Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

Angebot und Nachfrage...

Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von RobertKJ » 13. Mär 2017, 22:26

So jetzt gibts Tesla Akku's für Alle!

EDIT: Jetzt noch mehr Sparen, 10% foren rabatte.

Lithium Ionen Speicher die nicht die Bank sprängt.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=172574248953#ht_1442wt_1271
Hoffe der link geht i.O.
Will hier nicht die ganze schmiere noch einmal tippen.

Kontaktieren sie mich für den Kauf damit TFF die Gebüren holen kann. ;)

- Robert
Zuletzt geändert von RobertKJ am 1. Apr 2017, 21:04, insgesamt 2-mal geändert.
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. Feb 2017, 18:08
Land: anderes Land

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von r.wagner » 13. Mär 2017, 22:50

wie siehts mit einem Fronius Symo Hybrid WR aus?
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2088
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von RobertKJ » 13. Mär 2017, 23:12

Fronius Hybrid laufen mit >150v auf der Batterieseite. Hochspannung soll man lieber den Profis lassen :)
Batterien sind nur für programmierbare 48V Wechselrichter.

Offgrid tuts Steca 6000, Infinisolar 10kW Hybrid
Ongrid tuts Infinisolar 10kW Hybrid, SMA Sunny Island, Victron Multi / Solar.

Andere gute ideen für WR sehe ich mir gerne an ob da was zu machen isst.

Tut mir leid Richard!
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. Feb 2017, 18:08
Land: anderes Land

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von ddeml » 14. Mär 2017, 10:50

RobertKJ hat geschrieben:Fronius Hybrid laufen mit >150v auf der Batterieseite. Hochspannung soll man lieber den Profis lassen :)

Nur um sicher zu gehen: Du meinst Niederspannung vs. Kleinspannung?
 
Beiträge: 452
Registriert: 10. Mai 2016, 12:18
Land: Deutschland

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von Guillaume » 14. Mär 2017, 12:14

Schöne Alternative (wenn man auf die Optik verzichten kann).
Wie sieht es bei Deiner Selbstbaulösung mit der Zellenkühlung aus? Ist das in der originalen PW nicht integriert (zumindest Luftkühlung per Ventilator)?
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3505
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von Sucseeker » 14. Mär 2017, 13:15

Auf den Bildern sehen ich keinen Anschluß für das BMS.
Kann das BMS mit dem SMA-Sunny-Island kommunizieren ?

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von RobertKJ » 14. Mär 2017, 21:23

Guillaume hat geschrieben:Schöne Alternative (wenn man auf die Optik verzichten kann).
Wie sieht es bei Deiner Selbstbaulösung mit der Zellenkühlung aus? Ist das in der originalen PW nicht integriert (zumindest Luftkühlung per Ventilator)?


Die kühlung in meinem design isst nicht notwendig. Ich kenne die wärmeverhältnisse des Tesla PWs nicht ins detail.
Man kann dazu sagen;
Wärme isst kein problem wenn man die Zellen nicht hart belastet. Mein design isst bei 100A begräntzt, was nur 0,3C last auf den Zellen erlaubt.
Aktive und kommunizierbare batterien müssen eingebautes Shunt haben, was ja auch nur ein Wiederstand isst. Strom verlust und Wärme.
Darauf habe ich auch in diesem low-cost design verzichtet.

Tesla PW 2 hat integrierter WR, muss kühlung haben.


Sucseeker hat geschrieben:Auf den Bildern sehen ich keinen Anschluß für das BMS.
Kann das BMS mit dem SMA-Sunny-Island kommunizieren ?

Grüße SuCseeker



Nö, kein BMS anschluss und keine kommunikation.
Isst eine 'dumme kiste' mit + & - Stecker. Aber eingebautem BMS.
Am besten kommt man mit Victron und deren BMV-700 Shunt an online-info für die Batterie.

Isst eben die preiswertere lösung.
33% Preiszuschlag für aktives BMS lohnt sich meiner meinung nicht. (+€1000)
Passive BMS systeme haben viele vorteile gegen über aktive. Der wichtigste isst €, daneben noch strom sparen.

ddeml hat geschrieben:
RobertKJ hat geschrieben:Fronius Hybrid laufen mit >150v auf der Batterieseite. Hochspannung soll man lieber den Profis lassen :)

Nur um sicher zu gehen: Du meinst Niederspannung vs. Kleinspannung?


In manchen anwendungsbereichen wird >150v als Hochspannung bezeichnet, versuche mal herrauszufinden welche!? :lol:
Und als aussage eigentlich auch nicht falsch. Hochspannung SOLL man profis überlassen!

Deutsch is ne schwere Tänzerin.
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. Feb 2017, 18:08
Land: anderes Land

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von Sucseeker » 15. Mär 2017, 10:37

OK, verstanden. D.h. bei einem SMA-Sunny-Island-Batteriewechselrichter aber,
dass der Akkupack als "dumme" Bleibatterie konfiguriert werden muß.
Habe jetzt die Tabellen nur kurz überflogen, wird aber schwierig sinnvoll zu laden,
fließend zu begrenzen und z.B. 80% aus dem Akkupack zu bekommen.

Du hast 12 Bricks, da kostet das komplette BMS von REC-BMS mit Shunt, Pre-Charge-Relais, Hauptschütz etc. unter 800 Euro netto.
Dein jetziges eingebautes BMS kostet ja auch etwas.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von RobertKJ » 15. Mär 2017, 10:53

Hi Sucseeker,

ganz richtig bei SMA Sunny Island isst die grenze 41v. Mit diesem Thema bisst du ja selber beschäftigt. :roll:
80% DoD bei 41v untergrenze habe ich dir ja in deinem thread schon ladekurve hochgeladen.
Bedeutet das man Zellen bis 4,15-4,2v laden muss um volle ausbeute (80%) zu bekommen.
Macht man 75% DoD bei SMA, habens die Zellen besser.

Lithium Speicher sollte man ja wie jedes andere speicher system 'richtig' dimensionieren,
Damit man nicht den speicher jede nacht lehrgesaugt hat.

Andere WR sind in diesem system zu bevorzugen, wie Victron. Die gehen von 36v bis 57v programmierbar.

Shunts und Relais in einem geschlossenem Kasten zu Bauen wollte ich eigentlich nicht. Wird die Wärmebalance schwierig.
Und das sind 8x €800 pro zerlegte S85 batterie + arbeitszeit zur verkabelung.
Passives BMS geht für unter €100, mit 100A/125A MIDI Sicherung+halter.

Arbeite im moment daran die Junsi Celllog 8m zu integrieren, für eine visuelle angabe der spannungen von den 12 serien.
Man kan da sehr viel ruhiger schlafen wenn man sich selber überzeugen kann das alle parameter auch i.O sind.

Wie geht es eigentlich mit deinem Projekt, isst lang von dir in deinem Thread nichts geschehen!

- Robert
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. Feb 2017, 18:08
Land: anderes Land

Re: Tesla-Zellen Powerbox 10kWh

von Sucseeker » 15. Mär 2017, 11:06

Der Schrank ist da. Die Einbauten werden jetzt verschweißt und das ganze lackiert.
Wenn der Lack trocken ist gibt´s neue Bilder.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste