Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Niemals Ganzjahresreifen

von founder » 17. Apr 2017, 01:15

Fjack hat geschrieben:
founder hat geschrieben:Fahre seit rund 10 Jahren nur noch Winterreifen. Einzige Ausnahme, 2014 gelang es mit beim Dacia Lodgy nicht auch noch Winterreifen zu kaufen, so fuhr ich Oktober 2014 bis November 2015 auf Sommerreifen.

Super und noch Stolz drauf.....

Wegen solcher Leute muss man dann wieder ein Gesetz machen was verbiete mit Winterreifen bei Temperaturen über 25° C zu fahren.
Das ist genauso gefährlich wie im Winter mit Sommerreifen zu fahren!

Wenn man nicht wechseln will dann sollte man Ganzjahresreifen fahren, diese sind nie gut aber auch nie ungenügend.


Ne, wirklich nicht.

Im Winter ist es ein Unterschied, ob man auf sehr rutschiger Fahrbahn bei 50 km/h 30 m Bremsweg auf Winterreifen, 50 m auf sogenannten "Ganzjahresreifen" oder 80 m auf Sommerreifen Bremsweg hat.

Das sind die entscheidenden Unterschiede.
Solange ein Winterreifen auf trockener oder nasser Fahrbahn 2 m/sec² mehr Verzögerung zusammen bringt als ein großer LKW sehe ich darin keinerlei Problem.
Hingegen können schon 0,2 m/sec² weniger Verzögerung auf Eis bei einem ausgehärteten 4 Jahre alten Winterreifen gegenüber einen frischen recht peinlich sein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Niemals Ganzjahresreifen

von Mathie » 17. Apr 2017, 08:38

founder hat geschrieben:Im Winter ist es ein Unterschied, ob man auf sehr rutschiger Fahrbahn bei 50 km/h 30 m Bremsweg auf Winterreifen, 50 m auf sogenannten "Ganzjahresreifen" oder 80 m auf Sommerreifen Bremsweg hat.

Das sind die entscheidenden Unterschiede.
Solange ein Winterreifen auf trockener oder nasser Fahrbahn 2 m/sec² mehr Verzögerung zusammen bringt als ein großer LKW sehe ich darin keinerlei Problem.
Hingegen können schon 0,2 m/sec² weniger Verzögerung auf Eis bei einem ausgehärteten 4 Jahre alten Winterreifen gegenüber einen frischen recht peinlich sein.


Das sind durchaus nachvollziehbare Argumente im Winter einen guten Winterreifen zu fahren, allerdings würde ich im Sommer nicht nur die rechte Spur auf der AB mit Lkw-Tempo betrachten. Wie verhält sich Dein Winterreifen bei voll beladenem Auto auf dem Weg in den Sommerurlaub bei über 30°C auf Landstraßen und innerorts?

Fährst Du auf der AB auch mal 130? Ist dann besser als ein Lkw immer noch gut genug?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 8133
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von Mathie » 17. Apr 2017, 08:44

UTs hat geschrieben:Wer bereit ist, im Zweifel bei Schnee und Glatteis den Wagen stehen zu lassen, für den sind Ganzjahresreifen sicher eine gute Sache!


Wieso dann überhaupt Ganzjahresreifen? Wenn man bei Glätte den Wagen stehen lässt wäre es dann nicht sinnvoller durchgehend Sommerreifen zu fahren. Der GJR ist doch nur bei winterlichen Bedingungen dem SR überlegen.

Da ich die Reifen saisonal wechsle habe ich mir noch keine detaillierten Gedanken gemacht, welcher Reifen geeignet wäre, wenn das Auto bei Glätte nicht genutzt wird, aber es erscheint mir konterintuitiv auf einem Auto im Sommer mit GJR zu fahren, wenn ich es bei Glätte gar nicht benutze.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 8133
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von UTs » 17. Apr 2017, 08:48

Wie kommst du darauf, dass man den Wagen bei Glätte nicht mit Ganzjahresreifen nutzen sollte? Ich meinte ja ausdrücklich, nur im Zweifel sollte man dann den Wagen stehen lassen.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5356
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von Mathie » 17. Apr 2017, 09:12

UTs hat geschrieben:Wie kommst du darauf, dass man den Wagen bei Glätte nicht mit Ganzjahresreifen nutzen sollte? Ich meinte ja ausdrücklich, nur im Zweifel sollte man dann den Wagen stehen lassen.

O.k, dann habe ich Dich falsch verstanden.

Ich dachte Du meinst mit "im Zweifel", Situationen bei denen man sich nicht sicher ist, ob es beispielsweise Glatteis geben könnte oder nicht.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 8133
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von UTs » 17. Apr 2017, 09:16

Ja, z.B. wenn man Skifahren geht und starker Schneefall vorhergesagt ist. Dann würde ich den Wagen besser in Tal stehen lassen und die letzten km mit ÖV hochfahren.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5356
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von TeeKay » 17. Apr 2017, 14:47

Mathie hat geschrieben:Wenn man das hier im Thread geäußerte Argument mit dem Bremsweg (am besten verbunden mit dem plötzlich auf die Straße laufenden Kind) wirklich zu Ende denkt, dann dürfte man vermutlich gar keinen Tesla fahren oder wenn dann nur mit dem leichteren Akku.

Wieso? Model S hat einen hervorragenden Bremsweg. Masse kann wunderbar mit besseren Bremsen kompensiert werden. Darum rauscht eine mit 50m Abstand hinter einem LKW fahrende 1,5 Tonnen Zoe auch gnadenlos in den 40-Tonner - die Zoe hat einen längeren Bremsweg.

Abgesehen davon: Vom letzten Tesla Winterfahrtraining weiß ich, dass nicht nur die saisonal passenden Reifen wichtig sind, sondern auch das Profil. Hinten hatte ich zur Hälfte abgefahrene Reifen, vorn ganz neue. Mein P85D brach hinten auffällig stark aus, deutlich stärker als die anderen mitfahrenden Dual Drives. Das fiel dem Instruktur auf - und mir selbst auf den diversen aufgenommenen Videos. Also vielleicht die Reifen nicht bis zur letzten Rille abfahren, nur weil die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe noch nicht unterschritten wurde.
Zuletzt geändert von TeeKay am 18. Apr 2017, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von Spüli » 17. Apr 2017, 16:50

Mathie hat geschrieben:...am besten verbunden mit dem plötzlich auf die Straße laufenden Kind...


Das defa-Kind taucht immer und überall auf, das ist schließlich Teil des Krietsch's Law. KLICK

Bei meinem AG fahren etliche Fahrzeuge dauerhaft mit Winterreifen, ganz einfach weil wir sonst auf unseren Baustellen nicht vorwärts kommen. Das Fahren damit ist technisch kein Problem und gesetzlich zulässig. Das sind aber natürlich alles keine Sportwagen sondern eher in die Kategorie Nutzfahrzeug/Geländewagen einzuordnen.
Jeder hat das Recht selber zu entscheiden was Ihm die Haftung des Autos wert ist und wo er die Schwerpunkte legt. Die Quote der Reifenwechsel dürfte hier im Forum sowieso deutlich über dem Durchschnitt liegen.

Was machen eigentlich die Betreiber größerer Flotten wie Post und Co? Glaube nicht das die sich den Luxus von zwei paar Reifen gönnen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1064
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von olbea » 20. Apr 2017, 23:00

TeeKay hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Wenn man das hier im Thread geäußerte Argument mit dem Bremsweg (am besten verbunden mit dem plötzlich auf die Straße laufenden Kind) wirklich zu Ende denkt, dann dürfte man vermutlich gar keinen Tesla fahren oder wenn dann nur mit dem leichteren Akku.

Wieso? Model S hat einen hervorragenden Bremsweg. Masse kann wunderbar mit besseren Bremsen kompensiert werden. Darum rauscht eine mit 50m Abstand hinter einem LKW fahrende 1,5 Tonnen Zoe auch gnadenlos in den 40-Tonner - die Zoe hat einen längeren Bremsweg.

Abgesehen davon: Vom letzten Tesla Winterfahrtraining weiß ich, dass nicht nur die saisonal passenden Reifen wichtig sind, sondern auch das Profil. Hinten hatte ich zur Hälfte abgefahrene Reifen, vorn ganz neue. Mein P85D brach hinten auffällig stark aus, deutlich stärker als die anderen mitfahrenden Dual Drives. Das fiel dem Instruktur auf - und mir selbst auf den diversen aufgenommenen Videos. Also vielleicht die Reifen nicht bis zur letzten Rille abfahren, nur weil die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe noch nicht unterschritten wurde.


Deshalb kommen bei mir immer die Reifen mit dem besseren Profil nach hinten. ;)
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 974
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste