Tesla Versicherung Deutschland

Angebot und Nachfrage...

Re: Tesla Versicherung

von egn » 12. Okt 2018, 09:26

TesLin hat geschrieben:... Vollkasko rechnet sich für mich nicht mehr.


Wieso?

Hat Dein Fahrzeug nur noch einen Restwert der unter 10000 Euro liegt, oder bist Du Dir absolut sicher dass Du keinen selbst verschuldeten Schaden haben wirst?

Gerade bei den hohen Reparaturkosten lohnt sich meiner Meinung nach die Kasko, selbst wenn die Prämie dafür 1000 Euro ist.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Tesla Versicherung

von UTs » 12. Okt 2018, 09:42

Du vergisst, das die Prämie bei Restwert 30.000 die Gleiche ist wie bei Restwert 130.000 ...
Und da kann man (ich nicht) schon der Meinung sein, das es sich nicht mehr lohnt.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5521
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von Ralf W » 12. Okt 2018, 09:47

Danke an Peter, "Pitterausdemtal", für die Unterstützung. Letztlich bin ich mit ihm bei der Emover gelandet.

Was eine Rechnerei... bei anderen Tarifen hätte es rund 500€ gekostet, damit meine Kinder als Fahranfänger hätten fahren dürfen. Solange es die Pauschaltarife wie e-mover gibt nehme ich sie mit, nächstes Jahr ist es voraussichtlich vorbei.
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2080
Registriert: 7. Nov 2014, 21:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von merlinfive » 12. Okt 2018, 09:48

UTs hat geschrieben:Du vergisst, das die Prämie bei Restwert 30.000 die Gleiche ist wie bei Restwert 130.000 ...
Und da kann man (ich nicht) schon der Meinung sein, das es sich nicht mehr lohnt.


aber 30k wiederbekommen bei 1.5k Prämie rechnet sich immer noch
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von Volker.Berlin » 12. Okt 2018, 09:52

merlinfive hat geschrieben:aber 30k wiederbekommen bei 1.5k Prämie rechnet sich immer noch

Das hängt sehr davon ab, wie man die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt des Schadens einschätzt, und wie liquide man ohne Versicherung ist. Ich denke, das darf jeder für sich selbst entscheiden.

Meine Faustregel ist: Wenn ich einen Schaden relativ schmerzfrei selbst tragen könnte, dann ist eine Versicherung rausgeworfenes Geld. Versichern sollte man existentielle Risiken. Aber wie gesagt, das darf gerne jeder anders sehen.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15513
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von merlinfive » 12. Okt 2018, 09:56

Denke im Winter in den Graben zu rutschen kann auch passieren wenn man vorsichtig ist ,
ich habe selbst den 10 Jahren alten Tiguan (kein Diesel) meiner Frau VK versichert (mit Gebrauchtwagenkaufpreisentschädigung) weil 500 Euro im Jahr weniger wehtun als 10k Totalverlust.

Aber wie Du schon sagst muss jeder selbst entscheiden
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von Pitterausdemtal » 12. Okt 2018, 17:40

Ralf Wagner hat geschrieben:Danke an Peter, "Pitterausdemtal", für die Unterstützung. Letztlich bin ich mit ihm bei der Emover gelandet.

Was eine Rechnerei... bei anderen Tarifen hätte es rund 500€ gekostet, damit meine Kinder als Fahranfänger hätten fahren dürfen. Solange es die Pauschaltarife wie e-mover gibt nehme ich sie mit, nächstes Jahr ist es voraussichtlich vorbei.


Schauen wir mal, was sich entwickelt ... ich wünsche mir, dass die Itzehoer die bisher Versicherten mit Pauschalpreis bis zum Ende der individuellen Vertragslaufzeit so lässt ... es wird allerdings auch von der zukünftigen Schadenentwicklung abhängen.

Von daher lieber mal z. B. keinen Parkschaden einreichen und vielleicht sogar den ein oder anderen kleinen Schaden zurückkaufen - um das Kollektiv und seinen eigenen Geldbeutel zu schützen.

Das kann man übrigens auch im Einzeltarif machen, wenn man einen Verlust von 7 - 12 schadenfreien Jahren (je nach Versicherer und Tarif) verhindern will. Der auf lange Sicht wirtschaftliche Vorteil dabei lässt sich ziemlich leicht ausrechnen ...
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: https://versicherungen-emobil.de/tesla-spezial
Direkt zum Vergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich
Benutzeravatar
 
Beiträge: 593
Registriert: 21. Sep 2016, 00:10
Wohnort: Recklinghausen
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von TesLin » 12. Okt 2018, 17:46

Volker.Berlin - Danke, hat etwas mit Statistik und Versicherungsmathematik und Existenzsicherung und (berechtigten) Renditeerwartungen der Versicherer zu tun, wie Du schreibst!
Bestellt 01.07.2015, VIN (5YJSA7***), fertig gebaut 22.07.2015, ausgeliefert 17.09.2015
 
Beiträge: 66
Registriert: 2. Jul 2015, 14:16
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von mario » 12. Okt 2018, 20:30

Bei mir ist inzwischen das Angebot vom Stamm-Versicherungsvertreter da: leider relativ teuer mit 1900 EUR für Vollkasko mit 1000/300 (VK/TK) Selbstbeteiligung und in SF12. Emover/Itzehoer scheint damit gerade das beste Angebot zu sein - gibt es in dem Paischaltarif für 1499 eine Kilometerbeschränkung? Und hat irgendwer bereits Erfahrungen mit der Schadensregulierung der Itzehoer?
S85 seit 09/2015
B250e seit 10/2017
 
Beiträge: 598
Registriert: 27. Mai 2015, 07:32
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Tesla Versicherung

von Pitterausdemtal » 13. Okt 2018, 05:32

mario hat geschrieben:Bei mir ist inzwischen das Angebot vom Stamm-Versicherungsvertreter da: leider relativ teuer mit 1900 EUR für Vollkasko mit 1000/300 (VK/TK) Selbstbeteiligung und in SF12. Emover/Itzehoer scheint damit gerade das beste Angebot zu sein - gibt es in dem Paischaltarif für 1499 eine Kilometerbeschränkung? Und hat irgendwer bereits Erfahrungen mit der Schadensregulierung der Itzehoer?


Moin Mario, es gibt keine Kilometerbegrenzung, keine Begrenzung bei Fahrern. Schadenabwicklung störungsfrei.
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: https://versicherungen-emobil.de/tesla-spezial
Direkt zum Vergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich
Benutzeravatar
 
Beiträge: 593
Registriert: 21. Sep 2016, 00:10
Wohnort: Recklinghausen
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste