Warum weniger Airbags bei uns?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Warum weniger Airbags bei uns?

von Cupra » 12. Mär 2018, 00:09

Warum haben die Model S bei uns eigentlich keine Knieairbags? Die US Modelle haben das, EU aber nicht. Wenn ein Fahrzeug schon das sicherste Auto sein soll das rum fährt, warum sind dann beim Model S Airbags raus genommen worden? Wenn es schon keinen anständigen Notbremsassistent gibt, die 2 Airbags mehr hätten den Braten auch nicht mehr fett gemacht, oder?
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1988
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von 1234567890 » 12. Mär 2018, 00:31

Weil in den USA ein nicht angeschnallter Passagier bei einem Unfall aufgefangen werden muss (nicht alle Bundesstaaten haben Gurtpflicht). Bei uns würde ein Knieairbag nichts bringen, weil man vom Gurtstraffer nach hinten in den Sitz gezogen wird. Die USA haben in der Regel auch andere Frontairbags, die etwas größer sind, weil die potentiell nicht angeschnallten Passagiere unkontrolliert nach vorne fliegen.

Unsere Airbags sind bei Unfällen aber besser, weil durch das kleinere Volumen diese kontrollierter Aufgeblasen werden können.

Übrigens haben europäische Fahrzeuge in den USA auch Knieairbags, aber in der EU keine.
 
Beiträge: 83
Registriert: 20. Jun 2017, 09:22

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von Cupra » 12. Mär 2018, 00:51

Sehr aufschlussreich. Danke :)
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1988
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von obikela » 12. Mär 2018, 02:11

Die größeren Front Airbags hätte ich jetzt eher mit der durchschnittlich größeren Masse der Passagiere begründet [emoji23]
VIN:029694, MX 90D Obsidian, Abachi matt, 6-seats white vent, Smart Air Suspension, AP2, Premium, Cold Weather Package, High Fidelity Sound.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 11. Jul 2014, 23:35

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von Dringi » 12. Mär 2018, 08:16

1234567890 hat geschrieben:Weil in den USA ein nicht angeschnallter Passagier bei einem Unfall aufgefangen werden muss (nicht alle Bundesstaaten haben Gurtpflicht). Bei uns würde ein Knieairbag nichts bringen, weil man vom Gurtstraffer nach hinten in den Sitz gezogen wird. Die USA haben in der Regel auch andere Frontairbags, die etwas größer sind, weil die potentiell nicht angeschnallten Passagiere unkontrolliert nach vorne fliegen.

Unsere Airbags sind bei Unfällen aber besser, weil durch das kleinere Volumen diese kontrollierter Aufgeblasen werden können.

Übrigens haben europäische Fahrzeuge in den USA auch Knieairbags, aber in der EU keine.


Möchte ich so nicht stehen lassen: Mein Ex-207CC von Peugeot hatte Knie-Airbags. Und da es 2007 schon Gurtstraffer und Gurtpflicht gab, würde ich die Argumentation "bringt nichts" nicht so stehen lassen wollen.
Gerade auch, wenn man sich Crashtest-Ergebnisse des ADAC und die erhöhe Beinverletzungsgefahr anschaut.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 838
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von Kellergeist2 » 12. Mär 2018, 10:50

Gab es hier im Forum nicht irgendwo ein Foto von einem verunfallten EU-Model, bei dem eindeutig ausgelöste Knie-Airbags zu sehen waren?
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2857
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von robby3 » 12. Mär 2018, 13:39

1234567890 hat geschrieben:Weil in den USA ein nicht angeschnallter Passagier bei einem Unfall aufgefangen werden muss (nicht alle Bundesstaaten haben Gurtpflicht). Bei uns würde ein Knieairbag nichts bringen, weil man vom Gurtstraffer nach hinten in den Sitz gezogen wird. Die USA haben in der Regel auch andere Frontairbags, die etwas größer sind, weil die potentiell nicht angeschnallten Passagiere unkontrolliert nach vorne fliegen.

Unsere Airbags sind bei Unfällen aber besser, weil durch das kleinere Volumen diese kontrollierter Aufgeblasen werden können.

Übrigens haben europäische Fahrzeuge in den USA auch Knieairbags, aber in der EU keine.


Dem kann ich nicht zustimmen, denn mein 2009 Prius III hatte schon Knieairbags und natürlich Gurtstraffer.
Model S P85D Ludicrous, 03/2015 AP1, 2018.18 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 420
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von teslacharger » 15. Mär 2018, 07:03

Es gibt natürlich auch Fahrzeuge in der EU, die Knieairbags haben, das sollte wohl damit nicht bestritten werden - ob sie zwingend notwendig sind oder nur dem besseren EuroNCAP-Testergebnis dienen sei mal dahingestellt.
Den Grund, warum sie bei Tesla für Europa wegfallen, hat 1234567890 dennoch völlig richtig erklärt...in den USA werden auch Tests mit unangeschnallten Passagieren durchgeführt (so sinnig oder unsinnig das auch sein mag) und deshalb die Airbags ganz anders dimensioniert als bei uns. Aus diesem Grund werden oft auch Fahrzeugtypen bei Airbagproblemen in den USA zurückgerufen, während eigentlich baugleiche Typen in Europa verschont bleiben.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1307
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Warum weniger Airbags bei uns?

von Kellergeist2 » 16. Mär 2018, 11:02

Kellergeist2 hat geschrieben:Gab es hier im Forum nicht irgendwo ein Foto von einem verunfallten EU-Model, bei dem eindeutig ausgelöste Knie-Airbags zu sehen waren?

Gefunden: viewtopic.php?p=172590#p172590
Mathie hat geschrieben:
EV-1 hat geschrieben:Knie-Airbags nur in USA. Steht hier irgendwo im Forum.

Ja, auf den Unfallbildern sieht man aber Knie-Airbags. Deshalb die Frage, ob diese irgendwann auch in Europa eingeführt wurden.

Gruß Mathie

http://www.echo-online.de/lokales/bergs ... 3699.htm#3
Bild
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2857
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste