Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Model S?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Dringi » 2. Nov 2019, 16:46

Hendrik hat geschrieben:22k positive Vote gegen 4,9k negative, bisschen schwach der Shitstorm :lol:


Ich denke, da hast Du dich viel zu früh (und selbst für Deine Verhältnisse viel zu offen) gefreut:

Hier die ersten 2 Scroll-Seiten Kommentare:
Kommentare.jpg

Kommentare2.jpg


mag zwar sein, dass TG nach Votes noch halbwegs gut weggekommen ist, die Kommentare sprechen eine deutlich andere Sprache.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3628
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Hendrik » 2. Nov 2019, 17:12

Spidy hat ja mittlerweile die Erklärung geliefert. Mag sein, dass manche das nicht wahrhaben wollen und lieber an die große Verschwörung von Regierung und VW-Konzern glauben.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1958
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von douglasflyer » 2. Nov 2019, 17:46

Mich interessiert es ja überhaupt nicht, ob ein Sportwagen von Porsche oder eine Familienlimousine von Tesla 0.2 Sekunden oder so schneller oder langsamer ist. Zur Auflockerung eine Geschichte, welche mir beim Anblick von Hendriks Avatar in den Sinn kam:

https://www.grimmstories.com/de/grimm_m ... d_der_igel

:mrgreen:
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.8.2 AP2.5/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 20.50MWh - 8.03T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1719
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Dringi » 2. Nov 2019, 17:49

Hendrik hat geschrieben:Spidy hat ja mittlerweile die Erklärung geliefert. Mag sein, dass manche das nicht wahrhaben wollen und lieber an die große Verschwörung von Regierung und VW-Konzern glauben.


Scheinbar glaubst Du doch nicht, dass das Ganze i.S.v. Top Gear gelöst wurde oder warum versuchst Du jetzt, dass Ganze als "Regierungsverschwörung" ins Lächerliche zu ziehen?
Funktioniert bei Dir leider nicht mehr.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3628
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Hendrik » 2. Nov 2019, 20:09

Die Idee, dass die Regierung hinter dem TopGear-Test steckt, kommt nicht von mir, das ist Original hier aus dem Taycan-Thread. ;)

Es wird wohl noch viele Vergleichstests geben, da wird es bestimmt noch weitere interessante Theorien geben.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1958
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Dupk001 » 2. Nov 2019, 20:41

Dringi hat geschrieben:
Dupk001 hat geschrieben:Die werden die Runde mehrfach gedreht haben und haben sich den Film dann eben so zusammengeschnippelt, wie sie es wollten.


Sorry, aber wenn ich so ein Drag-Race filme, dann weiss ich, das die Wellen hoch schlagen werden und dann achte ich darauf, dass alles sauber abgedreht wird.

Haben sie aber scheinbar nicht und wundern sich jetzt eben, dass ihnen handwerkliche Fehler vorgeworfen werden.

Finde es immer wieder komisch, dass wenn Musk/Tesla angeblich einen Fehler machen, dass es dann die typische Überheblichkeit ist.
Hier wird selbst ein uralter Film zur Rechtfertigung rangezogen.

WEnn die die Eier haben, dann karren die nächste Woche nochmal 'nen Porsche und ein MS ran und wiederholen das Ganze.


Ich habe lediglich versucht, eine Erklärung für die Diskrepanzen zu finden.
Mich hier anzugehen finde ich sehr schwach und unsachlich von dir!
Ich bin weder überheblich, noch für oder gegen Musk/Tesla noch versuche ich hier für jemanden etwas zu rechtfertigen!.
MS90D Mai/2017
SW: 2020.8.2
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Nobody4711 » 3. Nov 2019, 08:46

Morgens ihr Jünger,

Könnte der Tag des jüngsten Gerichts gekommen sein, und jemand stößt Tesla vom Trohn :shock:

Glaubt ihr wirklich das die Welt sich nur darum dreht und alles darauf schaut?
Die meisten Deutschen wissen nicht mal was vom E Porsche. E Auto ist die Renault Zoe und die teuren Teslas.

Der Test ist wie Vergleiche hier, Tesla ist das beste, wenn euch das allen so klar ist wieso braucht ihr das, zweifelt ihr an euch selber? Oder gehört ihr zu denen die sich den Tesla nur gekauft haben um der Ampelkönig zu sein und euch jetzt jemand eventuell den Trohn streitig macht.

Porsche stellt den ersten e Porsche vor, und dafür ist das Teil super, top verarbeitet, schnell, keine Knöpfe, beifahrerbildschirm und mein Golfbag passt auch rein. Und Langstreckentauglich ist es auch.

Mist was ist den nun scheisse an dem Auto, zu keiner Kofferraum, das Problem beim konfigurieren was man haben will?

Leute, ich finde es peinlich, Tesla reduziert Ladeleistung und Accu, aber jetzt ist Der Porsche im Topspeed schneller als ursprünglich und Tesla muss gleich Speed nachlegen, mich erinnert das an Schwanzvergleich, schade das einige das nötig habe .
Ich hätte es besser gefunden wenn Tesla erst mal andere Probleme löst, wie klappernde Stoßdämpfer, die wird es wahrscheinlich beim Porsche genau so wenig geben wie beim Audi e-Trohn, der ja auch nur schlecht ist in vielen Augen weil er nicht so sparsam wie ein Model x ist.

Ich finde die Sicht etwas merkwürdig, das Tesla Model S ist aktuell ein guter Kompromiss, und für einige ein tolles Auto, aber der Tag wird kommen wo einer besser ist, das ist immer so.

Jeden Test kann man in die eine oder andere Richtung ziehen, Tesla hat selber viele negativ Punkte die einige eben nicht wegen, ich bin der Ampelkönig, wegdiskutieren oder einfach mal übersehen mit den Worten ist ja nichts so schlim, war gerade im Service und von 9 Punkten wurden ja immerhin 3 gemacht.

Ich finde Porsches Erstlingswerk gelungen, und bin gespannt was da noch kommt, und freue mich riesig über jeden neuen Hersteller mit Elektroautos, und wenn es bessere als meinen Tesla gibt ist das doch schön, ob ich mir den kaufe oder einen anderen wird sich dann zeigen was ich persönlich für wichtig sehe, nich topGear, oder der ADAC oder sonnst einer, ich habe einen Kopf zum Denken und eigner Meinungsbildung bekommen, und bin kein Lemming.

Wir fahren den Tesla weil er in unser Fahrprofil passt und damals annähernd liefern konnte was uns wichtig war. Hätte auch was anderes werden können wenn es verfügbar gewesen wäre.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von pitnight » 3. Nov 2019, 13:26

Nobody4711 hat geschrieben:Morgens ihr Jünger,

Könnte der Tag des jüngsten Gerichts gekommen sein, und jemand stößt Tesla vom Trohn :shock:

Glaubt ihr wirklich das die Welt sich nur darum dreht und alles darauf schaut?
Die meisten Deutschen wissen nicht mal was vom E Porsche. E Auto ist die Renault Zoe und die teuren Teslas.

Der Test ist wie Vergleiche hier, Tesla ist das beste, wenn euch das allen so klar ist wieso braucht ihr das, zweifelt ihr an euch selber? Oder gehört ihr zu denen die sich den Tesla nur gekauft haben um der Ampelkönig zu sein und euch jetzt jemand eventuell den Trohn streitig macht.

Porsche stellt den ersten e Porsche vor, und dafür ist das Teil super, top verarbeitet, schnell, keine Knöpfe, beifahrerbildschirm und mein Golfbag passt auch rein. Und Langstreckentauglich ist es auch.

Mist was ist den nun scheisse an dem Auto, zu keiner Kofferraum, das Problem beim konfigurieren was man haben will?

Leute, ich finde es peinlich, Tesla reduziert Ladeleistung und Accu, aber jetzt ist Der Porsche im Topspeed schneller als ursprünglich und Tesla muss gleich Speed nachlegen, mich erinnert das an Schwanzvergleich, schade das einige das nötig habe .
Ich hätte es besser gefunden wenn Tesla erst mal andere Probleme löst, wie klappernde Stoßdämpfer, die wird es wahrscheinlich beim Porsche genau so wenig geben wie beim Audi e-Trohn, der ja auch nur schlecht ist in vielen Augen weil er nicht so sparsam wie ein Model x ist.

Ich finde die Sicht etwas merkwürdig, das Tesla Model S ist aktuell ein guter Kompromiss, und für einige ein tolles Auto, aber der Tag wird kommen wo einer besser ist, das ist immer so.

Jeden Test kann man in die eine oder andere Richtung ziehen, Tesla hat selber viele negativ Punkte die einige eben nicht wegen, ich bin der Ampelkönig, wegdiskutieren oder einfach mal übersehen mit den Worten ist ja nichts so schlim, war gerade im Service und von 9 Punkten wurden ja immerhin 3 gemacht.

Ich finde Porsches Erstlingswerk gelungen, und bin gespannt was da noch kommt, und freue mich riesig über jeden neuen Hersteller mit Elektroautos, und wenn es bessere als meinen Tesla gibt ist das doch schön, ob ich mir den kaufe oder einen anderen wird sich dann zeigen was ich persönlich für wichtig sehe, nich topGear, oder der ADAC oder sonnst einer, ich habe einen Kopf zum Denken und eigner Meinungsbildung bekommen, und bin kein Lemming.

Wir fahren den Tesla weil er in unser Fahrprofil passt und damals annähernd liefern konnte was uns wichtig war. Hätte auch was anderes werden können wenn es verfügbar gewesen wäre.



Wow, toller Beitrag! Du sprichst mir zu 100% aus der Seele.

Ergänzend möchte ich dazu gerne noch sagen, dass solche Tests ja noch nie so 100% passten, auch bei Verbrennern der letzten Jahrzehnte waren viele Vergleiche kritisch zu betrachten.
Auch Herstellerangaben was maximale Beschleunigung, Reichweite und Verbräuche angeht waren oft nur unter idealen Bedingungen zu erreichen, warum sollte das bei E Fahrzeugen anders sein.
Hier reden wir über eine oder zwei zehntel Sekunden, wenn interessiert sowas?

Ich persönlich finde es eine tolle Leistung was Tesla damals auf die Beine gestellt hat, es war wirklich eine Leistung ein solches Ladenetz und Fahrzeuge mit diesen Leistungen und Reichweiten herzustellen.

Aber ich finde es gibt auch negative Punkte sowas wie:

- Service Wüste, telefonische Erreichbarkeit, lange Wartezeiten, weit entfernte Werkstätten, sehr teure Preise
- Ladegate und Reichweitenreduzierung der minimal älteren Fahrzeuge, die doch angeblich für sehr lange Lebensdauer und hohe Reisegeschwindigkeit angepriesen und so verkauft wurden
- Kommunikation bei solchen Themen
- Qualitätsthemen, auch Spaltmaße und Dämpferklappern, MCU Speicherchips die nach 5 Jahren versagen etc.
- OTA Updates, wirklicher Vorteil?, naja war ja nur mittel zum Zweck, weil Softwareseitig nur halbentwickeltes Fahrzeug und manchmal war es nach einem Update schlechter als vorher

Letztlich bin ich froh, dass es jetzt bald viele Hersteller mit Konkurrenzfähigen Fahrzeugen gibt, schließlich muss das Ziel sein, dass die Masse elektrisch fährt und etwas für die Umwelt tut.

Und ich sehe das auch so, Porsche, Audi und Daimler haben mit den ersten "richtigen" elektrischen Fahrzeugen einen guten Job gemacht.
Gerade bei Porsche finde ich folgende Punkte toll:

- Zweigängerantrieb und aktiver Differentialsperre
- 800V, Themen wie Wirkungsgrad und Ladegeschwindigkeit


Schlussendlich mag ich mein Model S sehr gerne und könnte mir vorstellen wieder einen zu kaufen. Manche Dinge sehe ich aber halt auch kritisch.

Viele Grüße
Peter
früher BMW 530d jetzt Model S 85 mit AP1
 
Beiträge: 177
Registriert: 26. Feb 2019, 09:07
Land: Deutschland

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Boris » 3. Nov 2019, 14:42

Was hat denn das 2-Gang-Getriebe für einen konkreten Vorteil ? Die 0,X Sekunden über die 1/4-Meile ? Ich sehe da nur Nachteile, nämlich:

1. das Mehrgewicht des Taycan (wiegt mehr als das Model S),
2. die zwangsläufig schlechtere Effizienz und den Mehrverbrauch aufgrund des Getriebes (verbraucht mehr als das Model S) und
3. ein weiteres Teil das kaputt gehen kann.

Tesla hatte beim Roadster anfangs auch mit 2-Gang-Getriebe experimentiert, das aber wieder verworfen.

Alle anderen BEV haben meines Wissens auch keins (etron, ipace, eqc etc.) . Haben die alle keine Ahnung ?
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4189
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Mode

von Dringi » 3. Nov 2019, 14:48

Sorry aber was haben so Sachen wie

- nachlassende Reichweite bei alten MS / Ladegate
- Servicequalität
- Sinn und Zweck von OTA-Updates
- das Wissen "der meisten Deutschen" um Elektromobilität
- angeblich klappernde Stoßdämpfer
- angebliche Qualitätsprobleme allgemein

mit dem Thema zu tun?

Hier geht es einzig und allein darum, dass es starke Indizien gibt, dass Top Gear einen Drag Race-Test eines Model S Raven mit einen Porsche Taycan Turbo S manipuliert hat.

Wenn ihr Frust gegen Tesla schiebt, dann nutzt bitte die entsprechen OnTopic-Themen und müllt nicht jeden zweiten Thread mit OffTopic-Sachen und persönlichen Verstimmungen zu. Danke.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3628
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste