur 14 Module. Je nach Typ aber nur 13 vollwertige und eins mit anderem Aufbau. Das kannst du nur schlecht verwerten.

Unter 1000 EUR für ein gutes Modul ist schon echt ein Schnäppchen.
 
Beiträge: 13
Registriert: 1. Okt 2019, 14:47
Land: Deutschland

Re: Model S Akkumodule

von mmm » 26. Dez 2019, 16:32

Darf ich fragen, was Ihr mit den Modulen machen wollt?

Ich bin grundsätzlich an der Entwicklung von Gebrauchtmodulen interessiert, als Speicher für PV.
Aber wie auch immer ich es versuche hinzurechnen, ein neuer Speicher ist deutlich günstiger.

Angebotenes Modul: ca. Eur 1000 Eur / 5 kWh = Eur 200 / kWh
kein Gehäuse, kein BMS, dafür viel Bastelspaß = Arbeitsstunden
erwartbare Restzyklen: 1000 bis 2000?
Garantie: nö, zusätzlich hoffen dass das Ding nicht hochgeht (technischer Defekt)

Neuer LiFePo Speicher inkl. BMS und Gehäuse ready2use: Eur 400 / kWh
Zyklen: 5000, 10 Jahre Garantie, ziemlich brandsicher

Also Neu = doppelte Kosten / kWh, aber auch mehr als doppelte Leistung (doppelte Zyklen, Garantie, BMS, Gehäuse, brandsicherer)

Anfang Dezember 2019 hat ein SeC gemeint: ein neuer Akku kostet 26.000, aber keine Ahnung ob inkl. oder exkl MwSt, inkl. oder exkl. Einbau.

Will man mit den Modulen einen defekten Akku wieder heil machen, sind die angebotenen Preise ja schwer OK. Aber bisher hat wohl noch jeder Akku Garantie?
 
Beiträge: 231
Registriert: 1. Mai 2014, 00:11
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich

Re: Model S Akkumodule

von Becc » 26. Dez 2019, 16:45

Einige nutzen die Module auch um sie in ein selbstgebautes Elektroauto einzubauen.
S70D seit 09.2019
S85D 04.2018 - 10.2019
P85+ BJ Mitte 2014, 09.2017 - 02.2018
S85 BJ Anfang 2014, 02.2017 bis 02.2018
bis 11.2016 Zero SR ZF11.4 (15500 km)
 
Beiträge: 630
Registriert: 20. Sep 2016, 06:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S Akkumodule

von Webwanze » 26. Dez 2019, 17:01

Ich baue PV Speicher damit. Aber eher von der größeren Sorte. Dann spielt der Preis für BMS etc. keine große Rolle mehr.

Thomas
 
Beiträge: 13
Registriert: 1. Okt 2019, 14:47
Land: Deutschland

Re: Model S Akkumodule

von Filzi » 26. Dez 2019, 20:31

@Becc: der Preis passt schon, wird in diversen Plattformen nicht günstiger verkauft, eher teurer. Schade, dass der Hausspeicher bei uns erst in ein paar Jahren geplant ist, sonst würde ich mir solche Module gerne überlegen.
Aber auch sonst würde mich das ehrlich ja gar nichts angehen; um was du die Dinger hier anbietest, ist ja deine Sache; über was sich manche Leute Gedanken machen... :roll:
Lass dich von diversen Beiträgen hier nicht ärgern....bei manchen Leuten hat man das Gefühl, dass Sie nur Beiträge schreiben damit der Beitragzähler nach oben geht.....leider mit wenig Qualität.

lg Matthias
 
Beiträge: 28
Registriert: 10. Nov 2018, 17:27
Land: Oesterreich

Re: Model S Akkumodule

von rscheff » 26. Dez 2019, 21:33

ich öehne mich mal aus dem fenster und biete 800 eur pro 24v/5kWh modul, bei hoher vorheriger verwendung linear weniger, konkret 750.

damit es wegen ADR und der versandlogistik zu keinen problemen kommt, würde ich die module auch persönlich abholen dh keine haftung des versenders wg gefahrengut ggü dem logistiker...

ich habe es aber nicht eilig, die preise für liion können nur dramatisch fallen...
 
Beiträge: 501
Registriert: 6. Jan 2019, 13:48
Land: Oesterreich

Re: Model S Akkumodule

von Becc » 15. Jan 2020, 09:17

Der Preis der Einzelmodule sowie des Gesamtpakets wurde gesenkt.
S70D seit 09.2019
S85D 04.2018 - 10.2019
P85+ BJ Mitte 2014, 09.2017 - 02.2018
S85 BJ Anfang 2014, 02.2017 bis 02.2018
bis 11.2016 Zero SR ZF11.4 (15500 km)
 
Beiträge: 630
Registriert: 20. Sep 2016, 06:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S Akkumodule

von Becc » 31. Jan 2020, 09:47

Gesamtpreis bei Abnahme von 14 Modulen: 12.950 € (925 € pro Modul)
Einzelpreis 1000 € pro Modul.
S70D seit 09.2019
S85D 04.2018 - 10.2019
P85+ BJ Mitte 2014, 09.2017 - 02.2018
S85 BJ Anfang 2014, 02.2017 bis 02.2018
bis 11.2016 Zero SR ZF11.4 (15500 km)
 
Beiträge: 630
Registriert: 20. Sep 2016, 06:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DerGerät, reifenreber.de und 2 Gäste