Kindersitze Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Kindersitze Model S

von Bender » 14. Feb 2018, 14:36

Ich bin gerade in der Situation, dass mein kleiner bald aus der Babyschale wachsen wird. Nun die Frage:
Angesichts der Problematik mit den Kopfstützen scheint es mir besser, zuerst einen Sitz für Gruppe 1 (<4 Jahre) zu kaufen, welcher optimal passt, und dann in drei Jahren einen passenden Sitz für Gruppe 2+3 (4-12 Jahre) zu suchen. Klar komme ich so ein bisschen teurer, die mitwachsenden Sitze sind aber auch pro Sitz teurer, als wenn ich zwei einfachere Sitze kaufe. Als spart man am Ende etwa 25%
Was denkt Ihr dazu?

Ich brauch den Sitz zwar nur etwa ein mal pro Woche, will aber trotzdem, dass er bequem und sicher Sitzt.
Zuletzt geändert von Bender am 14. Feb 2018, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 469
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: Kindersitze Model S

von UTs » 14. Feb 2018, 14:38

Ich stimme Dir zu. So haben wir es auch gemacht, auch wenn wir damals noch keinen Tesla hatten :-) .
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5356
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Kindersitze Model S

von Bender » 4. Apr 2018, 11:36

Wir haben jetzt den Recaro Zero.1 gekauft, passt bestens in den Wagen und kann in beide Richtungen verwendet werden, und zwar direkt ohne Umbau.
Den Cybex Sirona hatten wir auch probiert. Der kleine hat beim Versuch den Fangkörper anzubringen einen Schreikrampf gekriegt, hätte ich auch, so eingepfercht wie man darin sitzt. Ausserdem muss man den Cybex umbauen um Ihn zu drehen, das ist mir zu viel Aufwand. Beim Recaro ist das eine Sache von wenigen Sekunden.
Ich habe jetzt noch ein Auto-Schlafkissen bestellt, sobald ich das getestet habe, berichte ich auch hier.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 469
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: Kindersitze Model S

von katiesche » 4. Apr 2018, 14:46

Also eeeeigentlich ist es besser (auch viel sicherer) einen Reboarder zu kaufen und diesen so lange zu nutzen so lange es geht. Da hat man keine Probleme mit dem Kopfstützen!
seit 1.12.2017 MX 100D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 82
Registriert: 18. Okt 2017, 22:57
Wohnort: Wien, Neubau

Re: Kindersitze Model S

von Bender » 4. Apr 2018, 15:41

Daher die ist die Wahl eben auf den Zero.1 gefallen, kann als Reboarder und als "normaler" Kindersitz verwendet werden. Und selbst vorwährts und maximal ausgefahren hat er Platz im Model S.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 469
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: Kindersitze Model S

von Teslabine » 26. Jun 2018, 19:50

Nach langer Suche und dem Engagement von Frau Müller aus dem Babymarkt in Essen habe ich für unseren Model S Bj.2017 den BeSafe iZi Flex Fix gekauft. Dieser Sitz entspricht der neuesten Norm i-Size, nicht mehr nach Körpergewicht, sondern nach Körpergröße und ist geeignet für Kinder von 100-150cm. Ich habe Fotos angehängt und es ist tatsächlich der EINZIGE Sitz, der mit den feststehenden Kopfstützen passt! Auf den Fotos habe ich die Kopfstütze vom Kindersitz sogar maximal ausgefahren, was ich im Moment noch gar nicht brauche. Der Sitz liegt fest am Rücksitz des Fahrzeugs an und die Kopfstütze ist unabhängig vom Fahrzeugsitz, da sie nach innen versetzt im Kindersitz verläuft, einfach perfekt! Dazu hat man bei diesem Sitz genügend Platz neben der Isofix-Befestigung, um an die Anschnallvorrichtung zu kommen. Als nettes „Zusatzfeature“ kann man den nach innen liegenden Seitenaufprallschutz abnehmen, wenn man zu dritt hinten sitzen muss. Der Sitz hat seinen Preis, stolze 349€, ist teilweise für 329€ zu bekommen, aber meiner Meinung nach ist er es wert.
Dateianhänge
04C0F863-9440-44D6-8467-53A5BD2FD928.jpeg
B7AC1A86-2822-4B79-A809-EB2DEBA77C3A.jpeg
11B67E5C-1311-428A-8BD7-24A88F470E3B.jpeg
 
Beiträge: 1
Registriert: 26. Jun 2018, 19:07

Re: Kindersitze Model S

von kimi1983 » 5. Nov 2018, 10:03

Hallo,

demnächst steht bei mir auch der Wechsel auf einen Gruppe 2/3 Sitz an.

Gibt es eigentlich noch weitere Varianten ausser den BeSafe iZi Flex Fix ?

Welche Sitze habt ihr in Benutzung ? Gerne auch mit Bildern ?

Mein Wagen ist ein 2016 Model S.

mfg
Model S75 (EZ 12/16): Solid White|Panoramadach|NextGen Sitze Schwarz|AP 1.0|Premium-Paket|Kaltwetter-Paket
M≡ LR AWD (EZ 03/19) | Midnight Silver Metallic | 19" Sport Felgen | AP |
Referral Link : http://ts.la/kim4470
Benutzeravatar
 
Beiträge: 213
Registriert: 31. Aug 2015, 07:22
Wohnort: Luxemburg

Re: Kindersitze Model S

von achtkob » 5. Nov 2018, 20:40

Hallo,

also wir haben unsere Kiddy Guardian Fix Pro 2 Sitze aus unserem Verbrennerleben im Tesla (ModelS BJ 18) weiterverwendet. Erst war ich etwas unfröhlich da auf Grund der neuen Rückbank (Die Sitzplätze links und rechts sind etwas "sportlich" schräg angeschnitten) die Kindersitze zwar anstandslos in der Isofixhalterung einrasteten leider aber immer über die Gurtschlösser gerutscht sind und das Anschnallen ein zeimlicher $%§&" war.
Mangels Nerven, Zeit und besserer Ideen haben wir im nächsten Baumarkt eine Styroporplatte (4cm stark) besorgt in Form geschnitten und mit schwarzen Feinstrumpfhosen überzogen damit es nicht fusselt und nicht ganz so Kacke aussieht.

Vom Ergebnis war ich sehr positiv überrascht - die Gurtschlösser sind jetzt problemlos zu erreichen und auch die Zwillinge freuts da sie ein bisschen höher sitzen und dadurch auch gleich einen besser Aus- und Überblick haben. Zudem sieht das ganze besser aus als erwartet.

Bestimmt lässt sich das ganze auch Formvollendet mit ordentlich bezogenem Schaumstoff realisieren - links wo sich sowas konfigurieren lässt gibt es glaub ich auch im "Matrazen Thread" aber für uns passt es jetzt mal so.

It ain't stupid if it works :)
Dateianhänge
photo_2018-11-05_19-34-31.jpg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 69
Registriert: 3. Mai 2018, 20:12

Re: Kindersitze Model S

von Sunnyinhh » 20. Dez 2018, 17:33

Hallo an alle!
Ich suche auch nach einem neuen Kindersitz (Gruppe 3 bzw- 100-140 cm). Unser Peg Perego ist zwar schmal unten, rutscht dennoch über den Gurtschloß und löst entweder "nicht-angeschnallt" Alarm aus oder das Schulkind kann sich nicht selbst an/abschnallen. Auch für Eltern ist es mühsam an die Schnalle zu kommen, insbesondere wenn es dunkel ist...

Gibt es wirklich nur diese einzige Alternative: BeSafe iZi Flex Fix? Bitte postet doch wie ihr es im Model S gelöst habt (außer Styroporplatte- wobei das natürlich auch einen Lob wert ist ;) )
Bist du noch auf der Suche? Ich würde mich freuen wenn du meinen Empfehlungs- Link beim Kauf eingibst und dir eine Prämie sicherst.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 25
Registriert: 3. Sep 2017, 01:17

Re: Kindersitze Model S

von Dr. Schiwago » 20. Dez 2018, 17:49

Ich habe 2 Römer drin, ist aber schon ganz schön knapp am Dachhimmel, passt aber, bei Interesse schaue ich gerne nach dem genauen Typ..
Tesla Model S 70D
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 386
Registriert: 20. Jul 2015, 23:41

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste