"Passive Entry" jetzt abschaltbar

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von WoKl-51 » 7. Okt 2017, 15:40

Hallo Volker.Berlin,

Der Link sieht sehr interessant aus, aber Skepsis ist angezeigt: Letztlich ist das schlicht und ergreifend ein Hersteller, der für seine Produkte wirbt, in der Hoffnung, damit Gewinn zu erzielen.


grundsätzlich gebe ich dir da Recht. Ich hatte einen ähnlichen Gedanken. Gleichwohl sind die Argumente und Darstellungen auf der Seite identisch mit vielen Anmerkungen hier und in anderen Foren, was im gewissen Sinne vertrauenerweckend ist.

Für mich ist auf der einen Seite die Sicherheit schon wichtig, aber auf dem Komfort, den mir die Technik bietet, möchte ich auch nicht verzichten. Wo liegt also der beste Kompromiss? M.E. ist es, sich eine solche "Strahlenschutztasche für Keyless" zu zulegen. Auf der o.g. Seite heisst das SecuBag, bei Amazon eben "Strahlenschutztasche für Keyless". Man packt den Key Fob einfach in die Tasche, wenn man vom Auto weggeht. Und wenn man fahren will, holt man ihn rechtzeitig aus dem SecuBag und steckt ihn die Hosen- oder Jackentasche.

Ich glaube, das ist der geringste Aufwand mit dem größten Nutzen - solange es keine andere technische Lösung gibt.
Viele Grüße
Wolfgang
Für MS - Interessenten: http://ts.la/wolfgang2878
Benutzeravatar
 
Beiträge: 83
Registriert: 5. Jul 2014, 17:13
Wohnort: Höxter

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von Mathie » 7. Okt 2017, 16:22

WoKl-51 hat geschrieben:Hallo Volker.Berlin,

Der Link sieht sehr interessant aus, aber Skepsis ist angezeigt: Letztlich ist das schlicht und ergreifend ein Hersteller, der für seine Produkte wirbt, in der Hoffnung, damit Gewinn zu erzielen.


grundsätzlich gebe ich dir da Recht. Ich hatte einen ähnlichen Gedanken. Gleichwohl sind die Argumente und Darstellungen auf der Seite identisch mit vielen Anmerkungen hier und in anderen Foren, was im gewissen Sinne vertrauenerweckend ist.

Wenn man die Argumente und Darstellungen auf der Seite etwas genauer unter die Lupe nimmt, sieht es in meinen Augen schon anders aus:

viewtopic.php?p=384402#p384402

Ich halte die Website Bundpol.de für einen Schlangenölvertrieb! Sieht pseudo-offiziell aus, mach große Versprechungen und wenn es um die Funktionsweise geht bleibt alles vage und die paar physikalisch nachvollziehbaren Angaben liegen um Größenordnungen daneben!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6797
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von WoKl-51 » 7. Okt 2017, 17:16

Hallo Mathie,

ich sehe das nicht ganz so kritisch. Grundsätzlich habe ich mit dem SecuBag auf eine Lösung abgehoben (3fache - Lage Alufolie), wie sie hier im Forum ja schon angesprochen wurde. Nur etwas schicker, weniger umständlich und trotzdem preiswert.

Den SecuKey hatte ich aufgrund des Preises und der Einbaumaßnahmen nicht in Erwägung gezogen - gleichwohl scheint das aber ganz gut zu funktionieren, wie man hier in einem MB-Forum lesen kann:
http://www.mbslk.de/modules.php?op=modl ... 2&forum=18
Viele Grüße
Wolfgang
Für MS - Interessenten: http://ts.la/wolfgang2878
Benutzeravatar
 
Beiträge: 83
Registriert: 5. Jul 2014, 17:13
Wohnort: Höxter

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von Mathie » 7. Okt 2017, 17:39

WoKl-51 hat geschrieben:Hallo Mathie,

ich sehe das nicht ganz so kritisch. Grundsätzlich habe ich mit dem SecuBag auf eine Lösung abgehoben (3fache - Lage Alufolie), wie sie hier im Forum ja schon angesprochen wurde. Nur etwas schicker, weniger umständlich und trotzdem preiswert.

Was soll die Abschirmung mit Bonbondose, Alufolie oder SecuBag denn noch bringen, wenn KeylessGo abgeschaltet ist?

Solange die Keyless-Funktion bei Tesla nicht abschaltbar war, war die Abschirmung eine Lösung, wenn der Schlüssel in Reichweite von Funkverlängerern lag, etwa in einem EFH in der Die kurz hinter der Eingangstür. Ohne Keiles bringt die Funkverlängerung doch nichts mehr, weil man das Auto ohne Interaktion mit dem Fob nicht mehr starten kann. Und eine replay-Attacke kannst Du auch mit der besten Abschirmung nicht verhindern. Oder stehe ich gerade vollkommen auf dem Schlauch?

Den SecuKey hatte ich aufgrund des Preises und der Einbaumaßnahmen nicht in Erwägung gezogen - gleichwohl scheint das aber ganz gut zu funktionieren, wie man hier in einem MB-Forum lesen kann:
http://www.mbslk.de/modules.php?op=modl ... 2&forum=18

Das der SecuKey inkompatibel mit den aktuellen Funkverlängerungstools ist, glaube ich schon. Nur sollte man Inkompatibilität mit gängigen Diebeswerkzeugen nicht mit Sicherheit verwechseln.

Wer - wie die Website Bundpol.de - bei der Laufzeit von Millisekunden spricht, während die Signallaufzeit Nanosekunden beträgt, weckt einfach Zweifel daran, dass er oder sie wirklich das tut, was behauptet wird.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6797
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von sita » 7. Okt 2017, 20:27

Mathie hat geschrieben:Ohne Keiles bringt die Funkverlängerung doch nichts mehr, weil man das Auto ohne Interaktion mit dem Fob nicht mehr starten kann. Und eine replay-Attacke kannst Du auch mit der besten Abschirmung nicht verhindern. Oder stehe ich gerade vollkommen auf dem Schlauch?


Ich denke, das Argument ist, dass bei einem Druck auf den Knopf ein wesentlich stärkeres Signal vom Schlüssel aus gesendet wird (stimmt das?). Dies kann man viel leichter abfangen und dann speichern. Mit aktivem Keyless musst Du nicht mehr draufdrücken und sendest deshalb das Signal nicht. Dann brauchst Du aber wieder die Abschirmung.

Da ich die Seite auch unseriös finde und technisch nicht genügend Wissen habe für eine Entscheidung, vertraue ich erstmal Tesla und lasse es abgeschaltet.
 
Beiträge: 771
Registriert: 22. Sep 2015, 16:05

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von Mathie » 7. Okt 2017, 21:15

sita hat geschrieben:Ich denke, das Argument ist, dass bei einem Druck auf den Knopf ein wesentlich stärkeres Signal vom Schlüssel aus gesendet wird (stimmt das?). Dies kann man viel leichter abfangen und dann speichern.

Soweit richtig, aber mit dem gespeicherten Signal kannst Du nix anfangen, da ein sogenannter Rolling Code verwendet wird. Der Code wird deshalb bei jedem Öffnen neu generiert. Um den passenden Code zu generieren/decodieren brauchst Du den passenden privaten Schlüssel, der nicht mitgesendet wird und soweit ich weiß (außer bei VAG) fahrzeugindividuell ist. Wenn Du den privaten Schlüssel kennst, brauchst Du den gesendeten Code nicht abfangen, um einen passenden Code zu erzeugen. Es gab mal vor Jahren einen unsicheren Verschlüsselungsalgorithmus aus dem man den privaten Schlüssel errechnen könnte. Der ist inzwischen aber meines Wissens vom Hersteller zurückgezogen worden und ob sich Diebe die Mühe machen, für irgendwelche älteren Autos das Signal abzufangen, dann den Schlüssel zu berechnen und danach dann das alte Auto zu klauen?

Und vor allem ist Tesla weder von VAG noch benutzen Sie Schlüssel, die seit 2008 oder 9 vom Hersteller selbst als veraltet bezeichnet werden.

Mit aktivem Keyless musst Du nicht mehr draufdrücken und sendest deshalb das Signal nicht. Dann brauchst Du aber wieder die Abschirmung.


Seit man Keyless abschalten kann eben nach meinem Verständnis nicht mehr! Wer anderes behauptet und mir mein Geld für eine Lösung aus der Tasche ziehen will, soll mir erstmal konkret erklären, wieso mein Auto auch ohne Keyless gefährdet ist.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6797
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von olbea » 7. Okt 2017, 21:18

@Sita. Der Schlüssel sendet nicht dauerhaft. Er lauscht nur immer und antwortet dann.
Und beim drücken eines Knopfes am fob wird kein stärkeres Signal sondern ein anderes gesendet.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von Mathie » 7. Okt 2017, 21:42

olbea hat geschrieben:Der Schlüssel sendet nicht dauerhaft. Er lauscht nur immer und antwortet dann.
Und beim drücken ines Knopfes am fob wird kein stärkeres Signal sondern ein anderes gesendet.

Die Reichweite beim Drücken auf den Fob ist deutlich höher als die Reichweite für Keyless. Liegt das lediglich an der Signalstärke des Senders im Auto und der Fob sendet immer mit der gleichen Signalstärke?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6797
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von olbea » 7. Okt 2017, 21:52

Ich habe gerade keine technischen Unterlagen zur Hand. Aber das Auto „weiß“ wie weit der Schlüssel weg ist. Aber es kann auch eine Mischung von beidem sein. Aber der fob sendet bestimmt nicht dauerhaft, sondern nur wenn er ein Signal erhält.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 794
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: "Passive Entry" jetzt abschaltbar

von Mathie » 7. Okt 2017, 22:15

olbea hat geschrieben:Ich habe gerade keine technischen Unterlagen zur Hand. Aber das Auto „weiß“ wie weit der Schlüssel weg ist. Aber es kann auch eine Mischung von beidem sein
.
Das Auto "weiß" zumindest ob der Fob in der Nähe ist. Leider nicht zuverlässig, beim Summoning funktioniert es manchmal nur, wenn man den Fob aufs Auto legt ...

Aber der fob sendet bestimmt nicht dauerhaft, sondern nur wenn er ein Signal erhält.

Das mit Sicherheit, die Batterie hält ja über ein Jahr!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6797
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: kb99, MIKLES und 4 Gäste