Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von egn » 30. Mär 2017, 10:07

Hier ging es doch gar nicht um die Nutzung als Dauerparkplatz sondern um die völlig berechtigte Nutzung des Laders während des Einkaufs. Dem gegenüber war eben der I3 Fahrer anscheinend nicht beim Einkaufen und hat deshalb dort unberechtigt geladen.

Vielleicht ist dieses mehr oder weniger stillschweigende Nachgeben die falsche Lösung. Ich habe die Befürchtung dass sich solche Verhaltensweisen verfestigen wenn nicht konsequent dagegen angegangen wird.

Mögliche Maßnahmen sind sich bei der Marktleitung darüber zu beschweren, aber auch den Ladevorgang wieder abzubrechen und für das eigene Fahrzeug zu starten. Nötigenfalls muss die Polizei kommen um den Streit zu schlichten. :roll:
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von grizzzly » 30. Mär 2017, 10:12

+1 @egn
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2140
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von Naheris » 30. Mär 2017, 10:17

eggerhd hat geschrieben:Geld kann es ja nicht ein! ;)

An meiner Crowdbox haben schon mehrere Tesla geladen - drei von denen ich weiß, einer davon fast 70 kWh. Gespendet hat noch keiner. So eine miese Statistik hat keine andere Marke bei meiner Box.

Zum Thema ist meine Meinung eigentlich schon vielfach vertreten worden. Nur, wenn das ladende Fahrzeug blockiert bzw. bereits geladen ist. Und im ersteren Fall eigentlich auch nur, wenn ein Ladeneustart nichts kosten sollte.
Zuletzt geändert von Naheris am 30. Mär 2017, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von tornado7 » 30. Mär 2017, 10:18

egn hat geschrieben:Mögliche Maßnahmen sind sich bei der Marktleitung darüber zu beschweren, aber auch den Ladevorgang wieder abzubrechen und für das eigene Fahrzeug zu starten. Nötigenfalls muss die Polizei kommen um den Streit zu schlichten. :roll:


Die Massnahme in der Mitte (Lader für sich zurück-beanspruchen) halte ich in der beschriebenen Situation für eine notwendige Selbstverständlichkeit, auch wenn es nur für 5min ist (Einladen und Einkaufswagen zurückstellen). Zum Schluss dann ein: "So, JETZT habe ich fertig geladen, jetzt sind Sie dran."

Die Beschwerung bei der Marktleitung würde ich in Fällen von rüpelhaftem Benehmen ebenfalls in Erwägung ziehen.

Wenn ein Zeitgenosse deswegen ausrastet (das kann aber auch in vielen anderen Alltagssituationen passieren) und ich mich deswegen bedroht fühle, nur dann würde ich die Polizei rufen.


Schade, dass die Gesellschaft offenbar nicht mit dem Angebot von Gratisladestationen kompatibel ist. Deshalb meine immergleiche Forderung für alle neuen Ladesäulen: Ein fairer Zeittarif abhängig von der maximal am Standort verfügbaren Ladeleistung. :!:
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3670
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von m.k » 30. Mär 2017, 10:22

Ja, es ist definitiv nicht in Ordnung wenn man andere Ausstöpselt. Aber man sollte trotzdem beim Gespräch zuerst ein wenig die Hintergründe ertasten, ich kann den Frust mancher "Abstecker" doch auch nachvollziehen. Mir ist auf meiner grob 2-3 monatig gefahrenen Strecke jetzt schon zweimal ein Leaf am kostenlosen, barrierefreien Schnelllader untergekommen, der sich a) saublöd hinparkt sodass man auf cm kreativ parken muss damit das eigene Kabel reicht und b) das Auto für Stunden dort stehen lässt. Lokales Kennzeichen.
Das erste Mal war ich auf dem Weg zum Schifahren mit dem i3. Er war bei 40% okay. Nebenbei geparkt und mal an Typ2 angesteckt und gewartet. 20min. er war auf 80% - vom Fahrer nichts zu sehen. 30min. 87%. Niemand da. 35min 91%, Ihm den Lader abgedreht und mein CCS an. In den 25min in denen ich für meine Weiterfahrt geladen habe ist der Fahrer nicht aufgetaucht. Keine Telefonnummer, keine Ladeuhr, nichts.
Das nächste mal beim Heimfahren vom Schifahren, da war er schon voll. Ich hab wieder 3min lang versuchen müssen zum Kabel zu kommen, während meinen 20min Ladezeit hat sich der Fahrer nicht blicken lassen.
Ihr könnt euch vorstellen, dass ich das nächste Mal wenn ich den Leaf am Lader treffe sofort umschalten werde, weil das ist ja wohl ein Witz. Gebt den Leuten bitte Information, Telefonnummer muss nicht sein aber ne Ladeuhr. Dann kann man planen (stell ich mich an oder such ich mir nen anderen Lader). Keiner wartet gerne 40min um dann nicht nur festzustellen dass niemand die Ladesäule frei macht sondern auch noch dass die Warterei komplett sinnlos war, weil der Typ eh erst irgentwann wieder kommt.
 
Beiträge: 143
Registriert: 17. Aug 2015, 16:19
Land: Oesterreich

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von grizzzly » 30. Mär 2017, 10:25

Das meines Erachtens größte Manko ist,
dass nicht aus allen Kabeln gleichzeitig Strom kommt/geladen werden kann.
Würden zB bei Aldi Chademo, CCS und AC gleichzeitig funktionieren (von mir aus auch gedrosselt auf eine maximale Anschlussleistung ala SuC gäbe es diese unsägliche Diskussion einfach nicht.

Und was dann noch kommt. Per Software eine Kleinigkeit. Der Ladevorgang kann an der Säule nur getrennt werden wenn der Ladevorgang des Fahrzeugs abgeschlossen ist.
Solange ein Fahrezeug Strom zieht einfach nicht abschaltbar machen von der Ladesäule aus.. und fertig.
Dann kann der i3 (hier nur als beispiel s.o.) einfach gar nicht abstöpseln und muss warten bis a) der tesla voll ist oder b) der tesla Fahrer vom Einkauf zurückkommt und am Fahrzeug das Laden beendet.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2140
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von m.k » 30. Mär 2017, 10:32

grizzzly hat geschrieben:Und was dann noch kommt. Per Software eine Kleinigkeit. Der Ladevorgang kann an der Säule nur getrennt werden wenn der Ladevorgang des Fahrzeugs abgeschlossen ist.
Solange ein Fahrezeug Strom zieht einfach nicht abschaltbar machen von der Ladesäule aus.. und fertig.
Dann kann der i3 (hier nur als beispiel s.o.) einfach gar nicht abstöpseln und muss warten bis a) der tesla voll ist oder b) der tesla Fahrer vom Einkauf zurückkommt und am Fahrzeug das Laden beendet.

Sehr toll. In meinem Beispiel im Beitrag oben hätte ich das Auto am Schuko Anschluss der Ladestation stehen lassen können, die Schi auf die Schulter und ab zum Zug. Nur weil einer Ignorant ist. Wie lange dauert das Balancing, bis ein Auto wirklich fertig ist? 2h? + 30min für die letzten 10%?
Ich mein, ich bin bei solchen einzelnen Triplechargern, die auch für die Durchreise gedacht sind für Minutentarife die mittelschwer weh tun. Dann gibt es keine Parker mehr. Aber bei Gratisinfrastruktur, die zu diesem Zeitpunkt nicht nur "Zusatzleistung" ist sondern auch wichtige Infrastruktur, um sein Ziel überhaupt zu erreichen, passt das schon gut so mit der Möglichkeit jemand anderes abzuschalten. Natürlich sollte man mit der Funktion erwachsen umgehen.
 
Beiträge: 143
Registriert: 17. Aug 2015, 16:19
Land: Oesterreich

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von grizzzly » 30. Mär 2017, 10:47

@mk:
da differenzieren sich unsere Ansichten durchaus.
Ich gehe mit Dir konform das man die öffentlichen Ladesäulen nur zum Laden und nicht zu Balancing/Parken etc verwenden darf/soll. Keine Frage!
Aber das weiß der ankommende e-Fahrer ja nicht. Und daher bin ich durchaus dafür das nur der abstecken kann der auch angesteckt hat.
Und wenn ich an ner AC11 Säule mit dem 100er Akku stehe und das Auto dort 8h braucht um wieder voll zu werden, weil ich dann die Ladung brauche um heimzukommen etc, dann brauchts eben so lang.
Das gibt niemandem das Recht das Auto auf halber Ladestufe abzustecken.
Wenn das Auto allerdings "voll" ist sollte die Säule eben die anderen Kabel freigeeben oder im Besten Fall Load Balancing anbieten um die anderen Stecker nutzbar zu machen. Dann ist jeedem geholfen!
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2140
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von egn » 30. Mär 2017, 10:55

Ich finde die elektronische Lösung mit der Verriegelung gut. Vielleicht könnte blue-electron als Betroffener dazu eine kurze E-mail mit der Schilderung der Situation und dem Lösungsvorschlag an Aldi senden. Die können ja auch kein Interesse haben dass solche Konflikte eskalieren und dann in der Presse steht dass sich Kunden um die Ladestation streiten.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Einfach abgestöpselt - Unverschämtheit !!

von m.k » 30. Mär 2017, 13:25

grizzzly hat geschrieben:@mk:
da differenzieren sich unsere Ansichten durchaus.
Ich gehe mit Dir konform das man die öffentlichen Ladesäulen nur zum Laden und nicht zu Balancing/Parken etc verwenden darf/soll. Keine Frage!
Aber das weiß der ankommende e-Fahrer ja nicht. Und daher bin ich durchaus dafür das nur der abstecken kann der auch angesteckt hat.
Und wenn ich an ner AC11 Säule mit dem 100er Akku stehe und das Auto dort 8h braucht um wieder voll zu werden, weil ich dann die Ladung brauche um heimzukommen etc, dann brauchts eben so lang.

Naja, da geht es ja um Schnellladestationen, genauso wie beim Aldi. Da soll man nicht Parken und nicht balancen dürfen. Der Ankommende e-Fahrer weiß ziemlich genau was der Lader gerade macht, weil er es anzeigt. wenn da 1h 16min und 95% draufstehen ist die Lage recht klar, abschalten/abstecken ich bin dran. An einer AC11 Säule, da kräht doch kein Hahn danach, da ist man immer für mehrere Stunden, für Durchreisende sowieso uninteressant. Ladeuhr wäre natürlich trotzdem sehr sehr nett wenn man macht, aber kritisch ist es bei der kostenlosen Schnellladeinfrastruktur. Toll wäre es ja wenn jeder hier und generell Schnellladeinfrastruktur nicht zuparkt und Ladeuhren verwendet. Dann kommt niemand auf die Idee abstecken zu wollen, und die Diskussion ob man es können dürfen soll stellt sich garnicht.
Wenn ihr schon Aldi auf Verbesserungen hinweisen wollt: ein Parkplatz mehr wäre nicht schlecht. Dann kann einer an Schuko Laden und einer am Triplecharger, das war schon so, dass wir auf unsere CHAdeMO Ladung warten mussten weil wir nicht zum Stecker gekommen sind, während jemand über Schuko geladen hat.
 
Beiträge: 143
Registriert: 17. Aug 2015, 16:19
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste