Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Feedback zur Model S Probefahrt

Die Probefahrt hat mich zu 100% überzeugt
73
57%
Einige Punkte sind noch nicht optimal, ich bin aber nach wie vor vom Model S begeistert
41
32%
Mir sind einige Schwächen aufgefallen und ich werde meine Entscheidung überdenken
11
9%
Nach der Probefahrt kommt das Model S für mich nicht mehr in Frage
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 127

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von Eberhard » 28. Jan 2013, 19:28

Ich kann mich nur Talkradius anschliessen.

Ich habe heute, nachdem gestern die Frage zum 3-phasen Laden geklärt ist, meine Auftrag abgeschickt. Es wird ein signature-red performance mit weißem Leder, Panoramadach und grauen 21-Zoll performance felgen.

laut Heidi (product-specialist) zeigt das design-studio die geplante Produktionsansicht, dort sind die Rücksitze mit einzelnen, beweglichen Kopfstützen zu sehen, so soll es auch werden.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5271
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von mark32 » 29. Jan 2013, 11:58

Eberhard hat geschrieben:Ich habe heute, nachdem gestern die Frage zum 3-phasen Laden geklärt ist, meine Auftrag abgeschickt.
Eberhard


Was konnte geklärt werden? Gibt es neue Details?
Model S P85 seit 11/2013 * Ampera seit 07/2012 * PV 8,1kWp mit Solar/BHKW-Akku 16kWh LiIon von E3DC * Intelligente Wallbox von E3DC * nano-BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 516
Registriert: 21. Aug 2012, 17:58

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von Volker.Berlin » 29. Jan 2013, 13:54

Eberhard hat geschrieben:laut Heidi (product-specialist) zeigt das design-studio die geplante Produktionsansicht, dort sind die Rücksitze mit einzelnen, beweglichen Kopfstützen zu sehen, so soll es auch werden.

Das sind ja mal echte Neuigkeiten. Die Rück-Sicht wird sich dadurch sicher nicht verbessern, aber da ist eh nix mehr zu retten. Ich begrüße die Aussicht auf "echte" (sicherheitsrelevante) Kopfstützen sehr!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13580
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von Volker.Berlin » 29. Jan 2013, 14:19

mark32 hat geschrieben:
Eberhard hat geschrieben:Ich habe heute, nachdem gestern die Frage zum 3-phasen Laden geklärt ist, meine Auftrag abgeschickt.

Was konnte geklärt werden? Gibt es neue Details?

Hier der aktuelle Informationsstand:
viewtopic.php?f=9&t=807
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13580
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von urs daniel » 4. Feb 2013, 19:47

http://www.autohaus.de/normierung-eu-le ... sletter-AH
Anlässlich unserer gestrigen Probefahrt in Zürich wurde oben genannte Meldung bestätigt. Model S erhält einen Typ 2 Stecker und ermöglicht 3-phasiges Laden.

Zu unserer knapp 20 Minuten dauernden Testfahrt lässt sich nur eines sagen: Genial. Zuerst als Passagier bei meinem Sohn bemerkten wir allerdings fehlende Dach-Haltegriffe, des öfteren hingen meine Frau und ich nur in den Gurten. Die Rücksitze sind wenig konturiert. Unglaublich die Kraft in jedem Geschwindigkeitsbereich. Als Scirocco RS - Fahrer wurde er doch überrascht als das Heck beim beschleunigen einmal kurz in einer Kurve ausbrach - man hatte das Gefühl das Auto nickt hinten rechts richtiggehend ein. Hinten sind die Kopfstützen für über 175cm grosse Personen reine Dekoration - man donnert mit dem Kopf vorher an die Dachkante ;-)
Für mich hat der Instruktor die Comfort-Variante programmiert. Herrlich das Cruisen mit dem wissen welche Reserven noch vorhanden wären. Beeindruckend die Motorbremskraft, das Bremspedal war nur an der Ampel notwendig. Die Teststrecke war nicht besonders lang, beinhaltete aber alles was man braucht zum testen. Man kann ja den Kreisel auch dreimal umrunden ;-))! Auf der Autobahn bei Tempo 120 störte nur ein wenig das Abrollgeräusch der Winterpneus - hätte man natürlich problemlos mit dem Radio übertönen können.
Überrascht hat uns die Aussage betreffend Lieferzeit. Meine #1909 sollte noch dieses Jahr geliefert werden, #686 von meinem Sohn wäre bereits im Spätsommer. Ehrlich gesagt fast zu früh ;-) Wir hoffen einfach sehr dass Tesla in naher Zukunft fähig sein wird das Auto vorne mit Parksensoren auszurüsten. Der schwarze Model S wurde jedenfalls beim Hilton-Parkplatz vorwärts in die Böschung gesetzt und dem bestimmt beschädigt, jedenfalls liess man ihn dort stehen.
Nun harren wir der Dinge die da kommen!
Übrigens sollen für Interessierte bzw. noch Unentschlossene im Frühling noch weitere Testfahrten angeboten werden.
Freundliche Grüsse
Urs
 
Beiträge: 145
Registriert: 1. Jan 2013, 18:43
Wohnort: Starrkirch-Wil

Model S Probefahrt Zürich

von cat33 » 5. Feb 2013, 00:05

Hallo an alle
Ich habe nun eine kurze Probefahrt machen können. Das Auto war mit 5 erwachsenen Personen besetzt. Es ging ab wie ein Zäpfchen und die Traktionskontrolle hatte genug Arbeit. Mich hat das Auto überzeugt. Die Art und Weise wie die Beschleunigung umgesetzt wird lässt sich schwer beschreiben. Phänomenal ist wohl das zutreffendste Wort. Die Tatsache dass man bei vorausschauender Fahrweise nur noch das Fahrpedal braucht ist ebenfalls ein grosser Pluspunkt. Schade nur dass die gewünschte Farbe nicht für die Signatures gibt. Die Verarbeitung ist nun ok.
Ah ja es gibt doch noch was zu meckern. Hinten sind die Plätze nur für mittelgrosse Leute gedacht. Ab 175 cm hat der Kopf Kontakt mit der Dachkante.


Grüße

Patrik
Effizienz ist das Maß für den Aufwand zur Erreichung maximalen Nutzens ---> Model S
Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 12. Nov 2012, 01:14
Wohnort: Elfingen

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von ChrisG » 5. Feb 2013, 11:21

Ja das auto fährt sich verdammt gut, als Prius Fahrer war ich wohl einer der wenigen die nicht die Traktionskontrolle beansprucht haben. die 10 min haben sich wie 5 angefühlt.. Am meisten beeindruckt hat mich wie leicht das Fahrgefühl doch war und das lenken. Natürlich gibts einige kompromisse und kleine mankos, aber mein grösstes bedenken ist noch der preis der doch sehr weit weg ist von dem was ich normalerwiese für ein Auto ausgeben würde. Das hat also weniger mit dem Auto zu tun sondern nur noch mit der Frage ob ich wirklich soviel ausgeben will/soll ;)
 
Beiträge: 380
Registriert: 10. Dez 2012, 15:13

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von JeanSho » 5. Feb 2013, 11:48

Hallo ChrisG,

... mein grösstes bedenken ist noch der preis der doch sehr weit weg ist von dem was ich normalerwiese für ein Auto ausgeben würde. Das hat also weniger mit dem Auto zu tun sondern nur noch mit der Frage ob ich wirklich soviel ausgeben will/soll ;)


Denke mal über die Gesamtkosten während deiner geplanten Nutzungsdauer nach (TCO = total cost off Ownership). Hier ist der Anschaffungspreis nur ein Anteil. Danach sparst du Geld (bei vergleichbaren Fahrzeugen). Auf deiner "Habenseite" ist weiterhin der große (!) Fahrspass. Wie viel ist dir das wert? Ich schaffe nun z.B. mein Motorrad ab, weil diesen Spass bereits der Roadster beinhaltet = Kosten gespart als Roadster-Owner.

Und dann noch: Das wirklich schöne Gefühl, an den Tankstellen vorbeizufahren, nicht auf schlechten Winterdiesel angewiesen zu sein, keine Standheizung in den Verbrenner einbauen zu müssen, keine Startprobleme mehr - das Ganze lohnt sich für mich, ganz klar. Und für dich? "Rechne" mal so.

Viele Grüße
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3291
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von ChrisG » 5. Feb 2013, 19:16

JeanSho hat geschrieben:Hallo ChrisG,
Denke mal über die Gesamtkosten während deiner geplanten Nutzungsdauer nach (TCO = total cost off Ownership). Hier ist der Anschaffungspreis nur ein Anteil. Danach sparst du Geld (bei vergleichbaren Fahrzeugen). Auf deiner "Habenseite" ist weiterhin der große (!) Fahrspass. Wie viel ist dir das wert? Ich schaffe nun z.B. mein Motorrad ab, weil diesen Spass bereits der Roadster beinhaltet = Kosten gespart als Roadster-Owner.

Und dann noch: Das wirklich schöne Gefühl, an den Tankstellen vorbeizufahren, nicht auf schlechten Winterdiesel angewiesen zu sein, keine Standheizung in den Verbrenner einbauen zu müssen, keine Startprobleme mehr - das Ganze lohnt sich für mich, ganz klar. Und für dich? "Rechne" mal so.

Viele Grüße

Ich bin Prius Fahrer, finanziell wird sich ein so teures Auto also niiiiee lohnen solange ich es mit dem Vergleiche. Klar ich spare ca. 65% an Spritkosten und als schweizer ist auch für 8 Jahre der Service mit dabei. allerdings bin ich dort noch ein wenig Skeptisch weil ich vermute das beim Model S die Reifen teurer sind und Kraft- / Spassbedingt ne ecke weniger lang halten werden und somit wiederum nicht wirklich Spare. Schlussendlich sind aber beide Autos finanziell so weit auseinander das sie nie zusammenkommen werden.

Um effektive Zahlen zu nennen kostet mich mein Prius über 8 Jahre und 110'000km hinweg ca. CHF 62'000 und das mit den heutigen Benzinpreisen gerechnet und mit eher zuhohen service kosten gerechnet. Bei der Model S Berechnung komme ich sogar ohne reifen auf CHF 110'000.-- denn die + 10'000 für die grosse Batterie + Tech package (so ein auto ohne navi?) + panoramadach (bin gross und habe grosse freunde ^^) lohnt es sich dann auch nicht mehr zu sparen... Bei einer noch längeren betrachtung schwürden dann noch die service kosten dazu kommen...

Mir gefällt ganz klar das Tesla mit dem Model S einen 'Gamechanger' abgeliefert hat, ein voll elektirsches Auto das man wirklich haben will, und das in seiner Klasse auch vom Preis her Konkurenzfähig ist, aber hald nicht ganz meine Klasse :D Ich bin ein Tesla fan seit ich das erste mal von ihren Plänen gehört habe den Roadster zu bauen. Und Reservationshalter fast seit anbegin der zeit.Ich meine am anfacng die USD 50'000 300meilen Reichweite und 4.5s auf 100 km/h war ja ein schnäpchen. Selbst wenn er 50% teurer gewesen währe hätte ich warscheinlich nach 5 min bedenkzeit zugesagt... jetzt mit ca. 100% aufschlag ist meine innere geistige hürde irgendwie extrem angestiegen quasi über 10 Jahre arbeit in ein Auto zu invistieren.

Wie gesagt, das ist alles Teslas schuld, was bauen sie auch so geile Autos das es Prius Fahrer wollen :twisted:
 
Beiträge: 380
Registriert: 10. Dez 2012, 15:13

Re: Feedback Model S Probefahrt (Get Amped Tour)

von Talkredius » 5. Feb 2013, 23:02

ChrisG hat geschrieben:Ja das auto fährt sich verdammt gut, als Prius Fahrer war ich wohl einer der wenigen die nicht die Traktionskontrolle beansprucht haben. die 10 min haben sich wie 5 angefühlt.. Am meisten beeindruckt hat mich wie leicht das Fahrgefühl doch war und das lenken. Natürlich gibts einige kompromisse und kleine mankos, aber mein grösstes bedenken ist noch der preis der doch sehr weit weg ist von dem was ich normalerwiese für ein Auto ausgeben würde. Das hat also weniger mit dem Auto zu tun sondern nur noch mit der Frage ob ich wirklich soviel ausgeben will/soll ;)


Also wenn es in Deinen finanziellen Möglichkeiten liegt, mach et, wie man bei uns so sagt.
Das sagt Dir einer der sich früher keinen A6 sondern nur einen Passat gekauft hat, die 4 RInge waren mir die 10.000 Euro Mehrpreis nicht wert.

Mein Entscheidungsweg :
Als ich gemerkt hatte, dass der Roadster innerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten lag, sind meine Sicherungen auf Ri=0 Ohm durchlegiert.
Das erste Mal mit Frau besprochen : "Du bist ja völlig bescheuert, hast Du se nicht mehr alle, Midlife Krise oder was.........."
Dann doch gemeinsame Probefahrt .
Vor der Probefahrt : "Na ja, schön sieht er ja aus und auch so schön leise"
Nach der Probefahrt : "Okay, aber rot muss er sein. Und den Fiesta kannst Du ja dann fahren..."

Model S :
"Schatz der wird jetzt aber 20.000 Euro teurer weil als Roadster Fahrer muss ich ja die Performance Variante haben"
" okay, kann ich verstehen, aber das darf die Lieferzeit nicht verlängern !(damit ich den Roadster endlich fahren kann)"

Wen Du mir vor 4 Jahren gesagt hättest, dass ich mal 200.000 Euro für 2 Autos ausgebe hätte ich Dir Dinge an den Kopf geworfen, von dem anschließenden Prozess hättest Du Dir locker ein Model S leisten können.. :D
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste