80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von xdimension » 29. Jun 2017, 09:41

Hallo zusammen,

bei mir ist eine Änderung im Fahrverhalten eingetreten, die dafür sorgt, dass ich nun >800km pro Woche fahre. Die 80.000 werde ich (aktuell 40.000 nach 19 Monaten) wohl deutlich vor Ablauf der vier Jahre vollmachen.

Im ersten, naiven Anlauf dachte ich: Oh, ich möchte aber lieber vier Jahre abgesichert sein statt nur 80.000 km.

Mittlerweile denke ich aber, dass die durch die Garantie abgedeckten Reparaturen wohl eher durch im Betrieb auftretende Fehler nötig werden und nicht durch vier Jahre langes Herumstehen. Das spricht dafür, die scheinbare Sicherheit über vier Jahre zu ignorieren und einfach zu fahren.

Seht Ihr das auch so?

Danke für kurzes Feedback - André
Model S 85D von 12/2015, Obsidian Black, Pano, UHF-Sound, SmartAir-Luftfederung, AP1, Premium Interieur
 
Beiträge: 139
Registriert: 7. Jun 2015, 21:44

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von Guillaume » 29. Jun 2017, 09:44

Was fährst Du denn für ein Modell?
Für mein S85 kann ich behaupten, alle relevanten Fehler wurden deutlich vor oder an der 80.000km-Grenze behoben. Seitdem (außer einem DU-Tausch wegen Geräuschen) keine Fehler mehr seit weiteren ca. 63.000km ohne Service.
Bei den PDs oder FLs kann ich das nicht gut einschätzen, aber bei den 2014/2015er Standard-Modellen bestätigen viele gleichlautende Berichte meine Erfahrungen.

Natürlich steckt man nicht drin, aber ich selbst hätte damals niemals ein Service- oder erweitertes Garantiepaket für jeweils mehrere Tausend Euro abgeschlossen und würde es heute auch nicht tun.
Zuletzt geändert von Guillaume am 29. Jun 2017, 09:47, insgesamt 3-mal geändert.
 
Beiträge: 2877
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von Eberhard » 29. Jun 2017, 09:44

Du hast Probleme, meine ersten 80.000km waren nach nicht mal einem Jahr geschafft. Der Antriebsstrang und Batterie haben ja 8 Jahre Garantie ohne km Begrenzung.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5271
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von Volker.Berlin » 29. Jun 2017, 09:50

Alles spricht dafür, einfach zu fahren. Dafür hast Du den Wagen doch angeschafft. Je mehr Du damit fährst, desto größer wird auch der ökonomische Vorteil gegenüber einem vergleichbaren Verbrenner... Nur falls du noch eine Rechtfertigung benötigst. :)
(Ich fahre 30 TKM im Jahr, zurzeit bei 112 TKM/knapp vier Jahre.)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13567
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von xdimension » 29. Jun 2017, 10:41

Danke für die Antworten! Es ist ein Model S 85D von 12/2015. Bisher: Antriebswelle vorne links und rechts ersetzt, Lenkstockeinheit ersetzt, Dämpfer der Heckklappe ersetzt, Sensor rechter Türgriff erneuert, einige Teile für das Laden mit Supercharger erneuert.

Letzteres wäre interessant: Teile des Ladesystems - fallen die unter "Akku-Garantie"?
Model S 85D von 12/2015, Obsidian Black, Pano, UHF-Sound, SmartAir-Luftfederung, AP1, Premium Interieur
 
Beiträge: 139
Registriert: 7. Jun 2015, 21:44

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von Walter » 29. Jun 2017, 10:43

Was wäre denn die Alternative zum "Durchballern"? Daran gemessen fährst du mit dem MS im Regelfall effizienter. Reparaturen fallen immer an, bei jedem Fahrzeug
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Registriert: 8. Sep 2012, 00:09

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von xdimension » 29. Jun 2017, 10:47

Walter hat geschrieben:Was wäre denn die Alternative zum "Durchballern"? Daran gemessen fährst du mit dem MS im Regelfall effizienter. Reparaturen fallen immer an, bei jedem Fahrzeug


Naja, ich fahre viel die Kinder durch die Gegend ... die könnten alternativ auch mal Bahn fahren. :-)
Model S 85D von 12/2015, Obsidian Black, Pano, UHF-Sound, SmartAir-Luftfederung, AP1, Premium Interieur
 
Beiträge: 139
Registriert: 7. Jun 2015, 21:44

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von xdimension » 29. Jun 2017, 10:49

Guillaume hat geschrieben:Was fährst Du denn für ein Modell?
Für mein S85 kann ich behaupten, alle relevanten Fehler wurden deutlich vor oder an der 80.000km-Grenze behoben. Seitdem (außer einem DU-Tausch wegen Geräuschen) keine Fehler mehr seit weiteren ca. 63.000km ohne Service.
Bei den PDs oder FLs kann ich das nicht gut einschätzen, aber bei den 2014/2015er Standard-Modellen bestätigen viele gleichlautende Berichte meine Erfahrungen.

Natürlich steckt man nicht drin, aber ich selbst hätte damals niemals ein Service- oder erweitertes Garantiepaket für jeweils mehrere Tausend Euro abgeschlossen und würde es heute auch nicht tun.


Das hört sich ja gut an. Ich bin aktuell auch froh, dass ich ein Fahrzeug mit einer hohen Lebenserwartung gekauft habe. :-)
Model S 85D von 12/2015, Obsidian Black, Pano, UHF-Sound, SmartAir-Luftfederung, AP1, Premium Interieur
 
Beiträge: 139
Registriert: 7. Jun 2015, 21:44

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von Walter » 29. Jun 2017, 10:50

Aber da du den Tesla nun schon mal hast, kannst du die Kosten für die Bahn gegenrechnen, gerne auch mit Bahncard. Und dann entscheiden.
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Registriert: 8. Sep 2012, 00:09

Re: 80.000 km durchballern oder auf Zeit spielen?

von Guillaume » 29. Jun 2017, 11:02

xdimension hat geschrieben:einige Teile für das Laden mit Supercharger erneuert.

Letzteres wäre interessant: Teile des Ladesystems - fallen die unter "Akku-Garantie"?


Nein, aus meiner Sicht nicht. Aber sicher meinst Du die Service-Aktion, die bei jedem Model S diesen Alters vorsorglich kostenfrei durchgeführt wurden. Dabei ging es doch um evtl. eindringendes Wasser in den Chargeportsockel.
Wurde bei mir z.B. kostenfrei erst bei 135 Tkm erledigt ;)
 
Beiträge: 2877
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Mao und 4 Gäste