Nur noch Kunstleder

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Nur noch Kunstleder

von Volker.Berlin » 25. Jul 2017, 23:57

MichelTesla hat geschrieben:Das sehe ich schon ein bisschen anders. Zumindest bezüglich Umwelt. Tesla wurde gegründet (laut Musk), um den Wechsel zu Elektroautos/erneuerbaren Energien zu beschleunigen.
Und nicht weil Elektroautos einfach mehr Spass machen oder weil ein Solardach besser aussieht, sondern um undere Umwelt vor der kompletten Zerstörung zu bewahren.

Das ist vollkommen richtig, aber nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte ist, dass Tesla nur deshalb erfolgreich wurde, weil die Produkte eben nicht primär über dieses Argument verkauft werden, sondern über konkrete, unmittelbare Vorteile für den Nutzer: Leistung, Image, Exklusivität, Touchscreen, etc. Genau das war die entscheidende Erkenntnis von Elon Musk, das war es, was er anders gemacht hat als alle anderen, die es in den vergangenen Jahrzehnten mit Elektroautos versucht haben (und das waren nicht wenige, man erinnert sich nur nicht mehr an sie).

Elon hat verstanden, dass er ein Produkt anbieten muss, das trotz und nicht wegen seiner Klimafreundlichkeit gekauft wird. Oder wie könnte man sonst auf die Idee kommen, das Business ausgerechnet auf so etwas Nutzloses und Überflüssiges wie einen engen, zweisitzigen Sportwagen aufzubauen? Und dann ein 2,5t schweres SUV mit einmalig komplizierter, elektrischer Türmechanik auf den Markt zu bringen? Es wäre leicht, umweltfreundlichere Autos zu entwickeln, als diese, aber es wäre nicht so leicht, sie auch zu verkaufen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12793
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Nur noch Kunstleder

von teslacharger » 26. Jul 2017, 03:26

OT:
Cupra hat geschrieben:Das Licht.. naja, LED Licht gibt bei den VW Billigmarken seit über 10 Jahren etc..

Welcher Skoda oder Seat hatte denn vor 2007 oder früher bitte LED-Licht? Sorry, aber einem Faktencheck hält die Aussage nicht stand, sofern wir hier über das Abblendlicht sprechen.
Der erste Seat mit LED-Abblendlicht war der Leon in 2012, was damals als "Key-Feature" beworben wurde, weil sonst nichts besonderes drin vorkam. Selbst bei VW direkt gab es 2007 noch kein LED-Licht, höchstens LED-Tagfahrlicht - selbst der Phaeton hatte bis zum Auslaufen in 2016 kein LED-Abblendlicht, der Touareg hat es bis heute nicht. Der erste Audi mit LED-Abblendlicht war 2008 der R8, gefolgt vom Audi A8 ab 2009 und A6 in 2010, der A4 folgte erst 2015.
Leto hat geschrieben:die großen Bildschirme - Andere haben genug Zeit und Geld für Knöpfe
OTA Updates - kein Vorteil sondern eine Tugend aus der Not gemacht einfach nie fertig zu sein
rahmenlose Türen - keine Frage der Klasse sondern der Karrosierieform
Alcantaradachhimmel - hatte vor 10 Jahren mein A3
Vollalukarosserie - Mittelklasse bei Audi und
AP1 - kriegt demnächst schon die neue Zoe

Kaum besser als die These des Vorredners bzgl. dem Nichtbestehen des Faktenchecks:

- "Andere" schwenken in allen ihren Konzepten für die Zukunft auf Touch-Bedienung um, siehe z.B. Mercedes EQC, Jaguar i-Pace oder kaufbarer: im brandneuen A8. Am weitesten sind hier neben Tesla noch Volvo und Renault, der Rest folgt gerade. Mit "Zeit und Geld für Knöpfe" hat das also herzlich wenig zu tun.
- OTA Updates führen die "anderen" ebenfalls gerade ein, siehe BMW. Wer darin keinen Vorteil sieht, der sollte sich mal sein Smartphone anschauen und überlegen, ob er in den letzten Monaten/Jahren hinzugekommene Software-Features nicht gerne nutzt.
- Richtig, unter anderem deshalb kann ein Model S auch nie so leise sein wie eine S-Klasse, das Türkonzept steht dem entgegen. Kann man zu stehen wie man will.
- Alcantaradachhimmel in einem Serien-A3 in 2007? Beweis? Gab es nicht und gibt es auch im aktuellen A3/S3/RS3 nicht. Es gab und gibt einen schwarzen Stoffhimmel. Alcantara-Dachhimmel gibt's aktuell erst ab A6 für satte 2050€ Aufpreis.
- Vollalukarosserie gibt es auch bei Audi nicht in der Mittelklasse, die gab es ausschließlich im A2 (war letztendlich zu teuer) und A8. Und im neuen A8 auch nicht mehr, da wird eine Mischung mit Stahl eingesetzt.
- Wusste gar nicht, dass Tesla/Mobileye den AP1 an Renault verkauft...außerdem stört das Wort "demnächst".

Bitte, ihr könnt Tesla ja mit teils echt skurrilen Punkten kritisieren (warum man das auch immer in diesem Kunstleder-Thread machen muss), aber dann mit stichhaltigen, echten Argumenten und nicht mit irgendwelchen an den Haaren herbeigezogenen "Fakten". Das sind jetzt nur mal die gröbsten Schnitzer, die ich hier richtig stellen wollte.

----------------------------------------------------------------

On-Topic:
Boris hat geschrieben:Ausserdem ist das heutige Leder im Automobilbau so schwer behandelt (bearbeitet, beschichtet, lackiert) dass da von "echtem" Leder-Feeling sowieso nichts übrig bleibt. Ich behaupte dass ein Laie den künstlichen Sitzbezug nicht von echtem Leder unterscheiden kann...

Das sehe ich auch so...die meisten würden den Unterschied in einem direkten Vergleich nicht merken bzw. sich nicht sicher sein, was da jetzt das echte und was das Kunstleder ist. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Änderung im Konfigurator 6 Seiten erbitterten Streit verursacht, in dessen Verlauf auch noch solche "Fakten" wie oben geäußert werden.

Und ja, ich sitze zu Hause auf dem Sofa auch gerne auf Leder...das war aber mehr eine Designfrage welches Sofa es denn wurde. Im Sommer finde ich Leder auf Autositzen unangenehm, weil man leicht darauf schwitzt und es sich in der Sonne stark aufheizen kann. Hätte es die Next-Gen Sitze im Tesla bei unserer Bestellung als Alcantara-Variante (da ist auch nix echt dran, trotzdem ist es bei Autositzen gerade sehr beliebt) oder mit Stoffmittelbahn gegeben, wären es diese geworden. Leder wurde es quasi nur, weil wir die Next-Gen Sitze wollten.
Diese Entscheidung wurde außerdem sicher nicht leichtfertig getroffen sondern auf Basis von Kundenwünschen und Kundenbefragungen. Mag sein, dass die je nach Kontinent etwas anders ausgefallen sein werden (in den USA wird der "wir wollen vegan"-Anteil sicher größer gewesen sein als in Europa), allerdings ist der Trend hin zum Kunstleder auch bei den lupenreinen ABM-Fahrzeugen ungebrochen. Nicht umsonst liest man zu immer mehr Mercedes-Ausstattungsdetails und Sitzen "in Ledernachbildung Artico".

Die Änderung passt zum Konzept von Tesla und den Aussagen von E. Musk, die Fahrzeugproduktion ganzheitlich bzgl. CO2-Ausstoß zu optimieren. Das fängt beim Strom für die Gigafactory an und hört vermutlich bei den Sitzen noch nicht auf. Und bevor hier weiter gejammert wird, sollte man vielleicht erst mal auf so einem neuen Kunstleder-Sitz gesessen haben bevor wieder auf diese Entscheidung eingehauen wird.

Habe fertig.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1262
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Nur noch Kunstleder

von krouebi » 26. Jul 2017, 05:16

Hallöchen,

Leder oder nicht Leder - Fakt ist das es fast keine individuelle Ausstattungsmerkmale gibt.

Macht Sinn in den USA, wo man beim Autohaus rein gehen und raus fahren kann.

Wenn wir in Europa immer noch Monate auf das Fahrzeug warten müssen, sollte es auch mehr Wahl-Möglichkeiten geben.

Und ein Toyota kriege ich für ± 1000 EUR mit Leder nach Wahl - genau nach (auch schlechter) Geschmack.
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier bis 15.07.2018 für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 948
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: Nur noch Kunstleder

von Mansaylon » 26. Jul 2017, 06:00

Vagtler hat geschrieben:
Mansaylon hat geschrieben:[...] In dieser Preisklasse ist das definitiv ein 'no go'. [...]

Bitte nicht von Dir vorbehaltlos auf andere schließen. Mir z.B. war es ganz wichtig, dass es kein Leder wird.

Warum unterstellst Du mir, dass ich da auf andere schliesse?? Ich vertrete hier nur meine Meinung.
Ich bevorzuge nun mal lieber Natürliches als Sitzunterlage.

Nur weil es da schlecht verarbeitete Serien gab, muss das nicht heissen, dass Leder dann schlecht sein soll.
Bye Mansaylon
.... Verbrennst Du noch oder fährst Du schon? ......
S90D weiss 29. Nov. 2016
https://youtu.be/KA-M-WQli4U
Benutzeravatar
 
Beiträge: 564
Registriert: 22. Dez 2016, 15:45
Wohnort: Watt (CH)

Re: Nur noch Kunstleder

von Leto » 26. Jul 2017, 08:36

teslacharger hat geschrieben:- "Andere" schwenken in allen ihren Konzepten für die Zukunft auf Touch-Bedienung um, siehe z.B. Mercedes EQC, Jaguar i-Pace oder kaufbarer: im brandneuen A8. Am weitesten sind hier neben Tesla noch Volvo und Renault, der Rest folgt gerade. Mit "Zeit und Geld für Knöpfe" hat das also herzlich wenig zu tun.

Das hat so Telsa (Fremont Factory Visit) gesagt, sie hätten keine Zeit gehabt das alles zu spezifizieren und das Auto sollte noch angepasst werden. Drum der große Bildschirm, OTA und die hohe Fertigungstiefe.

teslacharger hat geschrieben:- OTA Updates führen die "anderen" ebenfalls gerade ein, siehe BMW. Wer darin keinen Vorteil sieht, der sollte sich mal sein Smartphone anschauen und überlegen, ob er in den letzten Monaten/Jahren hinzugekommene Software-Features nicht gerne nutzt.

Nicht für Fahrrelevante Funktionen. BMW z.B. updated Radio, Navi und Co. Connected Drive und OTA Updates für einen AP sind zwei Paar Schuhe.

teslacharger hat geschrieben:- Richtig, unter anderem deshalb kann ein Model S auch nie so leise sein wie eine S-Klasse, das Türkonzept steht dem entgegen. Kann man zu stehen wie man will.

Ich rede nicht von Leise, von Qualität der Verarbeitung, fehlendem Klappern an allen Ecken und Enden, nicht polterndem Fahrwerk das auch Kurven fahren kann, adaptiven Dämpfern, HUD, 360° Kameras, etc., etc., etc. Setzt mal die rosa Brille ab.

teslacharger hat geschrieben:- Alcantaradachhimmel in einem Serien-A3 in 2007? Beweis? Gab es nicht und gibt es auch im aktuellen A3/S3/RS3 nicht. Es gab und gibt einen schwarzen Stoffhimmel. Alcantara-Dachhimmel gibt's aktuell erst ab A6 für satte 2050€ Aufpreis.

A3 3.2 Quattro DSG, war quasi der RS3 zu der Zeit. Nicht Serienausstattung im 3,2 (Aufpreis nach Liste, keine Sonderanfertigung), es war Serie im S3. Der SLK meiner Frau aus der Zeit hatte das übrigens auch gegen Aufpreis aus der Preisliste.

teslacharger hat geschrieben:- Vollalukarosserie gibt es auch bei Audi nicht in der Mittelklasse, die gab es ausschließlich im A2 (war letztendlich zu teuer) und A8. Und im neuen A8 auch nicht mehr, da wird eine Mischung mit Stahl eingesetzt

O.K., also sogar im Kleinwagensegment.

teslacharger hat geschrieben:- Wusste gar nicht, dass Tesla/Mobileye den AP1 an Renault verkauft...außerdem stört das Wort "demnächst".

War nur ein Beispiel wo das Einzug hält, ansonsten E-Klasse, etc.

Ich mag Leder und ob es Euch gefällt oder nicht, noch ist das im Segment über 100k€ bei vielen so. Auch gibt es genug Menschen die akzeptiert haben das wir nun einmal Allesfresser sind und die Natur uns zum töten und verzehren von Tieren tiefer in der Nahrungskette entworfen hat. Einen Veganer habe ich im Freundeskreis, inzwischen darf er keinen Tofu mehr essen weil er es nicht mehr verträgt, ist ständig krank und frisst Pillen um Mangelerscheinungen aller Art zu bekämpfen. Einzelfall, klar. Aber wer mit dem töten von Lebewesen nicht zurecht kommt muss wohl von der Klippe springen. Aber Vorsicht keinem Fisch auf den Kopf zu springen. So, jetzt habe ich fertig :lol:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6951
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Nur noch Kunstleder

von Vagtler » 26. Jul 2017, 08:55

Mansaylon hat geschrieben:[...] In dieser Preisklasse ist das definitiv ein 'no go'. [...]
Warum unterstellst Du mir, dass ich da auf andere schliesse?? Ich vertrete hier nur meine Meinung.

Deine erste Aussage ist halt als verallgemeinerndes Statement formuliert. Ein "für mich in dieser Preisklasse" oder "ich finde" hätte klargestellt, dass es sich um Deine Meinung handelt.
Model S 75D (seit 2. Oktober 2017)
http://ts.la/robert3664
Benutzeravatar
 
Beiträge: 161
Registriert: 28. Dez 2016, 12:15
Wohnort: Köln

Re: Nur noch Kunstleder

von Volker.Berlin » 26. Jul 2017, 09:19

Um mal ein bisschen den tierischen Ernst raus zu nehmen: Unser Sofa, welches wir lange gesucht/sehr sorgfältig ausgesucht haben und mit einem Stoff unserer Wahl haben beziehen lassen, der "serienmäßig" gar nicht im Programm ist, hat weder Leder noch Kunstleder, sondern Filz aus reiner, echter Schafwolle. Egal, wie man sich da drauf fläzt und ob man lange oder kurze Hosen an hat oder das Material auch mit dem Gesicht berührt, es ist immer super angenehm gemütlich, kuschelig, gut belüftet/atmend und authentisch ganz leicht kratzig. Dazu sieht es auch noch sehr schön und ein bisschen exklusiv aus. Das Sofa ist älter als der Tesla und hat noch nicht sichtbar gelitten (außer dass die Farbe nicht mehr so knallig ist, wie sie mal war), und das in einem Haushalt mit drei Kindern. Dass es sich um ein reines Naturmaterial handelt, hat für uns definitiv auch eine Rolle gespielt. Dass es ethisch weniger fragwürdig als Leder ist, hat mich damals, so weit ich mich erinnern kann, nicht beschäftigt, aber ich wollte ja sowieso kein Leder.

Dennoch würde ich meine Autositze nicht mit Wollfilz bezogen haben wollen! ;)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12793
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Nur noch Kunstleder

von Leto » 26. Jul 2017, 09:50

Unser Wohnzimmersofa hat auch keinen Lederbezug sondern Alcantara. Jedes Material da wo es dem persönlichen Geschmack am besten passt. Wahrheiten gibt es da keine. Nur wer sich auf der Seite der einzigen Wahrheit sieht und andere dazu zwingen will diese auch zu "erkennen" liegt sicher falsch.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6951
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Nur noch Kunstleder

von Volker.Berlin » 26. Jul 2017, 10:00

Leto hat geschrieben:Nur wer sich auf der Seite der einzigen Wahrheit sieht und andere dazu zwingen will diese auch zu "erkennen" liegt sicher falsch.

Mit demselben Argument kannst Du bemängeln, dass Tesla keinen "Kombi" im Programm hat und kein Knallgelb als Lackoption anbietet. Meines Erachtens wird das Thema Sitzleder hier viel zu hoch gehängt. Tesla wird das aussitzen und in ein paar Wochen kräht kein Hahn mehr danach.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12793
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Nur noch Kunstleder

von Leto » 26. Jul 2017, 10:28

Volker.Berlin hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Nur wer sich auf der Seite der einzigen Wahrheit sieht und andere dazu zwingen will diese auch zu "erkennen" liegt sicher falsch.

Mit demselben Argument kannst Du bemängeln, dass Tesla keinen "Kombi" im Programm hat und kein Knallgelb als Lackoption anbietet. Meines Erachtens wird das Thema Sitzleder hier viel zu hoch gehängt. Tesla wird das aussitzen und in ein paar Wochen kräht kein Hahn mehr danach.


Ich habe die Vermutung das Tesla auf einem zu hohen Ross sitzt aufgrund der ersten Euphorie. Natürlich hat Tesla ein erst einmal einzigartiges Fahrzeug real auf den Markt gebracht. Es wurde zuerst sogar von Menschen gekauft die sich mobile Wallboxen für 22 kW, jede Menge Adapter, etc. in den Wagen gelegt haben und Apps mit Lokationen von Ladestationen, Drehstromkisten, etc. quasi jeder öffentlich zugänglichen Steckdose zu benutzen bereit waren. Und für so ein Spielzeug mit dem Risiko völlig unklarer Zukunft, Wiederverkaufswerte, etc. einen sechstelligen Betrag ausgeben konnten. Dieses Potential ist endlich, sehr endlich. Der typische Käufer im 100k+ Segment will andere Dinge, entweder sportliches Potential (des Fahrzeugs, selten des Fahrers) oder absolute Qualität. Ich habe mal mit dem Limo-Service den ich zum Flughafen immer benutze gesprochen, die könnten ein Fahrzeug (sie haben es versucht) bei Ihren Kunden nicht einsetzen ohne Leder und mit den unsäglichen Rückbänken von Tesla im MS. Tesla muss aus der Käuferschicht die aus Begeisterung kauft raus in die die überhaupt noch 100k+ in ein eigenes Fahrzeug investieren (das werden ohnehin weniger). Denn mit dem M III Geld zu verdienen wird schwer, die Volumenhersteller haben nicht umsonst ein paar 100 € pro Fahrzeug an Marge, nicht mehr.

Inzwischen kommen Käufer die erwarten ein Auto zu kaufen das allen Ansprüchen genügt. Sie wollen außer dem UMC zur Not (am liebsten auch nicht) entweder zu Hause oder an SuCs laden die zuverlässig zur Verfügung stehen und den Zeitverlust minimieren. Und die Fahrleistungen des Fahrzeugs auch mal benutzen und nicht mit 700 PS 95 km/h hinter einem LKW fahren. Ich glaube Tesla nicht nicht vorbereitet auf diesen Wechsel. Vielleicht ändern sich die Käufer auch schneller als ich denke, aber im Segment >100k glaube ich nicht daran.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6951
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: E-Jöeg und 4 Gäste