Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

NYT macht einen Rückzieher

von Talkredius » 18. Feb 2013, 22:12

http://publiceditor.blogs.nytimes.com/2 ... #more-3373

oder

Das Lesen von Betriebsanleitungen kommt zwar immer mehr aus der Mode kann aber sehr nützlich sein ...
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von Volker.Berlin » 18. Feb 2013, 22:30

Talkredius hat geschrieben:http://publiceditor.blogs.nytimes.com/2013/02/18/problems-with-precision-and-judgment-but-not-integrity-in-tesla-test/#more-3373

oder

Das Lesen von Betriebsanleitungen kommt zwar immer mehr aus der Mode kann aber sehr nützlich sein ...

Danke für den Link! Mir fällt dazu nur ein Wort ein: Schwach. Das Thema ist dann wohl durch, und Broder muss keinerlei Konsequenzen ziehen. Die Welt kann so ungerecht sein! :(
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13418
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von volker » 18. Feb 2013, 22:33

Ich denke schon dass die Sache Konsequenzen hat. Egal was Broder in Zukunft testet, Fernseher oder Küchenmaschine, bei jeder leisen Kritik werden sich entsprechende Kommentare einstellen (so in etwa "vielleicht hat er das Ding nicht eingesteckt? Aber seine Aufzeichnungen dazu sind etwas lückenhaft."). Als Tester ist er erledigt.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9528
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von Talkredius » 18. Feb 2013, 22:40

Volker.Berlin hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:http://publiceditor.blogs.nytimes.com/2013/02/18/problems-with-precision-and-judgment-but-not-integrity-in-tesla-test/#more-3373

oder

Das Lesen von Betriebsanleitungen kommt zwar immer mehr aus der Mode kann aber sehr nützlich sein ...

Danke für den Link! Mir fällt dazu nur ein Wort ein: Schwach. Das Thema ist dann wohl durch, und Broder muss keinerlei Konsequenzen ziehen. Die Welt kann so ungerecht sein! :(


Das sehe ich nicht so, Sätze wie (Hervorhebungen durch mich)

"Did he use good judgment along the way? Not especially. In particular, decisions he made at a crucial juncture – when he recharged the Model S in Norwich, Conn., a stop forced by the unexpected loss of charge overnight – were certainly instrumental in this saga’s high-drama ending.
In addition, Mr. Broder left himself open to valid criticism by taking what seem to be casual and imprecise notes along the journey, unaware that his every move was being monitored. A little red notebook in the front seat is no match for digitally recorded driving logs, which Mr. Musk has used, in the most damaging (and sometimes quite misleading) ways possible, as he defended his vehicle’s reputation."

sind gleich mehrere schallende Ohrfeigen für einen Journalisten, der was auf sich hält. Wenn ich so etwas von meinem Boss vor Kunden erzählt bekommen würde, würde ich einen knallroten Kopf kriegen und entweder dem Boss einen einschenken oder kündigen ...
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von Volker.Berlin » 18. Feb 2013, 23:24

Talkredius hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:http://publiceditor.blogs.nytimes.com/2013/02/18/problems-with-precision-and-judgment-but-not-integrity-in-tesla-test/#more-3373

oder

Das Lesen von Betriebsanleitungen kommt zwar immer mehr aus der Mode kann aber sehr nützlich sein ...

Danke für den Link! Mir fällt dazu nur ein Wort ein: Schwach. Das Thema ist dann wohl durch, und Broder muss keinerlei Konsequenzen ziehen. Die Welt kann so ungerecht sein! :(

Das sehe ich nicht so, Sätze wie [...] sind gleich mehrere schallende Ohrfeigen für einen Journalisten, der was auf sich hält. Wenn ich so etwas von meinem Boss vor Kunden erzählt bekommen würde, würde ich einen knallroten Kopf kriegen und entweder dem Boss einen einschenken oder kündigen ...

Das beruhigt mich ein kleines bisschen. Hoffentlich sehen das noch mehr Leute so. Auf mich wirkt es eher, als würde sie Broder in Schutz nehmen... Die Argumentation ist doch absurd: Als ob nur die Tatsache, das Tesla detaillierte Logs hat, eine präzise Berichterstattung erfordern würde. Ist es nicht vielmehr so, dass man von einer seriösen Zeitung eine korrekte Berichterstattung erwarten darf, ganz unabhängig davon, wie leicht die Fakten nachzuprüfen sind?

Und überhaupt, was meint sie mit “Präzision“? Don't get me started! Broder schreibt von 58 Minuten Ladezeit und 54 mph -- wenn das nicht Präzision suggerieren soll, was dann? Das ist nicht unpräzise, das ist einfach falsch! (In Wirklichkeit waren es 47 Minuten an der Ladesäule, und seine wahre Geschwindigkeit im fraglichen Abschnitt lag mehr als 10 mph darüber.)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13418
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von Talkredius » 18. Feb 2013, 23:31

Volker.Berlin hat geschrieben:Das beruhigt mich ein kleines bisschen. Hoffentlich sehen das noch mehr Leute so. Auf mich wirkt es eher, als würde sie Broder in Schutz nehmen...


Das kann die ja auch gar nicht anders, was wäre denn, wenn sie das nicht tun würde ? Dann käme gleich die Frage : Wer hat ihn denn den Artikel schreiben lassen, wer hat eigentlich den eingestellt ? ;)
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von Volker.Berlin » 18. Feb 2013, 23:51

Talkredius hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Das beruhigt mich ein kleines bisschen. Hoffentlich sehen das noch mehr Leute so. Auf mich wirkt es eher, als würde sie Broder in Schutz nehmen...


Das kann die ja auch gar nicht anders, was wäre denn, wenn sie das nicht tun würde ? Dann käme gleich die Frage : Wer hat ihn denn den Artikel schreiben lassen, wer hat eigentlich den eingestellt ? ;)

Guter Punkt. Elon Musk tut auch so als sei er damit zufrieden (Twitter). Offenbar haben die beiden einen Nicht-Angriffs-Pakt geschlossen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13418
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von Talkredius » 19. Feb 2013, 00:09

Volker.Berlin hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Das beruhigt mich ein kleines bisschen. Hoffentlich sehen das noch mehr Leute so. Auf mich wirkt es eher, als würde sie Broder in Schutz nehmen...


Das kann die ja auch gar nicht anders, was wäre denn, wenn sie das nicht tun würde ? Dann käme gleich die Frage : Wer hat ihn denn den Artikel schreiben lassen, wer hat eigentlich den eingestellt ? ;)

Guter Punkt. Elon Musk tut auch so als sei er damit zufrieden (Twitter). Offenbar haben die beiden einen Nicht-Angriffs-Pakt geschlossen.


Elon hat sicherlich auch gute Gründe dafür :

a) NYT wird kaum noch einmal so einen Artikel veröffentlichen, wenn er sich meldet wird dem ein oder anderen flau im Magen werden :D
b) Die Frage, ob z.B. das Versagen der 12 V Batterie beim Aufladen des Trucks eine Rolle gespielt hat, wird nicht weiter in der Öffentlichkeit diskutiert
c) Ich kann mir gut vorstellen, dass Broder von den unterschiedlichen Teslaleute unterschiedliche Antworten bekommen hat, denn viele von denen haben keine Erfahrung mit Long Distance Trips
d) Es muss auch nicht in der Öffentlichkeit erklärt werden, warum niemand Broder die paar Seiten Betriebsanleitung einfach mal kurz erläutert hat, die wesentlichen Regeln kann man auf eine 1/2 DIN A4 Seite zusammenfassen
+ noch ein paar weitere Gründe ;-)

Fazit : Elon Musk ist klarer und deutlicher Punktsieger,.der auch so seine Investoren überzeugt hat
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von JeanSho » 19. Feb 2013, 13:02

... dann steigen auch die Tesla-Aktien wieder ...
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3289
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: AW: Neuer Tesla Blog Post: “A Most Peculiar Test Drive“

von nikwest » 19. Feb 2013, 16:49

Talkredius hat geschrieben:
b) Die Frage, ob z.B. das Versagen der 12 V Batterie beim Aufladen des Trucks eine Rolle gespielt hat, wird nicht weiter in der Öffentlichkeit diskutiert

genau das habe ich mich auch schon gefragt. Die eigentliche Batterie war ja laut Logdateien überhaupt nicht komplett leer. Ich könnte mir vorstellen, dass einfach die 12V Batterie leer war und Broder deshalb liegengeblieben ist. Probleme mit der 12V Batterie gab es ja wohl schon öfter.
 
Beiträge: 1693
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast