Verunfalltes Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Verunfalltes Model S

von Mittelhesse » 26. Aug 2014, 23:11

das Angebot scheint nicht mehr auf mobile zu sein

Gruß Stefan
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.32.2.2
28.958 km (17.09.19)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2269
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Verunfalltes Model S

von acpacpacp » 27. Aug 2014, 04:35

Beatbuzzer hat geschrieben:Mir gehts nicht ums Auto, sondern um einen günstigen Akku fürs Haus. ;)
Ein Modul liegt im Betriebsspannungsbereich eines 24V Wechselrichters. Vier parallel speichern dann gute 21 kWh und könnten auch schonmal einen Herd, Staubsauger, Wasserkocher u.ä leistungsintensivere Geräte betreiben. Dazu eine kleine PV-Anlage aufs geplante Carport und ich würde mit meinem sparsamen Haushalt schon ziemlich weit kommen.


Ich hab mir fürs Haus nun die Sonnenbatterie (http://www.sonnenbatterie.de) angeschafft, ist zwar nicht ganz günstig aber es war das fehlende Puzzleteil zwischen der PV-Anlage und dem Tesla.

Wenn es morgens hell wird, wird erstmal die Sonnenbatterie vollgeladen und danach geht die Energie per Überschussstromsteckdose in den Tesla-Akku.

Ich finde das ist eine extrem elegante Variante die Energie, die am eigenen Grundstück vorhanden ist, fliessen zu lassen. Kein Gas fürs Haus, kein Benzin fürs Auto, und der externe Stromversorger wird nurmehr beansprucht wenn es Winter ist und alle Akkus leer sind.
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1491
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54
Land: Oesterreich

Re: Verunfalltes Model S

von ChrisG » 27. Aug 2014, 11:09

acpacpacp hat geschrieben:Ich hab mir fürs Haus nun die Sonnenbatterie (http://www.sonnenbatterie.de) angeschafft, ist zwar nicht ganz günstig aber es war das fehlende Puzzleteil zwischen der PV-Anlage und dem Tesla.


kannst du was über die preise der verschiedenen Grössen sagen? auf der Internetseite gibts nix und da ich das nicht gerade jetzt plane habe ich etwas scheu direkt zu fragen.
 
Beiträge: 380
Registriert: 10. Dez 2012, 15:13
Land: Schweiz

Re: Verunfalltes Model S

von tvdonop » 27. Aug 2014, 12:29

ChrisG hat geschrieben:
acpacpacp hat geschrieben:Ich hab mir fürs Haus nun die Sonnenbatterie (http://www.sonnenbatterie.de) angeschafft, ist zwar nicht ganz günstig aber es war das fehlende Puzzleteil zwischen der PV-Anlage und dem Tesla.


kannst du was über die preise der verschiedenen Grössen sagen? auf der Internetseite gibts nix und da ich das nicht gerade jetzt plane habe ich etwas scheu direkt zu fragen.


Das würde mich auch interessieren... Ich habe einen DACHS (BHKW) und könnte so eine Batterie auch gut brauchen
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2175
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Sonnenbatterie

von acpacpacp » 27. Aug 2014, 14:25

Anbei eine Preisliste mit allen Varianten, ausser der ganz kleinen Eco Variante - die sieht man am zweiten Attachment in der unteren Tabelle.

Das sind die Preise die ich von meinem österreichischen Monteur bekommen haben, ich denke in Deutschland ist es nicht viel anders.
Dateianhänge
Scan 27_08_2014 14_17.pdf
Sonnenbatterie Preisliste komplett
(609.83 KiB) 72-mal heruntergeladen
etu-Sonnenbatterie-eco-aktion-2014-07_small.pdf
Sonnenbatterie Eco
(773.67 KiB) 55-mal heruntergeladen
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1491
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54
Land: Oesterreich

Re: Sonnenbatterie

von tvdonop » 27. Aug 2014, 15:14

acpacpacp hat geschrieben:Anbei eine Preisliste mit allen Varianten, ausser der ganz kleinen Eco Variante - die sieht man am zweiten Attachment in der unteren Tabelle.

Das sind die Preise die ich von meinem österreichischen Monteur bekommen haben, ich denke in Deutschland ist es nicht viel anders.

... puh ganz schön happig die Preise. Da warte ich glauche ich noch ein wenig :-)
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2175
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Verunfalltes Model S

von Beatbuzzer » 27. Aug 2014, 18:42

Jau. Stolzer Preis 64.500€ für 60 kWh. Und nur gute 43 kWh nutzbar, wenns drauf ankommt...

Da kauf ich mir nen Model S für, hab nen super Batterie-Management noch obendrauf und kann noch ne Menge Teile verticken 8-)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4432
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Verunfalltes Model S

von acpacpacp » 27. Aug 2014, 20:46

Die Akkugrösse muss man ja in Relation zu seiner PV Anlage sehen, mit einer 5kWp Anlage am Dach braucht man keine 60kWh Sonnenbatterie - da tuts wohl auch die Kleine.

Das geniale ist das Webinterface - plötzlich ist der eigene Stromverbrauch klar ersichtlich und keine Blackbox mehr.

Für mich war es das letzte fehlende Stück zwischen PV und Tesla.
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1491
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54
Land: Oesterreich

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste