Die Sorgen meiner Nachbarn...

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von aflint99 » 10. Mär 2015, 22:30

Aplaus
Benutzeravatar
 
Beiträge: 666
Registriert: 31. Aug 2014, 01:16
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von tripleP » 10. Mär 2015, 22:40

Ich beneide Dich um deine Geduld :!:

Gratuliere für den Erfolg.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4190
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Ralf W » 10. Mär 2015, 22:40

Ich nehme mal an Du bist Mieter in der Wohnung. Was für eine Leistung baust Du jetzt? 16A Drehstrom wäre ja schon toll und sollte jede aktuelle Wohnungsinstallation vertragen.
Grüße
Ralf
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 200 Tkm | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1988
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von CarstenM » 10. Mär 2015, 22:41

Glückwunsch! Deine Geduld und akribische "Forschung" haben sich gelohnt! Und das ist gut so… ;)
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2473
Registriert: 7. Apr 2013, 12:06
Wohnort: Göttingen
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Volker.Berlin » 10. Mär 2015, 22:50

Ralf Wagner hat geschrieben:Ich nehme mal an Du bist Mieter in der Wohnung. Was für eine Leistung baust Du jetzt? 16A Drehstrom wäre ja schon toll und sollte jede aktuelle Wohnungsinstallation vertragen.

Ich bin Mieter der Wohnung und des dazugehörigen Stellplatzes. In der Anlage sind insgesamt 17 Wohnungen, die alle einzelnen Eigentümern gehören. Die meisten Eigentümer wohnen selbst in ihren Wohnungen, ich bin als Mieter eine Ausnahme. Das erklärt vielleicht zumindest zum Teil die schwierigen und langwierigen Prozesse in der Abstimmung.

Aufgrund der räumlichen Lage bietet es sich an, die Tiefgarage über separate Zähler direkt aus dem Hausanschlussraum zu versorgen. Eine Versorgung über den Wohnungszähler wäre eine Notlösung gewesen, nicht nur wegen der langen Wege, sondern auch, weil die meisten Wohnungszähler (einschließlich meinem) nur eine Phase haben. So muss ich also in den sauren Apfel beißen und nur für das Auto einen separaten Stromvertrag abschließen; dafür kann ich mir dann aber auch eine fette 22 kW-Wallbox installieren! Zumindest solange nicht noch mindestens drei andere Stellplatznutzer auch laden wollen. Wenn/falls es mal soweit kommt, ist es sicher zunächst einfacher, alle Wallboxen auf 11 kW zu drosseln, als dann ein teures Lademanagement zu installieren (was langfristig natürlich die Option der Wahl wäre).

Gemessen am Gesamtaufwand fällt der Mehrpreis für 22 kW nicht weiter ins Gewicht. Der Aufpreis beträgt bei Wallb-e gerade mal 40 Euro, und dass man ein bisschen mehr Kupfer verlegen muss, ist auch kein großer Schaden.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14905
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von marcel » 10. Mär 2015, 23:09

Herzliche Gratulation auch von meiner Seite! Respekt, dass du keinen Aufwand gescheut hast, dies zu erreichen.
Ich stand ja vor einem ähnlichen Problem in meiner Mietwohnung, aber ich wählte dann die wohl pragmatischste Lösung, und bin einfach in eine andere Wohnung gezogen. ;-) Genieß die gewonnene Zeit, die du Dank der Ladestation in der Tiefgarage hast.
MS bestellt: Ende Mai 2014 /VIN: 49xxx
Fahre das MS seit 27. November 2014
Bild
Firma: studer + raimann ag / ILIAS E-Learning
 
Beiträge: 629
Registriert: 22. Apr 2014, 16:10
Wohnort: Burgdorf
Land: Schweiz

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Ralf W » 10. Mär 2015, 23:19

Für Lastmanagement in Mehrfamilienwohnungen gibt es Lösungen von Cohere und anderen. In den Niederlanden gibts öfters mal das Problem von dort komtm auch die eine Lösung. Erstmal hast Du ja freie Bahn mit 32A.

Frohes Laden
Ralf
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 200 Tkm | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1988
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Eberhard » 10. Mär 2015, 23:55

Die einfachste Lösung könnte hier wohl smarted anbieden. Ein Rasberry Pi + einen Stromzähler und die passenden Boxen dazu reichen aus.
seit 8/13 P85+ 418.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5367
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Mr.Spock » 11. Mär 2015, 00:22

Volker.Berlin hat geschrieben:
Mr.Spock hat geschrieben:Na da kann man ja echt gratulieren , ist ja auch ganz entscheidend wichtig und macht alles bestimmt einfacher und bequemer :P

Geht so. Eigentlich hatte ich mich schon ganz gut an das Laden im öffentlichen Raum gewöhnt. Ich habe das unglaubliche Glück, fast ein halbes Dutzend Typ 2-Säulen fußläufig von meiner Wohnung erreichen zu können (das allein genügt jetzt wahrscheinlich, um meine exakte Adresse ausfindig zu machen! :lol: ). Die Passanten sehen dann mal, wofür diese komischen Dinger da sind, und dass es auch noch "andere" E-Autos gibt. Und der Preis ist auch nicht höher als zu Hause. Ökonomisch macht die ganze Sache (wie so vieles) keinen Sinn, aber nachdem ich das schon mal so weit angeschoben hatte, wollte ich jetzt nicht kneifen. Jetzt wird ein Exempel statuiert, und zugleich senke ich für alle Nachbarn, die vielleicht doch mal demnächst auf E umsteigen wollen, die Hürde ganz erheblich. Das ist es mir wert.

Ach so, einfacher und bequemer wird es natürlich schon. :D Besonders die Rückkehr von längeren Reisen spät Nachts mit komplett leerem Akku fand ich immer etwas nervig: Auto ausladen, Auto wegbringen, anstöpseln, und entweder zwei Stunden später oder am nächsten Morgen wieder hin und die Karre in die Garage fahren... Kein großes Drama, aber das wird jetzt auf jeden Fall besser!

Auf jeden Fall in der TG besser aufgehoben das gute Stück :!:
1.Tesla P85+ , 8 Monate gefahren dann verkauft in 11/14
Großer Bruder ab 31.3.15 :
Enterprise : P85D Perlweiss ,21" Turbine Dunkelgrau ,Doppellader ,Voll bis auf Kindersitze, Mittelkonsole vorne und hinten , VIN 685xx
Chademo
2 Model 3 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 442
Registriert: 4. Mär 2015, 07:29
Land: Deutschland

Re: Die Sorgen meiner Nachbarn...

von Boehm E-Mobility » 11. Mär 2015, 00:35

Dann auch von mir Glückwunsch und beste Grüsse an meinen Kollegen Andreas !
Aber er wird Dir doch sicher was entsprechend Gutes für die 22kW Wallbox anbieten, oder? ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 23. Jun 2013, 12:59
Wohnort: Troisdorf
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste