1 Million Kilometer im Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von de_do » 30. Nov 2019, 17:36

kaputt sind die ja nicht, sondern nur laut. Wobei ein da ein Diesel schon im Neuzustand sicher lauter ist.....
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."
Kurt Marti
 
Beiträge: 88
Registriert: 1. Sep 2019, 17:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von M3-75 » 30. Nov 2019, 17:40

Das meine ich auch: getauscht weil noch Garantie, sonst wären die wohl noch drin.

Was war eigentlich tatsächlich defekt?
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2674
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Cosmo » 30. Nov 2019, 18:15

Die Kugellager am Motor machen Geräusche bei einigen 2012-2014er Modellen. Kosten eine Handvoll Euro. Tesla baut aber die ganze Antriebseinheit aus, also den "Motor" und schickt den nach Tilburg zur Überholung.
Das das SeC die Kugellager nicht wechseln kann/darf ist es eben die ganze Einheit. Schon heisst es auch bei Teslafahrern "Motor getauscht"
Es interessiert auch niemanden was gemacht wurde, denn es ging immer auf Garantie. Die Motoren waren nicht defekt.
Auch bei den ersten Baujahren bis 2014 hatten die P85(+) Batterieprobleme.
Ab Ende 2014 und danach gab es das alles nicht mehr.
Der 1 mio km Tesla ist ein 2013er P85 und somit das Modell mit den meisten Macken. Damals.
̶s̶̶8̶̶5̶̶ ̶̶a̶̶p̶̶1̶̶ ̶̶2̶̶0̶̶1̶̶4̶̶ ̶̶1̶̶8̶̶3̶̶.̶̶0̶̶0̶̶0̶̶k̶̶m̶̶ ̶̶ Model 3 P rot
 
Beiträge: 755
Registriert: 3. Jul 2018, 16:58
Wohnort: 30938 Burgwedel
Land: Deutschland

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von mschk » 30. Nov 2019, 18:39

Zum Glück macht er den Unsinn nicht mit einem X. Der hätte dann schon 15x neue Antriebswellen bekommen. :lol:
 
Beiträge: 998
Registriert: 30. Jan 2015, 13:02
Land: Deutschland

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Andi-E » 30. Nov 2019, 19:21

Meine ist auch blond, weiß definitiv nicht wie ein Elektromotor funktioniert und nimmt mir immer mein MOdel S Weg. :lol:
S85 Oktober 2014, Tech, Air, Sound, AP1, Aludach :), 22kW Doppellader
M3 LR dual motor
 
Beiträge: 1165
Registriert: 2. Nov 2013, 09:26
Land: Deutschland

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von de_do » 30. Nov 2019, 19:57

Cosmo hat geschrieben:Die Kugellager am Motor machen Geräusche bei einigen 2012-2014er Modellen. Kosten eine Handvoll Euro. Tesla baut aber die ganze Antriebseinheit aus, also den "Motor" und schickt den nach Tilburg zur Überholung.
Das das SeC die Kugellager nicht wechseln kann/darf ist es eben die ganze Einheit. Schon heisst es auch bei Teslafahrern "Motor getauscht"
Es interessiert auch niemanden was gemacht wurde, denn es ging immer auf Garantie. Die Motoren waren nicht defekt.
Auch bei den ersten Baujahren bis 2014 hatten die P85(+) Batterieprobleme.
Ab Ende 2014 und danach gab es das alles nicht mehr.
Der 1 mio km Tesla ist ein 2013er P85 und somit das Modell mit den meisten Macken. Damals.


OK, dann mache ich mal den 1 Mio km Test mit dem M3, die Kinder Krankheiten dürfen hier ja behoben sein.
Aktuell 40.000 Km ohne Service, einziges Ersatzteil bis jetzt eine Radkappe für 31,-€
OK, für die 1 Mio km Analyse müsst ihr bei mir noch ca. 15 Jahre warten.... :lol:
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."
Kurt Marti
 
Beiträge: 88
Registriert: 1. Sep 2019, 17:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von fränki1 » 30. Nov 2019, 20:06

Es gibt hier einige im Forum, die Model S mit sehr hohen km Leistungen vorwiegend von Taxifahrern gekauft haben. Ja und diese Fahrleistungen wurden unter viel praxisnaheren Bedingungen erbracht, als wenn jemand sinnfrei 1 Mill Km hauptsächlich über die Autobahn schleicht. Es entsteht also kein zusätzlichen verwertbarer Wissenszuwachs. Was daran dann auch noch heldenhaft sein soll, ist mir jedenfalls ein Rätzel.
Die anstrengende verantwortungsvolle Arbeit einer Krankenschwester, oder auch der harte Job eines Bergmanns sind da jedenfalls in meinen Augen um Welten achtenswerter :!:
Genauso habe ich Probleme, wenn Diskussionen aufkommen, dass Frauen eh nicht wissen, wie ein Elektromotor funktioniert und gleichzeitig unterstellt wird, dass die Männer das doch erklären sollen. Ich befürchte eher, dass zumindest wenn man in die Tiefe geht, plötzlich die "Blonde Haarfarbe" bei den Männern genauso dominiert.
Mit solchen Diskussionen werden wir jedenfalls kaum Akzeptanz für die Elektromobilität fördern.
Wer wirklich verstanden hat, wie ein elektronisch kommutierter Elektromotor funktioniert, der kann auch glaubhaft rüberbringen, warum er länger hält, als jeder Verbrenner. Allerdings muss man sich halt dabei auch mit den Schwachstellen der Teslamotoren der Generation S bis mindestens 2017 auseinander setzen, wenn man glaubhaft bleiben will.
 
Beiträge: 712
Registriert: 13. Mai 2016, 13:26
Land: Deutschland

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von BalticTesla » 30. Nov 2019, 20:17

Herzlichen Glückwunsch zum Rekord :!:
Tesla wird unglaublich viel Werbung zuteil. Die Einzelleistung wurde weder durch großes Werbebudget, noch durch große Konzernabteilungen möglich, sondern durch Überzeugung, Einsatz und natürlich viel Freude am Fahren und durch ein außergewöhnliches Auto :!:
Die ersten MS können dann so schlecht nicht sein. Die Strategie der OTA Updates, der unglaublich guten Garantieleistungen von Tesla und eine für ein so junges Auto und für eine so junge Firma so solide Grundstruktur des Autos haben auf ganzer Linie überzeugt.
Meine Verneigung vor der persönlichen Leistung und vielen Dank dafür, daß ich nun noch mehr Grundvertrauen in die gute Struktur des Fahrzeuges haben darf.
Der Rekord ist gleichzeitig eine große Werbung für das zurückhaltende Fahren. Nicht so oft voll drauf aufs Pedal, sondern mit dem überwiegenden Leistungseinsatz bis 80 KW werden hohe Laufleistungen erzielt. Da kann man nur staunen, mit welcher Selstbeherrschung so ein Fahrzeug mit über 400 PS auf der Hinterachse bewegt werden kann.
Mußte ich hier mal loswerden....
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige 6/14
http://ts.la/henning85357
Benutzeravatar
 
Beiträge: 921
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von de_do » 30. Nov 2019, 20:56

fränki1 hat geschrieben:Es gibt hier einige im Forum, die Model S mit sehr hohen km Leistungen vorwiegend von Taxifahrern gekauft haben. Ja und diese Fahrleistungen wurden unter viel praxisnaheren Bedingungen erbracht, als wenn jemand sinnfrei 1 Mill Km hauptsächlich über die Autobahn schleicht. Es entsteht also kein zusätzlichen verwertbarer Wissenszuwachs. Was daran dann auch noch heldenhaft sein soll, ist mir jedenfalls ein Rätzel.
Die anstrengende verantwortungsvolle Arbeit einer Krankenschwester, oder auch der harte Job eines Bergmanns sind da jedenfalls in meinen Augen um Welten achtenswerter :!:
Genauso habe ich Probleme, wenn Diskussionen aufkommen, dass Frauen eh nicht wissen, wie ein Elektromotor funktioniert und gleichzeitig unterstellt wird, dass die Männer das doch erklären sollen. Ich befürchte eher, dass zumindest wenn man in die Tiefe geht, plötzlich die "Blonde Haarfarbe" bei den Männern genauso dominiert.
Mit solchen Diskussionen werden wir jedenfalls kaum Akzeptanz für die Elektromobilität fördern.
Wer wirklich verstanden hat, wie ein elektronisch kommutierter Elektromotor funktioniert, der kann auch glaubhaft rüberbringen, warum er länger hält, als jeder Verbrenner. Allerdings muss man sich halt dabei auch mit den Schwachstellen der Teslamotoren der Generation S bis mindestens 2017 auseinander setzen, wenn man glaubhaft bleiben will.



ok, ich habe keine große Forumserfahrung, was den Forumsalltag schwer macht sind die, die für jede Lösung das passende Problem haben.
In der realen Welt habe ich solche Leute noch nicht in dieser Konzentration angetroffen...

- 1 Mio Km mit nem Tesla ist in erster Linie eine gute Werbung für Tesla, ein Lichtblick bei den Meldungen über abgebrannte Teslas, deren allgemeingültige Substanz noch praxisfremder als Kilometerorgien des Herrn auf und davon Gemmingen. Der denkende Homo sapiens egal ob blond oder dunkelhaarig wird seine Schlüsse aus den Randbedigungen selbstständig ziehen.

- warum ein 1 Mio. Km Rekord die Leistung einer Krankenschwester oder eines Bergmannes (wobei die Umweltpolitische Leistung des Bergmannes gerade ziemlich in Frage gestellt wird) schmälert erschließt sich mir gerade nicht.
Ok. Herrn von Gemmingen das Bundesverdienstkreuz für die 1 Mio km zu verleihen würde ich jetzt auch für leicht übertrieben halten...

- bezüglich der Gender Diskussion ist es halt nun mal so, dass Frauen mehrheitlich eine geringere Technik Affinität haben, das ist ein nachweisbarer Fakt, so wie der leider nicht wegdiskutierbare unterschied zwischen den Beinen. Die technisch interessierte blonde Dame oder der gar der Ostfriese wird über diesen Kommentaren stehen und sie als das sehen was sie sind, eine nicht ganz erst gemeinter Kommentar des Autors.

- Für die Elektromobilität gibt es aktuell sicher höhere Hürden, als technische Verständnis blonder Damen

ich habe mir jetzt die AGB's des Forums nicht so genau durchgelesen, aber ich hoffe dort ist keine Klausel, das man als Forumsteilnehmer zum lachen in den Keller gehen muss und das humoreske Kommentare, auch wenn Sie nach eingehender Prüfung vielleicht die ein oder andere Minderheit verunglimpfen könnten, verboten wären.
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."
Kurt Marti
 
Beiträge: 88
Registriert: 1. Sep 2019, 17:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von marlan99 » 30. Nov 2019, 21:12

@de_do: Danke für deinen frischen und sehr guten Kommentar. Schön, dass es auch Forenteilnehmer gibt die eine normale Diskussion unterstützen.
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC erhältlich
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2020.8.1 (seit 06.03.)
Model 3 LR AWD AP2.5 Perl White Multi-Coat (28/03/2019), 2020.8.1 (seit 11.03.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2269
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Achirus und 7 Gäste