Unfall in CZ ...

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Unfall in CZ ...

von Mathie » 16. Jul 2018, 16:37

Haraldt1 hat geschrieben:In Österreich ist es so, dass wenn das gegnerische Fahrzeug nicht in Ö zugelassen ist immer ein Leihwagen bezahlt werden muss von der ausländischen Versicherung.

Das gilt aber nur, wenn der Unfallort in Österreich ist, oder reicht es, wenn der Geschädigte in Österreich ansässig ist?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7412
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Unfall in CZ ...

von Haraldt1 » 16. Jul 2018, 16:44

Soweit ich weiß immer wenn das gegnerische Fahrzeug im Ausland zugelassen ist. Da gilt nämlich der Leihwagenverzicht nicht.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 167Wh/km
mit Aero im Sommer 153Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 803
Registriert: 7. Aug 2016, 13:06
Wohnort: Lockenhaus

Re: Unfall in CZ ...

von ft90d » 16. Jul 2018, 18:01

Haraldt1 hat geschrieben:Soweit ich weiß immer wenn das gegnerische Fahrzeug im Ausland zugelassen ist. Da gilt nämlich der Leihwagenverzicht nicht.

kann ich mir schwer vorstellen. dann müsste ja österreichisches recht in tschechien gelten - vorrangig zu tschechischem.
model s90d
 
Beiträge: 454
Registriert: 17. Mär 2016, 20:39

Re: Unfall in CZ ...

von Haraldt1 » 16. Jul 2018, 18:05

Zitat der ÖAMTC Rechtsabteilung:

Übrigens: Wer gegenüber seiner Kfz-Versicherung auf die Inanspruchnahme eines Leihwagens nach einem Unfall verzichtet hat, kann bei einer Kollision mit einem ausländischen Fahrzeug trotzdem einen Leihwagen nehmen. "Der Verzicht gilt nämlich nur gegenüber den österreichischen Versicherungsunternehmen und nicht gegenüber der ausländischen Versicherung", so die ÖAMTC-Juristin.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 167Wh/km
mit Aero im Sommer 153Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 803
Registriert: 7. Aug 2016, 13:06
Wohnort: Lockenhaus

Re: Unfall in CZ ...

von mario90 » 16. Jul 2018, 20:48

Eventuell kann ich zur Frage des TE etwas beitragen:

- Regulierung des Schadens mit Verursacher (CZ) ist wahlweise durch direkte Inanspruchnahme der tschechischen Versicherung oder durch Abwicklung mit dem inländischen Beauftragen (bezieht sich hier auf einen Geschädigten mit Zulassung in D) möglich.
Zentralruf d. Versicherer kann hier Auskunft erteilen.

- Gutachter: wenn ein Gutachter in D beauftragt werden soll, vorher unbedingt mit dem Beauftragen der Verischerung oder der Versicherung selbst abklären. Üblicherweise werden nur die Sachverständigenkosten des Versicherungslandes (hier CZ) ersetzt.

- Nutzungsausfall: anders als in D ist keine pauschale Abrechnung eines Nutzungsausfalls möglich. Sofern das verunfallte Kfz nachweislich geschäftlich genutzt wird, ist ein bedingter Ersatz von Mietwagenkosten möglich. Grundsätzlich sollte man jedoch davon ausgehen, dass die Versicherung einen Anteil als Kostenersparnis des Geschädigten (durch Ersparnis bei Abnutzung und co) abziehen wird.

- Wertminderung: sehr schwierig, nur wenn belegbar ist (Gutachten), dass der vorherige technische Zustand nicht wieder herstellbar ist. (Nachweis eventuell aufwändig u. teuer)

- Anwalt: hier gilt es abzuwägen! Prinzipiell kann es sinnvoll sein, eine Kanzlei mit Kooperationspartner in CZ zu wählen (wenn man von einer juristischen Auseinandersetzung ausgeht... bsp. Schuldfrage etc., wäre das auf alle Fälle zu empfehlen! Hintergrund: bei Klage in CZ muss der Anwalt am dortigen Gericht, vertretungsberechtigt sein.)
Kostenersatz auf Basis dortiger Kosten unproblematisch, nach hiesigen Sätzen könnte etwas aufwändiger werden.

Zu guter Letzt noch der Hinweis, dies stellt keine Rechtsberatung dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit ;)
Nicht dass mir noch einer ankommt und neben der political correctness auch noch Schadenersatz aufgrund von Nutzung oder Nichtnutzung fordert :roll:
Model X 90D
Mein Referral-Link (bis 31.01.18): http://ts.la/mario2317
 
Beiträge: 119
Registriert: 21. Nov 2017, 21:34

Re: Unfall in CZ ...

von TES60 » 17. Jul 2018, 07:09

Ich danke Dir Mario90 und allen Anderen fuer die sehr nuetzlichen Infos zu der Sachlage.

Gestern hatte ich Kontakt zum Anwalt aufgenommen,

davor hatte ich mehrfach nachgehakt, ob denn seine Kosten und die des Gutachters von der gegnerischen Versicherung getragen werden,

er sehe durchaus gute Chancen, dass Gutachten & Anwaltskosten uebernommen werden,

falls nicht, wuerden er und der Gutachter auf das Honorar verzichten.
Na da bin ich mal gespannt, lol :-)
 
Beiträge: 48
Registriert: 23. Apr 2017, 11:00

Re: Unfall in CZ ...

von mario90 » 17. Jul 2018, 07:19

Oh ich hoffe diesen Satz mit dem Verzicht bei Ablehnung durch die Versicherung hast du schriftlich...

Meist kommt da sowas wie ja ja keine Sorge wir haben ja die Abtretungserklärung, das geht alles ausschließlich über die Versicherug des Verursachers...
und wehe du ließt mal gaaaaanz unten das Kleingedruckte ...

Falls das in deinem Fall anders aussieht, haben sich da zwei eine Empfehlung verdient
Model X 90D
Mein Referral-Link (bis 31.01.18): http://ts.la/mario2317
 
Beiträge: 119
Registriert: 21. Nov 2017, 21:34

Re: Unfall in CZ ...

von TES60 » 17. Jul 2018, 07:39

mario90 hat geschrieben:Oh ich hoffe diesen Satz mit dem Verzicht bei Ablehnung durch die Versicherung hast du schriftlich...

Meist kommt da sowas wie ja ja keine Sorge wir haben ja die Abtretungserklärung, das geht alles ausschließlich über die Versicherug des Verursachers...
und wehe du ließt mal gaaaaanz unten das Kleingedruckte ...

Falls das in deinem Fall anders aussieht, haben sich da zwei eine Empfehlung verdient


Ich habe leider nur eine Gespraechsnotiz vom gestrigen Telefonat, schriftlich einzufordern ist so eine Sache :roll:

Hier noch die Vollmacht & Abtretungserklaerung
Dateianhänge
Gutachter_Abtretungserklaerung.JPG
Gutachter
Anwaltsvollmacht.JPG
Anwalt
 
Beiträge: 48
Registriert: 23. Apr 2017, 11:00

Re: Unfall in CZ ...

von ltreasure » 17. Jul 2018, 07:44

Mach Dir da mal keine Sorgen. Wie zwei Seiten weiter vorne angemerkt scheinen sich unsere Fälle zu ähneln. Vermutlich ist dein RA der "am Platz"?
Den hatte ich auch, und mit den selben Rahmenbedingungen. Hat alles wie versprochen geklappt.
50247 bestellt Jun/14 - Lieferung 13. Nov 14 = 139 Tage 8 Std
 
Beiträge: 1048
Registriert: 1. Apr 2014, 18:13

Re: Unfall in CZ ...

von TES60 » 17. Jul 2018, 07:46

Ja, genau ... der ist es ;-)
 
Beiträge: 48
Registriert: 23. Apr 2017, 11:00

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Attila und 6 Gäste