Innengeräusche Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Innengeräusche Model S

von ensor » 19. Jul 2017, 01:53

Ich würde auch drauf achten, dass es ein möglichst neues Fahrzeug ist, welches du testest. Hab schon das Gefühl, dass die Geräuschdämmung mit der Zeit immer besser geworden ist.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 80.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 12.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3481
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

Re: Innengeräusche Model S

von volker » 19. Jul 2017, 07:52

Was für Reifen waren drauf? Mit 21" Felgen ist ein Model S lauter als mit 19".

Das leistest mögliche Model S hat Heckantrieb, Stahlfederung, Textilsitze, eine jüngst ersetzte Antriebseinheit (drive unit, DU), 19 Zoll Felgen mit weichen Sommerreifen, kein Panoramadach und möglichst wenig Zusatzgewicht durch Extras wie Doppellader, Soundsystem usw.

Obendrein hat es mehrere Stunden in der Werkstatt bei Tesla oder bei einem enthusiastischen Besitzer wie KrassesPferd verbracht, wo durch die Serienstreuung bedingte Geräuschquellen wie Klappern, Knarzen und Gequietsche abgestellt wurden. :mrgreen:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9960
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Innengeräusche Model S

von AWDesign » 19. Jul 2017, 09:11

Hallo, nach knapp 8 Wochen Model S fahren hatte ich am Anfang ab und zu auch ein klappern aus dem Kofferraum. Meine Eingrenzung nach hatte es was mit der Temperatur zutun (Es klapperte nicht laufend). Nach der gründlichen Innenaufbereitung war aber das klappern weg. Ich finde das Auto läuft grundsätzlich sehr ruhig. Keine unangenehmen Wind oder Rollgeräusch. Ich freu mich jetzt schon heute Abend wieder vom Flughafennach Hause zu fahren, wenn ich mit dem Flieger gelandet bin :)

Gruß aus der Bretagne
Model S85 Baujahr 4/2014, Doppellader, Air, Kaltwetterpaket, Anhängerkupplung
http://www.twitter.com/awdesign74
Empfehlungslink: http://ts.la/andreas5345
 
Beiträge: 74
Registriert: 11. Jan 2017, 17:21

Re: Innengeräusche Model S

von schnapper » 23. Jul 2017, 09:50

Danke für die vielen Antworten und Vorschläge. Habe ich jetzt erst gesehen. Da ich keine Notification-Mails mehr bekommen habe, dachte ich zuerst, es hätte keiner mehr geantwortet.

Den Tesla-Fahrer stören die Geräusche nicht, und nur für meine Fahrt wird er kein Geld ausgeben, um das Auto zu reparieren, sofern denn wirklich was defekt ist.

Ich würde ein auch nur ansatzweise klapperndes, schepperndes oder dröhnendes Auto sofort in die Werkstatt bringen, aber nicht jeder reagiert auf Geräusche so empfindlich wie ich. Die meisten Leute können Krach gut ignorieren und ausblenden.

Nähere Infos zu dem Auto habe ich leider nicht mehr bekommen. Sorry!

In meiner Gegend sind E-Autos im Allgemeinen und Teslas im Besonderen ziemlich rar gesät. Ich kenne fast ausschließlich nur Benzin- und Diesel-Fahrer. Einen zweiten Tesla-Fahrer habe ich deshalb auch nicht mehr aufgetrieben. Schade!

Nochmal besten Dank für Eure Hilfe und Unterstützung. Mit soviel Hilfestellung hätte ich nicht gerechnet.
 
Beiträge: 11
Registriert: 18. Jul 2017, 13:05

Re: Innengeräusche Model S

von ensor » 23. Jul 2017, 19:36

Ich kann nur nochmal betonen dass Klappern, Scheppern oder Dröhnen im Tesla nicht normal sind. Dann käme der Wagen bei mir auch sofort in die Werkstatt. Irgendwas muss mit deinem Wagen nicht in Ordnung gewesen sein.

Bei mir seit 2 Jahren, 50.000 km alles herrlich still.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 80.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 12.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3481
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51

Re: Innengeräusche Model S

von AWDesign » 24. Jul 2017, 19:09

ensor hat geschrieben:Ich kann nur nochmal betonen dass Klappern, Scheppern oder Dröhnen im Tesla nicht normal sind. Dann käme der Wagen bei mir auch sofort in die Werkstatt. Irgendwas muss mit deinem Wagen nicht in Ordnung gewesen sein.
.

Kann mich dem nur anschliessen. Der würde bei bei mir auch direkt in die Werkstatt kommen.
Model S85 Baujahr 4/2014, Doppellader, Air, Kaltwetterpaket, Anhängerkupplung
http://www.twitter.com/awdesign74
Empfehlungslink: http://ts.la/andreas5345
 
Beiträge: 74
Registriert: 11. Jan 2017, 17:21

Re: Innengeräusche Model S

von schnapper » 9. Aug 2017, 12:16

Ich habe Euren Ratschlag befolgt und zwischenzeitlich doch noch einen anderen Tesla aufgetrieben und bin damit eine Runde auf der Autobahn mitgefahren. Es war ein Model S P85, Baujahr 2015, mit Luftfederung und nur einem Motor.

Überrascht hat mich, dass beim Anfahren kein Summen zu hören war. Der erste Tesla hat bis 50 km/h ständig gesummt, vor allem beim Anfahren, und der damalige Fahrer hat gesagt, das sei bei E-Autos so üblich. Alle E-Autos hätten dieses Summen. Darum war ich ziemlich überrascht, dass der zweite Tesla überhaupt nicht gesummt hat.

Auf der Autobahn war es trotzdem laut. Fahrtwind und Reifen sind lauter als ich dachte. Mit Gehörschutz konnte ich das wegfiltern, und dann blieb noch ein ganz leises technisches Geräusch übrig, das wohl irgendwie zum Wagen gehört. Das Dröhnen vom ersten Tesla gab es hier nicht, man hörte nur noch ein leises "Was-auch-immer-das-war", das aber der "normale" Fahrer ohne Gehörschutz niemals hören würde, weil das durch die Aussengeräusche überdeckt wird. Ohne Gehörschutz habe ich das auch nicht mehr gehört.

Der Fahrer vom zweiten Tesla hat gesagt, dass das Summen und Dröhnen von der Drive-Unit kommt, und die hat er tauschen lassen. Der Fahrer hat auch vermutet, dass der erste Tesla (den er aber nicht kennt) womöglich eine Stahlfederung und zwei Motoren hat, darum wohl die zusätzliche Geräuschkulisse während der Fahrt. Seine Aussage war immer: "Ein Tesla summt nicht!"

Sein Wagen mit Luftfederung und nur einem Motor sei das derzeit leiseste Auto überhaupt. Keine Ahnung, kann ich nicht beurteilen.

Nochmal zu dem Summen beim Anfahren, das bei über 50 km/h immer wegfällt. Ist sowas wirklich typisch für E-Autos, dass die bei niedrigen Geschwindigkeiten im Stadtverkehr summen?
 
Beiträge: 11
Registriert: 18. Jul 2017, 13:05

Re: Innengeräusche Model S

von KrassesPferd » 9. Aug 2017, 12:28

Das Summen kommt von der vorderen Driveunit und ist, soweit ich das jetzt einschätzen kann, bei allen Tesla mit DualDrive vorhanden. Die Modelle mit lediglich Heckantrieb sind leiser.

Beim Fahrwerk konnte ich zwischen Stahl und Luft keinen großen Unterschied feststellen, wohl aber bei den verwendeten Reifen. Die machen den Großteil der entstehenden Geräusche aus.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 LR (2019 - ....)

Empfehlungslink: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1922
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Innengeräusche Model S

von BurgerMario » 9. Aug 2017, 13:49

Ich hatte die letzten 2 Tage einen Loaner P90D.
Das Fiepen von der Front DU war stets vorhanden, mir E
Reichweitenmodus AN sogar noch schlimmer :(
Bin das von meiner Heckschleuder nicht gewohnt...
Obwohl das MS ein Jahr jünger war als meins, war es lauter..
Auch das Pano brachte einiges von aussen rein.

Facelift fahrzeuge werden nochmals leiser sein, aber nur ohne Pano und ohne Allrad.

Grüße
Mario
http://ts.la/mario679. MEIN Referral Link !!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4174
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Innengeräusche Model S

von Abgemeldet 06-2018 » 9. Aug 2017, 14:18

Wenn du dir eh ein Model 3 holen würdest, wirst du nicht umhin kommen den einen Tag auszuleihen und deine Strecke zu testen.
Ein Vergleich dieser beiden Fahrzeug bezüglich Geräuschentwicklung und Antrieb macht mMn keinen Sinn.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: fly, Google [Bot] und 6 Gäste