Offene Tür

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Offene Tür

von Melanippion » 16. Jun 2017, 13:51

In der App sind offene Türen und Klappen zu sehen. So muss keiner zum Fahrzeug zurück, um sich zu überzeugen, dass alles verriegelt ist. Einklappende Spiegel beachte ich immer. Kann schon einmal vorkommen, dass beim Herausnehmen des Kabels die Kofferraumklappen nicht richtig geschlossen sind.

Bitte kein Piepsen von Tesla fordern! Das nervt: Es piepst der Eierkocher, die Waschmaschine, der Induktionsherd (wenn ein Topf drauf gestellt wird!!!), die Kaffeemaschine und tausend andere. Eine furchtbare Entwicklung. Soll die Technik sich doch selbst behelfen und nicht immer nach Menschen schreien.

Ich kaufe mir wieder einen Verbrenner, wenn die Batteriekiste anfängt zu piepsen. Tesla sollte das Geräusch vom Blinker abstellen und selbst blinken beim Abbiegen. Sehr altmodische Technik der eingebaute Mercedes-Hebel. Wahrscheinlich klackert der Blinker wegen irgendeines Steinzeitgesetzes wie bei den Rückspiegeln oder dem eichgesetzbedingtem Tesla-Taxi-Verbot in Deutschland.
Bin geladen

wegen der lahmen Verbrenner
Benutzeravatar
 
Beiträge: 906
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22

Re: Offene Tür

von Volker.Berlin » 16. Jun 2017, 14:12

Ist mir auch schon passiert. Sowas verbuche ich unter "Schuld eigen". Wenn es wichtig ist, dass das Auto abschließt, muss ich halt darauf achten, ob es auch tatsächlich zu ist: Durch direkte Beobachtung, durch aktives Verschließen (mit Beobachtung), oder durch die App. Und wenn es nicht verschließt, muss ich die Ursache herausfinden, genau wie Du (Luigi) es auch getan hast.

Ich kann da gemessen an dem, was heute üblich ist, keine Verantwortung des Herstellers erkennen. Ich stimme aber zu, dass evtl. künftig ein Komfort-Feature wünschenswert wäre, welches das Problem löst oder zumindest darauf aufmerksam macht.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13187
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Offene Tür

von Boris » 16. Jun 2017, 15:54

Die Frage ist nur wie ein entsprechendes Komfort-Feature aussehen könnte. Denn gelegentlich lässt man ja bewusst eine Tür offen (z.B. um was einzuladen) und entfernt sich vom Fahrzeug (mit Schlüssel). Deshalb ist das eigentlich nicht lösbar, weil es Fälle gibt wo man sich bewusst vom offenen Fahrzeug entfernt und Fälle wo es unabsichtlich geschieht.

Insofern: wenn man sicher sein will, dann wie von Volker.Berlin beschrieben: Fernbedienung drücken (wie bei anderen Fahrzeugen auch), Blinken beim Weggehen beobachten oder über App kontrollieren.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3778
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Offene Tür

von teslacharger » 16. Jun 2017, 15:57

@Melanippion: Das Blinker Klacken ist vorgeschrieben...und das ist auch gut so. Es gibt trotz Klacken immer noch genügend, die kilometerweit mit eingeschaltetem Blinker fahren.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1367
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Offene Tür

von Volker.Berlin » 16. Jun 2017, 20:12

Das erübrigt sich aber, wenn sich das Auto ums blinken kümmert, und nicht der Fahrer. Melanippion schlägt ja quasi autonomes blinken vor...
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13187
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste