Nur noch Kunstleder

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Nur noch Kunstleder

von Volker.Berlin » 25. Jul 2017, 16:33

MichelTesla hat geschrieben:Allen anderen steht es frei, ein anderes Auto zu kaufen. Am besten V8 mit extra viel Leder damits auch extra viel Schaden an Tier und Umwelt anrichtet.

Das steht ein bisschen im Widerspruch zu der Message, die Tesla bislang verbreitet hat: It's the best car in the world, and it just happens to be electric. Tesla hat nie versucht, Umwelt und Klima als Kaufargument in den Vordergrund zu stellen. Das funktioniert nämlich (leider) nicht, wie schon viele gescheiterte Emobil-Startups bewiesen haben. Ähnlich muss die Argumentation für das Material der Sitze funktionieren: Die Wahl muss auf das bessere Material fallen, und nicht den "armen Tieren" zuliebe getroffen werden. Nur zufällig ist das besser geeignete Material auch ethisch besser.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13184
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Nur noch Kunstleder

von Spark » 25. Jul 2017, 16:38

ulmerle hat geschrieben:Polytetrafluorethylen


Danke, da ich mit dem Gedanken spiele, beim nächsten Tesla die Ultra-White-Sitze zu nehmen, kann mir evtl. jmd die folgenden Fragen beantworten:
1. Ich habe beim schnellen Googlen gefunden, dass der Stoff sehr widerstandsfähig ggüber Säuren, Ölen und Basen sein soll - wie sieht es mit allergische Reaktionen aus?
2. Hitzebeständigkeit? Werden giftige Dämpfe freigesetzt oder klebt der Stoff alá Napalm?
3. Wie verträgt sich der Stoff mit nackter Haut? (Vgl. Leder klebt gerne am Oberschenkel)
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 464
Registriert: 4. Jan 2016, 15:08

Re: Nur noch Kunstleder

von snooper77 » 25. Jul 2017, 16:41

TeeKay hat geschrieben:Ja, ich besprech solche Themen auch gern bei nem Nestle Kapselkaffee aus dem Pappbecher (sofern Coca Cola mal wieder nicht erhältlich ist) im lokalen Store mit den sehr sozial bezahlten und behandelten Tesla-Mitarbeitern.


Whataboutism in Reinkultur.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5778
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Nur noch Kunstleder

von sustain » 25. Jul 2017, 17:37

Suuuperrrr, die aktuellen Stoffsitze sind auch der Hammer, die sind ja teils Kunstleder teils Stoff, superbequem, man schwitzt im Sommer weniger, sie sind sehr verarbeitet, sehr gut aus, perfekt, ich vermisse die Ledersitze meines alten BMW sowas von gar nicht, man schwitzt im Sommer und im Winter sind sie kalt zu Beginn der Fahrt… Geschmacksache, wie so vieles ich weis, find es aber super von Tesla auf echtes Leder zu verzichten zumal ich auch keinen Mehrwert darin sehe!
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.26.2 6341863/AP2
 
Beiträge: 2065
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Nur noch Kunstleder

von ulmerle » 25. Jul 2017, 18:17

Spark hat geschrieben:
ulmerle hat geschrieben:Polytetrafluorethylen


Danke, da ich mit dem Gedanken spiele, beim nächsten Tesla die Ultra-White-Sitze zu nehmen, kann mir evtl. jmd die folgenden Fragen beantworten:
1. Ich habe beim schnellen Googlen gefunden, dass der Stoff sehr widerstandsfähig ggüber Säuren, Ölen und Basen sein soll - wie sieht es mit allergische Reaktionen aus?
2. Hitzebeständigkeit? Werden giftige Dämpfe freigesetzt oder klebt der Stoff alá Napalm?
3. Wie verträgt sich der Stoff mit nackter Haut? (Vgl. Leder klebt gerne am Oberschenkel)


Es handelt sich um eine Teflonbeschichtung, wie in Bratpfannen!

Da klebt nichts / brennt nichts an und Du kannst beruhigt auch mal einen fahrenlassen :lol:
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 463
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm

Re: Nur noch Kunstleder

von Nick1 » 25. Jul 2017, 18:24

Ich trage ohne schlechtes Gewissen Lederschuhe, verzichte aus Tierschutzgründen gänzlich auf den Verzehr von Fleisch -ohne Kasteiungsgefühle-, finde Teslas Entscheidung mutig und freue mich, daß Sturköpfe, die meinen, lederloses Sitzen sei Ihren Arschbäckchen nicht zumutbar, sich nun eines Besseren belehren lassen müssen.

Ungeachtet des auf die Schnelle nicht einordnungsbaren Effekts auf die Weltverbesserung, gefällt mir das tiefergehende Statement, in Zukunft beim progressivsten Auto, welches momentan erhältlich ist, auf Tierhäute als Sitzbezug zu verzichten. Es passt.
2015: Model S
2017: Model Z oe
 
Beiträge: 235
Registriert: 29. Nov 2016, 17:15

Re: Nur noch Kunstleder

von Cupra » 25. Jul 2017, 18:50

Solange das neue Material Qualitativ gleich oder hochwertiger ist als Leder, warum nicht. Ich hab fast immer schwarze Ledersitze gehabt, mit etwas Pflege waren die immer wunderbar zum sitzen, pflegeleicht zu reinigen und haben gut gehalten. Stoffsitze vertragen sich mit meinem Arbeitshosen nicht sonderlich, länger als 1 Jahr hat da noch nie ein Sitzbezug gehalten. Was man aber so liest von den neuen Sitzen ist eher weniger gut. Zum Glück gibt's 4 Jahre Garantie.. da kann man alle paar Monate dann neue Sitze rein machen lassen :D
Model S100D "Edelweiss" :D

Ein funktionierender Link für Free SuC: http://ts.la/ronald9590
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2181
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Nur noch Kunstleder

von MichelTesla » 25. Jul 2017, 18:53

Volker.Berlin hat geschrieben:
MichelTesla hat geschrieben:Allen anderen steht es frei, ein anderes Auto zu kaufen. Am besten V8 mit extra viel Leder damits auch extra viel Schaden an Tier und Umwelt anrichtet.

Das steht ein bisschen im Widerspruch zu der Message, die Tesla bislang verbreitet hat: It's the best car in the world, and it just happens to be electric. Tesla hat nie versucht, Umwelt und Klima als Kaufargument in den Vordergrund zu stellen. Das funktioniert nämlich (leider) nicht, wie schon viele gescheiterte Emobil-Startups bewiesen haben. Ähnlich muss die Argumentation für das Material der Sitze funktionieren: Die Wahl muss auf das bessere Material fallen, und nicht den "armen Tieren" zuliebe getroffen werden. Nur zufällig ist das bessere Material auch ethisch besser.


Das sehe ich schon ein bisschen anders. Zumindest bezüglich Umwelt. Tesla wurde gegründet (laut Musk), um den Wechsel zu Elektroautos/erneuerbaren Energien zu beschleunigen.
Und nicht weil Elektroautos einfach mehr Spass machen oder weil ein Solardach besser aussieht, sondern um undere Umwelt vor der kompletten Zerstörung zu bewahren.
Durch die Tierhaltung werden enorme Mengen an CO2 und Methan verursacht. Es ist deshalb einfach der logische Schritt von Tesla, auf Vegane Sitze zu setzen.

Dass dadurch weniger Tiere getötet werden ist ein schöner (und wahrscheinlich auch gewollter) Nebeneffekt.
 
Beiträge: 207
Registriert: 11. Mär 2016, 00:35

Re: Nur noch Kunstleder

von Mathie » 25. Jul 2017, 19:26

Cupra hat geschrieben:Solange das neue Material Qualitativ gleich oder hochwertiger ist als Leder, warum nicht. Ich hab fast immer schwarze Ledersitze gehabt, mit etwas Pflege waren die immer wunderbar zum sitzen, pflegeleicht zu reinigen und haben gut gehalten.

So ähnlich sehe ich das auch, mir wäre noch wichtig, dass das Alternativmaterial nicht umweltschädlicher hergestellt wird als Leder.

Stoffsitze vertragen sich mit meinem Arbeitshosen nicht sonderlich, länger als 1 Jahr hat da noch nie ein Sitzbezug gehalten.

Bei mir ist es andersherum. Ich trage im Sommer oft Leinenhosen, die überleben auf Veloursitzmöbeln (egal ob Bürostuhl oder Auto oder Sofa) nicht lange. Zumindest nicht bei einem Zappelphilipp mit knapp 0,1t Masse ;-)

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6963
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Nur noch Kunstleder

von Spidy » 25. Jul 2017, 19:29

Volker.Berlin hat geschrieben:Das mag sein. Ich denke aber, dass Du keine Probleme mit einer betriebswirtschaftlichen Argumentation hast. Tesla ist anscheinend seit längerem -- wahrscheinlich seit dem Model X Komplexitätsdesaster -- auf einem Kreuzzug zur Vereinfachung der Produktion. Vorhin habe ich seit langem mal wieder in den Konfigurator geguckt und zu meiner Überraschung festgestellt, dass man nur noch wenige vorgegebene Interieur-Kombinationen wählen kann. Es ist nicht lange her, dass man alle Varianten frei kombinieren konnte, mit der daraus resultierenden kombinatorischen Vielfalt möglicher Varianten.

Was, wenn Tesla nun aus Gründen der Verschlankung der Produktion entschieden hätte, nicht "veganes Leder" und echte Tierhäute parallel anzubieten? Das wäre für mich sehr gut nachvollziehbar, und da ich eine hohe Fertigungsqualität bei gleichzeitig hoher Marge für wünschenswert erachte, würde ich so eine Entscheidung nicht kritisieren wollen. Ist nur die Frage, welche der beiden Varianten gestrichen wird. Egal welche man streicht, irgendjemand wird immer jammern. Das ist nicht zu ändern, aber in der Vergangenheit haben solche Entscheidungen Tesla anscheinend nicht geschadet. Ich denke, beim Leder wird es nicht anders sein.

Sorry, aber als Premiumhersteller geht das einfach nicht. Grade die Individualisierung ist für mich eine Kernmerkmal im Premiumsegment und insbesondere beim 100D und P100D würde man da mehr erwarten. So kann man als Toyota im unteren Preissegment erfolgreich sein, aber im dem Segment vom Model S & X wird es schwer...

Klar hilft die Verschlankung den Margen, aber ich habe meine Zweifel, dass es beim Absatz förderlich ist. Ich meine man muss es ja nicht übertreiben, aber zumindest mal schwarz und eine hellere Farbe in beiden Ausführungen anzubieten ist denke ich wirklich nicht zu viel erwartet.
 
Beiträge: 1168
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste