Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemeinde

Angebot und Nachfrage...

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Volker.Berlin » 6. Mär 2017, 18:40

Nur mal so am Rande zu Einordnung unseres Angebots und der Kosten für die Ladestation: Laut AutoBild kosten die öffentlichen Berliner Ladestationen (je 2x 11 kW) "rund 10.000 Euro". Das können wir bei absolut vergleichbaren bzw. zum Teil sogar besseren Leistungen deutlich günstiger!
:arrow: http://www.autobild.de/artikel/auto-bil ... 60715.html
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15469
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Volker.Berlin » 7. Mär 2017, 10:27

Nachtrag zu Volkers Frage:
volker hat geschrieben:7. Bei einer Aufstellung im öffentlichen Raum geht z.B. die EnBW direkt ans Versorgungsnetz. Es braucht also Platz für Technik wie beim Hausanschluss (Panzersicherung u. ablesbarer, geeichter Bezugszähler). Kann das die Säule auch?

Ebee hat geschrieben:Die Ladestation wurde entlang den VDE AR 4101 und 4102 entwickelt. Die verbleibenden Abweichungen von diesen Normen sind in einer Delta-Analyse vom VDE-Prüfinstitut dokumentiert. Der Netzbetreiber, der formal festlegt, was seinen TAB genügt und was nicht, kann das so akzeptieren oder auch nicht. Bei allen Berliner Laternenladepunkten ist der Ladepunkt offizieller Zählpunkt i.S.d. Verteilnetzes. Der Kabelübergangskasten im Mast übernimmt dabei die Rolle des HAK.

Man kann den Netzbetreiber nicht zwingen, aber man kann ihn freundlich bitten, und dann stehen die Chance nicht schlecht.


Zur Illustration hier der von außen ablesbare Zähler eines Berliner "Laternenladepunkts":
:arrow: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-6/5970/
(Die Abbildungen in GoingElectric zeigen noch eine alte Version. Meine Fotos sind von heute morgen.)

2017-03-07 08.08.54.jpg

2017-03-07 08.10.03.jpg
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15469
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von TArZahn » 7. Mär 2017, 10:44

Hehe, das Display hat das gleiche Problem wie das Tesla-Rücklicht. :mrgreen:
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2773
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von mitch77 » 7. Mär 2017, 11:02

Hallo Volker,
ich bin erst seit kurzem dabei und darf noch kein PNs verschicken. Würde aber gerne meinem Arbeitgeber dein Angebot vorlegen. Kannst du mir deine eMail-Adresse per PN schicken?
Danke und viele Grüße
Michael
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/michael2635
 
Beiträge: 14
Registriert: 28. Feb 2017, 21:38
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Volker.Berlin » 7. Mär 2017, 11:04

Klar, schon erledigt. :)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15469
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Volker.Berlin » 7. Mär 2017, 11:26

TArZahn hat geschrieben:Hehe, das Display hat das gleiche Problem wie das Tesla-Rücklicht. :mrgreen:

Das ist so natürlich nicht schön anzusehen, aber im Unterschied zum Tesla-Rücklicht ist das bei der Ladesäule "by design". Das äußere Gehäuse ist nicht abgedichtet, im Gegenteil: Die Säule ist so konstruiert, dass bei Erwärmung ein Schlot-Effekt entsteht und die vorbeistreifende Luft die Elektronik kühlt. Die Elektronik ist in einem weniger robusten aber dafür abgedichteten inneren Gehäuse untergebracht. Dank dieser Konstruktion ist es möglich, in vergleichsweise kompaktem Bauraum bis zu 22 kW zu unterstützen und auch nach stundenlanger Dauerlast und in der prallen Sonne noch die Grenzwerte für die Temperatur einzuhalten.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15469
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Lorenzo » 7. Mär 2017, 18:38

Kann leider noch keine PN schreiben, kannst Du mir bitte Deine Email senden? Danke!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Beiträge: 57
Registriert: 24. Mai 2015, 21:03
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Volker.Berlin » 7. Mär 2017, 19:38

Klar, gern. Ist schon unterwegs! :)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15469
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von Volker.Berlin » 9. Mär 2017, 10:44

Wer beim ersten Förderaufruf dabei sein will, sollte sich wohl wirklich möglichst schnell entscheiden: Angeblich liegen 600 Anträge im Wert von 43 Mio Euro Fördermitteln bereits vor, nach nur einer Woche:
:arrow: http://www.automobilwoche.de/article/20 ... ladesaulen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15469
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Geförderte Ladestation für Dein Gewerbe oder Deine Gemei

von UTs » 9. Mär 2017, 10:51

Kannst du mir auch Unterlagen zumailen?
Danke.
Uli
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5516
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: abgezeunt, fwgde und 6 Gäste