Vergleichstest in der AMS ...

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Tachy » 16. Aug 2014, 09:51

"....letzte Etappe auf den Großglockner...

Die Formel E=m*g*h scheint dem Herrn Inscheniööör auch abhanden gekommen zu sein.

Ist der Typ so dämlich oder tut er nur so?
Tesla Model S 85 #57442 steel grey/Pano/Luft/Tech/Autopilot seit 9.12.2014
Mitsubishi i-MiEV grau-metallic, Bj. 2012
PV 6,88 kWp mit Überschussladesteuerung
WAVE-Team 2015: http://www.mission-e-possible.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 2. Jul 2012, 09:36
Wohnort: Sulzburg-Laufen

Re: AW: Vergleichstest in der AMS ...

von crazyeddie » 16. Aug 2014, 14:25

elekktrisch hat geschrieben:
crazyeddie hat geschrieben:Ah und A zu verwechseln kann ja schon mal passieren, so als Eletrotechnikingenieur :D . Wundert mich dass das keinem aufgefallen ist ;)


Stimmt, ist mir auch aufgefallen. War wohl irgendwie als Redensart gedacht. Ist aber keine akkurate Wortschöpfung. Eigentlich müsste es sogar VAh oder Wh heissen.


kommt drauf an, was man meint. beim verbrenner wird der tankinhalt ja auch in litern angegeben, nicht in energiegehalt ;)
 
Beiträge: 490
Registriert: 13. Aug 2014, 23:13

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Yellow » 26. Aug 2014, 11:44

FAKTEN-CHECK:

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und diesen Thread nach den ganzen Fakten durchforstet, die wir über den AMS-Härtetest durch die E-Mails von Herrn Bloch erfahren haben.

Hier ein paar Zitate:

a) „Dabei behaupten sie, ich hätte geschrieben, wir hätten das Ergebnis errechnet. Diese Aussage ist völlig falsch und aus dem Kontext gerissen.“
b) „Das Tesla Model S hat bei uns im GEFAHRENEN Härtetest die publizierten Resultate gebracht. Nie war die Rede von Berechnungen.“
c) „per Tempomat auf der absolut ebenen Teststrecke in Boxberg gefahren.“
d) „Es war warm, die Klimaanlage musste die Autos erst auf 20 Grad herunterkühlen.“
e) „Dann wurde das Auto aufgeladen. Aus der dabei nachgeladenen Strommenge wurde der Verbrauch bestimmt.“
f) „Bei 120 wurden dieses Mal 46 kWh gemessen. Ich denke, dass hier 20 Prozent Ladeverluste drin sind.“
g) „Wir haben das Auto nicht komplett leergefahren bei 120 km/h, sondern haben optimistisch eine 85 kWh Vollladung angenommen
h) „Ob sie die Reichweite aus nachgeladener Energiemenge mit Ladeverlusten durch Verbrauch mit Ladeverlusten oder mit Netto Energiemenge durch Netto-Verbrauch bestimmen ist prinzipiell egal, da sich die Ladeverluste herauskürzen“

Aus dem Facebook-Beitrag von gestern sind folgende Fakten hinzugekommen:

a) „bei hochsommerlich, schwülen Temperaturen (ca. 30 Grad)“
b) „mit eingeschalteter Klimaautomatik (20 Grad) sowie Fahrlicht.“
c) „auf dem Prüfgelände in Boxberg mit Ladeverlusten auf einer Strecke von 31 km ermittelt“
d) „… die dann aus dem Vollladehub (ebenfalls mit Ladeverlusten) errechneten Reichweiten“
e) „… bei dieses Mal einphasiger Ladung mit 230 Volt

Dann fasse ich mal zusammen:

- Vor Fahrtantritt wurde das Auto auf 20 Grad heruntergekühlt (Wie lange? 1h?).
- Dann wurden 31 km gefahren.
- Es wurden 14,26 kWh nachgeladen und daraus der Verbrauch von 46 kWh/100km hochgerechnet.
- Die Ladung erfolgte per Schuko mit (geschätzt) 10A, also mit 2,3 kW und dauerte deshalb ca. 6 - 7 Stunden. Dazu kommt noch das Balancing, falls auf 100% geladen wurde.
- Die theoretische Reichweite wurde errechnet unter der Annahme(!!!), dass eine Vollladung mit Ladeverlusten 85 kWh ab Stromzähler benötigt: 85/46 * 100 km = 184 km!

Liebe AMS, kann man einen „Test“ noch dilettantischer ausführen? Merkt ihr nicht, was für Fehlerquellen da enthalten sind, wenn man nur 31 km fährt und die Basis der gesamten Berechnung eine Annahme (Vollladung 85 kWh ab Steckdose) ist?

Hier mal die korrekte Berechnung, die auch nur theoretisch sein kann aber die praktische Erfahrung eines Model S Fahrers berücksichtigt:

- Wenn das Auto vor Fahrtantritt wirklich 1h lang heruntergekühlt würde, dann wurden vermutlich bis zu 3 kWh aus dem Akku verbraucht. Inkl. Ladeverlusten bei Schuko-Ladung macht das dann ca. 4 kWh am Stromzähler. Es wurden also vermutlich nur 10,26 kWh für die 31 km Strecke verbraucht.

- Wieso nehmt ihr einfach für eine Vollladung 85 kWh ab Stromzähler an? Die verfügbare Nettokapazität (ohne Reserve) beträgt beim Model S 76 kWh. Damit habt ihr also einen Ladeverlust von nur 10,6% angenommen. Das ist realistisch, wenn man mit 22 kW auflädt, aber nicht bei 2,3 kW. Dort betragen die Ladeverluste ca. 27%.
Mit dem beim „Härtetest“ vorhandenen Ladeequipment hätte eine Vollladung also ca. 104 kWh ab Stromzähler benötigt.

So und jetzt rechnen wir nochmal neu:

Verbrauch auf 100 km: 10,26 kWh * 100km/31km = 33,1 kWh/100km
Reichweite: 104 kWh/33,1 kWh * 100km = 314 km

Ich hoffe ihr erkennt daraus, wie hoch die Fehlerwahrscheinlichkeit in eurem „Härtetest“ war ;-)
Zuletzt geändert von Yellow am 26. Aug 2014, 13:30, insgesamt 5-mal geändert.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (45.000 km, 251 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8887
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von snooper77 » 26. Aug 2014, 11:52

Yellow hat geschrieben:FAKTEN-CHECK:

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und diesen Thread nach den ganzen Fakten durchforstet, die wir über den AMS-Härtetest durch die E-Mails von Herrn Bloch erfahren haben.

...


Sehr schön zusammengefasst, danke! Ich kam zum gleichen Schluss wie du, sehr peinliche Hochrechnung für einen Elektroingenieur.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5778
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von k11 » 26. Aug 2014, 11:57

Also Leute,

das Wort "HÄRTETEST" enthält das Wort TEST. Damit kann und darf keine Hochrechnung betitelt werden.
Eine Berechnung auf Basis von 31 gefahrenen KM enthält eine dermaßen große Fehelrstreuung, dass man da alles ermitteln kann.

Ein Härtetest ist für mich:

1. Auto aufladen, Ladeverluste sind egal, es geht ja um die REICHWEITE!!
2. Losfahren und konstant 120 km/h halten
3. Fahren bis die Anzeige "Laden"!! erscheint.
4. Anzahl Runden * Streckenlänge = Reichweite.

Fertig und sonst nichts.

Als Paramter müssen dann angegeben werden:

1. Aussentemperatur
2. Zuladung inkl. Fahrer oder besser Gesamtgewicht Fahrzeug, dann hat man auch die ganzen Extras.
3. Stellung Klima/Heizung
4. Reifen und Felgen

Dann das etwa 10 mal wiederholen und Standardabweichung u.s.w. bestimmen und schon hat man eine Reichweite mit Angabe der Fehlertoleranz.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1222
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von k11 » 26. Aug 2014, 12:00

sehr peinliche Hochrechnung für einen Elektroingenieur.


Ein Mathematiker würde die Reichweite errechnen,
ein Physiker eine exakte Messung vornehmen
und ein Ingenieur schätzt das halt nur grob ab.
:D :D :D :D :D
Zuletzt geändert von k11 am 26. Aug 2014, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1222
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Markus Dippold » 26. Aug 2014, 12:14

Hier der mögliche Rechenweg, wie die AMS auf die geringe Reichweite kam:
x = y
x+x = y+x
x(x+x) = x(y+x)
x²+x² = xy+x²
2x²-xy = x²
3x²-3xy = 2x²-2xy
2x²-2xy+x²-xy = 2x²-2xy
(2x+x)(x-y) = 2x(x-y)
2x+x = 2x
3x = 2x
3 = 2

So kann man alles kleinrechnen.
;)

Gruß
Markus
 
Beiträge: 109
Registriert: 3. Mai 2014, 12:38

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Montblanc Carrera » 26. Aug 2014, 12:17

k11 hat geschrieben:Ein Mathematiker würde die Reichweite errechnen,


Gewagte Theorie,
ein Mathematiker ermittelt ob die Aufgabe lösbar ist und zeigt bestenfalls noch einen Lösungsweg auf :lol:
 
Beiträge: 2327
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von snooper77 » 26. Aug 2014, 12:17

Markus Dippold hat geschrieben:Hier der mögliche Rechenweg, wie die AMS auf die geringe Reichweite kam:
x = y
x+x = y+x
x(x+x) = x(y+x)
x²+x² = xy+x²
2x²-xy = x²
3x²-3xy = 2x²-2xy
2x²-2xy+x²-xy = 2x²-2xy
(2x+x)(x-y) = 2x(x-y)
2x+x = 2x
3x = 2x
3 = 2

So kann man alles kleinrechnen.
;)

Gruß
Markus


Das geht noch einfacher:
x = -y
x^2 = y^2
x = y
=> x = -x
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5778
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Tachy » 26. Aug 2014, 12:23

...zumal das nicht ganz stimmt mit den 85 kWh. Der Ladehub des Model S beträgt 76 kWh ohne Brick.

Ladeverluste auf die Reichweite hochrechnen darf man generell nicht. Die Reichweite richtet sich IMMER nach dem Energieinhalt der Batterie. Wieviel Energie ich für diesen Ladehub ab Steckdose benötigt habe, zählt nicht.

Bei einem Verbrenner pumpe ich ja auch nicht den Anteil Benzin in Höhe des Energieaufwands für die Herstellung/Transport dieser Benzinmenge wieder aus dem Tank raus und führe mit dem Rest Reichweitenberechnungen durch. Das ist BULLSHIT!
Tesla Model S 85 #57442 steel grey/Pano/Luft/Tech/Autopilot seit 9.12.2014
Mitsubishi i-MiEV grau-metallic, Bj. 2012
PV 6,88 kWp mit Überschussladesteuerung
WAVE-Team 2015: http://www.mission-e-possible.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 2. Jul 2012, 09:36
Wohnort: Sulzburg-Laufen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cupra, JunkerS und 6 Gäste