Unfall auf AB.. ACC und Notbremsassistenten bei LKWs

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Unfall auf AB..

von teslacharger » 7. Feb 2017, 03:22

Tragisch, schlimm für den Fahrer bzw. letztendlich seine Familie. :( Zur Technik: Ich vermute der aufgefahrene LKW hatte schlicht noch nicht den mittlerweile vorgeschriebenen Notbremsassistent...

Abgesehen davon: Die Fuhre war wohl ziemlich eindeutig für München (evtl. noch Ö) bestimmt, oder? Zwei bis drei von den Model S/X sind wohl ein Totalschaden. Es würde mich fast wundern, wenn niemand von den Wartenden hier im Forum bald eine unerfreuliche Meldung von Tesla bekommen dürfte.
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Registriert: 5. Mär 2016, 19:11
Land: Deutschland

Re: Unfall auf AB..

von CK_Stuggi » 7. Feb 2017, 04:11

Es gibt bei solchen "binären" Assistenzsystemen wie adaptiven Tempomaten (TACC) eben Situationen, in denen sie absehbar suboptimal reagieren. Warum man diesen als Brummifahrer dann bei einer Ausfahrt nicht zeitweise deaktiviert um unangenehme, unangemessene Bremsungen zu vermeiden verstehe ich nicht.
Wenn ich mit meinem Autopilot absehen kann, daß ich etwas näher als gewohnt auf einen Lkw auffahren¹ muss, um zum Überholen nicht abzubremsen und zugleich vorher noch einen deutlich schneller überholenden vorbei zu lassen, dann schalte ich den AP auch ab. Dafür ist das Zeug doch am Lenkrad, daß man es bequem und schnell erreichen kann.
Ist der TACC beim Actros übersteuerbar? Müsste eigentlich...?

¹(natürlich immer ausreichend Sicherheitsabstand einhaltend)
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 10.1 '2019.40.2.5'
davor: 06/15-03/17 MS 85D AP1, 33 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2137
Registriert: 6. Feb 2015, 14:05
Land: Deutschland

Re: Unfall auf AB..

von pottpat » 7. Feb 2017, 06:20

Dass das System oft abgeschaltet wird habe ich auch oft gelesen. Spricht nicht für eine ausgereifte Technik.
Wenn die Vorrichtung nur situationsbedingt ausgeschaltet wird, ist es überlegenswert ein System einzuführen, welches sich alle 10 Minuten wieder selbst einschaltet.
Wenn es planmäßig komplett ausgeschaltet wird, ist das ganze System für die Tonne.
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
25.03.17: S75 black AP2 AllGlassRoof - 150.000 km (08.09.2019)
 
Beiträge: 721
Registriert: 18. Nov 2016, 12:14
Wohnort: 80333 München
Land: Deutschland

Re: Unfall auf AB..

von m.zsoldos » 7. Feb 2017, 07:10

Cupra hat geschrieben:
Spüli hat geschrieben:Moin!
Immer wieder traurig, solche Bilder sehen zu müssen. Die Technik könnte da unter normalen Bedingungen eigentlich verhindern. Alle neu zugelassenen LKW in Deutschland seit November 2015 habe ein entsprechendes System an Bord.

Aber leider ist es bei den großen Herstellern zum Beispiel für Allrad-Fahrgestelle nicht erhältlich! Somit sind alle Baustellen-LKW mit 4x4, 6x6 oder 8x8 ohne solch ein System unterwegs.


Naja, weil die Sensoren nach der ersten Baustelle nicht mehr verfügbar wären da abgefahren.. Und solange es so Sensoren nicht für 10€ das Stück gibt wird das wohl so bleiben. Je nach Bauhöhe sitzt so ein Sensor dann schon mal 90cm über dem Boden etc.

Aber so einen Abstandsregler habe ich auch. Der funktioniert in meinem Actros auch ganz gut.. bis die PKW Fahrer kommen. Ab dem Moment nervt das System nur noch. Temp auf 85 eingestellt, Abstand 70m. Alles gut, Autole tuckert gemütlich hinterher, Abstand passt auch. Jetzt kommt eine Abfahrt, vor 1000m schon die Tafel, dann fängt der Verzögerungsstreifen in 100m an und man sieht noch ein Auto überholen und vor einem rein ziehen. Am Display erscheint jetzt eine Warnmeldung dass der Abstand zum Vordermann statt den 70m nur noch 15m beträgt. Gleichzeitig bremst der Autofahrer auch noch, er will ja die Ausfahrt noch erwischen... inzwischen haben wir mehr Tempo beim LKW bei rapide abnehmendem Abstand. Ergebnis: Vollbremsung des LKW. Jeder der weiss wie so ein Teil in die Eisen geht weiss dass wenn die hinten nicht viel Abstand haben einem dann der Hintermann im Ar.. klebt. Nach der 3. Ausfahrt schalte ich das System entweder ganz aus oder stell den Tempomat auf 75.... dann bin ich meist langsam genug um das zu verhindern... sorgt aber nicht für flüssigen Verkehr...


Aber solange mal alles innert 24h immer noch billiger geliefert haben will und nichts mehr dafür zahlen will wird das noch viel schlimmer....



+60
vorerst ein Tesla Fahrer mehr.
 
Beiträge: 325
Registriert: 15. Jul 2015, 07:02
Land: Oesterreich

Re: Unfall auf AB..

von Cupra » 7. Feb 2017, 07:11

CK_Stuggi hat geschrieben:Ist der TACC beim Actros übersteuerbar? Müsste eigentlich...?


Ist es. Fuss aufs Gas und es geht wieder vorwärts. Das Gepiepe hast du trotzdem, gleichzeitig schaltet er da auch noch das Radio aus damit du den Warnton besser hörst... das geht dir nach 2h dermassen auf den Sack...

Was aber ne Lösung wäre (gut in D wohl nicht, da besteht ja jeder darauf mit 200 fahren zu müssen) dass LKW ganz links fahren... dann würd es aufhören dass permanent Autos sich in die Sicherheitsabstände quetschen...


Was macht eigentlich ein MS wenn es mit Tempomat 120 fährt, ein anderer es überholt, 10m vorher einschert und dann schnell auf sagen wir 80 abbremst? Und wie arbeitet der AP wenn das alle 5 Minuten passiert?
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 6
Historie: 33/3/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4525
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Unfall auf AB..

von Spüli » 7. Feb 2017, 08:14

Cupra hat geschrieben:Naja, weil die Sensoren nach der ersten Baustelle nicht mehr verfügbar wären da abgefahren.. Und solange es so Sensoren nicht für 10€ das Stück gibt wird das wohl so bleiben.

Obwohl unsere LKW wirklich OffRoad unterwegs sind und auch AS-Profil haben, würden die Sensoren sicher lange halten.
Auch wenn nicht viele Autobahnkilometer zusammen kommen, würde ich sofort das Extra auswählen. Egal was es kostet, ein Unfall verursacht IMMER höhere Kosten. Bei >120t€ für ein Fahrgestell kommt es da auch nicht wirklich darauf an. Das Leben und die Gesundheit der Mitarbeiter sollte jedem Unternehmer das Geld wert sein.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1284
Registriert: 29. Sep 2014, 08:22
Land: Deutschland

Re: Unfall auf AB..

von Spidy » 7. Feb 2017, 08:29

Ralf Wagner hat geschrieben:Laut einem Post bei FB hätte der aufgefahrene MAN LKW einen Abstandsregler, oft würden sie aber ausgeschaltet. Warum? Mit Abstandsregler und Lenkassistent könnte LKW fahren fast angenehm sein.

Deswegen...
https://www.youtube.com/watch?v=r3W56O1jMdE

Übrigens ein ganz netter youtube Kanal.
 
Beiträge: 1349
Registriert: 7. Feb 2015, 12:12
Land: Deutschland

Re: Unfall auf AB..

von dow696 » 7. Feb 2017, 09:05

Na Hauptsache die Schwäbische Zeitung titelt mit: "Laster kracht in Tesla-Autos: Fahrer stirbt".
Model S 60 (75) FL mit Premium-Upgrade und Smart Air
Model 3 Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 627
Registriert: 14. Nov 2016, 14:08
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland

Re: Unfall auf AB..

von Mathie » 7. Feb 2017, 09:55

Cupra hat geschrieben:Was macht eigentlich ein MS wenn es mit Tempomat 120 fährt, ein anderer es überholt, 10m vorher einschert und dann schnell auf sagen wir 80 abbremst? Und wie arbeitet der AP wenn das alle 5 Minuten passiert?

Hoffentlich stark bremsen, denn der Abstand zwischen einem Fahrzeug mit 120km/h und 80 km/h ändert sich jede Sekunde um gut 11m! :o

Habe so ein hartes Ausbremsmanöver zum Glück noch nie erlebt, dass sich jemand direkt vor meine Auto setze und mich dann um 40 km/h runterbremsen wollte.

Werden LKW tatsächlich so häufig ausgebremst, dass sowas alle 5 Minuten passiert?

Ich kann mir vorstellen, dass sehr oft beim Überholen in den Sicherheitsabstand eingeschert wird, aber da sollte das Fahrzeug, zumindest wenn es ein PKW ist, ja deutlich schneller sein, als der LKW. Da sollte es aber möglich sein, dass der Abstandsassistent solange das einscherende Fahrzeug nicht langsamer ist oder stark verzögert keine Vollbremsung verursacht.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9161
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Unfall auf AB..

von TeeKay » 7. Feb 2017, 10:31

Problem sind wohl eher die, die von hinten mit 120 anrauschen, sich 50m vor der Ausfahrt in die 50m zwischen den LKW zwängen und dann auf LKW Tempo runterbremsen, um nicht in den Vordermann reinzufahren. Und die seh ich mit der Zoe auf meinen Autobahnfahrten im LKW Tempo schon öfter. Da musste ich selbst auch schon stark abbremsen - reiner Reflex, weil du nicht damit rechnest, dass da jemand reinzieht. Der Tesla hätte in solchen Situationen mit Sicherheit auch eine sehr starke Bremsung eingelegt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste