Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: AW: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Volker.Berlin » 29. Nov 2013, 23:29

Yellow hat geschrieben:
Andy hat geschrieben:Vielleicht sollte Tesla auch auf der Homepage schreiben wie ein realistischer Verbrauch ist. Dass man mit normalen Geschwindigkeiten mehr braucht weiß jeder. Wieviel mehr weiß wohl kaum jemand.

So etwas gibt es doch!?
viewtopic.php?f=13&t=870&start=60#p16152

Die Reichweiten-Grafik ist eine Sache. Eine andere ist die Option, sich die Reichweite als “Typical“ statt “Rated“ anzeigen zu lassen. Musk hat vor langer Zeit schon gesagt, dass sich die EV-Branche mit zu optimistischen bzw. unrealistischen Reichweitenangaben letztlich selber schadet. Für den NEFZ kann Tesla nichts, aber darüber hinaus finde ich die Kommunikation schon ziemlich gut.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15312
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von liftboy » 30. Nov 2013, 10:14

Vielen Dank so weit für eure interessanten Hinweise, die mir sicher bei der Entscheidungsfindung zum Kauf und falls ich denn bestelle auch zur Auswahl der richtigen Ausstattung helfen werden!

Folgende Punkte beschäftigen mich noch:

- Glasdach: Wie von Boris geschrieben wurde, müsste die Kopffreiheit für meine 1,92 m vorn ja auch ohne Glasdach ausreichen. Hinten ist mir nicht so wichtig, da ich selten mit großen Mitfahrern fahre. Da das Glasdach gegenüber der alten Preisliste nun auch noch 850 € teurer wurde und ich auch meine bisherigen Schiebe/Glasdächer als Nichtraucher kaum genutzt habe, fällt mir die Entscheidung noch leichter.

- Doppellader: da ich ja meineswissens bereits standardmäßig mit 11 kw laden kann, reicht mir das eigentlich zum Laden von meiner PV völlig aus. Ansonsten werde ich später bei Langstrecken eher die Supercharger nutzen. Nach der Lieferzeit von roundabout 6 Monaten dürften ja schon einige installiert sein.

- Alarmanlage: Werde ich wohl doch weglassen, da dafür ja offensichtlich noch eine separate Batterie? eingebaut wird, Nachteil Gewicht, Wartung, außerdem wird die Kasko durch den Alarm ja nicht billiger, oder?

- Sound-Paket: Da bin ich mir immer noch nicht sicher. Ich bin jetzt nicht der totale Bass-Fan, den man schon kilometerweit hört, wünsche mir aber trotzdem einen schönen klaren und einigermaßen satten Klang. Die Standardanlage ist jetzt aber nicht großartig schlechter als bei einem deutschen Mittelklassewagen oder?

Nappaleder: Ich brauche eigentlich kein Leder, wenn die Standarsitze haltbar sind. Bin mir nicht sicher, ob ich es dann nur wegen des Wiederverkaufswert bestellen muss?

Hutablage: Mir geht es dabei hauptsächlich um die Einsehbarkeit des Kofferraums. Oder kann man da auch ohne kaum reinschauen?

Fragen/Bemerkungen:
Ist denn die Frontscheibe etwa überhaupt nicht beheizbar, also auch nicht durch Luftstrom?
Dass sich die Reichweite entgegen der angegebenen 480 km eher in der Praxis auf 300 km einpendeln wird, ist mir klar und ist völlig OK.
Wer fährt auch wie Brigitte ohe Luftfederung und kann seinen Eindruck dazu sagen?
Braucht man die Ambientebeleuchtung? Ich mein, ist die wirklich 1000 € wert?

Danke für eure Erfahrungen/Meinungen im Voraus!

Gruß
Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp. Model 3 reserviert
1000 Euro sparen bei Neukauf eines Model S/X über meinen link: http://ts.la/heinzulrich9077
Infos hierüber: https://www.tesla.com/de_DE/referral
 
Beiträge: 964
Registriert: 1. Nov 2013, 22:29
Wohnort: Ostsee
Land: Deutschland

Re: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von CarstenM » 30. Nov 2013, 11:21

liftboy hat geschrieben:- Glasdach: Wie von Boris geschrieben wurde, müsste die Kopffreiheit für meine 1,92 m vorn ja auch ohne Glasdach ausreichen. Hinten ist mir nicht so wichtig, da ich selten mit großen Mitfahrern fahre. Da das Glasdach gegenüber der alten Preisliste nun auch noch 850 € teurer wurde und ich auch meine bisherigen Schiebe/Glasdächer als Nichtraucher kaum genutzt habe, fällt mir die Entscheidung noch leichter.

Ich bin nur 1,78 und trotzdem finde ich es hinten unbequem. Kein Panorama, würde ich aber auch jetzt nicht anders machen.

liftboy hat geschrieben:- Sound-Paket: Da bin ich mir immer noch nicht sicher. Ich bin jetzt nicht der totale Bass-Fan, den man schon kilometerweit hört, wünsche mir aber trotzdem einen schönen klaren und einigermaßen satten Klang. Die Standardanlage ist jetzt aber nicht großartig schlechter als bei einem deutschen Mittelklassewagen oder?

Gegenüber dem optionalen Audi Sound System fehlt mir nur der Bass und vernünftiger UKW-Empfang.

liftboy hat geschrieben:Hutablage: Mir geht es dabei hauptsächlich um die Einsehbarkeit des Kofferraums. Oder kann man da auch ohne kaum reinschauen?

Ohne ist er sehr gut einsehbar. Ich werde die Hutablage doch noch bestellen.

liftboy hat geschrieben:Fragen/Bemerkungen:
Ist denn die Frontscheibe etwa überhaupt nicht beheizbar, also auch nicht durch Luftstrom?

Doch. Sogar in 2 Stufen.

liftboy hat geschrieben:Braucht man die Ambientebeleuchtung? Ich mein, ist die wirklich 1000 € wert?

Ist sie m.E. nicht. Allerdings wird damit auch beim Aussteigen der Boden angestrahlt, das ist nützlich. Aber für 1000 Ocken?
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2478
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen
Land: Deutschland

Re: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Walter » 30. Nov 2013, 12:44

Die Geräuschminderung durch die Hutablage könnte auch noch ein Grund für die Pappe sein...
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 683
Registriert: 7. Sep 2012, 23:09
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Beatbuzzer » 30. Nov 2013, 13:13

CarstenM hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:Braucht man die Ambientebeleuchtung? Ich mein, ist die wirklich 1000 € wert?

Ist sie m.E. nicht. Allerdings wird damit auch beim Aussteigen der Boden angestrahlt, das ist nützlich. Aber für 1000 Ocken?

Das tuts bei mir auch ohne Beleuchtungs-Paket. Oder wurde das jetzt mit den Ausstattungsänderungen auch wegrationalisiert?

liftboy hat geschrieben:Wer fährt auch wie Brigitte ohe Luftfederung und kann seinen Eindruck dazu sagen?

Ich fahre ohne, habe allerdings wenig Vergleiche. Mir gefällts.
Am 16.12 könnte ich dazu mit CarstenM mal einen objektiven Vergleich machen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von liftboy » 30. Nov 2013, 14:09

Gibt es hier eigentlich auch Kreuz- und Kniegeschädigte wie mich, die beim Einsteigen so ihre Probleme haben? Bin mir noch nicht sicher, ob ich mich bzgl. des engen und tiefen Einstiegs umgewöhnen kann. In meinem momentanen PKW kann ich ganz bequem fast im Stehen einsteigen. ;) Wie ist das so auf Dauer für die vielleicht etwas älteren und korpulenteren? Oder sind alle Model S-Fahrer schlank? ;)
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp. Model 3 reserviert
1000 Euro sparen bei Neukauf eines Model S/X über meinen link: http://ts.la/heinzulrich9077
Infos hierüber: https://www.tesla.com/de_DE/referral
 
Beiträge: 964
Registriert: 1. Nov 2013, 22:29
Wohnort: Ostsee
Land: Deutschland

Re: AW: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Volker.Berlin » 30. Nov 2013, 15:36

liftboy hat geschrieben:Nappaleder: Ich brauche eigentlich kein Leder, wenn die Standarsitze haltbar sind. Bin mir nicht sicher, ob ich es dann nur wegen des Wiederverkaufswert bestellen muss?

Ich habe Standard/Textil und bin vollkommen zufrieden. Das hat gegenüber Leder durchaus auch Vorteile, zum Beispiel ist der Allerwerteste besser belüftet als auf Leder, und ich finde es sieht auch sehr gut aus. Der Wiederverkaufswert ist mir egal, ich kaufe das Auto für mich und nicht für den nächsten Käufer, aber ich habe auch vor, es lange zu fahren.
liftboy hat geschrieben: Ist denn die Frontscheibe etwa überhaupt nicht beheizbar, also auch nicht durch Luftstrom?

Doch, ganz normal wie in jedem anderen Auto auch. Plus die von Carsten erwähnte spezielle Gebläse-Einstellung, die in zwei Stufen gezielt die Frontscheibe frei bläst.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15312
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: AW: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Volker.Berlin » 30. Nov 2013, 15:47

Beatbuzzer hat geschrieben:
CarstenM hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:Braucht man die Ambientebeleuchtung? Ich mein, ist die wirklich 1000 € wert?

Ist sie m.E. nicht. Allerdings wird damit auch beim Aussteigen der Boden angestrahlt, das ist nützlich. Aber für 1000 Ocken?

Das tuts bei mir auch ohne Beleuchtungs-Paket. Oder wurde das jetzt mit den Ausstattungsänderungen auch wegrationalisiert?

Ohne Beleuchtungspaket gibt es nur Lampen in den Griffen, die nach unten leuchten. Das sieht zwar gut aus, aber das Auto wirft einen ziemlich harten Schatten, so dass der Bereich direkt am Fahrzeug stockdunkel ist. Mit Beleuchtungspaket gibt es auch Lämpchen in den Türrahmen, die nach unten leuchten. Das ist etwas besser, könnte aber gerne noch um einiges heller sein. Die Lämpchen sind gut gemeint, aber ziemlich funzelig.

Mit Beleuchtungspaket ist angeblich auch die Beleuchtung im Frunk und Trunk besser als ohne... Ich finde sie allerdings immer noch nicht wirklich überzeugend.

Im Innenraum gibt es eine wie ich finde sehr schöne indirekte Beleuchtung in den Türen/Armlehnen. Soweit ich weiß, gibt's das ohne Beleuchtungspaket auch nicht. Das ist ganz angenehm, besonders für die Beifahrer, und auf langen Strecken auch praktisch, weil man nicht im Dunkeln tasten muss, aber *brauchen*? Was *braucht* man schon wirklich...
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15312
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Andy » 30. Nov 2013, 16:11

Also hab ich sie abgeschalten, weil mich die Armlehnenbeuchtung während der Fahrt gestört hat...
Familienflotte:
Model S 85 seit 11/13 192 tkm, Roadster 2.5 seit 06/16 mit jetzt insgesamt 192 tkm, Model 3 LR AWD seit 03/19 20 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 971
Registriert: 29. Jan 2013, 09:47
Land: Deutschland

Re: AW: Hat schon jemand den Kauf eines Model S bereut?

von Volker.Berlin » 30. Nov 2013, 16:16

Andy hat geschrieben:Also hab ich sie abgeschalten, weil mich die Armlehnenbeuchtung während der Fahrt gestört hat...

Weißt Du zufällig noch, wo/wie? Ich möchte sie durchaus nicht abschalten, aber ich wüsste doch gern, wo sich die Einstellung dafür versteckt...
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15312
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Schlichti, schueppi, Zora und 9 Gäste