Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von humschti » 16. Jun 2017, 13:56

schon mal hinter die Verkleidung des Frunks geschaut?
S85D AP1 grau seit 26.6.2015 | Model 3 Reservation seit 31.3.2016 | PV 10,8kWh mit Smart Energy Control | Mein Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 892
Registriert: 19. Dez 2014, 17:38
Wohnort: Nürensdorf

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Mathie » 16. Jun 2017, 13:59

humschti hat geschrieben:Vielleicht wurde da auch etwas mit der Notentriegelung des Frunks abgezogen.

Hast Du da eine konkrete Idee, wie man den Wagen darüber in einen fahrbaren Zustand versetzen kann?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7110
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von betatester » 16. Jun 2017, 13:59

Ich kapier eins nicht und bitte gleich vorab um Entschuldigung falls die Frage blöd ist:

Mir passiert es ja schon so 1-2 mal im Monat, wenn ich den Schlüssel in einer Aktentasche oder in einer dicken Jacke habe, dass mir das Auto meldet "Schlüssel nicht erkannt, Fahren nicht möglich". Dann kram ich meinen Schlüsselbund hervor, werf ihn in diese Getränkehalter und dann gehts.
Kurzum: Wie können die mit dem Ding wegfahren? Ich mein, dass man sich durch Funkverlängerung oder Tesla Zugangsdaten Zutritt zum Auto verschaffen kann, leuchtet mir ein. Aber wie können die dann ohne Schlüssel im Fahrzeuginnenraum wegfahren damit, wenn ich es so schon hie und da nicht schaffe bei unterbrochener bzw. schlechter Funkverbindung?
Zuletzt geändert von betatester am 16. Jun 2017, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 855
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von jonn68 » 16. Jun 2017, 13:59

Also eine Sicherungsmaßnahme bei elektrischen Sektoraltoren wäre, diese wenn man zuhause ist, per Schalter im Haus stromlos zu machen.

Für mich sind gehackte Teslakonten am wahrscheinlichsten....
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 825
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von humschti » 16. Jun 2017, 14:02

Mathie hat geschrieben:
humschti hat geschrieben:Vielleicht wurde da auch etwas mit der Notentriegelung des Frunks abgezogen.

Hast Du da eine konkrete Idee, wie man den Wagen darüber in einen fahrbaren Zustand versetzen kann?


Im Frunk kommt man sicher an einen Bus ran. Vielleicht sogar an den Ethernet - dann müsste es wohl möglich sein das Fahrzeug zu starten und auch die Kommunikation komplett zu deaktivieren. Allerdings würde bei einer Notöffnung der Alarm losgehen, dieses Problem müsste gelöst werden.

Ich vermute aber auch dass die Credentials oder der Token abgezogen wurden.
S85D AP1 grau seit 26.6.2015 | Model 3 Reservation seit 31.3.2016 | PV 10,8kWh mit Smart Energy Control | Mein Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 892
Registriert: 19. Dez 2014, 17:38
Wohnort: Nürensdorf

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Mathie » 16. Jun 2017, 14:05

betatester hat geschrieben:Mir passiert es ja schon so 1-2 mal im Monat, wenn ich den Schlüssel in einer Aktentasche oder in einer dicken Jacke habe, dass mir das Auto meldet "Schlüssel nicht erkannt, Fahren nicht möglich".


Das passiert Dir aber nur im Stand, oder? Der Schlüssel muss meines Wissens nur zum Losfahren erkannt werden. Wer ja auch blöd, wenn der Wagen plötzlich auf der Autobahn stehenbleibe, weil die Verbindung zum Schlüssel gestört ist.

Da der Wagen nach dem Diebstahl wohl zerlegt wird, dürfte es egal sein, dass man ihn nach dem Abstellen nicht wieder Starten kann.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7110
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Volker.Berlin » 16. Jun 2017, 14:06

betatester hat geschrieben: Ich mein, dass man sich durch Funkverlängerung oder Tesla Zugangsdaten Zutritt zum Auto verschaffen kann, leuchtet mir ein. Aber wie können die dann ohne Schlüssel im Fahrzeuginnenraum wegfahren damit, wenn ich es so schon hie und da nicht schaffe bei unterbrochener bzw. schlechter Funkverbindung?

Das funktioniert genauso wie mit dem Zutritt. Man gaukelt dem Auto vor, der Schlüssel sei in der Nähe, indem man das Signal überträgt und verstärkt. Wenn das Auto erst mal von Off auf On geschaltet hat, kann man damit fahren, so lange man will -- bzw. bis der Akku leer ist oder der Fahrer aussteigt.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13418
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von ToniP90D » 16. Jun 2017, 14:11

grizzzly hat geschrieben:Was ne Sch....
Das macht mich echt narrend das jetzt scheints mit dem Keyless Angriffs Szenario unsere MS geklaut werden.
Dabei wäre es so dermassen einfach für Tesla das abzustellen.
Beim Zuschliesse mit Doppelklick am Fob. Das Auto piept 2x und sowohl Keyless Go als auch App Remote Start gehen erst wieder wenn man den Fob drückt.
Mein Fob liegt inzwischen nachts im Wandsafe. Den gilt es dann erst mal durchs Haus zu suchen für die Einbrecher.
Wäre so einfach!!!!
Hey Tesla das kann der pimpfigste Programmierer in 30 Minuten einbauen und ich teste es gerne für euch!


Gute Idee und Ansatz.

Wieso twittert ihr Elon nicht an mit dem Problem das schon mehrfach Teslas gestohlen wurden? Er liebt doch solche Herausforderungen und könnte ggf. rasch eine gute Lösung zV stellen. Je mehr das melden um so mehr steigt der Druck bei Telsa.
Zuletzt geändert von ToniP90D am 17. Jun 2017, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Modell S, P90D, Deep Blue Metallic, 21" Turbine grau, Vollausstattung ausser Kindersitze und Ludicrous
Benutzeravatar
 
Beiträge: 354
Registriert: 24. Dez 2015, 17:29
Wohnort: Schweiz, Nähe Winterthur

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von supercharged » 16. Jun 2017, 14:24

Mathie hat geschrieben:
plock hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Laufzeitmessungen sind denke ich mit den am Markt verfügbaren Systemen nicht möglich [...]

Was bringt dich zu der Annahme?
Ein Beispiel wäre das hier: http://www.bundpol.de/schliesstechnik/secukey.htm


Dazu habe ich hier schon mal etwas geschrieben http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=4&t=16706&p=384402.

Gruß Mathie

Also mir scheint das die perfekte Lösung zu sein - hat jemand so ein Teil eingebaut? Jedenfalls wär's wesentlich praktischer, als dauernd irgendeine alte Kaffeedose mit sich rumzuschleppen und die Schlüssel abends in den Safe legen zu müssen.

Ich persönlich bin da eher entspannt, ich lauf einfach weg vom Auto im Vertrauen darauf, dass er sich schon verriegelt und noch da ist, wenn ich zurückkomme... :? In unserer Gegend funktioniert das auch noch, da kannst du das Auto sogar offen stehen lassen, beim Einkaufen. Aber der Sommerurlaub steht vor der Tür und in den Mittelmeerländern ist schon erhöhte Vorsicht geboten.
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 836
Registriert: 11. Apr 2016, 10:40
Wohnort: Bern

Re: Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

von Mathie » 16. Jun 2017, 14:45

supercharged hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:
plock hat geschrieben:Ein Beispiel wäre das hier: http://www.bundpol.de/schliesstechnik/secukey.htm


Dazu habe ich hier schon mal etwas geschrieben viewtopic.php?f=4&t=16706&p=384402.

Gruß Mathie

Also mir scheint das die perfekte Lösung zu sein

Dich stört nicht, dass auf der Website etwas von Laufzeiten im Millisekundenbereich steht, während die tatsächliche Laufzeit lediglich Nanosekunden sind?

Eine Messgenauigkeit im Millisekundenbereich reicht doch gar nicht aus, um die Laufzeitverzögerung durch einen zwischengeschalteten Reichweitenverlängerer sicher zu erkennen.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7110
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Oberfranke, TeslaVIE und 12 Gäste