Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von NochDaihatsuFahrer » 12. Jan 2018, 18:12

Hallo,

seit ein paar Tagen habe ich dieses Angebot auf dem Schirm, da mir die Farbkombination, die Ausstattung (bis auf die 21"-Räder) und der Preis zusagen:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &fnai=prev

Ein Priusfreund (selbst Model-S-Fahrer) hat ihn für mich mal grob angeschaut - danke nochmal dafür - und meint, dass er sehr gut dastehen würde. Es gäbe wohl 2 Vorbesitzer - auch komisch für mich, zumindest aufgrund des KM-Stands. Kann man den bei einem TESLA eigentlich manipulieren?

Kennt vielleicht sogar jemand das Fahrzeug und kann was über die Historie berichten? Meine Befürchtungen waren anfangs, dass es sich um ein Daimler-Testfahrzeug handeln könnte (Warum erklär ich bei Bedarf per PN). Ich habe zwar die VIN, scheue mich aber irgendwie bei TESLA nachzufragen, da ich mir die Fragen ersparen will, warum ich denn keinen neuen kaufe.

Ich frage mich, was ich bei EZ 02/2014 und einer Laufleistung von nicht einmal 10.000km vom Akku erwarten darf, da er ja somit über die Jahre nur sehr unregelmäßgen Ladezyklen ausgesetzt war. Gibt es auch bei Autoakkus "Standschäden" oder ist dieser hier quasi NEU?

In der Beschreibung steht, dass es sich um ein EU-Fahrzeug handelt, was ja vermutlich keine Geige spielt, oder?

Vom Supercharger ist in der Beschreibung nichts zu lesen, jedoch meinte der Priusfreund, dass die SuC-Flatrate bei dem Auto inkludiert ist.

Auch frage ich mich, wie ich mit der auslaufenden Garantie umgehen sollte, wenn ich mich doch für das Fahrzeug entscheiden würde:
Anschlussgarantie der Allianz abschließen und hoffen, dass sie alles übernimmt, was eventuell auftritt oder versuchen den Preis herunter zu handeln und hoffen, dass nix kaputt geht bzw. - wenn doch - es die freie Werkstatt kostengünstig richten kann.

Wenn ich zu diesem Preis ein gutes Auto / Gesamtpaket bekommen kann, muss ich ja nicht mehr als nötig ausgeben. Aber da er schon ne Weile im Netz steht, muss dies ja auch Gründe haben...
für gratis Superchargernutzung beim Kauf deines neuen Tesla: https://ts.la/lars19913
 
Beiträge: 71
Registriert: 6. Jun 2017, 18:09

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von Volker.Berlin » 12. Jan 2018, 18:14

Im Zweifel vom Verkäufer die Erlaubnis holen, Dir anhand der VIN von Tesla alle Infos zur Vorgeschichte zu besorgen. Dann hast Du zumindest Klarheit über den Kilometerstand und alle Service-Arbeiten, die an dem Fahrzeug vorgenommen wurden.

NochDaihatsuFahrer hat geschrieben:Ich frage mich, was ich bei EZ 02/2014 und einer Laufleistung von nicht einmal 10.000km vom Akku erwarten darf, da er ja somit über die Jahre nur sehr unregelmäßgen Ladezyklen ausgesetzt war. Gibt es auch bei Autoakkus "Standschäden" oder ist dieser hier quasi NEU?

Hängt extrem davon ab, wie er gepflegt wurde. Falls er die ganze Zeit am Strom angeschlossen war, idealerweise noch in einer kühlen Garage, und das Ladelimit auf irgendwas unter 90% eingestellt war, dann sollte der Akku "wie neu" sein. Wenn er wochenlang nahe 100% oder nahe 0% rumgestanden hat, dazu vielleicht noch in sengender Hitze, dann könnte der Akku gelitten haben. Ist leider von außen nicht zu sagen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12933
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von NortonF1 » 12. Jan 2018, 18:21

NochDaihatsuFahrer hat geschrieben:
In der Beschreibung steht, dass es sich um ein EU-Fahrzeug handelt, was ja vermutlich keine Geige spielt, oder?

Vom Supercharger ist in der Beschreibung nichts zu lesen, jedoch meinte der Priusfreund, dass die SuC-Flatrate bei dem Auto inkludiert ist.

Auch frage ich mich, wie ich mit der auslaufenden Garantie umgehen sollte, wenn ich mich doch für das Fahrzeug entscheiden würde:
Anschlussgarantie der Allianz abschließen und hoffen, dass sie alles übernimmt, was eventuell auftritt oder versuchen den Preis herunter zu handeln und hoffen, dass nix kaputt geht bzw. - wenn doch - es die freie Werkstatt kostengünstig richten kann.



DAS ist das Wichtigste überhaupt, bei einem Nicht-EU Fahrzeug kannst Du Garantiearbeiten nur in dem Land machen lassen wo es verkauft wurde!

Supercharger lebenslang sollte bei dem Baujahr inklusive sein.

Bei der Garantie würde ich unbedingt die Anschlussgarantie bei der Allianz machen, am besten für 4 Jahre.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung o.Kindersitze 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1163
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von Südstromer MS85 » 12. Jan 2018, 18:25

Frag den Verkäufer ob du zusammen mit ihm ne Probefahrt machen kannst...

Ich wollte im Vorfeld auch einen Tesla bei einem "normalen" Händler kaufen. Probefahrt nur nach Kaufvertrag möglich.
Danke fürs Gespräch.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von Haraldt1 » 12. Jan 2018, 19:14

Der Preis ist gut... wenn es wirklich ein EU Wagen ist und bei Tesla kein Unfall oder sonstige Probleme aufscheinen würde ich den Wagen kaufen.
KM sind nicht manipulierbar bei Tesla.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 172Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 615
Registriert: 7. Aug 2016, 14:06
Wohnort: Lockenhaus

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von Need » 12. Jan 2018, 19:15

Garantie ist sowieso sogut wie abgelaufen (4Jahre), von daher fast egal aus welchem Land er kommt.
Für den Preis finde ich ein prima Auto, sowas kostet bei Tesla gut und gerne 10-15.000€ mehr, wenn überhaupt.
Farben sind Geschmackssache, aber das Stahldach ist echt selten, da bin ich neidisch.
Bestelle deinen TESLA über diesen Link und bekomme Schnelladen umsonst + einen 500€-Gutschein dazu: http://ts.la/martin34097
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1010
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von joergen » 12. Jan 2018, 19:21

Für die Garantie auf den Antrieb ist es schon noch relevant.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1277
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von NochDaihatsuFahrer » 12. Jan 2018, 19:57

Danke schonmal für eure schnellen Antworten.

Kann mir TESLA anhand der VIN was zur Kapazität und zum Allgemein- bzw. "Gesundheits"zustand des Akkus sagen?
Oder kann man das am Auto selbst ablesen?

Worauf muss ich speziell bei einem 2014er Model S während der Probefahrt achten?

Wie soll es klingen und wie nicht (Stichwort DU)?

Andere Schwachstellen die es zu beachten oder zu suchen gilt?

Finde ich im Auto Hinweise auf die SuC-Freischaltung, falls mir der Anbieter nichts dazu sagen kann?
für gratis Superchargernutzung beim Kauf deines neuen Tesla: https://ts.la/lars19913
 
Beiträge: 71
Registriert: 6. Jun 2017, 18:09

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von tinok » 12. Jan 2018, 19:59

Auf den Fotos macht er auch einen sehr guten Eindruck! Es ist nur komisch das er ewig nicht verkauft wird, weil ich ihn schon seit 3 Monaten bei mobile.de auch beobachte! An sich würde ich auch die Garantie über die Allianz mitnehmen!
 
Beiträge: 115
Registriert: 23. Okt 2017, 05:50

Re: Kann ich bei diesem Fahrzeug was falsch machen?

von Volker.Berlin » 12. Jan 2018, 20:12

NochDaihatsuFahrer hat geschrieben:Kann mir TESLA anhand der VIN was zur Kapazität und zum Allgemein- bzw. "Gesundheits"zustand des Akkus sagen?
Oder kann man das am Auto selbst ablesen?

Leider weder noch. Dazu müssen sie ihn für 24 Stunden vor Ort haben.

NochDaihatsuFahrer hat geschrieben:Wie soll es klingen und wie nicht (Stichwort DU)?

Die DU hat noch vier Jahre Garantie. Darauf brauchst Du also nicht besonders achten. Wenn da was ist, macht Tesla das problemlos auch nach dem Kauf.

Ich schätze, mit das größte Risiko bezüglich Reparaturkosten dürfte im Fahrwerk liegen. Sind die Bälge der Luftfederung dicht? Sind Radlager und Bremsen in Ordnung? Solche Sachen. Bei der Km-Leistung ist da aber nichts zu erwarten, außer im schlimmsten Fall, dass die Bremsen festgerottet sind (falls er z.B. im Winter lange draußen gestanden hat und vom Schneepflug regelmäßig mit eingesalzen wurde).

Ansonsten: Funktionieren alle Türgriffe? Ist irgendwo Wasser in den Lampen? Ist das Schiebedach dicht...? Äh, gibt's ja gar nicht! ;)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12933
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast