Süditalien

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Süditalien

von ORM » 1. Jul 2017, 18:37

Wir reisen kommende Woche nach Süditalien Lecce; lt Navi wirds rein mit SuC recht knapp <5% ; hat wer Erfahrungen mit der dortigen E-Infrastruktur?
Danke
Mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Registriert: 25. Apr 2016, 16:03

Re: Süditalien

von redvienna » 1. Jul 2017, 18:44

Meine Tipps:

Chargemap
Next Charge
e-go App herunterladen

...und einfach vor Ort fragen

;)
Zuletzt geändert von redvienna am 1. Jul 2017, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5863
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Süditalien

von ORM » 1. Jul 2017, 18:48

Passt danke[emoji106]
Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Registriert: 25. Apr 2016, 16:03

Re: Süditalien

von Nick1 » 1. Jul 2017, 19:08

Windschatten von Laster oder Wohnmobil und Du unterbietest die Navivorausberechnung auf einer Pobacke...
2015: Model S
2017: Model Z oe
 
Beiträge: 216
Registriert: 29. Nov 2016, 17:15

Re: Süditalien

von ORM » 1. Jul 2017, 19:20

Nick1 hat geschrieben:Windschatten von Laster oder Wohnmobil und Du unterbietest die Navivorausberechnung auf einer Pobacke...


Genauso :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Registriert: 25. Apr 2016, 16:03

Re: Süditalien

von STT » 2. Jul 2017, 08:55

S85D seit 18.12.2015
Obsidian Black-Leder beige-19"-Pano-Premium Alcantara schwarz-Autopilot-Smart Air-Ultra HiFi-Winterpaket
M3 reserviert
 
Beiträge: 51
Registriert: 14. Jan 2016, 20:16
Wohnort: In der Nähe von Innsbruck

Re: Süditalien

von redvienna » 2. Jul 2017, 09:02

Die Karte habe ich - mit der App ist es aber viel günstiger

In Leece gibt es ja einige Ladestationen.

Ein Problem ist eher der westliche Teil im Süden Italiens.

NextCharge zeigt trotzdem dort etwas an. ;)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5863
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Süditalien

von ORM » 2. Jul 2017, 20:19

Danke Dir , app macht leider im mom einige Probleme bei Registrierung aber im Notfall 220V mit 5A[emoji4]
Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Registriert: 25. Apr 2016, 16:03

Re: Süditalien

von Mo111 » 2. Jul 2017, 20:42

Hallo Mario,

Wir sind mit unserem X90D über Pfingsten bis nach Mola di Bari gefahren. Leider habe ich es noch nicht geschafft einen Reisebericht zu schreiben um hier meine Erfahrungen mitzuteilen aber ich will dir kurz meine Erfahrungen mitteilen in der Hoffnung dir helfen zu können. Wir waren in der ersten Woche am Gardasee und haben dort eine Woche verbracht mit mehreren Tagestrips nach Verona, um den Gardasee und nach Venedig. Am 10. Juni (Samstag) um ca. 10 Uhr sind wir zu fünft in Brenzone am Gardasee vollgeladen losgefahren. Der erste Stopp war Modena, danach Fano, folgend San Giovanni Teatino und zuletzt Cerignola. Wie du sicherlich weißt wurden San Giovanni und Cerignola erst kurz vor Pfingsten eröffnet. Als wir um ca. 21 Uhr in Cerignola ankamen mit nur 1% (Zum ersten Mal hatte ich Reichweitenangst) begrüßte uns der Inhaber des angrenzenden Restaurants und Eigentümer des Grundstücks auf dem die Supercharger stehen. Er teilte uns mit das wir die ersten Fahrer mit einem Model X seien die dort Laden und machte gleich Fotos mit uns. Weil ich hier etwas mehr Laden wollte um in Bari eine Gewisse Reserve zu haben, dehnten wir unseren Stopp aus und aßen zu Abend. Die Pizza ist gut! Wir kamen dann gegen 23 Uhr mit einer Restladung von ca. 15% in Mola di Bari an. Am nächsten Tag machten wir uns auf zum Hotel wo wir vorab vor einer Woche telefonisch um einen Parkplatz und Lademöglichkeit gebeten hatten. Nach anfänglicher Verunsicherung und nachfolgender Begeisterung vom Auto durften wir unseren den Tesla hinter dem Hotel auf einem nicht öffentlichen abgesperrten Bereich abstellen. Der Inhaber hat uns dann ein Kabel aus einem Hotelzimmer mit einem Verlängerungskabel bis zum Auto organisiert. Den UMC angeschlossen konnte ich mit 8 A bei 210 V ca. 6 km/h laden :( . Dies aber Stabil. Wir sind eine Woche dort geblieben und sind jeden zweiten Tag an den Strand (ca. 50 km) gefahren. Einmal sind wir nach Bari und wollten an einer Enel Ladestation mittels der Karte von https://mobility.dufercoenergia.com laden. Am ersten was direkt neben einem Einkaufszentrum lag hat es nicht funktioniert. Nach 20 Minuten versuchen und am Ende bei duferco anrufen haben wir erfahren das es hier nicht funktioniert. Also an einem anderen Tag zu einer anderen Enel Station bei einem Ikea. Hier hat alles funktioniert und ca. 40 kWh mit Typ 2 Kabel (Habe einen 11 kw Lader) geladen.
Rückreise am 17.06. von Bari bis nach Holzgerlingen (nähe Stuttgart) war anstrengend. In San Giovanni Teatino kamen wir mit nur 4 % Rest an und mussten bis dahin teilweise mit nur 100 km/h fahren. Ich erkläre mir das mit den starken Berg und Talfahrten die man ab San Giovanni in Richtung Süden (und zurück) hat. Es war Schade langsam fahren zu müssen da man bei geringem Verkehr gemütlich 140 km/h hätte fahren können. Deshalb empfehle ich etwas mehr zu laden als der Tesla dir angibt um einen gewissen Puffer zu haben. Ich bin schon mehr als 10 Mal diese Strecke mit einem Verbrenner gefahren. Im Schnitt braucht man 15 Stunden. Mit dem Tesla haben wir etwas mehr als 20 Stunden gebraucht. Das Fahren war angenehmer als mit einem Verbrenner aber künftig werde ich die Strecke nicht mehr am Stück fahren und mind. eine Übernachtung auf der Strecke einplanen.
Übrigens sind die Supercharger in Italien oft an Hotels und man muss von der Autobahn runterfahren und dabei die Gebühren bis dahin zahlen. Kostet ein wenig Zeit. Empfand ich aber nicht als schlimm.
Hoffe dir geholfen zu haben.
 
Beiträge: 130
Registriert: 11. Dez 2016, 14:16

Re: Süditalien

von ORM » 18. Jul 2017, 12:06

Hallo Mo111
Danke fuer Deine Ausfuehrungen. Mittlererweile haben wir die Reise gut hinter uns gebracht. Quasi das Wadln runter bis nach Lecco , dann die Fussohle und das Schienbein wieder rauf :) wir haben alle SuC angefahren die es gab. Der hohe Stromverbrauch ist nicht durch die steigungen bedingt sondern durch Temperaturen ueber 32 Grad. Dann wird so richtig die Batteriekuehlung aktiv und man faehrt jenseits der 280Wh/km. Man braucht bei 40 grad wesentlich mehr Energie als zB im Winter. Wir hatten ein Haus und das Laden mit 9A brachte immerhin 8-9 km Reichweite pro Stunde also ausreichend fuer Tagesausfluege. Wir haben keine Enel Stationen angefahren, da ich keine Enel Karte hatte .

Lg mario
Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Registriert: 25. Apr 2016, 16:03

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast