Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von Leto » 11. Apr 2017, 14:08

hotrod hat geschrieben:
tesla2go.at hat geschrieben:Hab meinen 60er seit 1. März, bin einfach nur super happy damit.
Einzig ein relativ starkes Windgeräusch am Fahrerfenster. Hier scheint der Dichtungsgummi nicht ganz zu passen. Oder die Tür gehört nachjustiert. Ist aber schon gemeldet und wird demnächst korrigiert.
Hat noch jemand diese Windgeräusche bei einem Seitenfenster?


Das kommt sehr oft vor. meist liegt es an dem kleinem Dreiecksfenster, welches einige mm verstellt werden kann.
oder an dem gr. Fenster welches nicht ausreichen hoch fährt .


Oder zu weit. Das war bei mir so, typische Nacharbeit für Dein SeC :roll:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von NCC-1701 » 15. Apr 2017, 18:13

Ich habe heute meine Blackvue in mein neues MX eingebaut, genau wie auch zuvor im MS. Dabei bekommt man einen ganz guten Einblick "hinter die Kuklissen". Die Verarbeitung gegenüber meinem 2015er MS ist deutlich gestiegen. Viel mehr Dämmung. Deutlich aufweniger. Der Kunststoff ist teilweise etwas "brüchiger". Diverse Kunststoff-Klipse wurde gegen Metall-Klipse ersetzt. Das hält die Teile stabiler zusammen, erschwert aber Ein- und Ausbau. Unterm Strich scheint es mir nach den vielen Seiten hier eher ein Problem in der Fertigung zu geben. Hier wird wohl vielfach einfach nur schlampig zusammengebaut. Das ist aber auf das Personal zurückzuführen. Sicherlich kann das keine Entschuldigung sein, für USA aber nicht sooo umgewöhnlich. Es bleibt aber der Eindruck einer deutlichen Aufwertung der Verarbeitung.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1120
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von MHL » 16. Apr 2017, 08:47

Das sehe ich auch so, unsere ersten Fahrzeuge waren teilweise besser verarbeitet als die letzteren.
Bei meinem neuen P100D z.B. muss ich immer noch die Hutablage nachträglich mit Alcantara beziehen lassen, weil die Alcantaraausstattung dies nicht beinhaltet :oops:
Das bei einem PREIS VON 190K IST WIRLICH LÄCHERLICH!
Ja, man muss die Teslas schon gern haben...
MfG. Martin

Model S P85+ seit 6/14, S 85 seit 9/14, S 85 seit 3/15 und P85D seit 3/15 S85D seit 4/17 und P100DL seit 5/17
Benutzeravatar
 
Beiträge: 95
Registriert: 28. Jun 2014, 23:19
Wohnort: Langen - Hessen

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von tvdonop » 16. Apr 2017, 08:50

Welchen sittlichen Mehrwert hat denn eine mit Alcantara bezogene Hutablage? Habe ich da was wesentliches verpasst?

Sent from mTalk with Windows10 mobile
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2144
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von mbrandhu » 16. Apr 2017, 09:01

Jo, ne, also über die Hutablage möchte ich mich auch nicht beschweren - Qualitativ ist das Ding aber keine $250.00 wert, wie sie es im Shop kostet.
Viele Grüße aus Heidenheim
Markus

http://www.teslawiki.de - das deutschsprachige Wiki für Tesla. Mitmachen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 453
Registriert: 23. Dez 2016, 16:15
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von Abgemeldet 06-2018 » 16. Apr 2017, 09:03

Da kann man nur hoffen, dass beim M3 das meiste per Roboter erledigt wird, denn so eklatante Mängel sehen für mich fast nach mangelnder Motivation der Mitarbeiter oder gar Vorsatz aus.

Aber grundsätzlich sind die Model S schon gut verarbeitet, der von einem Nachbarn ist jedenfalls top und beeindruckt mich deutlich mehr als alle 7er BMWs und S-Klasse-Mercedes.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von mbrandhu » 16. Apr 2017, 09:06

Das Gesamtpaket beeindruckt schlichtweg, ohne Diskussion, und es ist auch ein Auto das einem Freude macht, ja. Aber für den Preis eines Einfamilienhauses, wie gesagt, darf man etwas Perfektion erwarten.
Viele Grüße aus Heidenheim
Markus

http://www.teslawiki.de - das deutschsprachige Wiki für Tesla. Mitmachen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 453
Registriert: 23. Dez 2016, 16:15
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von GalileoHH » 16. Apr 2017, 09:19

Man kann nicht alles haben. Wäre Dir perfekte Verarbeitung und ein Standardantrieb denn lieber?
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von mbrandhu » 16. Apr 2017, 09:31

Darf man, unabhängig vom Antrieb, vielleicht doch erwarten dass keine Clips vergessen werden und die Lüftungsgitter erst auf korrekten Sitz kontrolliert und dann festgeschraubt werden? Macht das irgend einen nennenswerten Mehrpreis aus? Dass es offensichtlich funktioniert sieht man ja daran dass im SeC hinterher wieder alles korrigiert werden muss - und die Kosten sind dafür garantiert nennenswert höher als direkt bei der Fertigung.
Viele Grüße aus Heidenheim
Markus

http://www.teslawiki.de - das deutschsprachige Wiki für Tesla. Mitmachen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 453
Registriert: 23. Dez 2016, 16:15
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

Re: Fertigungsqualität und Materialqualität für 100.000€

von Markus I. » 16. Apr 2017, 09:45

Leute - frohe Ostern! Es gibt noch Anderes im Leben...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 129
Registriert: 28. Sep 2013, 10:45

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste