Vergleichstest in der AMS ...

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

SENSATION: Alexander Bloch / ams akzeptiert meine Wette!

von Lars » 2. Aug 2014, 21:11

Das ganze soll offiziell und als Fernsehbeitrag bei VOX auto mobil begleitet werden. Bei Verbräuchen von mehr als 40 kWh bei konstant 120 km/h gilt die Wette verloren.
Ich werde zusagen! Details folgen...
Lars
Zuletzt geändert von Lars am 2. Aug 2014, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
Derzeit "teslalos". Im Zulauf: Model S P85D "Black-Series", Auslieferung März 2015, Model X Signature #128 EU und #139 US. Historie: MS P85+ EU, 2x MS P85 Signature US. Rund 130.000 km im Model S in USA und EU bisher.
 
Beiträge: 28
Registriert: 13. Dez 2013, 16:17
Wohnort: Kanton Zürich
Land: Schweiz

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Mittelhesse » 2. Aug 2014, 21:14

da bin ich mal gespannt, wann wir das ganze zu sehen bekommen :D
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.32.2.2
28.958 km (17.09.19)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2268
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von ltreasure » 2. Aug 2014, 21:28

Das wäre genial. Ich vermute aber, das wird nicht alleine in seiner Entscheidungsmacht liegen. Und ob seine Vorgesetzten und die Programmplaner da mitmachen?
Ich hoffe, ich täusche mich!
50247 bestellt Jun/14 - Lieferung 13. Nov 14 = 139 Tage 8 Std
 
Beiträge: 1063
Registriert: 1. Apr 2014, 19:13
Land: Deutschland

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von ammersee-tesla » 2. Aug 2014, 21:59

Lars, Hut ab!
1.ZOE seit 10.07.15
2.ZOE seit Mitte 2017
S 70 D seit 23.09.2015
Kona 64 seit 12.2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 865
Registriert: 17. Jul 2014, 12:55
Land: Deutschland

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Fjack » 2. Aug 2014, 22:41

ammersee-tesla hat geschrieben:Lars, Hut ab!

+100
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2479
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29
Land: Deutschland

Showdown!

von Lars » 2. Aug 2014, 22:55

So, die Wette steht: Hier sind die Details zur Wette, auf die Alexander Bloch von auto, motor und sport und ich eingehen wollen: Noch steht seine Zustimmung zu den Kriterien aus, aber es würde mich sehr freuen, wenn es klappt. Und über eine Eskorte von anderen Model S während der Wettfahrt wäre ich auch nicht unglücklich! Ich sage noch wann und wo das ganze stattfinden wird.
Lars

Lieber Alexander Bloch,

das nenne ich Sportsgeist! Toll, ich freue mich, dass wir die Angelegenheit auf diese Weise klären werden. Einverstanden und abgemacht!
Es wird womöglich auch zur De-Eskalation der Situation beitragen - denn die Wellen peitschen derzeit ja schon ganz schön hoch...

Wie für jede Wette müssen die Kriterien im Vorfeld genau definiert werden, damit hinterher der Streit nicht weiter geht. Hier mein Vorschlag der exakten Kriterien zur Abstimmung:

Die Wette:
Alexander Bloch wettet, dass es nicht möglich ist, ein Tesla Model S 85 mit einem Energieverbrauch ab Steckdose mit weniger als 40 kWh pro 100 Kilometer bei einer Konstantgeschwindigkeit von 120km/h unter realen Bedingungen zu bewegen. Lars Thomsen wettet dagegen. Aufgrund der journalistischen Neutralität wird um die Ehre gewettet, nicht um Geld oder Preise. Das Ergebnis (egal, wie es ausgeht) wird in einem Fernsehbeitrag auf dem Sender VOX veröffentlicht.

Hintergrund:
In "Auto, Motor und Sport", Heft 16/2014 wird in dem Vergleichstest "E-Autos im Härtetest" für das Tesla Model S P85+ der "Verbrauch Landstraße" mit 37,3 kWh/100km und der "Verbrauch Autobahn" mit 46,1 kWh/100km angegeben (Seite 100). Zudem wird auf Seite 98 behauptet, die Reichweite auf der Autobahn bei konstant 120km/h betrage im Sommer beim Tesla Model S lediglich 184 km (illustrierte Strecke Stuttgart bis kurz hinter Augsburg). Diese Angaben stellt Lars Thomsen in Zweifel.

Vereinbarte Regeln:

1. Als Testfahrzeug kommt ein serienmäßiges Tesla Model S mit einer 85kWh-Batterie zum Einsatz. Umbauten oder Manipulationen am Fahrzeug sind untersagt und der serienmäßige Zustand wird zuvor von einem unabhängigen Prüfer (den beide Parteien akzeptieren) attestiert.
Die Messung der Geschwindigkeit und Wegstrecke erfolgt mit einem geeichten (GPS-gesteuerten) Messgerät, welches im Fahrzeug platziert wird. Die Messung des Energieverbrauchs erfolgt mittels eines geeichten Strommessgerätes (Drehstrom, mindestens 11KW) direkt in Anschluss an die Wettfahrt ebenfalls im Beisein von Zeugen und dem unabhängigen Prüfer.

2. Das Fahrzeug wird vor Antritt zur Fahrt auf einen Ladestand von 90% aufgeladen und am Ende der Fahrt auf exakt den gleichen Ladepegel. Die sich ergebende Differenz bildet zusammen mit den durch das GPS ermittelten Daten die Basis zur Berechnung des realen Verbrauchs.

3. Die Fahrt findet auf öffentlichen Straßen (z.B. Autobahn zwischen Stuttgart und München) zu verkehrsschwachen Zeiten statt, um die Konstant- und Durchschnittsgeschwindigkeit möglichst eng beieinander zu halten. Eine "Ziehharmonikafahrweise" (Unnötiges Beschleunigen und Abbremsen) ist auf der Messfahrt ist nicht erlaubt. Höhenunterschiede und Faktoren wie Gegen- oder Rückenwind und andere Wittungseinflüsse sollen bei der Fahrt minimiert werden bzw. bei der Berechnung entsprechend positiv oder negativ angerechnet werden. Klimatisierung und Lüftung im Fahrzeug werden auf 21 Grad Innentemperatur (Eco-Modus) eingestellt. Fahrer sind abwechselnd Alexander Bloch und Lars Thomsen, wobei beide im Auto sitzen. Die Fahrstrecke beträgt mindestens 200 Kilometer, um einen verlässlichen Durchschnittswert ermitteln zu können.

4. Sollte der am Strommessgerät angezeigte Energieverbrauch 40 kWh oder mehr pro 100 Kilometer betragen, hat Alexander Bloch die Wette gewonnen, sollte er weniger betragen, hat Lars Thomsen die Wette gewonnen.

In diesem Sinne: Ich freue mich wirklich, dass Sie dabei sind und Sie dann auch persönlich kennenzulernen. Wir können gern auch meinen Wagen als Testobjekt nehmen (obschon der schon 1 Jahr alt ist und knapp 50.000 km auf dem Buckel hat). Es wäre schön, wenn wir in den kommenden Wochen einen Termin finden würden – ich bin gespannt…

Beste Grüße!

Lars Thomsen
Zuletzt geändert von Lars am 3. Aug 2014, 13:01, insgesamt 3-mal geändert.
Derzeit "teslalos". Im Zulauf: Model S P85D "Black-Series", Auslieferung März 2015, Model X Signature #128 EU und #139 US. Historie: MS P85+ EU, 2x MS P85 Signature US. Rund 130.000 km im Model S in USA und EU bisher.
 
Beiträge: 28
Registriert: 13. Dez 2013, 16:17
Wohnort: Kanton Zürich
Land: Schweiz

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von JeanSho » 2. Aug 2014, 23:16

Sehr geehrter Herr Bloch, belegen Sie bitte ihre Tätigkeiten als Elektroingenieur. Ich habe sie Mitte der Neunzigerjahre in Berlin Schöneberg kennen gelernt mit ihrer damaligen Frau Yvonne bei deren Schwester. Meines Wissens nach und meiner Erinnerung nach haben sie damals schon für eine Auto Zeitung gearbeitet. Wenn ihre Elektroingenieur Tätigkeit so lange zurück nicht, wie ich vermute dann dürften zu heute erhebliche Wissenslücken existieren. Mit freundlichen Grüßen
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL bestellt
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3353
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Boris » 3. Aug 2014, 00:07

@Lars: Toll, perfekt gemacht !! Ich bin ganz sicher bei der Eskorte dabei !
Model S: P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4050
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Eberhard » 3. Aug 2014, 00:15

Ich schließe mich der Escorte an, wenn meiner wieder aus der Reparatur zurück ist.
seit 8/13 P85+ 418.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5373
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Vergleichstest in der AMS ...

von Leto » 3. Aug 2014, 00:30

Achtung Lars, ihr liegt noch bei der Definition auseinander. 120 km/h GPS Durchschnitt über die gesamte Reichweite bzw. 200 km wird wirklich schwierig ohne sehr oft sehr schnell zu fahren. Das nahe an 120 km/h konstant mit dem Tempomat zu bringen bedeutet leere Autobahn ohne Baustellen in der Nacht für 350 km, das wird Herr Bloch aber “idealisierte Bedingungen“ nennen. Es muss hier noch Einigkeit über die Fahrweise hergestellt werden, Tempomat bei 120 km/h wo möglich und erlaubt, sonst auch langsamer in Baustellen, bei Verkehr, etc. Aber nie schneller, Durchschnitt ergibt sich dann, ist allerdings ohne Bedeutung. Das ist realistisch, aber führt nur bei sehr genauer Auswahl der Strecke auch zu einem Gesamtschnitt von nahe 120 km/h über die ganze Strecke. Daraufhin will sich Herr Bloch ja absehbar rausreden. Dein Angebot lautet noch auf 120 km/h Gesamtschnitt und da kannst Du je nach Strecke und Verkehr den Kürzeren ziehen.

Konstant 120 km/h bedeutet für Herrn Bloch nicht was es hier im Forum bedeutet. Wir verstehen max. 120 km/h darunter. Er durchschnittlich 120 km/h was aus meiner Sicht konstant widerspricht weil es realistisch deutlich schneller fahren als 120 km/h erfordert. Kann auch bedeuten wo es immer geht 180 km/h zum Aufholen zu fahren und dann kommen mit Ladeverlusten (die auch in der Wette um Reichweite nichts zu suchen haben) schnell mehr als 40 kWh/100 km raus! Das wäre ein Glücksspiel bzgl. Verkehr und Baustellen.
Zuletzt geändert von Leto am 3. Aug 2014, 00:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste