Die Sorgen meiner Nachbarn...

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von edevil » 24. Nov 2015, 20:41

Sind die Mitegentuemer so dagegn, das Du so defensiv heran gehst?
Rueckaukosten wuerde ich da nich rein schreiben. Es genegt wenn Du Deine Ladeloesung dann ggf. Gegn etwas passsendes tauschst
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1064
Registriert: 19. Nov 2013, 22:49
Wohnort: Berlin

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Boris » 24. Nov 2015, 20:44

Ich würde das wohl oder übel akzeptieren, dann hast Du Deine Lademöglichkeit hoffentlich schnell und ohne grosse Diskussionen. Selbst das mit der Beweislastumkehr ist akzeptabel. Wie wir wissen sind Schäden doch sowieso nicht zu erwarten. Bei Kurzschlüssen/Installationsfehlern o.ä. lässt sich die Ursache in der Regel sowieso feststellen. Und ob das mit der Beweislastumkehr im Fall des Falles überhaupt durchsteht, steht noch auf einem anderen Blatt.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3786
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Abgemeldet 06-2018 » 25. Nov 2015, 23:54

Gute Neuigkeiten!

Wir sind zwar eine große WEG und vom Alter her bunt gemischt (bin trotzdem der jüngste), aber nachdem ich mich gut vorbereitet hatte und mein Anliegen vorgetragen habe sowie zwei beliebte Fragen schon vorab beantwortet habe, gab es eine kurze Diskussion in der ich andere Fürsprecher hatte. Bei der anschließenden Abstimmung wurde der Antrag einstimmig durchgewunken, damit habe ich nie im Leben gerechnet.
Vielleicht lag es daran, dass ich gesagt habe eine Probefahrt wäre jederzeit möglich :lol:

Jetzt werde ich natürlich versuchen die Installation möglichst gut und flexibel zu gestalten, damit auch die Stellplätze neben mir eines Tages nachgerüstet werden können ohne neue Löcher in die Wände bohren zu müssen. Und vom Hausanschluss werde ich es auf jeden Fall so machen lassen, dass dem Haus keine Kapazitäten weggenommen werden. Aber meines Wissens muss so ein Anschluss (32A, 22kW) eh separat gegenüber dem Hausanschluss abgesichert werden. Werd auf jeden Fall die Planung von meinem Elektriker hier noch reinstellen.

Danke an alle hier die mir hilfreiche Tips gegeben haben!
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von FrankfurterBub » 24. Jun 2016, 13:57

Sorry, dass ich einen alten Thread wieder ausgrabe, aber ähnliches Thema treibt mich auch gerade um.
Sachverhalt: Große gemeinsame Tiefgarage, paar Einzelstellplätze, mehrheitlich diese "tollen" Doppelparker, alles Neubau - aber ohne Strom, geschweige denn Lademöglichkeiten.

Daher möchte ich gerne der Hausverwaltung bei der nächsten Eigentümerversammlung aufgeben, mal herauszufinden, ob der nachträgliche Einbau möglich ist. Nun hat die HV schonmal bei einem Sachverständigen vorgefühlt und sagt: Technisch kein Problem, rechtlich schon. Mit dem Einbau würde aus dem Parkplatz eine Ladestation, die nach Din XYZ nicht erlaubt sein, weil Arbeiten auf dem Stellpaltz verboten sei (naja, DIN ist ja kein Gesetz, aber stimmt schon irgendwo). Damit würde CE-Kennzeichnung erlöschen, versicherungsrechtlich und behördlich alles ganz dolle verboten und sowieso.

Mein Frage: Hat jemand gegenstehende Erfahrungen gemacht? Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Mathie » 24. Jun 2016, 14:14

FrankfurterBub hat geschrieben:Mit dem Einbau würde aus dem Parkplatz eine Ladestation, die nach Din XYZ nicht erlaubt sein, weil Arbeiten auf dem Stellpaltz verboten sei.


In wiefern ist das Laden eines Autos eine Arbeit auf dem Stellplatz? Da würde ich mich mal für den entsprechenden Auszug aus der DIN XYZ interessieren.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7099
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von FrankfurterBub » 24. Jun 2016, 14:19

Mathie hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:Mit dem Einbau würde aus dem Parkplatz eine Ladestation, die nach Din XYZ nicht erlaubt sein, weil Arbeiten auf dem Stellpaltz verboten sei.


In wiefern ist das Laden eines Autos eine Arbeit auf dem Stellplatz? Da würde ich mich mal für den entsprechenden Auszug aus der DIN XYZ interessieren.

Gruß Mathie


Mich ehrlich gesagt auch. Der Sachverständige schrieb halt, dass "das Anschließen von geparkten PKW an das Ladegerät auf dem Stellplatz [...] Arbeiten [sei]", was unzulässig wäre.
Ich kann mir das nur schwerlich vorstellen, da ja einige Anbieter von Nachrüstsets existieren, auch für Doppelparker. Aber die weichen bei der Frage leider etwas aus.. :cry:
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Franko30 » 24. Jun 2016, 14:19

Vielleicht meinte er Arbeiten AM Stellplatz (Kabel verlegen etc)?
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4040
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Mathie » 24. Jun 2016, 14:29

FrankfurterBub hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:Mit dem Einbau würde aus dem Parkplatz eine Ladestation, die nach Din XYZ nicht erlaubt sein, weil Arbeiten auf dem Stellpaltz verboten sei.

Mich ehrlich gesagt auch. Der Sachverständige schrieb halt, dass "das Anschließen von geparkten PKW an das Ladegerät auf dem Stellplatz [...] Arbeiten [sei]", was unzulässig wäre.


Frag ihn mal, ob es Vorschrift sei, das Auto in der Fahrgasse zu be- und entladen? Das Anschließen an ein Ladegerät ist genauso wie das Abschließen des geparkten Autos und das Einlegen eines Ganges dahingegen Teil des Vorgangs "Abstellen".

Das klingt mir sehr nach einem wenig verständigen Sachverständigen. Ist es ein öbuv Sachverständiger? Falls ja, wofür?

Gruß Mathie

P.S. Bin kein Jurist, kenne mich aber mit dem Bau und privatem sowie öffentlichem Baurecht und Baunebenrecht berufsbedingt ein bisschen aus.

P.P.S Siri scheint es heute zu heiss zu sein, Posting editiert...
Zuletzt geändert von Mathie am 24. Jun 2016, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7099
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von volker » 24. Jun 2016, 14:37

Das verlangt nach einer induktiven Ladelösung. Sollte das auch als "Arbeit" gelten, brauchst du Hilfe von einem Rabbi. :mrgreen:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9526
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von FrankfurterBub » 24. Jun 2016, 14:48

Danke erstmal für die Hinweise - ich glaube, ich werde der HV mal nahelegen, eine zweite Meinung einzuholen..
Wünsche euch einen frühen Feierabend und nicht so heiße Abendstunden.

Gruß
Frankfurter Bub
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: sebizahn und 3 Gäste