Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Allan Sche Sar » 18. Aug 2017, 22:08

Hallo Leute,

ich hatte heute meine Probefahrt bei Tesla mit einem Tesla. Im Vorfeld habe ich bereits befürchtet, dass es mir mehr als nur gut gefallen wird. Es war einfach nur geil, nun auch mal tatsächlich den Tesla zu fahren und nicht nur mitzufahren.

Ich bin funpager sehr dankbar für seine Erfahrung, die er mir vor einer Woche weiter gegeben hat. Das hat es mir heute ermöglicht gezielte Fragen zu stellen. Allerdings bin ich zwei Fragen nicht so geworden (hatte ich vergessen). Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.
Wie verhält sich das Thema Softwareupdates, wenn ich an meinem Parkplatz kein WLan habe. Ist es denn möglich die Updates auch über LTE zu erhalten?

Zweite Frage: Die LTE und Spoityverbindung besteht für sieben Jahre. Danach gibt es dieses Angebot nicht mehr. Wisst ihr, was ich dann für die LTE Verbindung bezahlen muss?


Stackoverflow hat geschrieben:Sieh nach bei PlugSurfing und TheNewMotion (alles schnell gegoogelt), gibt es auch als Apps.

Ich habe mir die beiden Dienste einmal angesehen. TheNewMotion bietet mir keinen Vorteil, kostet aber 0,56 €/kWh im Vergleich zu den 0,22 €/kWh bei PlugSurfing. Warum dieser große Preisunterschied?
Des Weiteren bin ich günstiger, wenn ich bei dem Parkplatz auf Arbeit direkt zahle. Sind die Dienste nur dafür da, dass ich einen Keychain für alle Ladesäulen habe?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Registriert: 5. Aug 2017, 18:05
Wohnort: Augsburg

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von sdt15749 » 19. Aug 2017, 08:33

Updates bekommst ein Tesla auch über eine Mobilfunkverbindung. Mein Wagen ist fast nie über WLAN verbunden und ich habe alle Updates bekommen. Einmal sogar mitten in der Toskana an einer Stelle wo selbst die Mobilfunkverbindung sehr schlecht war.
Der Wagen speichert den Update solange bis alles übertragen wurde. Erst dann meldet sich das Fahrzeug mit der Meldung das der Update bereitsteht. Man kann im Auto nicht erkennen wann der Download tatsächlich stattfindet und wie lange er dauert.

Die Befristung des Mobilfunkvertrags auch 7 (oder waren es 4) Jahre hat man mir auch erzählt.
Da Tesla auch ein Interesse daran hat das der Wagen Online ist gehe ich davon aus, dass Tesla dafür eine Lösung anbieten wird.
Inzwischen ist das Daten Roaming in der EU ja auch kein Thema mehr. Deshalb warte ich ganz entspannt ab was Tesla machen wird.
Es gibt ja viele Wagen die vor meinem verkauft wurden und wir werden das hier im Forum sicherlich diskutieren wenn es soweit ist.
Das ganze kann aber nicht mehr als 80 Euro im Monat kosten - wahrscheinlich deutlich weniger.

PlugSurfing/NewMotion habe ich nur um öffentliche Lademöglichkeiten nutzen zu können.
Gemacht habe ich das nach 12 Monaten und 45.000 KM vielleicht 10 mal und dabei sind bestimmt die Hälfte der Ladungen technisch nicht notwendig gewesen. Mehr Wert lege ich auf DeC - das ist für mich ein wichtiger Punkt bei der Hotelauswahl.

Warum TNM so teuer ist kann Dir wahrscheinlich nur TNM sagen. Ich finde es auch merkwürdig welche Preise an öffentlichen Ladesäulen teilweise aufgerufen werden. Ich schaue mir die Preise der einzelnen Abrechnungspartner immer genau an.
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 707
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von TinyTiny » 19. Aug 2017, 11:18

Allan Sche Sar hat geschrieben:Ich schwanke derzeit noch zwischen einem P75 als Neuwagen bei dem ich später auch den Autopilot aktivieren könnte, wenn ich es möchte oder einem P85 als Gebrauchten von Tesla.

Eine Chademo gibt es bei mir nur am Ikea. Alle anderen Lademöglichkeiten auf der Arbeitsstrecke und dem Arbeitsplatz ist nur Typ 2


Brauchst du wirklich ein P?
OK wenn du vielleicht Renn-Ambitionen hast dann solltest du aber lieber noch das L dazu nehmen. P100DL

Ich bin der Meinung ein normaler Tesla reicht schon weil das P macht alles sehr viel teurer. Aber wenn Du es Dir leisten kannst warum nicht.
Im normalen Alltag brauchst du es nicht.

Bei IKEA gibt es mit DC ChaDeMo meines Wissens nach nur 20 KWh
Da bist du mit AC 22 KWh eventuell schneller beim Laden.

Mein privater Tipp:
Kaufe dir einen gebrauchten ohne P da sparst du schon viel Geld.
Und dabei legst du großen Wert auf einen Doppelader, damit kannst du dann circa 100 km/h laden.
Deine Lieblings-Innenausstattung und Assistenz-Systeme noch dazu und fertig.

Für Plan A ein 7m Typ 2 Kabel, zu bekommen direkt bei Tesla für ca 200 €.

Für Plan B und C holst du dir noch (wegen des Doppeladers) ein 32A NRGkick für ca 1000 € und einen ChaDeMo-Adapter für ca 500 € dann liegt Dir die Stromauto-Welt zu Füßen.

Ladekarten (Schlüssel-Anhänger) und App von:
The new Motion
PlugSurfing


Habe fertig [emoji736]
Viel Glück beim finden des NEUEN/ALTEN und viel Spaß dann beim fahren und laden

TESLA MUSS SEIN
Es geht kein Weg daran vorbei !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1090
Registriert: 4. Apr 2015, 06:00

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Stackoverflow » 19. Aug 2017, 11:35

Allan Sche Sar hat geschrieben:
Stackoverflow hat geschrieben:Sieh nach bei PlugSurfing und TheNewMotion (alles schnell gegoogelt), gibt es auch als Apps.

Ich habe mir die beiden Dienste einmal angesehen. TheNewMotion bietet mir keinen Vorteil, kostet aber 0,56 €/kWh im Vergleich zu den 0,22 €/kWh bei PlugSurfing. Warum dieser große Preisunterschied?
Des Weiteren bin ich günstiger, wenn ich bei dem Parkplatz auf Arbeit direkt zahle. Sind die Dienste nur dafür da, dass ich einen Keychain für alle Ladesäulen habe?
[/quote]

Bei mir in der Umgebung ist TheNewMotion meistens günstiger: 27cent/kWh und 35cent pro Transaktion an öffentlichen Ladesäulen.
Bei Innogy-Ladesäulen (RWE) rufen sie allerdings dann 50cent auf. Plugsurfing hingegen 32cent/kWh plus 1cent und ein paar Zerquetschte pro Minute Standzeit.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 742
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Stackoverflow » 19. Aug 2017, 11:37

Von der Begrenzung der Spotity/LTE-Geschichte auf 7 Jahre habe ich noch nie zuvor gehört.
Hat das jemand irgendwo Schwarz auf Weiß zufällig?
Selbst die Navigation auf 7 Jahre habe ich nicht in meinem Kaufvertrag irgendwo gefunden.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 742
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von sdt15749 » 19. Aug 2017, 13:22

Stackoverflow hat geschrieben:Von der Begrenzung der Spotity/LTE-Geschichte auf 7 Jahre habe ich noch nie zuvor gehört.
Hat das jemand irgendwo Schwarz auf Weiß zufällig?
Selbst die Navigation auf 7 Jahre habe ich nicht in meinem Kaufvertrag irgendwo gefunden.


Ich kann mich ganz dunkel daran erinnern das mir das jemand erzählt hat. Ich glaube es war jemand von Tesla, ich weiss es aber nicht mehr genau. In meinen Unterlagen finde ich keinerlei zeitliche Begrenzung der Internetfunktionalität.

Ich habe dem Tesla Support eine Mail geschrieben und um Bestätigung gebeten das diese Funktion dauerhaft im Fahrzeug enthalten ist.
Mal sehen was da als Antwort kommt
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 707
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Allan Sche Sar » 19. Aug 2017, 18:10

TinyTiny hat geschrieben:Brauchst du wirklich ein P?
...
Ich bin der Meinung ein normaler Tesla reicht schon weil das P macht alles sehr viel teurer. Aber wenn Du es Dir leisten kannst warum nicht.


Nein ich brauche ihn nicht, aber derzeit findest du die ersten fünf Teslas, welche als Gebrauchte angeboten werden als P85.
Es wird vermutlich auf einen dieser oder einen 75D als Facelift hinaus laufen. Genaueres kann ich euch aber erst sagen, wenn ich mein Angebot erhalte (hoffentlich am Montag, ich will doch endlich weiter Tesla fahren :roll: )

sdt15749 hat geschrieben:Ich habe dem Tesla Support eine Mail geschrieben und um Bestätigung gebeten das diese Funktion dauerhaft im Fahrzeug enthalten ist.
Mal sehen was da als Antwort kommt

Vor dem Kauf werde ich auch noch mal explizit nach der Dauer des Internetvertrags und Spotify fragen. Es könnte ja sein, dass diese Begrenzung nur für gebrauchte Modelle gilt.

P.S.: Danke schon mal für eure tolle Unterstützung. Egal ob Tesla oder nicht. Ich bleibe hier bei euch ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Registriert: 5. Aug 2017, 18:05
Wohnort: Augsburg

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Stackoverflow » 19. Aug 2017, 19:54

Das ist prima, vielen Dank dafür! Bin gespannt auf die offizielle Aussage :)
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 742
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Allan Sche Sar » 21. Aug 2017, 19:25

Ohhh ich bin am verzweifeln - ich scharre die ganze Zeit mit den Hufen - weil ich heute nichts von meinem Berater gehört habe
:o :cry:

Jetzt heißt es durchhalten für mich.

P.S.: Entschuldigt diesen etwas sinnfreien Beitrag. Ich war nur versehentlich gerade wieder auf der Tesla Webseite und habe Sehnsucht bekommen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Registriert: 5. Aug 2017, 18:05
Wohnort: Augsburg

Re: Lade- und Probefahrtfrage vor dem Kauf

von Allan Sche Sar » 24. Aug 2017, 17:44

Also ich habe eine Aussage von Tesla erhalten zum Thema der Vertragslaufzeit von 7 Jahren bei LTE und Spotify.
Bitte nicht Lachen, aber nachdem ich zwei unterschiedliche Leute gefragt habe und zwei mal die gleiche Antwort bekommen habe, muss es wohl stimmen.

Ja er hat von den 7 Jahren gehört, aber weiß nicht, was danach passiert. Es kann also sein, dass es für Bestandskunden danach weiter geht mit dem Status Quo oder aber, dass dann ein Schreiben an die Besitzer kommt. Beide glauben aber letzteres.
Nur sagen können Sie es nicht mit Sicherheit. :D

Also lassen wir uns einmal überraschen.


Ich habe eine weitere Frage, welches ich einfach mal in diesem Beitrag bringen, weil es noch vor dem Kauf ist (morgen soll es soweit sein).
Da ich den Telsa mit diesem 2 Ballon Modell finanzieren werde, würde ich gern mal hören, wie hoch eure Abschlussrate ist. Derzeit haben wir ganz konservativ gerechnet mit 37 % des Anschaffungspreis, aber ich bin eher so auf 50 %.
Was meint ihr?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Registriert: 5. Aug 2017, 18:05
Wohnort: Augsburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Basti_MA, GeeFive, kimi1983, Tenker und 10 Gäste