2018er 75D in der Grundkonfiguration?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von M20B25-User » 10. Mär 2018, 17:50

CLG hat geschrieben:Für mich ist das ganze auf der Website eindeutig beschrieben. "Basismodell" ist nicht nur mit 4,4 sec angegeben, sondern eben auch mit einer Liste von Standardausstattungen, die OHNE Komfortpaket FEHLEN. Wenn nun im Komfortpaket angegeben ist "reduzierte Leistung", dann muss man sich eben neben Parksensoren, Navi etc auch etwas vom Beschleunigungsvermögen wegdenken. Der einzige Fehler, den Tesla begangen hat, ist, den konkreten Beschleunigungswert nicht anzugeben. Da du aber trotzdem den Vertrag geschlossen hast, ohne hier eine konkrete Aussage zur Eigenschaft einzufordern, musst Du nehmen, was Du kriegst. Ja, und auch mein Mitleid ist beschränkt.


Wo bitteschön liest du "reduzierte Leistung" beim Tesla-Angebot? :?:
Die "konkrete Aussage zur Eigenschaft" lautet ganz klar 4,4s von 0-100km/h.
Beim Komfortpaket steht "Leistungssteigerung (begrenzt ohne Komfort-Upgrade)"
Eindeutiger geht's ja nun nicht mehr.

Wie schon zuvor geschrieben, Tesla hat sich hier selbst ein Ei gelegt und muss die beworbenen 4,4s beim Basismodell erfüllen. Und nochmal: Diejenigen, die das Komfortpaket haben, sollten Tesla mal fragen, welche Leistungssteigerung denn gemeint ist und sich die Frage stellen, warum nur 4,4s zu erreichen sind. :mrgreen: :lol:
Zuletzt geändert von M20B25-User am 10. Mär 2018, 18:00, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 221
Registriert: 16. Sep 2015, 22:14

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von Flole » 10. Mär 2018, 17:53

Wenn Tesla aber den AP für dieses Fahrzeug nicht verkauft sondern erst das Komfortpaket für 15k verkaufen will (AP kostet nach Auslieferung ja auch mehr), dann ist das doch nicht so ein gutes Geschäftsmodell die "billig" einzukaufen und teuer zu verkaufen.
 
Beiträge: 132
Registriert: 28. Aug 2017, 23:34

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von Beat.8000 » 10. Mär 2018, 18:08

Für das Modell mit 4.4 Sekunden von 0 auf 100 km/h wird der gleiche Preis von Euro 69019 angegeben unabhängig davon ob das Auto ein Komfortpaket aufweist oder nicht. Dies deutet m.E. auf einen offensichtlichen Irrtum hin, va. wenn man die Bemerkung zur Leistung-Steigerung beim Komfort-Paket berücksichtigt.
Nach meiner Ansicht ist dies ein Grenzfall, dh. die Erfolgschancen vor Gericht schätze ich auf maximal 50:50% ein. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: 17. Feb 2018, 22:54

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von Pfalz-Markus » 11. Mär 2018, 12:57

Alle, die auf die Bafa Prämie warten , sind e-Joerg sicher dankbar . Und hoffen dass er einer derjenigen ist , die die Förderung des Model s wieder ermöglichen . Insofern finde ich Häme bzw mangelndes Mitleid ihm gegenüber absolut fehl am Platz .

Was die Performance abgeht wird sicher kurzfristig klar sein , wie das Thema ausgeht . Wir sollten alle e-Joerg danken , dass er uns dazu auf dem laufenden hält
Tesla schafft es mit seiner Vorgehensweise potentielle „Base“ Interessenten abzuschrecken und hat damit denke ich sein Ziel erreicht : Bafa Förderung als verkaufsargument sichern aber das base Model möglichst selten verkaufen .

Tesla ist ein Wirtschaftsunternehmen und nicht die Wohlfahrt - das sollte uns bewusst bleiben ...
Pfalz-Markus aka „Hummeldumm“
Model S75D seit Juni 2017
I3 Sixt Edition ab März 2018
PV Anlage mit 3,3Kw seit 2005
Benutzeravatar
 
Beiträge: 256
Registriert: 16. Mai 2017, 20:10
Wohnort: Vorderpfalz

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von Larsito » 11. Mär 2018, 13:46

Also ich war gestern in einem SeC um mir ein neues S mal genauer anzusehen.
Leider hatten sie keines mit Glasdach da aber die Verkäufer/Berater waren sehr freudlich.
Aussage dort war aber das der "Basis" kein Internet hätte und auch kein Routing (also auch kein online Routing).
Kamera und Pieper sind verbaut aber deaktiviert.
Das "Basis" Modell wurde als Grundversion ohne jeglichen Mehrwert und eingeschränkter Tauglichkeit "verkauft".
Allerdings bin ich mir nicht sicher woher sie diese Info hatten...

Ich hab mir auch noch mal die Aussicht ohne Kamera und Pieper angesehen und ich denke das Auto ist zu teuer und unübersichtlich um damit auf Verdacht oder "gut Glück" irgendwo knapper einzuparken. Und bei den Abmessungen und Wendekreis wird es gerne mal enger...

Tendiere inzwischen doch eher zum Komfort Paket... saurer Apfel... aber Repler werden beim S auch nicht ganz Billg werden...

Das Thema Leistung ist eine Frechheit und muss anders komuniziert werden - hatte mich eh gefragt was mit Leistungssteigerung gemeint ist... aber deaktivierte Leistungsreduzierung würde es ja besser treffen...

Aktuell ist der Tesla bei BAFA ja noch nicht in der Liste und bis er da wieder drin steht gibt es nix... könnte also noch ein bisserl dauern.

Danke an dieser Stelle an alle für die vielen Infos hier...
Gruß aus Fuchstal

Lars ;o)

2009 - 7,56 kw PV
2016 - Model 3 reserviert
2017 - gebrauchter 24kw Leaf Tekna als 2.Wagen
2018 - Model X bestellt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 36
Registriert: 25. Feb 2018, 15:23

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von Creeeter » 12. Mär 2018, 00:22

Guten Abend zusammen,

hier meinerseits das Update zu meiner Anfrage an Tesla Frankfurt, ob denn die AP-Funktionen eingeschränkt wären, wenn man beim MS Base das Paket "erweiterte Autopilot Funktionalität" ordert...

Kurz zur Erinnerung: Hintergrund war ja die Überlegung, auf diesem Weg per AP quasi durch die Hintertür doch wieder die meisten Features des Komfortpaketes freigeschaltet zu bekommen, weil ja a) ein automatisches Einparken ohne Rückfahrkamera und Sensoren wohl kaum gehen kann und b) eine Autopilot-Funktion auf Autobahnen incl. Auf- und Abfahrten und über Autobahnkreuze hinweg ja auch nur funktionieren kann, wenn das Fahrzeug ein freigeschaltetes Festeinbaunavi hat, damit der AP weiß, wo er denn hinfahren soll...

Obwohl Tesla mir eine Rückmeldung für vergangenen Donnerstag versprach, habe ich bis heute keine Antwort erhalten... kann ja sein, dass sich das mit der (wie ich finde berechtigten) Leistungsmangelbeschwerde vom e-Joerg überschneidet... die haben da jetzt jede Menge Klärungsbedarf mit den Kollegen in Trump-Land :-(

Ich werde mich morgen also erneut bei Tesla melden und die Gelegenheit nutzen, extrem höflich anzubringen, dass ich a) nun verbindlich das AP-Paket ordere und b) ich die Übernahme des Fahrzeuges (geplanter LT : 31.3.2018) verweigern werde, wenn Leistung und/oder AP-Funktionalität eingeschränkt sein sollten.

Mehr dazu dann morgen Abend an dieser Stelle...

Herzlichen Gruß - es bleibt spannend -
Creeeter
Wenn Sie beim Kauf eines neuen Model S oder X den folgenden Link nutzen, erhalten Sie unbegrenzte, kostenlose Supercharger-Nutzung und zusätzlich eine Gutschrift von 500 € für den Kauf von Zubehör und Serviceleistungen --> http://ts.la/achim45023
 
Beiträge: 12
Registriert: 27. Dez 2017, 13:43

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von E-Jöeg » 12. Mär 2018, 12:35

Hi,

Herr Klee von Tesla Frankfurt hat sich heute morgen schon bei mir gemeldet mit der (erwarteten) Aussage, dass die Leistung im Basismodell reduziert ist und dass sich daran auch nichts ändern lässt. Ich habe gesagt, dass ich das so nicht akzeptiere, mit den Argumenten, die oben bereits dargelegt wurden.
Ich habe bereits meinen Anwalt den Sachverhalt geschildert. Auch er sieht die 4,4 Sec für eine zugesicherte Eigenschaft des Produktes, die Tesla liefern muss.
Zum Thema AP habe ich den Herrn Klee ebenfalls befragt, welche Features dabei sind und welche nicht. Hier seine Antwort:
Guten Tag Herr Witting,

Der AP kann bei Fahrzeugen ohne Komfortpaket nicht aktiviert werden.

Mit freundlichen Grüßen
Lorenz Klee | Service Manager Frankfurt am Main
Hanauer Landstraße 551-555, 60386 Frankfurt am Main, Germany
p +49 69 9675 9082 | e lklee@tesla.com
2014-2018: BMW i3, 60Ah, ohne Rex
seit 2016: Solaranlage mit Batteriespeicher, 7,4 KwP
April 2016: Model 3 bestellt
5. März 2018: Auslieferung Model S Base
 
Beiträge: 39
Registriert: 28. Jan 2018, 21:46

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von janbo » 12. Mär 2018, 12:47

Das klingt nach einem Popcorn-Thread...sehr schade, wäre unklug von Tesla hier den Rechtsweg zu beschreiten...
S85D, 29.09.15, VIN 95xxx
http://ts.la/thorsten2991 (Forum RefCode)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 839
Registriert: 1. Okt 2015, 12:31
Wohnort: Ostsee

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von nightwrit » 12. Mär 2018, 13:08

Hallo Jöeg und Creeeter,

postet doch bitte mal eure Konfiguration:

- Im Tesla Account einloggen
- Modell S verwalten
- ihr Fahrzeug. ..... Daten ansehen (hier Rechter Mausklick und Link speichern)

Diesen dann unter Tesla Options Decoder.

http://options.teslastuff.net

einfügen

Mal schauen, durch welche Optionen das Basis Modell gekennzeichnet ist.
 
Beiträge: 14
Registriert: 28. Nov 2017, 11:49

Re: 2018er 75D in der Grundkonfiguration?

von olbea » 12. Mär 2018, 13:16

Ich finde Tesla sollte das Paket als optional und nachträglich zu aktivieren anbieten. Kann ja gerne dann auch mehr kosten und auch Voraussetzung für AP sein. Damit wäre doch allen geholfen, oder?
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 791
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste