Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von tornado7 » 2. Apr 2017, 09:49

Wenn Mehrverbrauch, dann verminderte Reichweite. Das wär für mich ein no-go.

Schätze diesen auf 5-10%, also immerhin 20-40km.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3508
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von einstern » 2. Apr 2017, 10:00

Ich stehe nun vor der gleichen Frage. Soll ich die WR drauf lassen?
Kosten und Bequemlichkeit sind reizvolle Argumente. Aber aus Sicherheit plädiere ich für den SR.

Was mich aber wirklich stört, ist dass die SR viel zu laut für das Auto sind. Habe noch Nokian WR drauf. Akustisch zurückhaltend, so wie ich es mag. Meine Erfahrungen mit den Erstausrüster SR waren da weniger positiv, da laut.

Ich suche den leisesten SR, 19 Zoll.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5281
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von jekruege » 2. Apr 2017, 10:04

Die 21 Zoll Contis vom Model S sind super leise
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1466
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08
Land: Deutschland

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von sly » 2. Apr 2017, 10:07

Na da habe ich was losgetreten
Bin nun extrem an leisen und sparsamen SR interessiert...
Was könnt ihr da empfehlen?
Danke im voraus
Model S 70D 7/15 AP/P/SD/LFW seit 10/16 - Vormals..Nissan Leaf Tekna 24kW - PV mit 5.1 seit 8/17 - Weiterempfehlung Link TESLA http://ts.la/stephan6972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 255
Registriert: 10. Aug 2016, 07:05
Land: Oesterreich

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von ft90d » 2. Apr 2017, 10:11

aus einer anderen Seite betrachtet:
Winterreifen gehen, soweit ich weiß, bis max. 240 km/h. Das ist bei einem Auto mit 250 km/h Höchstgeschwindigkeit zusammen mit einem Aufkleber zulässig.
Dann solltest du aber im Sommer nicht nach Italien fahren. Dort gilt das ab Mitte Mai nicht mehr. Dann müssen die Reifen 250 km/h abkönnen.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
model S90D FL AP1
münchner umland
 
Beiträge: 709
Registriert: 17. Mär 2016, 20:39
Land: Deutschland

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von einstern » 2. Apr 2017, 10:33

jekruege hat geschrieben:Die 21 Zoll Contis vom Model S sind super leise

Dann müsste ich 21 Zoll Felgen nachkaufen. Hätte aber den Vorteil, die Reifen nicht mehr umrüsten zu müssen. Hmmm...(Grübel)
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5281
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von olbea » 2. Apr 2017, 11:17

Die 19er Sommerreifen sind auch schön leise und deutlich komfortabler. Nur etwas schwammiger als die 21er. Ist aber eher Geschmacksache.

Was mir nicht einleuchtet wie man auf die Idee kommen kann. Ganzjahresreifen kann ich noch nachvollziehen. Aber sonst?
Die Reifen müssen eh ab und an ausgewuchtet werden. D.h. runter und rauf. Dann müssen sie noch ab und an von vorne nach hinten um den Verschleiß gleichmäßig zu halten.
Wenn ich Sommer- und Winterreifen habe ist doch nur die erste Anschaffung teurer. Im Betrieb macht das doch nichts mehr aus. Die einzigen wirklichen Mehrkosten wären der doppelte Satz Felgen.
Macht das bei der Preisklasse vom Model S noch einen Unterschied?
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1138
Registriert: 8. Apr 2015, 16:41
Wohnort: Edingen (Baden)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von Spark » 2. Apr 2017, 12:17

olbea hat geschrieben:Die 19er Sommerreifen sind auch schön leise und deutlich komfortabler. Nur etwas schwammiger als die 21er. Ist aber eher Geschmacksache.

Was mir nicht einleuchtet wie man auf die Idee kommen kann. Ganzjahresreifen kann ich noch nachvollziehen. Aber sonst?
Die Reifen müssen eh ab und an ausgewuchtet werden. D.h. runter und rauf. Dann müssen sie noch ab und an von vorne nach hinten um den Verschleiß gleichmäßig zu halten.
Wenn ich Sommer- und Winterreifen habe ist doch nur die erste Anschaffung teurer. Im Betrieb macht das doch nichts mehr aus. Die einzigen wirklichen Mehrkosten wären der doppelte Satz Felgen.
Macht das bei der Preisklasse vom Model S noch einen Unterschied?

Ärgerlich ist nur, wenn man die WR erneuern muss, weil sie "abgelaufen" sind >.> Egal, wie teuer das Auto war/ist. Ansonsten hast du natürlich recht :)
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 698
Registriert: 4. Jan 2016, 14:08
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Warum Sommerreifen? - Einfach zum Nachdenken.

von Cupra » 2. Apr 2017, 14:00

Gibt es fürs MS eigentlich auch Sparreifen? Wir haben aktuell an unseren Amperas im Sommer Michelin Reifen drauf mit sehr gerinfem Rollwiederstand und das merkt man extrem. Die Reichweite nimmt um etwa 10km zu und auf etlichen Strecken wo ich mit Winterreifen Strom aus dem Akku ziehe kann ich mit den Sommerreifen wieder km gut machen... Und wenn es bei einem so kleinen Akku mit grad mal 10kWh Batterie deutlich zu spüren ist, müsste es beim Tesla ja noch mehr sein? Immerhin soll ja desen Steuerung etc. deutlich besser und effektiver sein als bei allen anderen?
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 6
Historie: 33/3/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4504
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Fahre nur Winterreifen

von founder » 2. Apr 2017, 15:32

sly hat geschrieben:dh 4 Sommerreifen a 250,- + umwuchten und einlagern kosten ja unverhältnismäßig
mehr als immer mit Winterreifen zu fahren.
Und ein extra Satz Felgen kostet in Österreich mit RDS um die 1700,- noch zusätzlich,
da hier nicht so viele Felgen wie in Deutschland genehmigt sind.

Früher hatte ich auf den Sommerreifen die schönen 18" Felgen und dadurch habe ich
darüber nie nachgedacht.

Was sind Eure Meinungen?

Einfach zum Nachdenken..... :lol:


Fahre seit rund 10 Jahren nur noch Winterreifen. Einzige Ausnahme, 2014 gelang es mit beim Dacia Lodgy nicht auch noch Winterreifen zu kaufen, so fuhr ich Oktober 2014 bis November 2015 auf Sommerreifen.

Ich würde den Unterschied auf 0,1 bis 0,2 Liter Diesel schätzen. Bei 30.000 km pro Jahr , davon 15.000 wo ich Sommerreifen nutzen könnte, nur 15 bis 30 Liter Unterschied.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 15:25
Wohnort: St. Leonhard
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: XWing und 8 Gäste