Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Abgemeldet 06-2018 » 19. Jun 2017, 23:22

Da kann Tesla jetzt beweisen, dass ihnen Transparenz und das ggf. notwendige schnelle Beheben von Fehlern wichtig ist.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von GalileoHH » 20. Jun 2017, 01:59

segwayi2 hat geschrieben:Da steht ja garnix drin ausser das er in Holland gefunden wurde


Ich hätte ihn in einer anderen Himmelsrichtung vermutet.

Allerdings ein glücklicher Zufall, dass jemand in Holland mitbekommt, wenn in D ein Tesla geklaut wird...
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 23. Apr 2014, 17:54

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von OS Electric Drive » 20. Jun 2017, 04:08

Ich denke dass der Tesla vielleicht nicht mehr richtig lief / der Strom ausging und somit irgendwo abgestellt wurde. Das war dann wohl verdächtig . Ob derjenige das wusste dass das Auto gestohlen ist bezweifle ich mal .... toll dass er gefunden wurde. hoffentlich ist er unbeschadet.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9706
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von cschr » 20. Jun 2017, 06:38

Wenn der Wagen fuhr... warum war er nicht direkt zu orten? Wenn jemand so "schlau" wäre, mit Störsender zu fahren... aber dann nicht an Strom denkt.... oder Pinkelpause und beim Rückkehren feststellen, dass man ja gar meine Schlüssel hatte... strange.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
TESLA Weiterempfehlungsprogramm http://ts.la/christian2510
Benutzeravatar
 
Beiträge: 65
Registriert: 15. Jan 2017, 11:47
Wohnort: Pulheim

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Mathie » 20. Jun 2017, 07:12

GalileoHH hat geschrieben:
segwayi2 hat geschrieben:Da steht ja garnix drin ausser das er in Holland gefunden wurde


Ich hätte ihn in einer anderen Himmelsrichtung vermutet.

Dahin schafft er es aber nicht auf eigener Achse, Superchargen ist nicht und mit nem Tela offen auf dem Hänger fällt das evtl. auch auf.

Also irgendwo im Akkuradius den Wagen zerlegen und dann ab in den Gebrauchtteilehandel. Wir hatten hier doch letztens einen Thread, wo es darum ging, dass ein Transporter mit Teilen eines In NL gestohlenen Tesla auf dem Weg nach LT gestoppt wurde.

Der geklaute Tesla hat es wohl aus irgendwelchen Gründen nicht bis zum Zerlegeplatz geschafft. Ob das jetzt gut oder schlecht für die Bestohlenen ist, hängt vom Zustand ab, in dem der Wagen gefunden wurde.

Gruß Mathie

Meine Kenntnisse sind aus zweiter Hand, mir hat ein Russischer Polizist, der im Bereich OK ermittelt und der einige Zeit vorher auf einer Konferenz mit europäischen Kollegen war erzählte, dass die Banden nach verschärften russischen Zulassungsvorschriften und Kontrollen der Transporte in die zentralasiatischen Ölstaaten keine ganzen Autos mehr nach/durch Russland verschieben, sondern einen lukrativen Autoteilehandel innerhalb und außerhalb der EU betreiben würden. Läuft wohl viel übers Baltikum. Ist aber schon so 5-10 Jahre her, dass ich mit dem Polizisten gesprochen habe, kann also alles wieder überholt sein.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7313
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von slartibartfas » 20. Jun 2017, 07:50

Ich glaube, die Keyless-Möglichkeit wird überbewertet. Hier in Dresden werden ja aufgrund der Grenznähe recht viele Autos geklaut. Uns hat es vor ein paar Jahren auch erwischt, unser ziemlich neuer A4 war eines Morgens weg, insgesamt drei Stück im Quartier. Und nur einer davon hatte damals Keyless. Der gängige Workaround sieht in diesem Fall so aus: Das Türschloss wird durch Überdrehen (sogenannter Polenschlüssel) geknackt. Ist man erst mal drin, geht es ganz schnell über Laptop oder eine spezielle Box, die einfach an die Onboard-Diagnose-Buchse gesteckt wird. Damit hat man vollen Zugriff auf den CAN-Bus und kann das Auto hacken. Da der Bus standardisiert ist, ist es wohl auch nicht all zu schwer, die Software für jede Art von Fahrzeugtypen anzupassen. In nicht mal zwei Minuten fährt das Auto davon.

Auch das Model S hat seine OBD-Buchse frei zugänglich dort, wo sie andere Autos auch haben. Bisher dachte ich, dass das Model S recht sicher ist, da es kein Türschloss gibt, was ja eben die Schwachstelle darstellt. Der Knackpunkt wird also sein, wie man die Tür ohne Schlüssel öffnen kann.

Es gibt also (neben der Keyless-Geschichte) zwei Sicherheitsprobleme: Die Türen und der CAN-Bus. Und Sicherheitssysteme, die dort ansetzen, dienen ausschließlich der Verzögerung des Diebstahls, was aber oft schon reicht, um den Diebstahl zu verhindern. So kann man zum Beispiel die OBD-Buchse mit verstecktem Schalter stilllegen. Damit kann das Auto über die Buchse nicht mehr gestartet werden. Leider kann man den CAN-Bus aber auch an anderen Stellen abgreifen. Aber dazu muss der Dieb dann schon Ahnung haben und nicht nur das ausführen, was ihm im Vorfeld gezeigt wurde. Und für die Türen gibt es beispielsweise eine Kralle, die zwischen die vorderen Türgriffe kommt. Knackt man das Schloss, bekommt man die Tür trotzdem nicht auf. Der Besitzer kann aber mit Funkschlüssel die Hintertür öffnen und dann die Kralle entfernen. Diese Kralle funktioniert hier in Dresden wirklich gut. Auch sie verzögert natürlich nur. Man kann beispielsweise die Scheibe einschlagen etc. Wir hatten diese am A6 und sie dann verkauft, als wir den Tesla bekamen. Die OBD-Buchse hatten wir auch still gelegt. Die Abschreckung funktioniert aber vor allem deshalb, weil der Dieb ja ein anderes Auto nehmen kann. Audis stehen ja genug rum. Beim Tesla sieht das dann schon wieder anders aus.

Für mich stellt sich die Frage: Wie bekommt man die Türen ohne Schlüssel auf?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 19. Aug 2015, 21:46
Wohnort: Dresden

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Beatbuzzer » 20. Jun 2017, 08:03

slartibartfas hat geschrieben:Für mich stellt sich die Frage: Wie bekommt man die Türen ohne Schlüssel auf?

Bei rahmenlosen Türen Scheibe abhebeln oder halt einschlagen und von innen am Griff ziehen. Irgendwann geht dann mal der Alarm los und macht zumindest für eine kurze Zeit bis er wieder deaktiviert ist etwas Aufmerksamkeit.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4289
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von frank.pigge » 20. Jun 2017, 08:05

Jetzt wird es zu einer öffentlichen Bedienungsanleitung...[emoji56]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1775
Registriert: 27. Sep 2014, 23:59
Wohnort: Wehrheim

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Mathie » 20. Jun 2017, 08:10

frank.pigge hat geschrieben:Jetzt wird es zu einer öffentlichen Bedienungsanleitung...[emoji56]

Ich glaube nicht, dass es jemandem gelingt mit diesen Infos ein Auto zum Wegfahren zu bewegen. Und wer weiß, wie man das Auto zum Wegfahren bringt, der weiß auch, wie man eine Tür öffnen kann.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7313
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von slartibartfas » 20. Jun 2017, 08:28

Jetzt wird es zu einer öffentlichen Bedienungsanleitung...


Man kann sich nur halbwegs effektiv schützen, wenn man weiß, wie die das machen. Und die brauchen keine Anleitung hier im Forum. Ich denke nur, dass einige Vermutungen einfach in die völlig falsche Richtung gehen. Die Blechbüchse hat ja scheinbar auch nicht geholfen, obwohl sie direkt neben dem Auto keine Verbindung des Schlüssels erlaubt hat. Und geklaute Zugangsdaten für die Smartphone-App scheinen mir auch recht unwahrscheinlich. Es sind ja oft die einfachen Dinge, die das Leben schön machen. Das wird Dieben nicht anders gehen. :lol:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 19. Aug 2015, 21:46
Wohnort: Dresden

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Semrush [Bot] und 6 Gäste