Finanzierung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: AW: Finanzierung

von ManuaX » 17. Mär 2013, 16:24

Volker.Berlin hat geschrieben:
ManuaX hat geschrieben:nur so am rande zum bar kauf, habe ich im grunde auch gemacht nur rechne ich eher in gold... waren ziemlich genau 3 kg für den Wagen werde zwar nie wieder verkaufen aber beobachte trotzem den theoretischen wertverlust => langfristig rechne ich in € ja mit höhren preißen als ich damals bezahlt habe aber dauert sicher noch paar jährchen ;-P

Jetzt bist Du aber nicht konsequent. Dass Dein Roadster in Euro mal mehr wert sein wird, als Du bezahlt hast, könnte Dank Inflation schneller eintreten als uns allen lieb ist. Nur nützt Dir das niX. Die eigentliche Frage müsste für Dich doch lauten: Wird Dein Roadster jemals wieder 3 kg Gold (oder sogar mehr) wert sein? Da wird es interessant... :-)


Du weißt das sicher auch schon selbst das das wunschdenken währe und nicht ein trifft auch wenn er einen hohen sammlerwert bekommt reicht das wie du sagst für € betrachtungen aber nicht für Edelmetall betrachtungen.
Muss er auch nicht wenn mann ihn nicht vorhat zu verkaufen und dank der Alu-Carbon Konstruktion sollte er einige Jahrzente überdauern ^,^

Schau doch mal anderstherum was benzin, ersatzteile, reperaturen und co bei den verbrennen kosten über die jahre mal in der EM betrachtung? über oder unter der inflationserwartungen?

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Finanzierung

von volker » 18. Mär 2013, 15:00

Hi BigByte,

ich stehe vor dem gleichen Problem und möchte aber das Model S nicht missen.
Hast du mal überlegt ob die ein Model S in Teilzeit reicht?

Wie das gehen soll, ist hier zu lesen: http://www.tff-forum.de/viewtopic.php?f=4&t=825

Volker
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9814
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Finanzierung

von Volker.Berlin » 3. Apr 2013, 13:34

In USA bietet Tesla jetzt (zusammen mit zwei Großbanken) offiziell eine Finanzierung (knapp 3%) an. Dazu garantieren Sie noch einen Rückkaufwert nach 36 Monaten. Die Anzahlung wird aus EV-Steuerrabatten bestritten (was auf Deutschland nicht übertragbar ist). Das ganze Paket nennen sie dann "Leasing":
viewtopic.php?f=35&t=957

Langer Rede kurzer Sinn: Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis es auch in Deutschland direkt von Tesla ein Angebot zur Finanzierung gibt.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13753
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Finanzierung

von rupert.bodensee » 26. Apr 2013, 12:29

Nach einer gestrigen, sehr überzeugenden Probefahrt bin ich nun endlich vollends elektrisiert. Bleibt nur noch eine Sache zu klären:

Hat jemand von euch schon jemand ein gewerbliches Leasing Angebot bei der Bank eingeholt?
Habe heute mal zwei Anfragen rausgeschickt. Bin mal gespannt.

Besonders interessant dürfte werden wie hoch sie den Restwert kalkulieren, davon hängt ja alles weitere ab.
Habe Ihnen folgende Liste mitgesendet damit sie nicht zu vorsichtig niedrig kalkulieren.

-Niedrige Stückzahl pro Jahr von 20.000 Weltweit
-Autos bleiben auf dem neuesten Stand durch Updates und Verbesserungen
-Einzigster Hersteller von Elektroauto’s mit akzeptabler Reichweite und im Oberklasse Segment
-Garantie auf Batterie von 8 Jahren und unbegrenzte Kilometer
-Kein Rost da komplett Aluminium
-Staatliche Förderung durch niedrigere Steuern

Leasing vorallem deshalb, da ich keinerlei Risiken haben möchte wegen dem Restwert, der Zuverlässigkeit oder wenn das Auto meinen Bedürfnissen nicht mehr entspricht. Worst case ist halt dass wenn Akkus in 3 Jahren kaum mehr was kosten und fünffache Reichweite bringen, hocke ich auf einem teuren unverkäuflichen Auto.

Würde mich freuen wenn jemand seine Konditionen und bei welcher Bank hier posten könnte sobald er ein Angebot hat. Warte noch auf meines, das kommt dann auch hier rein.
 
Beiträge: 82
Registriert: 11. Mär 2013, 23:06

Re: Finanzierung

von Volker.Berlin » 26. Apr 2013, 14:08

rupert.bodensee hat geschrieben:Leasing vorallem deshalb, da ich keinerlei Risiken haben möchte wegen dem Restwert, der Zuverlässigkeit oder wenn das Auto meinen Bedürfnissen nicht mehr entspricht. Worst case ist halt dass wenn Akkus in 3 Jahren kaum mehr was kosten und fünffache Reichweite bringen, hocke ich auf einem teuren unverkäuflichen Auto.

Da kannst Du meines Erachtens nur verlieren, denn die Bank wird ihr Angebot natürlich genau für diesen von Dir skizzierten Worst Case kalkulieren. Die Kalkulation wird dann von Deinem Geld bezahlt, und zwar egal ob der Worst Case tatsächlich eintritt, oder nicht.

Wenn Du also irgendwelche Hoffnungen hast, dass es nicht so schlimm kommt und Dein Auto in drei Jahren noch signifikanten Restwert hat, dann macht es evtl. mehr Sinn, es selber zu bezahlen. Dann hast Du Dir wenigstens noch die Chance offen gehalten, dass Du Glück haben kannst.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13753
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Finanzierung

von CarstenM » 26. Apr 2013, 20:34

rupert.bodensee hat geschrieben:Hat jemand von euch schon jemand ein gewerbliches Leasing Angebot bei der Bank eingeholt?
Habe heute mal zwei Anfragen rausgeschickt. Bin mal gespannt.
[...]
Würde mich freuen wenn jemand seine Konditionen und bei welcher Bank hier posten könnte sobald er ein Angebot hat. Warte noch auf meines, das kommt dann auch hier rein.


Hallo Rupert,

ich lease mein Model S, da ich, genau wie Du, das Risiko scheue, am Ende mit einem "wertlosen" Auto dazustehen, falls Tesla sich übernimmt und den Bach runtergeht. Volker hat natürlich Recht, mangels Erfahrungswerten mit dem Model S können die Konditionen nicht auf ein Schnäppchen hinauslaufen, es sei denn, der Leasinggeber neigt zu Schweinereien zum Ende der Laufzeit.

Ich habe meinen Vertrag mit dem offiziellen Leasing-Partner von Tesla abgeschlossen, und zwar Athlon Car Lease in Meerbusch. Den Link findest Du auch auf der Website von Tesla unter "Kaufen"/"Firmenkunden". Wie nicht anders zu erwarten, ist die Rate schon um einiges höher als bei einem vom Listenpreis her ähnlichen CLS oder A7. Aber da es in mein Budget passt und mit die E-Mobilität einen Aufpreis wert ist, habe ich abgeschlossen und hoffe nun, dass die ersten Service-Überraschungen von Tesla Deutschland nicht zur unangenehmen Gewohnheit werden.
Meine Konditionen teile ich Dir gern per PN mit. Sie hier zu posten, bringt eher wenig, da sowieso jeder andere Vorstellungen über Fahrleistung und Laufzeit hat. Natürlich interessiert mich, was bei Deiner Anfrage bei den Banken herauskommt, würde mich also auch über eine PN freuen.
Ach ja, einen nicht zu verachtenden Vorteil hat Athlon: die haben frühzeitig 150 Model S reserviert. Sofern die nicht schon alle vergeben sind, bekommst Du ein Auto mit niedriger Reservierungsnummer und damit wahrscheinlich früher als Leute, die wesentlich früher reserviert haben als Du.
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2442
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: SpiritofTesla, TammHH und 6 Gäste