Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Danke

von anut_peach » 13. Jan 2020, 22:38

Danke für die zahlreichen Kommentare.
Fahrmodus war auf Standard, aber der Akku war fast leer und kalt. Außerdem bin ich vorsichtig gefahren.
Hier wird halt auch viel vom D geschwärmt, das scheint ja nochmal deutlich was auszumachen..
Ich werde dann mal weiter testen 8-)
 
Beiträge: 17
Registriert: 11. Jan 2020, 15:42
Land: Oesterreich
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von BlackPenguin » 13. Jan 2020, 23:37

Bei „fast leer“ wird die Leistung reduziert um Akku zu sparen und um ihn zu schonen.
Tesla Model 3 | Long Range | AWD | AP | Solid Black

1500km free Supercharging: https://ts.la/philippjohann57398
 
Beiträge: 385
Registriert: 19. Feb 2019, 15:32
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von prodatron » 13. Jan 2020, 23:48

Für manche wirkt es auch einfach anders, wenn sie kein lautes "Brumm" hören. Für manche wirkt das "Brumm" wie ein weiterer Kick.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" seit 04/18 (AP2.5, MCU1)
Tesla Model 3 LR AWD bestellt am 27.10.19
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2580
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von TeslaHH » 14. Jan 2020, 00:14

Unter halb von 50% wird immer weiter Leistung reduziert.
Oberhalb von 50 % hast Du volle Leistung.
Die besten Beschleunigungswerte oberhalb von 80%.
Wenn der Akku fast leer war, dann macht das sehr viel aus bei der Beschleunigung!!

Du kannst auch den S85 eigentlich nicht ansatzweise mit einem Audi TDI (egal welcher) vergleichen in der 0-100 Beschleunigung.
Da muss was „schiefgelaufen“ sein...
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2227
Registriert: 23. Okt 2013, 21:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von anut_peach » 14. Jan 2020, 07:59

Ok, der Akkustand war bei rund 20%, wenn das wirklich soviel ausmacht, dann war das wohl das Problem.
Ursprünglich wollte ich nur eine s85, war aber eben skeptisch wegen dem ersten Test mit dem P85. Aber diese Aussagen machen wieder Hoffnung.
 
Beiträge: 17
Registriert: 11. Jan 2020, 15:42
Land: Oesterreich
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von Dupk001 » 14. Jan 2020, 08:44

Also ich fahre seit einigen Monaten das Model S90 Dual (Allrad) und bin vorher den A6 Avant 3.0 TDI Quattro mit 245PS/180kw (Euro5), Baujahr 2011, gefahren.
Der Audi hatte eine sehr gute Beschleunigung aus dem Stand und bei niedriger Geschwindigkeit, zog dann bei höheren Geschwindigkeiten aber meiner Meinung nach für Allrad und 245 PS nicht mehr ordentlich genug.
Den Tesla habe ich bei Stand oder niedrigen Geschwindigkeiten noch nie voll durchgetreten, da es schon meist vorher leichte "Nackenschläge" gab.
Bei höheren Geschwindigkeiten zog er aber insgesamt immer noch deutlich besser durch (witterings-/batterieabhängig) als der Audi.
Auch bei leichten Bergstrecken ist der Durchzug besser als im Audi.
Aber das ist natürlich völlig subjektiv!
Wenn möglich machst du einen Vergleich.
Erst Tesla, um ein Gefühl für die Geschwindigkeit zu erhalten, dann den Audi zum Vergleich und danach noch mal den Tesla.
Natürlich immer die Verkehrsordnung und Möglichkeiten einhalten.
Grüße
MS90D Mai/2017
SW: 2020.4.1
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 239
Registriert: 13. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von TeslaChris » 14. Jan 2020, 08:56

anut_peach hat geschrieben:Ok, der Akkustand war bei rund 20%, wenn das wirklich soviel ausmacht, dann war das wohl das Problem.
Ursprünglich wollte ich nur eine s85, war aber eben skeptisch wegen dem ersten Test mit dem P85. Aber diese Aussagen machen wieder Hoffnung.


Also mein P100D regelt bei 20% die Leistung schon extrem runter, da ist man zwar noch super unterwegs um mitzuschwimmen, aber im Vergleich zur sonstigen "Spritzigkeit" sind da Welten dazwischen.
Und ein P85 mit seinem Hinterradantrieb und seiner fast schon brachialen Gewalt sollte einen mehr vom Hocker hauen ;)
 
Beiträge: 820
Registriert: 19. Feb 2019, 12:04
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von Reneklode » 14. Jan 2020, 09:07

Ich gebe einigen Vorschreibern recht, fahren und fühlen.
Wenn man nach den Daten in den Prospekten sieht, auffällig ist hier das besonders Tesla
eigentlich Werte angibt, die jeder erreichen kann. Wenn da also 2.9 Sek 0-100 drin steht,
kann jeder diesen Wert bei passenden Bedingungen erreichen.
Wenn im TV ohne besondere Geräte Werte vom Tacho abgelesen werden,
Anzeige der Nadel 100 km/h, und in Wirklichkeit 95 km/h?.
Beim Tesla kann man ein externes GPS, z.B. sein Handy danebenlegen,
da ist die angezeigte Geschwindigkeit = echte Geschwindigkeit.
Und wenn man ein E-Auto "normal" fährt, und nicht bei jedem Halt nachher
den Kick ausnutzt, so sind die Verbrauchswerte gerade bei einem Tesla sehr
konservativ angegeben.
Bewegende Historie: NSU TT 1200 - Kadett Caravan 1.2 - Ascona 1.9 - Mazda 626 GT - 626 V6 - Mazda 6 -
Mazda CX7 - CX 9 - Tesla MX P100D ab 11.2019 - 2020-40.1
Referral - https://ts.la/alfons52859 für Die/Den der kein freies Supercharging hat.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 215
Registriert: 5. Aug 2019, 07:39
Wohnort: die größte Stadt in Engelland....
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von Elektromote » 14. Jan 2020, 10:08

Hab auch einen A6 2.7 TDI Quattro SLine gefahren. Super Auto mit Automatik. Auch bei 600km am Stück hatte ich keine Rückenschmerzen oder ähnliches.

Im Vergleich zum meinem S90D hatte er logischerweise keine Chance mitzuhalten. Der Tesla fährt schon 50kmh da muss sich die Automatik vom Audi noch sortieren. :lol:

Im Kofferraum hat der Audi minimal mehr Stauraum, dafür hat der des Tesla den Frunk.
90D FL 02/2017
140.000km
AC 12349 kWh / DC 23400 kWh
76 kWh Nominal full pack
 
Beiträge: 76
Registriert: 1. Nov 2019, 18:11
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Leistungen vergleichen - Tesla vs Verbrenner

von Abgemeldet 01-2020 » 14. Jan 2020, 11:27

Mathie hat geschrieben:Wie voll und wie warm was denn der Akku und welcher Fahrmodus war eingeschaltet?
Bei welcher Geschwindigkeit hast Du verglichen, Beschleunigung aus dem Stand, Landstraßentempo oder auf der Autobahn oberhalb von 150


Außer bei eingeschaltetem Lässig Mode (was hier ja nicht der Fall war) ist es aus meiner Sicht bei einem P-Model sowas von egal, wenn man nicht gerade die Maximalbeschleunigung laut Datenblatt erzielen will. Ein P wird auch bei kaltem Akku und 20 % SoC absolut gesehen erst mal noch abgehen wie Nachbars Lumpi, wenn auch deutlich "schlechter" als mit vollem und warmen Akku, und bis 150 km/h in keinem Fall schlechter als ein A6 Diesel. Das stimmt was anders nicht.
Zuletzt geändert von Abgemeldet 01-2020 am 16. Jan 2020, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Jan 2017, 12:24
Land: anderes Land

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: JunkerS, Michi56 und 4 Gäste