Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von Beatbuzzer » 29. Mai 2017, 17:26

Also ich hatte schon Oma plus Schwester hinten auf der Bank, aber die sind auch erst Ende 70 und noch keine 80 ;)
Klagen kamen da beim ein- und aussteigen und über die kurze Distanz keine, aber die sind auch noch gut zu Fuß. Ansonsten stimme ich hier aber mit ein, hinten sitzen mit Durchschnittsgröße in die 1,80m oder mehr für viele Reise-km ist nicht gerade meine Wunschvorstellung. Da kommt dann das X mit den Einzelsitzen in der zweiten Reihe im 6-7 Sitzer ins Spiel und bietet da GANZ anderes sitzen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4311
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von AquaAndreas » 29. Mai 2017, 18:25

Das Hauptproblem hinten ist doch der Coupeform und dem Batterie-Boden geschuldet, und zwar die niedrige Höhe der Sitzefläche zum Boden. Erwachsene haben dadurch keine Unterstützung der Beine und sitzen auf langen Strecken damit angespannt und unbequem.

BlaBlaCar Mitfahrer sind ansonsten meistens den Ford Fiesta '99 gewohnt und da ist ein Model S natürlich angenehmer :lol:

Ein Erwachsener hinten = geht auch auf langen Strecken bequem, etwas quer sitzend

Zwei Erwachsene hinten, zu unterscheiden in zwei Unterkategorien:
I) Die beiden Erwachsenen sind Männchen und Weibchen und/oder sich sympathisch -> geschicktes "Stacking" und der Komfort oder mehr ist gegeben :D
II) Man möchte sich nicht näher kommen, dann wird es leicht unbequem

Drei Erwachsene hinten, unbequem

:mrgreen:
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 401
Registriert: 17. Mär 2016, 09:24

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von MichiRedv » 29. Mai 2017, 18:58

Es kommt hinten stark drauf an, wie man sitzt.
Die große Beinfreiheit ermöglicht es auch hinten die Beine fast auszustrecken.

Sitzt jemand gerne in der "Plumpskloposition", dann liegen die Oberschenkel natürlich beim Model S bei Personen >170cm nicht auf.

Ist halt immer die Frage, ob ich ein Problem suche, oder eher der lösungsorientierte Typ bin ;-)
Model S 90D - titanium metallic (6/2016-10/2018)
Model S 100D - graumetallic (Seit 10/2018)
Model 3 AWD LR - perlweiß (bestellt)

Falls ihr noch einen Referral sucht http://ts.la/michael8179 DANKE!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Registriert: 13. Okt 2015, 18:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von Chris King » 29. Mai 2017, 18:58

In einem Audi A7 - aus meiner Laiensicht eine vergleichbare Form - sitzt man hinten auch nicht so gut wie im A8...was erwartet ihr?

Und ich suche mein Auto nicht unbedingt danach aus, ob ich evtl. einmal im Jahr meine Oma damit transportieren muss. [emoji13][emoji6]
Model S 85D AP1 seit 02/16 - gehört aber meiner Frau - Model X 100D AP2 seit 08.02.18
 
Beiträge: 2529
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von Earlian » 29. Mai 2017, 19:15

Wem das sitzen immer zweite Reihe wichtig ist, sollte wohl eher zum X greifen.
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2474
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von Mathie » 29. Mai 2017, 19:24

Also mir erscheint das MS hinten ähnlich unbequem wie fast alle anderen Limousinen. Bin relativ groß und eher breitschultrig und die einzige Limousine in der ich hinten auch mal mehrere Stunden bequem sitzen konnte, war ein A8 in der Langversion mit verstellbaren Einzelsitzen hinten, eine kürzere Strecke bin ich auch mal in einem Phaeton hinten mitgefahren, war auch angenehm. Andere Autos mit verstellbaren Einzelsitzen hinten wären wahrscheinlich ähnlich bequem, hatte aber noch nicht das Vergnügen. @JeanSho, Du hast doch ein MS mit Executive Seats, sind die einstellbar?

Eine nicht verstellbare Rückbank ist halt immer nur ein Kompromiss, der zwar meist irgendwie geht, aber selten wirklich gut ist.

Als sportliche Reiselimousine eignet sich das MS für zwei Erwachsene hervorragend, das habe ich auf zwei längeren Urlaubstouren mit zuammen vielleicht 7.000km sprobiert. Eine solche echte Autoreise mit vielen Etappen auf schönen Landstraßen und kurzen Zwischenstopps an verschiedenen Orten von zwei oder drei Tagen würde ich glaube ich mit keiner Limousine mit mehr als zwei Personen durchführen wollen. Hinten macht das wegen des eingeschränkten Blickfelds glaube ich unabhängig von den Sitzen weniger Spaß.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7510
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Ist das Model S wirklich eine

von smartgrid » 29. Mai 2017, 20:03

Earlian hat geschrieben:Wem das sitzen immer zweite Reihe wichtig ist, sollte wohl eher zum X greifen.

Das X ist hinten in Bezug auf Sitz- und Lüftungskomfort auch nicht viel besser.
Beim Model S kommt noch eine unschöne Geräuschkulisse (Dröhnen) auf den hinteren Plätzen hinzu.

Model S/X als Reiselimo für 2 Personen + Kids: super!
Aber nicht für 4 oder 5 Erwachsene.
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: V9 2018.48.12.1
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)

Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2893
Registriert: 13. Jan 2014, 23:42

Re: Ist das Model S wirklich eine

von Mathie » 29. Mai 2017, 20:15

smartgrid hat geschrieben:Beim Model S kommt noch eine unschöne Geräuschkulisse (Dröhnen) auf den hinteren Plätzen hinzu

Ist mir noch nie aufgefallen und auch noch nie von Mitfahrern erwähnt worden. Zumindest bei unserem zwei Jahre alten 85D mit 19" Michelins im Sommer und Nokians im Winter würde ich behaupten, dass hinten nichts dröhnt.

Was hast Du den für eine Fahrzeug/Rad/Reifen Kombi?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7510
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von smartgrid » 29. Mai 2017, 20:23

S60 mit Heckantrieb und mit Sommerreifen.
Ich wollte es auch nicht glauben und hab mich dann nach hinten gesetzt. Ist tatsächlich hörbar - sehr niederfrequent.
Auspuffgeräusche konnte ich ausschließen ;)

Und bei diversen Taxifahrten (85/90D) ist es mir selber auch aufgefallen.
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: V9 2018.48.12.1
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)

Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2893
Registriert: 13. Jan 2014, 23:42

Re: Ist das Model S wirklich eine "Reiselimousine"?

von Kuba » 29. Mai 2017, 21:06

Kann das Dröhnen von einer schlecht auf der Dichtung aufliegenden Heckklappe verursacht werden? Hatten hier schon einige gepostet.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1164
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: blinddog, Google Adsense [Bot], spsocke und 10 Gäste