1 Million Kilometer im Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Snuups » 29. Nov 2019, 10:00

Aber genau diese Haltbarkeit ist ein echtes Problem. Der klassische Autoverkäufer hat sicherlich viele Kunden die den Wagen nach maximal 4 Jahren wieder los werden wollen. Soweit alles noch gut.

Aaaber, der Gebrauchtwagenkäufer der den jetzt nicht bis > 200'000 km fährt sonder eben diesen wirtschaftlich sagen wir mal > 600'000 km fahren kann bringt das ganze System ins wanken.

FSD wird dann noch mal viel dramatischer.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4786
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Dazzler » 29. Nov 2019, 10:57

... sind wir nicht alle ein Bisschen gemmingen?
P85+ sig., 2013, > 400.000 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1230
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Snuups » 29. Nov 2019, 11:02

Dazzler hat geschrieben:... sind wir nicht alle ein Bisschen gemmingen?


Ich ganz sicher. Einfach mal so zum Nordkapp düsen ist schon etwas gemmingenich. :D
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4786
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von de_do » 29. Nov 2019, 13:12

also manche Kommerntarschreiber hier sind mindestens genau so "krank" wie Meister von Gemmingen

- nicht jeder hat dieses Fahrprofil. (generell hinkt die Argumentation "wenn das jeder machen würde..." gewaltig. Wenn jeder Punkt 12:00 Uhr sinen Herd einschalten würde, bricht das Stromnetz zusammen, wenn jeder um Punkt 12:00 Uhr den Wasserhahn aufdreht bricht die Wasserversorgung zusammen, wenn jeder nur noch Tesla fahren möchte bricht Tesla zusamen.... usw.)

- die Aktion ist doch eine Super Werbung für Tesla und die E-Mobilität. Und tausend (oder 1 Mio. Mal) plakativer als die dümmlichen Werbespots der anderen Anbieter. Einer der Erbsenzähler hier kann ja gerne mal nachrechnen wie viel Co2 die Produktion eines klassischen E-Mobil Werbespots freisetzt, bei dem die Karren für ein paar bunte Bilder um die Welt geflogen werden.
Tesla gibt kaum Geld für Marketing aus, so gesehen ist diese Art der Werbung für Tesla und die Umwelt super effizient und bringt mir als Verbraucher mehr, als wenn ich ein aufpoliertes E-Mobil über die Mattscheibe rollen sehe.
Mancher Normalo außerhalb des Forums wird erstaunt sein, dass ein Tesla 1 Mio. Km weit kommt ohne vorher abzubrennen... :lol:

- im übrigen sind die Handlungen des Herrn von Gemmingen und der Kommentarschreiber hier, soweit ich weiß, durch die persönliche Entfaltungsfreiheit des Individuums in unserem Lande abgedeckt und (noch) straffrei.

- Schußendlich kann man sich über Sinn und Unsinn vieler unserer Handlungen trefflich das Maul zerreisen - muss man aber nicht
(spart auch Co2 im Rechenzentrum...)
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen."
Kurt Marti
 
Beiträge: 88
Registriert: 1. Sep 2019, 17:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Snuups » 29. Nov 2019, 13:14

Das Argument, wenn jeder..., ieine Bankrotterklärung. Ende Argumente. Dann ist die Diskussion auch schon beendet weil die 'Gegenseite' keine Argumente hat.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4786
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von OS-Electric-Drive » 29. Nov 2019, 14:20

Das ist mittlerweile leider fast überall so, entweder Du bist 100% dafür oder komplett dagegen. Ausgewogen über eine Sache zu reden ist unmöglich. Man kann doch diese 1 Mio km toll finden, dass der Tesla so gut durchgehalten hat und auf der anderen Seite kritisch hinterfragen wie sie zustande gekommen sind. Ich bin mir sicher, dass die meisten einem 200er Diesel Fahrer alles mögliche um die Ohren gehauen hätten der nur belegen wollte wie Zuverlässig die Technologie sein kann.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von Helmut1 » 29. Nov 2019, 15:37

Horst Lüning hat den "1 Million km man" interviewt:
https://www.youtube.com/watch?v=OLA_K5tagH8
Hans Jörg will den P85+ weiterfahren. Nächstes Ziel sind 1 Million Meilen.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von krouebi » 29. Nov 2019, 16:02

Hi,

der Freiherr ist deutlich entspannter wenn er nicht Englisch sprechen muss, aber er ist eben etwas sehr, sehr zugeknöpft...
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von marratj » 29. Nov 2019, 16:59

Snuups hat geschrieben:Aber genau diese Haltbarkeit ist ein echtes Problem. Der klassische Autoverkäufer hat sicherlich viele Kunden die den Wagen nach maximal 4 Jahren wieder los werden wollen. Soweit alles noch gut.

Aaaber, der Gebrauchtwagenkäufer der den jetzt nicht bis > 200'000 km fährt sonder eben diesen wirtschaftlich sagen wir mal > 600'000 km fahren kann bringt das ganze System ins wanken.

FSD wird dann noch mal viel dramatischer.


Diese Haltbarkeit ist ein Problem im Kontext der "klassischen" Autoindustrie, die natuerlich davon lebt, dass die Menschen alle paar Jahre ein neues Auto kaufen (müssen).

Vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit ist es aber eben doch genau umgekehrt. Je länger ein Wagen realistisch gefahren werden kann, bevor es wirtschaftlich günstiger ist, ihn auszutauschen, desto besser doch fuer unsere Umwelt (erst recht wenn es sich um ein Elektroauto handelt).

Aber das würde jetzt eher in eine Grundsatzdiskussion Richtung Arbeitsplatzsicherheit und co. ausarten, das lassen wir mal lieber :)
ehemals Tesla Model 3 LR AWD - Deep Blue Metallic (ex-Firmenwagen)
aktuell Toyota Prius 4 - Dark Blue Mica Metallic
 
Beiträge: 83
Registriert: 27. Aug 2019, 19:37
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: 1 Million Kilometer im Model S

von stekueh » 29. Nov 2019, 21:00

Habe mir die Interviews mal reingezogen.
Ich denke was dieser Freiherr auf die Beine gestellt hat ist mehr wert als sämtliche Förderprogramme, die unsere Regierung bisher angeleiert hat.

Das ist ein großer Schritt für die E-Mobilität.

Mein großer Respekt.

Wäre cool, die detaillierte Reparaturliste hier ins Forum zu bekommen. Vom mir aus auch im Owners Bereich...

seit 08/2018: MS85 (CPO aus NL, BJ 2013), Metallic Grau, Pano, Doppellader, Ultra HiFi, 2020.12.5
TCO:

2001-2011 Golf Diesel 205tkm@0,21€/km
2014-2018 Leaf Visia 92tkm@0,20€/km
2004-2020* Touran Diesel 215tkm@0,34€/km*
2018-2033* MS85 290tkm@0,25€/km*
*Prognose

Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 9. Jun 2016, 15:18
Wohnort: Nordbayern
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot] und 3 Gäste