Tesla komplett entladen. Was passiert?

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Tesla komplett entladen. Was passiert?

von robby3 » 30. Mai 2018, 12:53

Es gibt ja versch. Test wo man den Akku leer gefahren hatte,. Dabei zeigte das S oder X 0km Restreichweite und 0% Ladung an und rollte dennoch weiter. Es gibt Stimmen, die sagen dass 2-5% als Sicherheit im Akku drinn seien.

Der Akku lädt die 12V Batterie in Zyklen, auch wenn SoC unter 5% fällt. Hat der Akku nix mehr dann wird auch die 12V irgendwann leer sein und wie erwähnt, kann bereits eine Tiefentladung für die 12V übel sein. Eine passende LiPo ist 4mal so teuer und die Ladezyklen oder Ladekurve sind in denTeslas nicht dafür angepasst. Daher kann es sein, dass diese 4x so teuren Teile in unseren Fahrzeugen eine gleiche Lebenserwartung habe wie die Bleiakkus. Mit der aktuellen Firmware gibt es auch keine Probleme mehr mit den Ladezyklen für die normale 12V.

Dennoch kann es natürlich - wie bei jedem Fahrzeug - zu Tiefentladungen der 12V kommen. Da kann man Vorsorgen, indem man bei den FL Modellen ein Ladekabel verlegt, an das man im Notfall rankommt. Dann kann man mit einem Ladegerät die 12V wieder laden und es lässt sich wieder normal öffnen/bedienen. Starten oder Fahren ist natürlich nix, da die Traktionsbatterie auch erst wieder geladen werden muss.
Model S P85D Ludicrous, 03/2015 AP1, 2018.21.9 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 432
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland

Re: Tesla komplett entladen. Was passiert?

von Haraldt1 » 30. Mai 2018, 13:03

Es sind bei allen Teslas, egal ob 75, 85, 90, oder 100 immer 4kWh im Akku wenn die Anzeige auf 0 ist.
Hab ich selbst mi TM-Spy getestet.

Bin aber erst einmal 2km unter 0 gefahren und kann nicht sagen wieviel von den 4kW nutzbar ist.
Da ein Lithium Akku so gut wie keine Selbstentladung hat, würde ich mir keine Sorgen machen.
Wenn die Spannung absinkt dann schaltet das BMS alles ab (haben ja hier schon einige erlebt mit liegenbleiben) und dann kommt nur noch die Selbstentladung zum tragen.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 172Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 630
Registriert: 7. Aug 2016, 14:06
Wohnort: Lockenhaus

Re: Tesla komplett entladen. Was passiert?

von M3-75 » 30. Mai 2018, 16:57

Bei dem hyper mileing mit dem Modell 3 war der Akku nach 975km und 66kwh leer und ließ sich wohl erst mal nicht aufladen, da scheint wohl noch etwas zu haken...
 
Beiträge: 763
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Tesla komplett entladen. Was passiert?

von easygysi » 30. Mai 2018, 21:33

M3-75 hat geschrieben:Bei dem hyper mileing mit dem Modell 3 war der Akku nach 975km und 66kwh leer und ließ sich wohl erst mal nicht aufladen, da scheint wohl noch etwas zu haken...

Die sind mit dem M3 bei 0% zu lange weiter gefahren (und/oder leissen es zu lange eingeschaltet) so das die 12v Batterie tot war. https://youtu.be/OLWK8heO2R8 Deswegen konnte nicht geladen werden.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 64
Registriert: 6. Dez 2016, 15:47

Re: Tesla komplett entladen. Was passiert?

von M3-75 » 30. Mai 2018, 21:43

Danke für des Rätsels einfache Lösung!
Gibts für die nur 66kwh auch schon eine Erklärung?
 
Beiträge: 763
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Beardman, Granada, Healey und 4 Gäste