Wertverlust eines gebrauchten Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von TinyTiny » 4. Aug 2017, 03:54

Was ein gebrauchtes Tesla Model in zwei Jahren wieder zu verkaufen bringt kann ich natürlich nicht vorhersagen. Hängt von sehr vielen Dingen am Elektroautomarkt zusammen.

Was ich aber sagen kann:
Ich bin 16 Monate ein neues Model S85 gefahren.
Habe es mit ca. 1000 € pro Monat Verlust EK/VK verkauft.

Mit 56.000 km habe ich einen Preis pro gefahrenem KM von 29,28 Cent errechnet.
Das erschien mir sehr günstig.

Ich denke ein gebraucht gekauftes Auto hat weniger Verlust als meine obige Berechnung.

Ich habe noch nie ein so teures Auto gefahren, aber auch noch nie so ein Auto was mich dermaßen täglich freut und mich vollkommen entschleunigt wie dieses Auto.

Deswegen habe ich danach noch ein Model X gekauft und das war wesentlich teurer, wegen vielen Preiserhöhungen, aber macht genauso viel Spaß und für mich doppelt so viel. Weil Das gesamte Innenraumkonzept bombastisch ist.
Bei diesem MX kann ich sagen habe ich auch noch nie ein Auto gefahren das mir so viel Innenraum bietet.

Für mich persönlich gesprochen kann ich sagen:
ich bin am Zenit der Elektromobilität angekommen !!!

Deswegen werde ich mein Model X90D so lange fahren bis er mir unterm Hintern zusammenbricht und hoffe damit einen noch viel günstigeren Kilometer Preis zu erzielen als den oben errechneten.

merke:
Nicht rechnen und warten, sondern kaufen, fahren, genießen und täglich freuen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1083
Registriert: 4. Apr 2015, 06:00

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von Stackoverflow » 4. Aug 2017, 10:09

trimaransegler hat geschrieben:Ein normal ausgestatteter Tesla (vor allem ohne Leder) ist eine super Geldanlage.


Wenn die Bank Negativzinsen gibt, vielleicht :P
Ansonsten muss man realistisch sein und einkalkulieren, was die Vorgänger schon schrieben: 1000€/Monat an Wertverlust sind wohl bei der aktuellen Marktlage und Weiterentwicklung der Tesla-Modelle, der Konkurrenz, Akkus, dem allgemeinen Verschleiß usw. das, womit man rechnen müsste.
In die Betriebskosten kann man jedoch nicht das unvergleichliche Fahrvergnügen einpreisen :)
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 734
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von trimaransegler » 4. Aug 2017, 10:10

Stackoverflow hat geschrieben:
trimaransegler hat geschrieben:Ein normal ausgestatteter Tesla (vor allem ohne Leder) ist eine super Geldanlage.


Wenn die Bank Negativzinsen gibt, vielleicht :P
Ansonsten muss man realistisch sein und einkalkulieren, was die Vorgänger schon schrieben: 1000€/Monat an Wertverlust sind wohl bei der aktuellen Marktlage und Weiterentwicklung der Tesla-Modelle, der Konkurrenz, Akkus, dem allgemeinen Verschleiß usw. das, womit man rechnen müsste.
In die Betriebskosten kann man jedoch nicht das unvergleichliche Fahrvergnügen einpreisen :)

Warten wirs einfach ab :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4565
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von NicoF » 4. Aug 2017, 13:20

trimaransegler hat geschrieben:Ein normal ausgestatteter Tesla (vor allem ohne Leder) ist eine super Geldanlage.

Warum ist "ohne Leder" ein Vorteil?
Grüße von Rhein und Ruhr, Klaus
 
Beiträge: 101
Registriert: 31. Jul 2017, 14:18
Wohnort: Duisburg

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von Healey » 4. Aug 2017, 14:17

NicoF hat geschrieben:
trimaransegler hat geschrieben:Ein normal ausgestatteter Tesla (vor allem ohne Leder) ist eine super Geldanlage.

Warum ist "ohne Leder" ein Vorteil?

Weil trimaransegler Veganer ist ;) , abgesehen davon geht es nicht nur Ihm um Tier- und Umweltschutz. Das neue Kunstleder soll auch tatsächlich besser als Leder sein.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 110.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6378
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von TinyTiny » 6. Aug 2017, 10:22

Healey hat geschrieben:
NicoF hat geschrieben:
trimaransegler hat geschrieben:Ein normal ausgestatteter Tesla (vor allem ohne Leder) ist eine super Geldanlage.

Warum ist "ohne Leder" ein Vorteil?

Weil trimaransegler Veganer ist ;) , abgesehen davon geht es nicht nur Ihm um Tier- und Umweltschutz. Das neue Kunstleder soll auch tatsächlich besser als Leder sein.
LGH


Weicher und bequemer ja,
aber strapazierfähiger glaube ich noch nicht !!!
Ich glaube weil das vegane Kunst-Leder weicher ist, ist es nicht so reißfest als normales Leder.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1083
Registriert: 4. Apr 2015, 06:00

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von smartgrid » 6. Aug 2017, 10:31

segwayi2 hat geschrieben:
Cupra hat geschrieben:Die letzten Jahre wurde es teurer, jetzt mal günstiger, was wollt ihr denn lieber?
Scheint so das günstiger nicht viele Fans hat :shock:

Es geht um Transparenz und Vertrauen in den Verkaufsprozess.

Beides hat Tesla noch nicht geschafft. Schau Dir mal die Konfiguratoren anderer Hersteller in diesem Segment an: da weißt Du als Käufer ganz genau, was Du bestellst und was Du später bekommst. Mag sein, dass es eine kleine Zahl von Autokäufern gibt, die glücklich sind, wenn der gekaufte Wagen für 100.000 EURO wenigstens die Farbe hat, die bestellt wurde. Ich glaube aber, dass die Mehrheit der Käufer - bei dem Kaufpreis sowieso - genau wissen möchte, was "im Sack" ist.
smartgrid

Model S75 aus 03/18 mit Firmware: 2018.18.2 | Model X90D aus 09/16 mit Garantieverlängerung
Bei Bestellung eines Model S oder X über diesen link gibt es kostenfreies Supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1847
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: D-Porschetown ;)

Re: Wertverlust eines gebrauchten Model S

von eggerhd » 6. Aug 2017, 15:33

smartgrid hat geschrieben:
segwayi2 hat geschrieben:
Cupra hat geschrieben:Die letzten Jahre wurde es teurer, jetzt mal günstiger, was wollt ihr denn lieber?
Scheint so das günstiger nicht viele Fans hat :shock:

Es geht um Transparenz und Vertrauen in den Verkaufsprozess.

Beides hat Tesla noch nicht geschafft. Schau Dir mal die Konfiguratoren anderer Hersteller in diesem Segment an: da weißt Du als Käufer ganz genau, was Du bestellst und was Du später bekommst. Mag sein, dass es eine kleine Zahl von Autokäufern gibt, die glücklich sind, wenn der gekaufte Wagen für 100.000 EURO wenigstens die Farbe hat, die bestellt wurde. Ich glaube aber, dass die Mehrheit der Käufer - bei dem Kaufpreis sowieso - genau wissen möchte, was "im Sack" ist.
Dazu muss mann/frau schon wissen: Änderungen an der Konstruktion, im Laufe der Wartezeit durch Tesla, werden kostenfrei geliefert. Ich hatte das Vor-FL MS90D bestellt und habe das FL MS90D erhalten. Ohne Aufpreis! :D
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2018.18.2 e301aeee - AP1
ab 29.06.2016 - 46000 km gefahren und 3.7 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Für Dich freies SuC + 500.- Rabatt unter http://ts.la/hansdieter6875
Benutzeravatar
 
Beiträge: 534
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: pollux, Spark und 3 Gäste